Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Franchising?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.695

    Standard Franchising?

    Hallo,
    ist es im KM auch üblich mit diesem Konzept zu arbeiten?


    Gruß
    Alfons.
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  2. #2
    Registrierungsdatum
    27.07.2004
    Ort
    Dortmund
    Alter
    44
    Beiträge
    5.991

    Standard

    Zitat Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ist es im KM auch üblich mit diesem Konzept zu arbeiten?


    Gruß
    Alfons.
    Sobald man in irgenein Verband ist, unterliegst man doch schon dem Franchise.

    Man bekomt deren Verbandspass, darf deren Logo tragen und wird nach deren Programmen ausgebildet und geprüft.

    Im Krav Maga unter Maor (bis 2004) musste man 80€ "Gebietsschutz" im Monat zahlen und ebenso ist es doch heute auch noch in vielen Verbänden Usus, dass man die Verbandsshirt nur an der Quelle kaufen darf.

    Gruß Markus

  3. #3
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.695

    Standard

    Hallo Markus,
    ich denke da mehr an richtige Geschäftdmodelle (wie zB die Bulettenketten es seit Jahrzehnten machen)
    wo dann ein "Rundumsorglospaket" enthalten ist.


    Gruß
    Alfons.
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  4. #4
    gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
    Hallo Markus,
    ich denke da mehr an richtige Geschäftdmodelle (wie zB die Bulettenketten es seit Jahrzehnten machen)
    wo dann ein "Rundumsorglospaket" enthalten ist.


    Gruß
    Alfons.
    So wie ich das sehe hat es noch keiner geschafft eine entsprechende Markenmacht aufzubauen dass jemand wirklich bereit wäre ordentlich Geld für den Namen abzudrücken.

    Anders gesagt: Viele Leute gehen zum Franchise McD weil es ein McD ist - würden sie aber zu Mc Krav Maga statt zu Krav Maga King gehen... Ich glaube es kommt da mehr auf den individuellen Trainer an...

  5. #5
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.695

    Standard

    Zitat Zitat von chris1982
    So wie ich das sehe hat es noch keiner geschafft eine entsprechende Markenmacht aufzubauen dass jemand wirklich bereit wäre ordentlich Geld für den Namen abzudrücken...
    ...also ich bekam in diesem Sinne eine email. Und wenn ich sie richtig interpretiert habe wurde sie an recht viele versendet.


    Gruß
    Alfons.
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  6. #6
    Registrierungsdatum
    01.08.2014
    Beiträge
    1.206

    Standard

    Guten Morgen

    es gibt einige Verbände wo die Trainer mehrere Hundert oder sogar über Tausend Euro pro Jahr für Franchising zahlen.

    Teils feste Beträge - teils % vom Umsatz - teils über Mitgliedschaften der Teilnehmer - teils über Kleidung / Ausrüstung und auch Kombinationen von allem.

    Je nach Anbieter bekommen sie dafür auch mehr oder weniger viel Leistung.

    Auch wenn wir uns als Verband (also der DKMV) gegründet haben - eben um Franchising nicht unterworfen zu sein - bieten doch auch einige für das Geld entsprechend gute Leistungen - andere bieten natürlich auch wieder weniger Leistung dafür...
    Wie immer und bei allem - wenn man sich so einem System anschließt - sollte man einfach genau prüfen was man bekommt und ob es das wert ist. Das ist ja ne ganz persönliche Entscheidung - wem was wie viel wert ist.

    Meiner persönlichen Meinung nach - um so mehr Franchising - um so mehr werden Sportler/Teilnehmer zu reinen Kunden...
    Ist ja auch irgendwie klar - wenn man z.B. über 1 000 Euro pro Jahr zahlt - soll sich das ja meist lohnen und dem entsprechen holt man es sich eben von den Kunden.

    Wie immer - alles hat seine Vor- und Nachteile.

    Viele Grüße


    Heiko

    Zitat Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
    ist es im KM auch üblich mit diesem Konzept zu arbeiten?
    Ja - viele arbeiten danach - mehr oder weniger stark.
    Geändert von Ununoctium (01-06-2018 um 02:40 Uhr)

  7. #7
    Registrierungsdatum
    31.05.2009
    Alter
    54
    Beiträge
    29

    Standard

    Zitat Zitat von Ununoctium Beitrag anzeigen
    Guten Morgen



    Meiner persönlichen Meinung nach - um so mehr Franchising - um so mehr werden Sportler/Teilnehmer zu reinen Kunden...
    Ist ja auch irgendwie klar - wenn man z.B. über 1 000 Euro pro Jahr zahlt - soll sich das ja meist lohnen und dem entsprechen holt man es sich eben von den Kunden.

    Wie immer - alles hat seine Vor- und Nachteile.

    Viele Grüße


    Heiko


    Ja - viele arbeiten danach - mehr oder weniger stark.
    Unabhängig von einem Verband scheint Krav Maga um die 40 EUR pro Monat zu kosten, +- 5 Euro. Große Preisdifferenzen für die Kunden kann ich da nicht erkennen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •