Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Mind on Track

  1. #1
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    53
    Beiträge
    40.889
    Blog-Einträge
    12

    Standard Mind on Track

    Bei dem letzten Wettkampf, an dem ich teilnahm, lag zwischen meiner Gewichtsklasse und der Open Class zum ersten Mal 7 Stunden. Ich habe es nicht geschafft, mich nach 7 Stunden Wartezeit nochmal richtig wach und motiviert zu bekommen und bin halb verschlafen (ich bin tatsächlich in der Wartezone auf einem Kasten eingeschlafen) in den ersten Kampf gegangen, den ich dann auch nach Punbkten verloren habe. Kein Saft mehr.
    Wie schafft ihr es, euch während einer Competition mit Wartezeiten motiviert zu halten und dann wieder richtig in die Gänge zu kommen?

  2. #2
    Registrierungsdatum
    26.08.2010
    Alter
    29
    Beiträge
    1.398

    Standard

    Kommt ganz drauf an. Wenn ich weiss, ich muss erst in X-Stunden kämpfen, finde ich Schlafen und Ausruhen zwischendurch gar nicht mal verkehrt. Wenns immer wieder um "ein wenig Zeit noch" nach hinten verschoben wird, habe ich meist die ganze Zeit über so viel Stress-Hormone ausgeschüttet und mich so häufig aufgewärmt, dass ich beim Kampf deutlich erschöpft und lustlos bin.

    Ansonsten 15 Min vorher warm machen mit In-Ears und aufputschender Musik und dabei geistig schon mal den Gameplan durchgehen

    Mich selber zu Ohrfeigen, scheint zwar von außen sicherlich verdammt doof auszusehen aber hilft mir auch immer ein wenig

  3. #3
    Registrierungsdatum
    05.11.2007
    Ort
    Hier
    Alter
    46
    Beiträge
    4.628

    Standard

    Ich kann einfach so gut wie nirgends schlafen wenn hell und laut, das Problem habe ich nicht.
    Aber 2 Minuten vor dem Kampf erfahren, dass man dran ist - ätzend, noch mehr, wenn man den ganzen Tag gewartet hat.
    Schnell ein paar Hampelmänner und Burpees um den Kreislauf wieder anzuschmeißen.
    Wenn man ein bisschen früher bescheid weiß: 3-fachen Espresso!
    "Eternity my friend is a long f'ing time!"

  4. #4
    Registrierungsdatum
    26.08.2010
    Alter
    29
    Beiträge
    1.398

    Standard

    Zitat Zitat von SKA-Student Beitrag anzeigen
    Ich kann einfach so gut wie nirgends schlafen wenn hell und laut, das Problem habe ich nicht.
    Aber 2 Minuten vor dem Kampf erfahren, dass man dran ist - ätzend, noch mehr, wenn man den ganzen Tag gewartet hat.
    Kopfhörer rein und Schlafmaske auf
    Dieses 2 Minuten Ding ist halt der Klassiker
    Bin froh, dass mittlerweile einige Smoothcomp als Software nutzen. So weiss man wenigstens wann und wo man ungefähr dran ist

  5. #5
    Registrierungsdatum
    05.01.2013
    Beiträge
    1.555

    Standard

    Ich kann auch tagsüber nicht schlafen,erst Recht nicht in Gegenwart von Leuten.
    Zudem 7 Std Wartezeit,puhhh...ich glaube ich wäre abgehauen

  6. #6
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    53
    Beiträge
    40.889
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    so müde wie ich war ging das ganz leicht, wir mussten am Vorabend auf das Gepäck eines Teamkollegen warten, da waren wir erst um 1:00 Uhr im Hotel...
    Abhauen? Nope.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    05.01.2013
    Beiträge
    1.555

    Standard

    Nicht jeder kann überall entspannen,ich schlafe mein Leben lang nicht einfach so in der Öffentlichkeit.
    Und mit dem abhauen, kommt halt drauf an was einem das bedeutet.Es gibt glaube ich kein Grappling Event der Welt, für den ich 7 Std auf den Kampfantritt warten würde,sry
    Mag generell diese ganzen Turnier Formate usw nicht, wo man mehrmals hintereinander antritt,dafür kickt mich das zu wenig.
    War ja auch neulich hier ein Thread im Bezug auf K1 und Turnierformate.Finde ich persönlich total lame,ebenso im MMA.
    Mein Motto,ein Tag / ein Kampf,oder direkt alles relativ bündig hintereinander.
    Dann bleiben die Kämpfe spannend,und die Leute motiviert

  8. #8
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    53
    Beiträge
    40.889
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Das eine war Gewichtsklasse, das andere Open Class. Etwas Wartezeit dazwischen finde ich ganz gut, 7 Stunden waren definitiv zu viel (für mich).

  9. #9
    Registrierungsdatum
    05.01.2013
    Beiträge
    1.555

    Standard

    Obviously is ja grappling voll Dein Ding,von daher kann ich das auch bedingt nachvollziehen.Ich würds halt niemals machen,aber bin jetzt auch gerade was Grappling events angeht kein Fan.Liebe den Sport schon auch,aber anderen dabei zuzugucken hat mir persönlich sehr sehr selten Fun bereitet.Da macht find ich das Ausüben selber nur Fun.Und dann so viele Stunden warten,das wäre ne Qual für mich.Glaube das würde meine Motivation mies in den Keller sinken lassen und ich wäre u.U. echt gegangen...Aber Respekt dass Du es trotzdem hingenommen hast
    Geändert von HAZ3 (17-05-2018 um 17:00 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. One-track minded
    Von jkdberlin im Forum Grappling
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16-02-2015, 12:24
  2. Mind Control
    Von Incognibro im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19-09-2013, 18:48
  3. Gut gesponsorter Verein sucht Tricker, Tuner, Freerunner usw usw... bieten Plyo Track
    Von X-Eagle im Forum Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10-09-2010, 19:25
  4. Lesnar Back On Track And Ready To Go
    Von Teashi im Forum Video-Clip Diskussionen zu MMA
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27-03-2010, 15:11
  5. Welcher Track ist das????
    Von jonnyflash im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27-03-2007, 14:25

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •