Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 60

Thema: Zugriffstechnik "Skymartial"

  1. #31
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.283

    Standard

    Das war ein Promovideo "Moderator Steven Gätjen im Polizeialltag", und kein Ausbildungsvideo für die GSG9. Ich fand z.B. das Schiesstraining mit Roboter einen Riesenfortschritt gegenüber dem was man früher so gesehen hat, bis auf das Kimme-Korn aus 2m Entfernung sah das nicht schlecht aus.

    Es war die Rede von "Sky Marshall", also eine Aktion im Kabinengang gegen renitente Passagiere. Ich weiss nicht ob die auch Taser haben, jedenfalls, wenn da ein Brocken mit Teppichmesser randaliert wird der erschossen und nicht gekickboxt. Hoffentlich. Ich bin mir auch sicher dass auch ein Gätjen mit dieser Aktion, ggf. mit leichter Modifikation, einen aggressiven Jugendlichen auf den Boden bekommt. Mehr soll das nicht zeigen. Es geht nicht darum wie ein 70kg-Polizist einen 110kg-Schrank "festnimmt", da hilft nur Überzahl, Waffe und wenn einer richtig gut ist einzeln ein längeres Bodengefecht mit starkem Grappling und kein "Trick".
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  2. #32
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.542

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    Oh Bitte! Was für "taktische Mittel"? Hast du vergessen, dass du hier im KKB bist und wir u.a. die Polizei ausbilden? Echt lächerlich! Du kannst hier nix raushauen, was wir euch nicht beigebracht haben. Meine Fresse.

    Zitat Zitat von miskotty Beitrag anzeigen
    Das du hin und wieder deinen Pflegern mal zeigst, was du dir unter Technik vorstellst, ist nicht das selbe wie eine Behörde ausbilden
    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Der einzige, der lächerlich ist, bist du, so wie du dich verhälst.
    Und ich glaube kaum, das du ein behördlicher Trainer bist.
    Nur weil mal ein Polizist bei dir trainiert hat, wirst du keiner.

    Bin ich der einzige, der in der Äußerung Marios Ironie raushört?

  3. #33
    Registrierungsdatum
    24.06.2007
    Ort
    3. ebene 2.tür links
    Alter
    38
    Beiträge
    5.179

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen



    Bin ich der einzige, der in der Äußerung Marios Ironie raushört?
    Da Mario glaubt, dass die Erde eine Scheibe ist und die Mondlandung ein Fake war...

  4. #34
    Registrierungsdatum
    03.09.2011
    Alter
    37
    Beiträge
    192

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Nö, denn taktische Mittel werde ich bestimmt nicht öffentlich besprechen. Und das die Technik nicht so wie in dem Video in der Realität angewendet wird, sondern unter anderen taktischen Vorgaben, wurde schon gesagt.
    Blödsinniges Behördenquatsch, blablabla !
    Ich werde dir aber im Gegenzug mal aufzeigen, warum ich aus technischer Sicht diese Technik ablehne.
    Punkt eins,du wirst eine Person die stabil steht oder sitzt nicht ohne vorherige Maßnahme so im Gleichgewicht erschüttern das du ihn auf diese Weise zu Boden bekommst. Körpergröße, Gewicht etc. mal außer Acht gelassen.
    Punkt zwei, während meine Arme am Gegner gebunden sich, hat er seine frei und kann sie nach Belieben einsetzten, gegnerische Kontrolle gleich null.
    Punkt drei, sich bei einer Festnahme mit den Gegenüber bäuchlings auf den Boden legen ist in Hinblick auf Eigenschutz und Durchführung weiterer Handlungen absoluter Unfug. Teamarbeit hin, oder her.
    Wer sich mit der Materie beschäftigt weiß das es wesentlich bessere Techniken, für unterschiedlichen Einsatzgebiete, eingeschränkte Räumlichkeiten etc., mit einer Vielzahl taktischer Vorgehensweisen gibt.

  5. #35
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    869

    Standard

    Zitat Zitat von miskotty Beitrag anzeigen
    Da Mario glaubt, dass die Erde eine Scheibe ist und die Mondlandung ein Fake war...
    Ja, auf alle Fälle! Die Erde ist flach! Mondlandung war Fake! Und und und ! ��

  6. #36
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.063
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    bitte beim Thema bleiben und sachlich diskutieren
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  7. #37
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.919

    Standard

    Deine Antwort zeigt mir, das du weder zugehört, noch mitgedacht hast.
    Zum einen wurde im Vorfeld von einer Störtechnik gesprochen was deinen ersten Punkt negiert.
    Ja, in dem Augenblick habe ich keine direkte Kontrolle der Hände. Aber für die Zeit des zu Bodenbringens brauche ich das nicht, Wenn ich es richtig durchziehe.
    Und das drauflegen ist eine super Kontrolle, da ich auch noch das Genick kontrolliere.
    Aber von Teamarbeit scheinst du keine Ahnung zu haben.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  8. #38
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    869

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Deine Antwort zeigt mir, das du weder zugehört, noch mitgedacht hast.
    Zum einen wurde im Vorfeld von einer Störtechnik gesprochen was deinen ersten Punkt negiert.
    Ja, in dem Augenblick habe ich keine direkte Kontrolle der Hände. Aber für die Zeit des zu Bodenbringens brauche ich das nicht, Wenn ich es richtig durchziehe.
    Und das drauflegen ist eine super Kontrolle, da ich auch noch das Genick kontrolliere.
    Aber von Teamarbeit scheinst du keine Ahnung zu haben.
    Antworte bitte mit Zitat, mich kannst nicht gemeint haben. Ich fand das ok. Nackenzug, runter und fertig. Ich hab von was ganz anderem geredet.

  9. #39
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    52
    Beiträge
    3.357
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Beowulf Beitrag anzeigen
    Ich werde dir aber im Gegenzug mal aufzeigen, warum ich aus technischer Sicht diese Technik ablehne.
    Punkt eins,du wirst eine Person die stabil steht oder sitzt nicht ohne vorherige Maßnahme so im Gleichgewicht erschüttern das du ihn auf diese Weise zu Boden bekommst. Körpergröße, Gewicht etc. mal außer Acht gelassen.
    Punkt zwei, während meine Arme am Gegner gebunden sich, hat er seine frei und kann sie nach Belieben einsetzten, gegnerische Kontrolle gleich null.
    t.
    Punkt 1. versteh ich nicht ganz bei dir.
    Auch jemand mit 15-20 kg mehr Gewicht, aber du weisst wie du ansetzen musst , ist ziemlich einfach sein Gleichgewicht zu stören. selbst wenn darauf vorbereitet ist und sich sträubt.
    Solange er dich ran lässt. .... da seh ich eher das Problem , ob du so easy an den Hinterkopf/Schädeldach kommst. dort kommt dann halt das Überraschungsmoment dazu plus die zugehörigen Taktiken, Ablenkungen .

    Punkt 2 hängt von der Heftigkeit , Konsequenz des Punkt 1 ab . ob er noch was entgegensetzen kann.

    ok, hat sich überschnitten mit Schnüffler.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  10. #40
    Registrierungsdatum
    03.09.2011
    Alter
    37
    Beiträge
    192

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Deine Antwort zeigt mir, das du weder zugehört, noch mitgedacht hast.
    Dein Verständnis ist überragend.

    Zum einen wurde im Vorfeld von einer Störtechnik gesprochen was deinen ersten Punkt negiert.
    Ein Störtechnik erschüttert nicht automatisch das Gleichgwicht.

    Ja, in dem Augenblick habe ich keine direkte Kontrolle der Hände. Aber für die Zeit des zu Bodenbringens brauche ich das nicht, Wenn ich es richtig durchziehe.
    Genau, wenn du richtig durchziehst und er keine Gegenwehr zu leisten vermag.

    Und das drauflegen ist eine super Kontrolle, da ich auch noch das Genick kontrolliere.
    Dafür gibt es auch andere, bessere Techniken, die mir die Kontrolle über das Genick geben und ich gleichzeitig in meiner weiteren Handlung mobil und variabel bleibe.

    Aber von Teamarbeit scheinst du keine Ahnung zu haben.
    Nun, wenn du meinst.

  11. #41
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.283

    Standard

    Worüber reden wir hier ? Kopfkontrolle ist doch klasse für das Gleichgewicht kontrollieren, warum machen das die Thais wohl ? Das kann man sogar als kleinerer, leichterer Mann wenn man weiss wie, und zumindest über Kraft verfügt. So per reinem Zug geht das eher nur gegen nicht so kräftige, schwere Leute die sich nicht extrem wehren, das war aber eben auch nur eine DEMO für Gätjen wie er sich das vorstellen muss. Das ist ein Stimmungsvideo für die Polizei, und das klang ehrlich und normal.

    Trotzdem fehlt nur ein einziges Detail und das funktioniert, bei kräftigen Polizisten, sonst wird es immer schwierig gegen kräftige, reaktive Männer mit ein bischen Erfahrung. So einen Türken der mal gerungen hat bekommt man nicht leicht zu Boden, genauso wenig wie nen deutschen Ex-Bundesligaringer. Oder nen anderen grösseren Sportprofi mit Kampfgeist.

    Ich habe bei Dietmar Berg vor ungefähr 15 Jahren mal auf einem seiner Crossover-Turniere einen Kampf junger, athletischer "Thaiboxer" (mit schlechtem Clinch) gegen einen nicht so athletischen (Polizei-)Jujutsu-Typen gesehen. Der Ju-Mensch hat den körperlich überlegenen Mann über Kopfkontrolle geworfen wie er wollte, oft mit hoher Amplitude. Fand ich überaus beeindruckend weil es mühelos aussah und der Mann nicht einfach nur stärker gewesen ist.
    Geändert von Klaus (19-08-2018 um 14:05 Uhr)
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  12. #42
    Registrierungsdatum
    03.09.2011
    Alter
    37
    Beiträge
    192

    Standard

    Die Technik mag durchaus ihre Anwendung finden, allerdings als Zugriffstechnik, lehne ich diese ab. Zumal dann, wenn sicherere und variablere Varianten verfügbar sind und derartige Alternativen sind mir bekannt. Das mag der Eine oder Andere hier anders beurteilen, aber da wir hier weitesgehend über einen unterschiedlichen Background und Erfahrungen verfügen, ist das nicht verwunderlich. Und wie der Schnüffler zutreffend geschrieben hat, wird das von Behörde zu Behörde und Bundesland zu Bundesland unterschiedlich gehandhabt.

  13. #43
    gast Gast

    Standard

    Kommt stark auf die Person an. Jemanden auf Droge oder eine physisch starke Person, die es absolut nicht will, ist meist ein Fall für 4 Personen, wenn man sie fixieren oder abführen will ...


    Kopfkontrollen funktionieren sehr gut vor allem mit Überraschungsmoment und am besten anschließendem Head-Pin auf dem Boden. Damit kann man im Kräfteverhältnis, wenn man wirklich schwächer ist, am ehesten jemand unten fixieren. Auf beengtem Raum, frontal ist schwierig. Leute die Grappling können - Tackle, Beine wegziehen, hart auf ihm landen und am Boden fixieren. Bessere Chancen hat man jedoch immer von der Seite oder von Hinten beim Zugriff. Ich selbst habe mir von Ringern und WT Leuten damals abgeguckt mir schnell den Rücken zu holen, wenn Platz da ist und dann eine Art Chin-Rip wie ihn Lee Morrison zeigt, in Verbindung mit Druck auf die Kniekehle durch den Fuß, danach meist seitlich fixiert mit Knie auf Brust. Der Chin-Rip funktioniert aber auch frontal, wobei er am besten klappt wenn man Platz zum seitlichen Rausgehen hat.

    Soweit meine beschränkten Gedanken und Erfahrungen zu dem Ganzen.

  14. #44
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.919

    Standard

    Diese Zugriffstechnik habe ich bisher nur bei einer Einheit gesehen. Und da hat es wunderbar geklappt, auch gegen renitente Beschuldigte.
    Deswegen die Frage @Beowulf: Wieviele renitente Beschuldigte hast du schon festgenommen?
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  15. #45
    Registrierungsdatum
    24.06.2007
    Ort
    3. ebene 2.tür links
    Alter
    38
    Beiträge
    5.179

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Diese Zugriffstechnik habe ich bisher nur bei einer Einheit gesehen. Und da hat es wunderbar geklappt, auch gegen renitente Beschuldigte.
    Deswegen die Frage @Beowulf: Wieviele renitente Beschuldigte hast du schon festgenommen?
    Ähnlich hab ich auf dem Frühlingsfest Bad cannstatt einen aus dem Zug geholt. Das funktioniert an sich. Nicht jeder hat gute Nacken und Rückenmuskulatur um Clinch auszuhalten. War allerdings nicht bis auf den Boden, sondern nur raus und kontrollieren.
    Es klappt aber. Je nach Gegner- wie immer also

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. PS3: "Watchever", "Lovefilm" oder "Maxdome"?
    Von defensiv im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13-05-2013, 15:26
  2. Workshops mit Fernando Chédel in Berlin: "Tai Chi Chuan ist Kampfkunst?!" & "Schwert"
    Von Martin N. im Forum Eventforum Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18-05-2012, 19:46
  3. Das Gegenteil von "Schlaghemmung" - der "Wunsch" mal richtig "draufzuhauen"
    Von variable im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 18-11-2010, 20:32
  4. "tai chi", "iron tiger" oder "the discipline of the 36 chambers"?
    Von shenzhou im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07-05-2008, 22:57

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •