Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 81

Thema: Taiji Prinzipien im grappling - Beispielclips

  1. #31
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Hamburg
    Alter
    45
    Beiträge
    79

    Standard

    Ich nehme mal eher an, da wird die Nachfrage nach Wettkampfsport befriedigt. Gutes Ringen sieht anders aus.
    Geändert von kloeffler (30-07-2018 um 00:33 Uhr)

  2. #32
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    51
    Beiträge
    975

    Standard

    Zitat Zitat von Stephan Lahl Beitrag anzeigen

    Aber grundsätzlich geht es beim Pushen, wie ich es kenne, nicht ums Gewinnen sondern um das Üben von taktilen Fähigkeiten und Motorik. "Hörende Hände" halt. Tuishou bereitet aufs Sparring vor, ist aber keines. Sanshou ist Sparring. Tuishou soll die Lücke zwischen voll kooperativen Anwendungsdrills und Sparring schließen.

    Hier ist Sanshou im Wettkampfformat:
    https://www.youtube.com/watch?v=V6oJE4fIcnM
    Irgendwie finde ich kein Sanshou wenn ich dem Link folgen.
    Nur tuishou. Falscher Link? Ich nahm bisher an, so wie auch WP ( aber das heißt ja nichts), Sanshou und Sanda seien austauschbar.
    Ein ringerisches Sparring sehe ich. Dachte bisher Sanshou sei Freikampf ohne Bodenkampf. Nicht Sparring.
    Falls ich da falsch liege, bitte ich um Aufklärung.

    Liebe Grüße
    DatOlli

  3. #33
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    46
    Beiträge
    848

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Irgendwie finde ich kein Sanshou wenn ich dem Link folgen.
    Nur tuishou. Falscher Link? Ich nahm bisher an, so wie auch WP ( aber das heißt ja nichts), Sanshou und Sanda seien austauschbar.
    Ein ringerisches Sparring sehe ich. Dachte bisher Sanshou sei Freikampf ohne Bodenkampf. Nicht Sparring.
    Falls ich da falsch liege, bitte ich um Aufklärung.

    Liebe Grüße
    DatOlli
    Also meinem Kenntnisstand nach sind weder Tuishou noch Sanshou noch Sanda eindeutig definierte Begriffe. (Wobei ich Sanda jetzt als Bezeichnung für eine Übungsform innerhalb der IMA so nicht kenne, sondern vor allem als eine Art Kickboxen im Wettkampf-Format, welches z. B. in "Wushu"-Schulen als eigene Disziplin unterrichtet wird.) Würde mich daher nicht an den Begriffen aufhängen.
    Das Leben ist groß.

  4. #34
    Registrierungsdatum
    04.07.2018
    Ort
    MIttelfranken
    Beiträge
    151

    Standard

    Zitat Zitat von kloeffler Beitrag anzeigen
    Ich nehme mal eher an, da wird die Nachfrage nach Wettkampfsport befriedigt. Gutes Ringen sieht anders aus.
    Ja. Das meine ich, wenn ich schreibe, daß da technisch verarmtes Ringen gespielt wird. Die Regeln belohnen Verhalten, daß man durch Armkontrolle eigentlich verhindern will. Taiji lehrt aber nicht, wie man unter Ringsportbedingungen erfolgreich agiert. Das Format paßt nicht zur Schule.

  5. #35
    Registrierungsdatum
    04.07.2018
    Ort
    MIttelfranken
    Beiträge
    151

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Irgendwie finde ich kein Sanshou wenn ich dem Link folgen.
    Nur tuishou. Falscher Link? Ich nahm bisher an, so wie auch WP ( aber das heißt ja nichts), Sanshou und Sanda seien austauschbar.
    Ein ringerisches Sparring sehe ich. Dachte bisher Sanshou sei Freikampf ohne Bodenkampf. Nicht Sparring.
    Falls ich da falsch liege, bitte ich um Aufklärung.
    Der Wikipedia-Eintrag ist wie viele WP-Einträge Schrott. Sanshou ist freies Spiel, also Sparring und Freikampf. Tuishou hat feste Routinen und einen klaren Fokus auf die Entwicklung von taktilen Fähigkeiten und Jins.
    Daß es Wettkämpfe gibt, die man Tuishou, Sanshou, Sanda benennt, sorgt halt für Verwirrung. Es gibt aber auch nirgendwo ein Gesetz, das die Begriffe exakt definiert.

  6. #36
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    51
    Beiträge
    975

    Standard

    Zitat Zitat von Stephan Lahl Beitrag anzeigen
    Der Wikipedia-Eintrag ist wie viele WP-Einträge Schrott. Sanshou ist freies Spiel, also Sparring und Freikampf. Tuishou hat feste Routinen und einen klaren Fokus auf die Entwicklung von taktilen Fähigkeiten und Jins.
    Daß es Wettkämpfe gibt, die man Tuishou, Sanshou, Sanda benennt, sorgt halt für Verwirrung. Es gibt aber auch nirgendwo ein Gesetz, das die Begriffe exakt definiert.
    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    Also meinem Kenntnisstand nach sind weder Tuishou noch Sanshou noch Sanda eindeutig definierte Begriffe. (Wobei ich Sanda jetzt als Bezeichnung für eine Übungsform innerhalb der IMA so nicht kenne, sondern vor allem als eine Art Kickboxen im Wettkampf-Format, welches z. B. in "Wushu"-Schulen als eigene Disziplin unterrichtet wird.) Würde mich daher nicht an den Begriffen aufhängen.
    Wie gesagt, ich kannte Sanda und Sanshou als Ausdruck für chin. Kickboxen mit Würfen und ohne Boden.
    Dann sind diese Begrifflichkeiten also beliebig und können für jedes (annähernd) "freie Spiel" verwendet werden, auch für verschiedene "Sparring-Arten".

    Danke und liebe Grüße
    DatOlli

  7. #37
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.955

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    ... Sanshou ...
    Dann sind diese Begrifflichkeiten also beliebig und können für jedes (annähernd) "freie Spiel" verwendet werden, auch für verschiedene "Sparring-Arten".
    Was ich z.B. auch gut anhand der "Sanshou-Partnerform" gemerkt habe. Und da selbst meine beiden TJ-Trainer den Begriff Sanshou ganz verschieden interpretieren, ist es IMHO ..... Interpretationssache (wie wohl so vieles im Chinesischen) .
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  8. #38
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    51
    Beiträge
    975

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    Was ich z.B. auch gut anhand der "Sanshou-Partnerform" gemerkt habe. Und da selbst meine beiden TJ-Trainer den Begriff Sanshou ganz verschieden interpretieren, ist es IMHO ..... Interpretationssache (wie wohl so vieles im Chinesischen) .
    Oh cool, du lernst die "88-Sanshou-Partnerform"? Hoffe meine Partnerin für Ende nächsten Jahres davon überzeugen zu können.

    Liebe Grüße
    DatOlli

  9. #39
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.955

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Oh cool, du lernst die "88-Sanshou-Partnerform"? Hoffe meine Partnerin für Ende nächsten Jahres davon überzeugen zu können.

    Liebe Grüße
    DatOlli
    Ja, ne, ohm, öh ... in Summe: Nö (LEIDER (noch) NICHT).
    Ich wollte .... und hatte meinen Trainer auch schon fast soweit (wobei das auch für ihn Neuland gewesen wäre (natürlich mit "leicht" anderen Voraussetzungen )) ... bis er dann abgesagt hatte. Das war's dann (vorerst).
    Bleibe aber hoffend am Ball - weil die "Form" nicht nur stark ausschaut, sondern IMHO eine Lücke schließt, zwischen dem reinen Solo-Formenlaufen, Touishou, 'wirklichem' Sanshou und dgl. mehr.
    Nur: Alleine laufen ist da denke ich doof bis unmöglich - und die zusätzliche Tatsache, dass es ja eine A- und eine B-Form gibt, macht das Ganze jetzt auch nicht gerade übersichtlicher

    P.S.: Aber falls wir das mit einem Wochenendtreffen doch noch mal hinkriegen, können wir das (bzw. die zarten Anfänge) ja vielleicht auch noch auf den Wunschzettel schreiben (so i.S.v.: zwei Blinde erklären sich gegenseitig die Farbe rot ).

    P.P.S.: Ansonsten schon mal für Deine Partnerin zum Mund wässrig machen (bei mir hat's geholfen): https://www.youtube.com/watch?v=wXUcNjOnvAw
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  10. #40
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    51
    Beiträge
    975

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    Ja, ne, ohm, öh ... in Summe: Nö (LEIDER (noch) NICHT).
    Erst mal sorry für's OT, ich höre auch nach dem Post auf.
    Wenn du startest, bitte PN mich mal an.
    Danke im Voraus

    Liebe Grüße
    DatOlli

  11. #41
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    46
    Beiträge
    848

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    Bleibe aber hoffend am Ball - weil die "Form" nicht nur stark ausschaut, sondern IMHO eine Lücke schließt, zwischen dem reinen Solo-Formenlaufen, Touishou, 'wirklichem' Sanshou und dgl. mehr.
    Die Form schließt gar keine Lücke, wenn nicht alles andere Taiijquan-Stil-getreu gelehrt und geübt wird. Und wenn alles andere Taijiquan-Stil-getreu gelehrt und geübt wird, braucht es diese Form nicht.

    Kann natürlich trotzdem ein spaßiger Zeitvertreib sein - aber entweder ist eine Lehrlinie intakt (d. h. die Inhalte einer authentischen CMA sind vorhanden und werden auch unterrichtet), oder eben nicht. Mit einem Flickenteppich kommt man dem nicht wirklich näher.
    Das Leben ist groß.

  12. #42
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.736

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    aber entweder ist eine Lehrlinie intakt (d. h. die Inhalte einer authentischen CMA sind vorhanden und werden auch unterrichtet), oder eben nicht. Mit einem Flickenteppich kommt man dem nicht wirklich näher.


    Das ist das Entscheidende. Übungen haben einen konkreten Sinn in einem konkreten Lehrmodell.
    Wenn man nicht „drin“ ist wird man es nicht verstehen.

    Hier was und da was „zusammenklauben“ bringt einen nicht weiter, da es eben um das „hinter“ der Übung geht.

  13. #43
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.955

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    Die Form schließt gar keine Lücke, wenn nicht alles andere Taiijquan-Stil-getreu gelehrt und geübt wird. Und wenn alles andere Taijiquan-Stil-getreu gelehrt und geübt wird, braucht es diese Form nicht.

    Kann natürlich trotzdem ein spaßiger Zeitvertreib sein - ....
    Ok, dann ersetze ich halt "Form schließt Lücke" durch "spaßiger Zeitvertreib", so what.
    Und imHo kann man viele Taiji-Prinzipien, wie auch Bewegungsansätze, recht gut in dieser Form erkennen.
    Ist natürlich nicht "die" Wahrheit - sondern Just my 2 cents.

    Was davon z.B. im Grappling vom Ansatz her nutzbar ist (back to the roots), das müsste ein Grappler beurteilen.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  14. #44
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.620

    Standard

    so leid es mir tut, ich sehe hier nicht viel, was tatsächlich im grappling effektiv anwendbar wäre.

    kein erfahrener ringer, judoka, sambokämpfer würde sich derartig herumschleudern lassen ...
    ich hab inzwischen dreimal das vergnügen gehabt, mir von taiji-leuten erzählen zu lassen, wie sie ... und dann würden sie ...
    und dann haben wir das ausprobiert, und nix von dem, was sie machen wollten, hat funktioniert. ich hab so eingermaßen erahnen können, was sie wollten, aber das war so unpräzise und mit schlechtem timing umgesetzt, daß es einfach nix wurde.

    wir hatten bei unseren judoseminaren auch mal einen recht schwergewichtigen taiji-ler, und der war trotz gegenteiliger ankündigung kein wirklicher gegner im grappling.
    und ein anderer, nicht ganz unbekannter taji-ler wurde - auch entgegen der eigenen ankündigung - von einem wettkampf-judoka umgerannt.

    mag sein, daß taiji dinge enthält, die für's grappling ganz nett sind, aber gesehen hab ich davon bisher nichts.

    und nein - ich persönlich hatte auch noch nie mit altehrwürdigen chinesischen taji-meistern zu tun, kann also dazu wenig bis nichts sagen.
    die videos finde ich allerdings nicht überzeugend.
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  15. #45
    Registrierungsdatum
    04.07.2018
    Ort
    MIttelfranken
    Beiträge
    151

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    P.P.S.: Ansonsten schon mal für Deine Partnerin zum Mund wässrig machen (bei mir hat's geholfen): https://www.youtube.com/watch?v=wXUcNjOnvAw
    Das in dem Video ist ein überkandideltes Tuishou. Wozu? Da braucht man einen Haufen Zeit für das Lernen der Choreographie, die man besser in das Üben der Grundlagen stecken könnte.
    Tuishou bei einem guten Lehrer lernen. Anwendungen lernen. Anwendungen im Tuishou üben. Diese Zweierform ist dafür kein Ersatz.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Beispielclips "weiches" Okinawa Karate?
    Von senmonka im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23-11-2017, 07:58
  2. TAIJI FAUSTFORM UND SCHWERT FÜR ANFÄNGER UND NEUGIERIGE des SUNSTIL TAIJI QUAN
    Von Uwe Helms im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25-02-2013, 16:24
  3. Taiji Prinzipien
    Von Simply im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28-03-2006, 11:42
  4. Taiji Waffenformen kein richtiges Taiji ?
    Von haimi im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09-03-2005, 10:21
  5. 06./07.11. Tuishou (Push Hands), Taiji-Selbstverteidigung,Taiji-Sanda mit Cheng Lijun
    Von Mario Pestel im Forum Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29-09-2004, 15:45

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •