Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Fast kein Sparring?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    13.11.2008
    Beiträge
    171

    Standard Fast kein Sparring?

    Hallo,

    ich (Anfänger) bin seit ca. einem halben Jahr in einem Thai- und Kickboxverein, und mir ist aufgefallen, dass dort nur sehr selten Sparring gemacht wird.

    Dazu möchte ich gerne eure Meinung hören.

    Das Training läuft in etwa so ab: 30 Minuten mit Hanteln (Boxerlauf und so) aufwärmen, dann entweder Technik oder Konditionstraining an Pratzen oder Boxsack, und zum Schluss etwas dehnen. Sparring wird nur alle paar Wochen für die, die möchten angeboten (die anderen machen dann Kondition oder Technik).


    Ganz anders war es in dem Boxverein, in dem ich früher war:
    zuerst hat sich jeder selbstständig mit Springseilen warm gemacht, dann trainierte man am Boxsack, dann Sparring und zum Schluss Training mit kleinen Hanteln und Dehnen.
    Wenn ich z.B. mit einem Fortgeschrittenen sparring gemacht habe, wies der Trainer den darauf hin, dass ich Anfänger bin, oder hat z.B. mal gesagt, dass man die Kraft rausnehmen soll, oder, dass man mal eine Pause machen soll, da das boxen jetzt aussieht "wie eine Schulhofschlägerei".

    In dem neuen Verein gibt es einige mit Meistertiteln, die trainieren aber während des normalen Trainings nie mit, sondern unter sich.
    Eine BAK von 1,1 Promille hat als absoluter Grenzwert die Bedeutung einer prozessualen Beweisregel. Das gilt auch für "trinkfeste" Personen, z.B. Maurer. (Schmidt, StrafR BT I, 1. Auflage, S. 150)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.593

    Standard

    Und was ist jetzt die Frage?

    Vom Ablauf her normales Anfängertraining.

    Du hättest gern mehr Sparring? Dann sprich mit dem Trainer. Ggf. gibt es neben dem Anfängertraining auch noch gesonderte Sparringeinheiten.

    In den Anfänger-/Breitensportgruppen die nicht unbedingt auf Wettkampf ausgerichtet sind ist es halt manchmal auch eher schwierig Sparring einzubauen. Wenn da an dem Tag zu viele Neulinge oder Probetrainierenden rumspringen muss man das halt berücksichtigen.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  3. #3
    Registrierungsdatum
    16.05.2017
    Ort
    Irgendwo im Rheinland.
    Beiträge
    1.465

    Standard

    Der Sparringanteil in normalen Gruppen (Anfänger und Hobby) ist meistens sehr gering, wenn dann noch Probetrainings dabei sind oder zu viele Anfänger kann man sich Sparring abschminken.
    Das siehst du ja bei dir, dort trainieren die Fortgeschrittenen bzw Wettkämpfer unter sich und haben eigene Einheiten, wo der Sparringanteil vermutlich deutlich höher liegt.

    Sprich mit deinem Trainer über separate Sparringeinheiten, nach dem regulären Training bietet sich das immer an. Die meisten Trainer nehmen sich danach für ambitionierte Sportler gerne nochmal 15-20min Zeit für ein paar Runden Sparring.
    "Ruhig bleiben und dann, wenn der Typ nochmal aufsteht, dann trittst Du ihn voll ausm Bild!" - Bruce Lee

  4. #4
    Registrierungsdatum
    24.07.2019
    Alter
    15
    Beiträge
    6

    Standard

    Ich find man kann gar nicht früh genug anfangen mit Sparring. Kann ja am Anfang sehr locker sein und wird mit der Zeit besser. Kämpfen lernt man durch kämpfen und nicht durch so tun als ob. Man macht ja auch nicht ewig Trockenübungen, wenn man Fahrrad fahren lernt.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    20.02.2008
    Ort
    Groningen
    Beiträge
    7.899

    Standard

    Sparring sollte teil eines jeden trainings sein.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    17.07.2019
    Beiträge
    189

    Standard

    Zitat Zitat von Black Adder Beitrag anzeigen
    Sparring sollte teil eines jeden trainings sein.
    Aber Herumspielen und technisches Sparring sind nochmal was anderes als sich jede Einheit blöde zu hauen. Lebendiges Training ist toll aber muss halt zweckmäßig sein und nicht nur so eine Ego-Geschichte.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    12.887

    Standard

    Ich halte es so, 2 Teile Technik/Kondition, 1 Teil Sparring. Sind halt nicht alles Gladiatoren im Training
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  8. #8
    Registrierungsdatum
    24.06.2007
    Ort
    Fryway to hell
    Beiträge
    2.640

    Standard

    Und einige haben gar keine Lust auf Sparring. Fragt mich net wieso. Auch nicht, nachdem sie zum dritten mal nen Großen verhauen durften, der das Ganze nur genutzt hat um seine Deckung zu trainieren. Sind vor allem Frauen.
    Warum denen das Training insgesamt trotzdem Spaß macht, versteh ich noch weniger.
    Volenti non fit iniuria

  9. #9
    Registrierungsdatum
    21.05.2019
    Beiträge
    34

    Standard

    Wie Du selbst sagst, haben einige Mitglieder bereits Meistertitel erworben, also kann man grundsätzlich davon ausgehen, dass der Verein schon ziemlich genau weiß was er da macht und wie er es macht.

    Allerdings stelle ich mir die simpelste Frage:

    Wieso fragst Du nicht einfach den Trainer, wann die Anfänger bereit fürs Sparring sind und zu welchen Zeiten das angeboten wird?

    Und ein weiterer Tipp am Rande: es gibt doch sicher einen Kursplan - da stehen wahrscheinlich Einheiten drin, die mit "freier Kampf", "Sparring", etc ausgewiesen sind.

    Allgemein würde ich sagen, dass es vielleicht nicht ungewöhnlich ist, blutige Anfänger nicht gleich in den Ring zu schicken, aber nach einem halben Jahr Training (ich gehe von mind. 2 Einheiten/Woche aus - bei weniger Einheiten kannst Du es auch gleich sein lassen) darf man beim Kickboxen durchaus erwarten, dass gekämpft wird - es ist ja schließlich das Besondere an diesen Kampfsportarten, dass nicht jahrelang erst theoretisch geübt wird, Bewegungsabläufe perfektioniert, Muskulatur ausgebildet und ein großes Repertoire an Techniken erlernt wird (wie bei Budo-Sportarten üblich), sondern das alles dort on-the-fly vermittelt wird.

    Kampfsport -egal welcher- ist sinnlos und wertlos, wenn man im Training nicht kämpft

    Vielleicht hast Du Dich aber auch versehentlich in die TaeBo-Kurse des Vereins eingetragen - dann darfst Du Dich aber auch nicht wundern

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Cerrone : Kein Sparring mehr
    Von Flibb im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31-08-2016, 21:33
  2. Da sage mal noch einer, WT-Leute machen kein Sparring
    Von Schnorrer:-) im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22-01-2014, 20:27
  3. Warum so viele (leider) kein Sparring machen!
    Von Dogen im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 13-10-2011, 21:26
  4. Training - Kein Sparring
    Von shartago im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19-05-2011, 11:17
  5. kein Sparring in der EWTO/ gute schule finden, wie?
    Von Luggage im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26-10-2003, 19:07

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •