Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 53

Thema: JuJutsu lernen um gut Boxen/Schlagen zu lernen?

  1. #31
    Registrierungsdatum
    08.09.2017
    Beiträge
    1.654

    Standard

    Zitat Zitat von zocker Beitrag anzeigen
    Per pn am besten!

    Grüsse
    Ich hab fast die Befürchtung, dass du das ernst meinst. Mein Grinser ist daher doppelt. Man könnte nämlich wirklich auf die Idee kommen, dass man kritische oder konträre Meinungen nicht mehr zum Ausdruck bringen darf. Von Ironie mal ganz zu schweigen.

    Wenn es dahin kommt, können wir auch Mails schreiben. Dann braucht es kein Forum mehr.

  2. #32
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.955

    Standard

    Zitat Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
    ... Dann braucht es kein Forum mehr.
    Aber alles so schön bunt hier .
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  3. #33
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard

    Jetzt hat der Knilch so viele Troll-Threads erstellt und endlich antwortet einer mal ernsthaft... man da geht ihm bestimmt einer ab

  4. #34
    Registrierungsdatum
    07.04.2018
    Alter
    45
    Beiträge
    13

    Standard

    Ich weiß nicht, der mcmusclepursche sollte bei seinen Angstzuständen eher ärtzliche Hilfe aufsuchen. Ju Jutsu ist zu sanft. Taekwondo für SV nicht zu gebrauchen. Im Judo gibt es haue mit den Fäusten. Ich glaube der hat noch nie ne Sporthalle mit Mattenboden von innen gesehen.
    Nun möchte er noch Hunden das fürchten lehren.

  5. #35
    Registrierungsdatum
    06.10.2009
    Beiträge
    129

    Standard Falls es irgendwelche Nicht-Trolle noch interessiert...

    Die Ausgangsfrage ist analog zu: "Zehnkampf lernen um gut Weitsprung/HochSprung zu lernen?"

    Sicherlich lernt man Schlagen im Ju-Jutsu, es wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht auf einem so hohen Niveau sein wie beim Boxen/Kickboxen/Muay Thai.

    Davon sollte man sich aber nicht beirren lassen. Für die breite Masse wird das, was man an Schlagtechniken im Ju-Jutsu lernt völlig ausreichen für die SV.

  6. #36
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.955

    Standard

    Zitat Zitat von Kniom Njam Bay Beitrag anzeigen
    ... Für die breite Masse wird das, was man an Schlagtechniken im Ju-Jutsu lernt völlig ausreichen für die SV.

    Die "breite Masse" würde aber in jeder ernsten SV-Situation IMHO hemmungslos untergehen.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  7. #37
    Registrierungsdatum
    06.10.2009
    Beiträge
    129

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen

    Die "breite Masse" würde aber in jeder ernsten SV-Situation IMHO hemmungslos untergehen.
    Kommt auf die Trainingsmethoden an. Aber da die meisten Leute aufhören, sobald der Gi etwas nass wird, und dann Kaffeekränzchen halten, hast du wohl recht.

  8. #38
    Registrierungsdatum
    07.04.2018
    Alter
    45
    Beiträge
    13

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen

    Die "breite Masse" würde aber in jeder ernsten SV-Situation IMHO hemmungslos untergehen.
    Was versteht man nun unter breiter Masse. Ich hab nun schon so viel hier gelesen, daß das „Deutsche Ju Jutsu“ nix taugt. Kommt ja auch immer drauf an wie man das Training gestalltet. Ich versuche das zu vermitteln was funktionfahig ist. Und nein. Wir halten die Hände nicht hin nach einem Punch, für einen Hebel. Entweder ich packe zu oder ich hab Pech und der zweite kommt, aber mein Partner wird nicht stehen bleiben und abwarten. Für mich ist die beste Perspektive gar nicht erst in eine ernste SV Situation zu kommen. Und so versuche ich es auch den Kids zu vermitteln. Jede Hauerei die nicht statt findet, ist eine Gewonnene. Bekomme ich einmal mit das einer von unserem Nachwuchs anfängt Stunk zu machen werd ich ein ernstes Gespräch mit Ihm oder Ihr führen. Ich hasse nix mehr als Menschen die von sich aus Streit anfangen, weil Sie meinen Sie sind die Geilsten. Ich versuche alles verbal zu klären. Sicherlich gibt es unbelehrbare verkommene Subjekte. Ich bin mit meinen 44 Lenzen in nicht viele Situationen gekommen um mich verteidigen zu müssen. Andere ziehen sowas komischer Weise an. Aber da würde ich mich selber fragen warum das so ist.
    Hab ich ich vielleicht ne zu große Klappe ? Ist mein allgemeines Auftretten schon zu viel für manche ? Man kann die Schuld nicht immer bei den anderen suchen. Solange wie mich oder meine Familie keiner anfasst ist die Welt für mich vollkommen in Ordnung. Selbst wenn mich ein Hund anbellt werde ich den nicht in einen Würger nehmen.

  9. #39
    Registrierungsdatum
    27.06.2018
    Beiträge
    154

    Standard

    Zitat Zitat von Mattenputzer Beitrag anzeigen
    Ich frag mich gerade wo man im Judo schlägt.
    Im ursprünglichen Judo sind Schlag- und Tritttechniken enthalten. Jedoch will ich dazu nicht mehr sagen, da rambat als wandelndes Lexikon mir sonst nir den Kopf wäscht.
    JUDO - We don´t break boards. We break people!

  10. #40
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.588

    Standard

    Zitat Zitat von MCmuscle Beitrag anzeigen
    Das hat nichts mit Kampfsport Vergleich zu tun, es ist doch einfach nur ganz logisch das ein Judoka/Ringer klar im Vorteil gegenüber Tretenden Leuten ist.
    Der Taekwondoka zielt darauf ab aus großer Reichweite heraus jemanden zu treten. Er hat also genau eine minimale Chance, nämlich einen fatalen Tritt zu langen und in den allermeisten Fällen, sofern der Judoka seine Hände schützend zum Kopf hällt hat der Treter dann verlohren. Da der Judoka dann sogleich die Distanz überwindet und den anderen greift, wirft,Totwürgt...
    Willst du das verleugnen? @TomasLorenzjudo


  11. #41
    Registrierungsdatum
    07.04.2018
    Alter
    45
    Beiträge
    13

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasLorenzJudo Beitrag anzeigen
    Im ursprünglichen Judo sind Schlag- und Tritttechniken enthalten. Jedoch will ich dazu nicht mehr sagen, da rambat als wandelndes Lexikon mir sonst nir den Kopf wäscht.
    Alles was ich an Judo kennen lernte war ausschließlich Wettkampf orientiert.
    Deswegen habe ich es auch dabei belassen. Die Zeit war mir einfach zu schade
    um als Dummie für die Wettkämpfer her halten zu müssen. Und schwarze Schaffe
    gibt es überall.

  12. #42
    Registrierungsdatum
    05.06.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.348

    Standard

    Zitat Zitat von Mattenputzer Beitrag anzeigen
    Alles was ich an Judo kennen lernte war ausschließlich Wettkampf orientiert.
    Deswegen habe ich es auch dabei belassen. Die Zeit war mir einfach zu schade
    um als Dummie für die Wettkämpfer her halten zu müssen. Und schwarze Schaffe
    gibt es überall.
    Was haben schwarze Schafe jetzt damit zu tun?
    Die meisten Vereine sind halt im DJB und Wettkampf-orientiert; da trainiert man dann entsprechend auch dahin.
    Wenn man Boxkämpfe bestreiten möchte, geht man ja auch nicht zum SV-Kurs.

    Und wenn sie kein Sportjudo anbieten, sondern traditionelles Judo, sind es auch keine schwarzen Schafe, sondern fahren einfach die andere Schiene.

  13. #43
    Registrierungsdatum
    07.04.2018
    Alter
    45
    Beiträge
    13

    Standard

    Damit meine ich, das es garantiert auch im Judo Pfeifen als Trainer gibt.

  14. #44
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.955

    Standard

    Alles was ich an Judo kennen lernte war ausschließlich Wettkampf orientiert.
    Deswegen habe ich es auch dabei belassen. Die Zeit war mir einfach zu schade
    um als Dummie für die Wettkämpfer her halten zu müssen. Und schwarze Schaffe
    gibt es überall.

    Zitat Zitat von Mattenputzer Beitrag anzeigen
    Damit meine ich, das es garantiert auch im Judo Pfeifen als Trainer gibt.
    Aber so wirklich hat das eine mit dem anderen eher nix zu tun
    IMHO gar nichts! (Äpfel und Brennholz vergleichen)
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  15. #45
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von Mattenputzer Beitrag anzeigen
    Alles was ich an Judo kennen lernte war ausschließlich Wettkampf orientiert.
    Deswegen habe ich es auch dabei belassen. Die Zeit war mir einfach zu schade
    um als Dummie für die Wettkämpfer her halten zu müssen. ...

    Hättest halt richtig trainieren müssen.

    Dann wärst du selbst wettkämpfer geworden oder jemand, der als dummie für wettkämpfer nicht mehr getaugt hätte.


    Grüsse

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ninjutsu Akademie oder Jujutsu lernen?
    Von MCmuscle im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04-06-2018, 11:54
  2. Jujutsu für Karate lernen?
    Von Mozi im Forum Ju-Jutsu
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05-04-2017, 18:23
  3. Wie gut kann ein Mensch wirklich kämpfen lernen?
    Von makoto im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06-03-2014, 12:02
  4. Will Boxen lernen
    Von Christian19 im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16-01-2011, 21:46
  5. Tritte zum Kopf lernen (Spagat lernen)
    Von Toni93 im Forum Trainingslehre
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27-12-2009, 15:48

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •