Zeige Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Nehme nicht ab aber der Körper ändert sich ?!

  1. #1
    Registrierungsdatum
    04.09.2001
    Ort
    Uetersen
    Alter
    44
    Beiträge
    2.985

    Standard Nehme nicht ab aber der Körper ändert sich ?!

    Moinsen miteinander,

    habe lange Zeit meinen Körper nicht so nett behandelt und bei viel Kohlenhydrat zufuhr nur unregelmäßig bis fast gar keinen Sport betrieben.

    Jetzt schreibe ich seit Januar ein Ernährungstagebuch und mache 4-5x Sport (1-2xKungFu ca 1 1/2h und 3er Split mit jeweils ca 40 Minuten auf Kraft/Muskel Aufbau + kurzem Kardio Anteil ca 15Minuten Rad)

    Das Gewicht Reduziert sich komischer Weise nicht (112KG bei 1,84m) aber mein Bauchumfang ist um ca 5 cm geschrumpft, Taile ist nahezu gleich geblieben (1.2cm weniger), Schultern,Arme und Brust haben Zuwachs von 2-4 cm.

    Kann das wirklich so "extrem" sein, das bei Muskelzuwachs und Fett abnahme das Gewicht gleich bleibt?

    Meine Ernährung habe ich "nur" auf Eiweiss optimiert, so das ich mehr Eiweiss Esse (min. 1g pro Kilo Körpergewicht) und weniger Kohlenhydrate und Fastfood esse

    Wie sind Eure Erfahrungen und hat jemand Tips?

    p.s.: Ach ja, mein Ziel ist eigentlich 90KG mit ~20% oder weniger Fettanteil
    Luther Bibel :Gelobet sei der HERR, mein Hort, der meine Hände lehrt streiten und meine Fäuste kriegen

  2. #2
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.011

    Standard

    https://www.amazon.de/gp/aw/d/344216...oiL****=plSrch

    Zusammenfassung des m.e. wesentlichen inhalts:

    1)
    Nur essen, wenn man wirklich hunger hat.

    2)
    Wenn man dann isst, nur so lange, bis man satt ist.


    Grüsse

  3. #3
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.167

    Standard

    Kann ein Mischphänomen sein, von Muskulatur- und Bindegewebszuwachs bei moderatem Fettverlust und gleichzeitiger Wassereinlagerung. Deutlich Gewicht verlieren wird man eher nur wenn man in ein kontrolliertes Kaloriendefizit kommt, über längere Zeit. Durch Sport alleine nimmt man nicht ab, wenn immer noch mehr Energie reinkommt als man braucht.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  4. #4
    Registrierungsdatum
    20.06.2002
    Ort
    Osterholz-Scharmbeck
    Alter
    52
    Beiträge
    11.961
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Klaus hat es schon angesprochen. Durch das "neue" Krafttraining und KungFu bei 4-5 Mal die Woche, bekommt dein Körper erst mal einen Schreck und sagt "WTF. Was will der den jetzt?" . Durch die neuen Reize wird erst mal Wasser zu Regeneration und zur Versorgung mit Nährstoffen, in die Muskeln "gespült". Das gibt sich aber nach einer Zeit.

    Der Muskelzuwachs ist zwar höher, je untrainierter du bist, aber meist nicht in dem Maße, das es eine Abnahme ausgleichen würde.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    13.08.2015
    Beiträge
    106

    Standard

    Zitat Zitat von DerGroßer Beitrag anzeigen
    [...]
    Kann das wirklich so "extrem" sein, das bei Muskelzuwachs und Fett abnahme das Gewicht gleich bleibt?
    [...]
    ja, das ist möglich. 1Kg Körperfett hat mehr Kalorien als ein Kg Muskeln, wenn du gleichzeitig Muskeln auf - und Fett abbaust ( was gerade am Anfang mit wenig Muskeln und viel Fett sehr leicht zu erreichen ist) kann dein Gewicht auch bei leichtem Kaloriendefizit gleich bleiben.
    Wenn du genauer wissen wilst wie das passiert oder wie du diesen Zustand erhalten kannst guck mal hier rein:
    Video1
    Video2

    Wenn du auf traditionelle weise Definieren/Aufbauen möchtest guck mal hier rein:
    Video3

  6. #6
    Registrierungsdatum
    20.06.2002
    Ort
    Osterholz-Scharmbeck
    Alter
    52
    Beiträge
    11.961
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von L0KI Beitrag anzeigen
    ja, das ist möglich. 1Kg Körperfett hat mehr Kalorien als ein Kg Muskeln, wenn du gleichzeitig Muskeln auf - und Fett abbaust ( was gerade am Anfang mit wenig Muskeln und viel Fett sehr leicht zu erreichen ist) kann dein Gewicht auch bei leichtem Kaloriendefizit gleich bleiben.
    Wenn du genauer wissen wilst wie das passiert oder wie du diesen Zustand erhalten kannst guck mal hier rein:
    Video1
    Video2

    Wenn du auf traditionelle weise Definieren/Aufbauen möchtest guck mal hier rein:
    Video3
    "möglich" ist vieles. Nur leider nicht immer realistisch.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    16.05.2017
    Ort
    Irgendwo im Rheinland.
    Beiträge
    808

    Standard

    Die Zahl auf der Waage würde ich grundsätzlich ignorieren.
    Orientiere dich an den Umfängen und am Erscheinungsbild im Spiegel, wenn die beiden Sachen deiner Meinung nach in die richtige Richtung gehen machst du alles richtig.
    "Ruhig bleiben und dann, wenn der Typ nochmal aufsteht, dann trittst Du ihn voll ausm Bild!" - Bruce Lee

  8. #8
    Registrierungsdatum
    05.10.2017
    Alter
    26
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich bin kein Experte, aber vielleicht liegt es einfach daran, dass du Muskeln aufgebaut hast und deswegen nicht mehr abnimmst, aber dein Körper verändert sich dabei.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    18.01.2018
    Alter
    37
    Beiträge
    49

    Standard

    Also ich habe mal sehr schnell abgenommen.
    Hab dafür 5 Liter Kaltes Wasser getrunken( Dadurch das der Körper das Kalte
    Wasser erwärmen muss verbrauchst du dann zusätzlich Kalorien )

    Morgen viel Kolenhydrate.
    Mittags Fisch oder Steak. Hin und wieder Reiss mit Hähnchen.
    Abend Magerquark / Fisch oder Steak ( null Kolenhydrate )


    Hab da innerhalb von 3 Monaten 10 Kilo verloren... tja dann 1 Monat Morgen Pizza
    , Mittags alles was rein ging und abends Mac Donald einmal rauf und runter ...
    Also die 10 Kilo hatte ich scheller wieder drauf wie es vorher gedauert hat die los zu
    werden.

    Mit freundlichen Grüßen

  10. #10
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.167

    Standard

    Da braucht man sich auch nicht zu wundern. Zunehmen geht auch mit weniger Exzess besser als man will, mit täglich Erdnüssen oder Chips und Schokolade. Wieso nimmt man erst mühevoll 10kg ab, und macht dann ne Pizza-Burger-Cola-"Diät" ?
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    18.01.2018
    Alter
    37
    Beiträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Da braucht man sich auch nicht zu wundern. Zunehmen geht auch mit weniger Exzess besser als man will, mit täglich Erdnüssen oder Chips und Schokolade. Wieso nimmt man erst mühevoll 10kg ab, und macht dann ne Pizza-Burger-Cola-"Diät" ?

    Tja ich sag mal so ... ich hatte einfach Hunger.
    Arbeitskollege von mir hat mit Ärtlicher Betreuung
    Mal 30 Kilo abgenommen. 5 Jahre später hat der 50 mehr drauf.
    Wiegt nun bei 1.83 m 160 Kilo ... Das Abnehmen ist eine Sache
    das hallten ist ne Lebens Aufgabe.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    1.743

    Standard

    Zitat Zitat von Kohleklopfer Beitrag anzeigen
    Die Zahl auf der Waage würde ich grundsätzlich ignorieren.
    Orientiere dich an den Umfängen und am Erscheinungsbild im Spiegel, wenn die beiden Sachen deiner Meinung nach in die richtige Richtung gehen machst du alles richtig.
    in den letzten zwei Jahren habe ich einiges an Gewicht verloren, und dabei festgestellt, dass die Zahl auf der Waage und die Umfänge/Erscheinungsbild im Spiegel nicht wirklich parallel miteinander laufen.

    Erst mal zehn Kilo weniger auf der Waage aber sieht alles noch aus wie immer, dann später nochmal zwei Kilo runter und auf einmal kommen alle mit "oh du hast abgeommen" und die Hosen fangen an immer mehr zu schlottern. sehr kurios das Ganze.

    DerGrosse:
    Jetzt schreibe ich seit Januar ein Ernährungstagebuch und mache 4-5x Sport (
    nach etwa zwei Monaten Training würde ich noch nicht allzu viel Muskelzuwachs annehmen. Das braucht doch länger.

    Beklagen würde ich mich allerdings nicht über eine straffere Figur und besseres Aussehen, sondern mich einfach darüber freuen :-)

  13. #13
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    2.687

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    nach etwa zwei Monaten Training würde ich noch nicht allzu viel Muskelzuwachs annehmen. Das braucht doch länger.
    Hast du das durch dein Kieser Training gelernt, oder durch deinen einen Liegestütz den du schaffst?
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe ich nehme nicht zu!
    Von Basti_IV im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 12-05-2013, 18:04
  2. ONE FC ändert Regelwerk (SOCCERKICKS)
    Von Thomas2k3 im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 11-09-2012, 22:11
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14-07-2010, 15:55
  4. Wie nehme ich zu?
    Von <BruceLee> im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26-06-2004, 21:17
  5. Was ändert sich?
    Von Michael Kann im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16-12-2003, 16:54

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •