Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 125

Thema: Krav Maga Trainerausbildung, Kontakttraining

  1. #1
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.056

    Standard Krav Maga Trainerausbildung, Kontakttraining

    Hallo,

    ich interessiere mich fuer Krav Maga Trainerausbildung.
    Welche groesseren Verbaende bieten dies in einer akzeptablen, konzentrierten Zeitdauer hinweg. Vielleicht ca. 3 Monate taeglich Training. Aber kontrolliert, und sporttechnisch sinnvoll, nicht im vollen Uebertraining- und K.o.-Bereich. Gerne in Israel, oder sonstwo im Ausland.

    Was sind ueberhaupt die internationalen Verbaende, die allgemein recht guten Ruf haben?
    Ich komme bei der Menge nicht mit.

    Ich habe einige Kurseinheiten besucht. Ich fande das Unterrichtkonzept in der dortigen Schule gut. Allerdings war ich von einigen Vorgehensweisen nicht ueberzeugt (da zu viele Schritte), und mir kam es so vor, dass der Kursleiter ein wenig zu strikt die internationale Verbandsvorgabe durchziehen wollte/musste... Ist dieses Durchziehen des Programms so ueblich im Krav Maga Training, oder war das eher Kursleiter abhaengig?

    Ein Trainerschein wurde mir empfohlen, allerdings wurde mir davon so berichtet, dass es die ersten Tage nur Vollkontakt ueber viel Stunden gibt und jeder Teilnehmer sich ordentlich verletzt und das als Willenspruefung angesehen wird, bevor man sich dann nur noch auf die Techniken konzentriert. Dafuer bin ich zu alt und zu verletzungsanfaellig.

    Ich habe im Szenariotraining mit mehreren Gegnern gemerkt wie schnell man da jemand verletzt, wenn man intensiv reingeht und das ist nicht meine Zielsetzung. Teilweise treffen da zu viele Stile aufeinander und zu unterschiedliche Niveaus, das ist riskant.
    Was habt ihr bei Szenario-/Kontaktkampf für Erfahrungen im Krav Maga Training gemacht?
    Bzw. welche Regelungen bestehen in eurer Schule, damit das Verletzungsrisiko nicht zu hoch wird?

    Gruss
    Christoph
    Geändert von Christoph Delp (07-03-2018 um 06:40 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    25.11.2003
    Ort
    Lübeck
    Alter
    37
    Beiträge
    3.363

    Standard

    Hallo Christoph,

    ich glaube, es dürfte schwer zu finden sein, in Israel täglich über 3 Monate ausgebildet zu werden; wenn doch, bin ich gespannt auf die Antworten im Thread.

    Im KM ist die Bandbreite sehr groß; und solide, sporttechnisch sinnvolle und kontrollierte Ausbildung wird meinem Eindruck nach in der Tat (leider) nicht oft in den Vorsdergrund gestellt.

    Wenn bei Instructor Ausbildungen die Leute joggen gehen oder Liegestütz/Klimmzugsessions machen, dann habe ich dazu eine sehr ablehnende Meinung; aber letzlich muss man wohl selber nach seinen eigenen Wünschen und Vorlieben gehen.

    Beim Ruf der international großen Verbände kommt es auch sehr darauf an, wen Du fragst; es gibt da durchaus auch intensive Kritik gerade an den großen, etablierten; technischer Natur. Ist aber ein weites Feld und führt natürlich zu Streitereien.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    35
    Beiträge
    3.995

    Standard

    Ich denke bei der Krav Maga Union könntest du gut beraten sein. Ist zwar "nur" ein deutscher Verband, aber absolut legit. Unter anderem kooperieren die mit Amnon Maor und haben dort auch ihre Wurzeln. Alles in allem machen die einen vernünftigen und überlegten Eindruck auf mich. Ich kenne selbst nur zwei ihrer Instruktoren, finde beide aber absolut solide.

    In Israel wird es schwer werden über 3 Monate täglich ausgebildet zu werden und sportwissenschaftliche Klugheit darfst du da in der Breite auch nicht erwarten. Zum reinschnuppern könnte das Summercamp der IKMA von Haim Gidon vielleicht etwas für dich sein.

    Derzeit kann ich nur mit dem Facebooklink dienen. Keine Ahnung was mit deren Website los ist. Bisher gab es immer ein Summercamp das auch zru Vorbereitung auf den Instructorkurs gedacht war. https://www.facebook.com/gidonsystemkravmaga/

  4. #4
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    verständnisfrage an te:

    wenn du was sv-/sicherheitsmässig zum mt dazu machen willst, wieso dann nicht eher so was boran-artiges?


    grüsse

  5. #5
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Zitat Zitat von Pyriander Beitrag anzeigen
    Hallo Christoph,

    ich glaube, es dürfte schwer zu finden sein, in Israel täglich über 3 Monate ausgebildet zu werden; wenn doch, bin ich gespannt auf die Antworten im Thread.

    Im KM ist die Bandbreite sehr groß; und solide, sporttechnisch sinnvolle und kontrollierte Ausbildung wird meinem Eindruck nach in der Tat (leider) nicht oft in den Vorsdergrund gestellt.

    Wenn bei Instructor Ausbildungen die Leute joggen gehen oder Liegestütz/Klimmzugsessions machen, dann habe ich dazu eine sehr ablehnende Meinung; aber letzlich muss man wohl selber nach seinen eigenen Wünschen und Vorlieben gehen.

    Beim Ruf der international großen Verbände kommt es auch sehr darauf an, wen Du fragst; es gibt da durchaus auch intensive Kritik gerade an den großen, etablierten; technischer Natur. Ist aber ein weites Feld und führt natürlich zu Streitereien.
    Danke fuer die Infos.

    Was sind denn so die größten/bekanntesten Verbände international?

    Gruß

  6. #6
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Zitat Zitat von StaySafe Beitrag anzeigen
    Ich denke bei der Krav Maga Union könntest du gut beraten sein. Ist zwar "nur" ein deutscher Verband, aber absolut legit. Unter anderem kooperieren die mit Amnon Maor und haben dort auch ihre Wurzeln. Alles in allem machen die einen vernünftigen und überlegten Eindruck auf mich. Ich kenne selbst nur zwei ihrer Instruktoren, finde beide aber absolut solide.

    In Israel wird es schwer werden über 3 Monate täglich ausgebildet zu werden und sportwissenschaftliche Klugheit darfst du da in der Breite auch nicht erwarten. Zum reinschnuppern könnte das Summercamp der IKMA von Haim Gidon vielleicht etwas für dich sein.

    Derzeit kann ich nur mit dem Facebooklink dienen. Keine Ahnung was mit deren Website los ist. Bisher gab es immer ein Summercamp das auch zru Vorbereitung auf den Instructorkurs gedacht war. https://www.facebook.com/gidonsystemkravmaga/
    Danke dir, werde hierzu weiter nachlesen. Gruß

  7. #7
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Zitat Zitat von zocker Beitrag anzeigen
    verständnisfrage an te:

    wenn du was sv-/sicherheitsmässig zum mt dazu machen willst, wieso dann nicht eher so was boran-artiges?


    grüsse
    Wollte ich eigentlich und war schon vor Ort. Habe es dann aber aus verschiedenen Gründen mit dem Boran gelassen.
    Es gibt nicht viele Boran Lehrer, und da muss man einen finden der finanziell bezahlbar ist und Techniken unterrichtet, die glaubwürdig sind.

    Davon unabhängig interessiert mich Krav Maga. So wie es kennen gelernt habe, erscheint es mir auch gut unterrichtbar und ist in vielen Abläufen nicht fremd.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Wer trainiert bei IKMF?
    Unterrichtet dort jeder Lehrer nahezu gleich oder hat er Freiraum wie z. B. bei Stockabwehr?


    Wer hat schon Trainerintensivkurs - gleich in welchem Verband - gemacht und kann diesen empfehlen?

  9. #9
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    35
    Beiträge
    3.995

    Standard

    Du hattest nach den größten / bekanntesten Verbänden gefragt:

    IKMF - International Krav Maga Federation
    KMG - Krav Maga Global (die um 2011 aus der IKMF hervorgegangen und das Kind des früheren IKMF Chefs Eyal Yanilov ist)

    Beide Verbände sind in Deutschland stark vertreten und machen nahezu das Gleiche. Spielraum im Technikbereich eigentlich nicht vorhanden.

    Ebenfalls groß, aber in Europa nur vereinzelt vertreten:

    Krav Maga Worldwide
    Krav Maga Alliance

    Nicht so groß, aber international aufstrebend:

    Combat Krav Maga International
    Crosstraining in anderen Kampfsportarten und Entwicklung "vor Ort" wird hier recht groß geschrieben.

    Nicht groß und ohne größeren Drang das zu ändern:

    IKMA - Israeli Krav Maga Association (die ursprüngliche Krav Maga Organisation die Lichtenfeld gegründet hat)
    Krav Maga International - Haim Zut (sehr traditionell)

  10. #10
    Registrierungsdatum
    25.11.2003
    Ort
    Lübeck
    Alter
    37
    Beiträge
    3.363

    Standard

    Für Deutschland gab es noch die Auflistung: https://www.kampfkunst-board.info/fo...eutschland-2-0

    Du hattest auch noch mal das Thema Sparring/Szenario aufgeworfen; mich würde natürlich sehen, wo Du da die Hauptunterschiede für Dich zum Muay Thai siehst, um das zu beantworten.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Zitat Zitat von StaySafe Beitrag anzeigen
    Du hattest nach den größten / bekanntesten Verbänden gefragt:

    IKMF - International Krav Maga Federation
    KMG - Krav Maga Global (die um 2011 aus der IKMF hervorgegangen und das Kind des früheren IKMF Chefs Eyal Yanilov ist)

    Beide Verbände sind in Deutschland stark vertreten und machen nahezu das Gleiche. Spielraum im Technikbereich eigentlich nicht vorhanden.

    Ebenfalls groß, aber in Europa nur vereinzelt vertreten:

    Krav Maga Worldwide
    Krav Maga Alliance

    Nicht so groß, aber international aufstrebend:

    Combat Krav Maga International
    Crosstraining in anderen Kampfsportarten und Entwicklung "vor Ort" wird hier recht groß geschrieben.

    Nicht groß und ohne größeren Drang das zu ändern:

    IKMA - Israeli Krav Maga Association (die ursprüngliche Krav Maga Organisation die Lichtenfeld gegründet hat)
    Krav Maga International - Haim Zut (sehr traditionell)
    Vielen Dank für die ganzen Infos!

  12. #12
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Zitat Zitat von Pyriander Beitrag anzeigen
    Für Deutschland gab es noch die Auflistung: https://www.kampfkunst-board.info/fo...eutschland-2-0

    Du hattest auch noch mal das Thema Sparring/Szenario aufgeworfen; mich würde natürlich sehen, wo Du da die Hauptunterschiede für Dich zum Muay Thai siehst, um das zu beantworten.
    Ich habe einige Gyms besucht, und die unterschiedlichsten Formen Sparring im Muay Thai/Kickboxen/Boxen gesehen/erlebt.
    Im Idealfall bei einer intensiven Einheit agieren zwei ähnliche gute Kämpfer. Mit möglichst guter Schutzausrüstung, die abhängig von der Trainingshärte ist.

    Das ist allerdings der Idealfall. Habe da auch viel Mist gesehen und erlebt; auch in Thailand.


    Was ich bisher bei Krav Maga beim Kontakttraining gesehen habe, war recht durcheinander. Unterschiedliche Trainingsniveaus, hohe Verletzungsgefahr, wenn man intensiv drauf geht. Intensität sollte erzeugt werden sollte, durch vorheriges Einleben in die Stresssituation. Ich meine damit z. B. Gruppe mehrere Gegner: Stresserzeugen, dann Gegner 1 kann was, agiert hart. Dann gehst du danach Gegner 2 entsprechend an, wenn der aber damit nicht umgehen kann...

    Aber da wird jede Schule/Trainingsgruppe anders sein und deshalb interessiert mich Vorgehen.
    Was habt ihr bei Szenario-/Kontaktkampf für Erfahrungen im Krav Maga Training gemacht?
    Bzw. welche Regelungen bestehen in eurer Schule, damit das Verletzungsrisiko nicht zu hoch wird?
    Geändert von Christoph Delp (09-03-2018 um 02:52 Uhr)

  13. #13
    Registrierungsdatum
    22.12.2011
    Ort
    Bremen
    Alter
    29
    Beiträge
    61

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Wer trainiert bei IKMF?
    Unterrichtet dort jeder Lehrer nahezu gleich oder hat er Freiraum wie z. B. bei Stockabwehr?
    Gegenfrage: Wieso sollten die Trainer, die dem selben Verband angehören, denn unterschiedliche Techniken lehren? Jeder Instructor mag seine eigene Sicht- und Lehrweise haben, die Techniken werden aber gleich unterrichtet und fußen auf den selben Prinzipien - zumindest in der IKMF.
    Genau das (unterschiedliche Techniken von Trainer zu Trainer) führt ja auch dazu, dass Krav Maga technisch immer weiter auseinanderdriftet.

    Wie viele Erfahrungen konntest du im KM Bereich denn schon sammeln?

  14. #14
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Zitat Zitat von Snaxl Beitrag anzeigen
    Gegenfrage: Wieso sollten die Trainer, die dem selben Verband angehören, denn unterschiedliche Techniken lehren? Jeder Instructor mag seine eigene Sicht- und Lehrweise haben, die Techniken werden aber gleich unterrichtet und fußen auf den selben Prinzipien - zumindest in der IKMF.
    Genau das (unterschiedliche Techniken von Trainer zu Trainer) führt ja auch dazu, dass Krav Maga technisch immer weiter auseinanderdriftet.

    Wie viele Erfahrungen konntest du im KM Bereich denn schon sammeln?


    Ich meine nicht vollkommen unterschiedliche Techniken. Wie schon geschrieben, finde ich Prinzip gut. Diese Uebersichtlichkeit gefaellt mir.

    Du deutest gerade ja gerade an, nach was ich versuche zu fragen.

    Beispielsweise Stockabwehr gegen Angriff von oben/außen oben. Das Reingehen wird dann wohl gleich sein. Sind aber die naechsten Schritte beim unschaedlich machen bei IKMF strikt vorgegeben oder darf/macht das jeder Trainer individuell?

    Wenn also fuer jemanden die Folgeschritte nicht passen, muss er diese dann genauso trainieren oder kann er entsprechend seinen individuellen Instinken agieren?

    Im Muay Thai arbeiten wir viel mit individuellen Instinkten, seine werden vom Trainer unterrichtet und darauf basiert meine Frage. Und auch bei Selbstverteidigungstraining frei mit unterschiedlichen Kampfsportlern sind indiv. Instinkte ganz entscheidend.

    Reines KM wenig Erfahrung und ich habe auch nicht die Moeglichkeit viele Schulen zu testen, wuerde gerne ein fuer mich passende Variante "kurzzeitig" intensiv machen.
    Meine Person ist fuer den Thread nicht wichtig, sondern das interessante Krav Maga.
    Geändert von Christoph Delp (09-03-2018 um 02:54 Uhr)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    22.12.2011
    Ort
    Bremen
    Alter
    29
    Beiträge
    61

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Du deutest gerade ja gerade an, nach was ich versuche zu fragen.

    Beispielsweise Stockabwehr gegen Angriff von oben/außen oben. Das Reingehen wird dann wohl gleich sein. Sind aber die naechsten Schritte beim unschaedlich machen bei IKMF strikt vorgegeben oder darf/macht das jeder Trainer individuell?

    Wenn also fuer jemanden die Folgeschritte nicht passen, muss er diese dann genauso trainieren oder kann er entsprechend seinen individuellen Instinken agieren?
    Ich versuche das mal möglichst allgemein zu beantworten:

    Für die meisten Attacken gibt es optimale Lösungen, die wir natürlich auch innerhalb unseres Verbandes gleich unterrichten. Einen gewissen Spielraum gibt es dabei, beispielsweise was Konterattacken bei körperlichen Einschränkungen oder starken Größenunterschieden betrifft. Die grundlegende Verteidigungsstrategie (bzw. die Prinzipien) bleibt dabei aber meist die gleiche.
    Diese Lösungen sind aber natürlich immer an die äußeren Umstände angepasst - z.B. Distanz, Angriffswinkel, Fluchtmöglichkeiten, weitere Angreifer etc.

    Normalerweise sind die Techniken für jeden gut umsetzbar, falls nicht, muss für alle die beste Alternative gefunden werden

    Ich hoffe, das beantwortet deine Frage

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17-01-2017, 14:17
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04-07-2015, 15:14
  3. Krav Maga Academy - Trainerausbildung
    Von Elmeto im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05-01-2015, 16:03
  4. Trainerausbildung Military Krav Maga
    Von Pandora im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 07-10-2008, 15:39
  5. Trainerausbildung Krav Maga
    Von esdoffm im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24-09-2008, 08:55

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •