Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Intervallfasten und Sport und Ernährung

  1. #1
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    47
    Beiträge
    1.308

    Standard Intervallfasten und Sport und Ernährung

    Hallo,

    wie im Titel geschrieben geht es um das sogenannte Intervallfasten d.h. x Stunden nichts essen mit anschliessenden y Stunde mit Nahrungsaufnahme. Meist x+y=24 Stunden und x>=16 Stunden.

    Ich mache zur Zeit 17/7 6 Tage die Woche und habe teilweise Probleme die notwendigen Kalorien zu mir zu nehmen.
    Esse gerade nen Topf Reis, Hühnchen und Gemüse während ich schreibe Trainiere jetzt auch wieder mehr (6 Tage die Woche), schlafe auch mehr (eine Schlafphase fällt in meine Essphase) und die Trainingsphasen sind abends auch innerhalb dieses Zeitfensters. Ich bin eigentlich immer am kauen, paar Nüsse, Obst, Kerne, Eier zwischendrin dazu 2-3 grosse Mahlzeiten.


    Wer machts, wie sind eure Erfahrungen?

    Wie hat sich Eure Leistung auf längere Sicht entwickelt?
    Mir gefällt die Ernährungsweise ganz gut und wollte sie dauerhaft beibehalten.

    gruss
    mit dem Messer um das Messer messern
    Völkerrecht für alle: Jedem Volk seinen Volker.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.788

    Standard

    Ich mache das auch, mit Frühstück weglassen, selten auch mal mit spät frühstücken, kein Mittagessen, und frühes warmes Abendessen. Allerdings nur wenn ich auch tatsächlich viscerales Bauchfett angehen müsste, und nicht einfach so. Es soll ja einen Sinn machen, und das tut es nicht wenn man gar nicht abnehmen müsste. Als grundsätzliches Ernährungsprogramm würde ich eher mehr Mahlzeiten und gezieltere Zusammenstellung derselben angehen. Sonst trainiert man den Körper eher dazu, schnell viel Fettreserve aufzubauen weil er damit rechnen muss dass es häufig nix gibt.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  3. #3
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.858
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Ich esse eigentlich nur Mittags bis max. 15:00 Uhr. Training meistens von 18:00 - 21:00 Uhr. An den Wochenenden Unterbreche ich, also da Frühstück, Mittag und Abends ein Snack. Geht sehr gut.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  4. #4
    Registrierungsdatum
    29.07.2018
    Beiträge
    43

    Standard

    @jdk
    Isst du nichts nach dem Training?

    Ich habe das auch mal ne Zeitlang gemacht. Zwischen 20:00 und 12:00 keinerlei Kalorien. Hat sehr geholfen zum Fettabbau.

    Bei meinem aktuellen Programm (3x boxen, 2x wkm + bisschen Laufen) ist es mir zu hart

  5. #5
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.858
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Nein, mag ich nicht. Da bin ich eigentlich eh nie hungrig. An und an mal Creatin und BCAAs danach, mehr nicht.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  6. #6
    Registrierungsdatum
    29.10.2009
    Alter
    40
    Beiträge
    843

    Standard

    Ich teste das gerade mit 12 Stunden (weil einfach einzuhalten), allerdings geht es mir dabei nicht ums Abnehmen, sondern um die Autophagie - ob es wirklich so funktioniert, weiß ich nicht, aber das Wohlbefinden geht langsam hoch, deshalb bleibe ich erstmal dabei.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    01.09.2017
    Beiträge
    185

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    Ich mache zur Zeit 17/7 6 Tage die Woche und habe teilweise Probleme die notwendigen Kalorien zu mir zu nehmen.
    lol, die meisten Leute, die Intervallfasten betreiben, haben eher das gegenteilige Problem (sonst würden sie nicht fasten).

  8. #8
    Registrierungsdatum
    29.10.2009
    Alter
    40
    Beiträge
    843

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    Ich mache zur Zeit 17/7 6 Tage die Woche und habe teilweise Probleme die notwendigen Kalorien zu mir zu nehmen.
    Esse gerade nen Topf Reis, Hühnchen und Gemüse während ich schreibe Trainiere jetzt auch wieder mehr (6 Tage die Woche), schlafe auch mehr (eine Schlafphase fällt in meine Essphase) und die Trainingsphasen sind abends auch innerhalb dieses Zeitfensters. Ich bin eigentlich immer am kauen, paar Nüsse, Obst, Kerne, Eier zwischendrin dazu 2-3 grosse Mahlzeiten.
    Noch eine Verständnisfrage:
    Wozu genau machst du dieses Fasten? Jetzt nicht nur um abzunehmen, oder? Weil Fasten und dazwischen ständig essen sich in dem Fall beißen würde. Und wenn ich richtig informiert bin, fördert "immer am kauen" die Insulinresistenz, ist vielleicht auf Dauer auch nicht so gesund...

  9. #9
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    2.215

    Standard

    Zitat Zitat von Lugasch Beitrag anzeigen
    Ich teste das gerade mit 12 Stunden (weil einfach einzuhalten), allerdings geht es mir dabei nicht ums Abnehmen, sondern um die Autophagie - ob es wirklich so funktioniert, weiß ich nicht, aber das Wohlbefinden geht langsam hoch, deshalb bleibe ich erstmal dabei.
    bin ich neulich drauf gestoßen:


  10. #10
    Registrierungsdatum
    05.10.2017
    Beiträge
    129

    Standard

    Ich mache 8/16. Ich esse alles was ich will in 8 Std. (von 9:00 bis 17:00) und dann nur Wasser. Ich trainiere 4 mal meine KK und 2 mal Kettelbell. Meine KK ab 19:00 Uhr, die Kettelbell am Wochenende vor 9:00. Das bring eine gute Flexibilität im Organismus. Ich habe experimentiert andere Optionen, aber dieser Plan läuft gut bei mir.

    Angefangen wegen Gesundheit, aber dann habe ich mehrere Vorteile gefunden.

    -Vorteile:
    Ich spare viel Zeit, weil ich in der Arbeit esse.
    Ich spare Geld. Gesundes Essen ist in Wirklichkeit nicht teuer.
    Ich verliere keine Zeit nach dem Training, weil ich kein Essen vorbereiten muss.
    Ich fühle mich gesunder und schlafe viel besser.
    Ich habe kein Problem mehr früh aufzustehen.
    Bei Training bin ich leicht.
    Ich habe eine funktionelle Muskulatur geschafft.

    -Nachteile:
    So wie ich mache, bin mit meiner Muskulatur an die Grenze gekommen. Das heißt, ich kann nicht mehr Muskeln aufbauen. Ich sollte meine Ernährung optimieren (essen nach Training) und mehr Zeit investieren. Aber keine Lust, bin zufrieden.

    Ich lasse fast immer Einladungen zum Essen auffallen. Mein Plan funktioniert und mein Körper beschwert sich, wenn ich etwas ändere.
    Manchmal vermisse ich ungesundes Essen.

    Grüße.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.360

    Standard

    Ich habe es auch eine Zeit lang betrieben. Allerdings hatte ich auch das Problem, dass ich eher ein Abendesser bin und ich Abends dann so große Protionen essen musste, dass mein Schlaf drunter gelitten hat. Daher esse ich jetzt wieder mittags und abends.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  12. #12
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    47
    Beiträge
    1.308

    Standard

    das ist ja keine Diät in Wortsinne-mir geht es nicht primär um das abnehmen, daher muss ich ja auch viel zu mir nehmen.
    Mit kalorienreichen "ungesunden" Lebensmitteln wäre es kein Problem-2 grosse Pizzen und gut ist

    Ich möchte hauptsächlich mein Bauchfett loswerden.

    gruss
    mit dem Messer um das Messer messern
    Völkerrecht für alle: Jedem Volk seinen Volker.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    05.10.2017
    Beiträge
    129

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    Mit kalorienreichen "ungesunden" Lebensmitteln wäre es kein Problem-2 grosse Pizzen und gut ist
    +Training? 45 Jahre alt? Das ist nicht empfehlenswert. In besten Fall wirst du Fett aber auch viel zu viel Muskel verlieren und dadurch erhöht sich dein Verletzungsrisiko. In schlimmsten Fall könntest du eine Ohnmacht haben.

    Experimentieren mit dem Körper ist gut, spielen nicht. Was ich oben erklärt habe, machte ich nach Lektüre und immer vorsichtig. Kurzen Proben am Wochenende und so.

    Nach meiner Meinung entscheidend ist gesundes Essen und Fasten zusätzlich.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.674

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    das ist ja keine Diät in Wortsinne-mir geht es nicht primär um das abnehmen, daher muss ich ja auch viel zu mir nehmen.
    (...)

    Ich möchte hauptsächlich mein Bauchfett loswerden.
    Äh ... was denn nun?
    M.E. kann man nur ENTWEDER "nicht abnehmen" ODER "Fett (woauchimmer) loswerden".

  15. #15
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.788

    Standard

    Doch, das geht. Mit haufenweise Training, wenn man vorher eher moderat oder gar nicht trainiert hat. Man erhöht entweder den Verbrauch an Energie, oder verringert den Input an Kalorien. Wenn man eh schon viel trainiert klappt das mit dem erhöhten Energieverbrauch aber nur marginal, sonst überfährt man sich möglicherweise, und verschleisst.

    Ich probiere nebenbei auch ein wenig Muskulatur aufzubauen, das geht aber sehr langsam. In den letzten Monaten glaube ich ca. 1kg. Sieht nach mehr aus, auf der Waage ist es quasi nichts.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ernährung...Abnehmen und Sport...
    Von Zoe3 im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19-08-2016, 14:38
  2. Standardwerk für Vegane Ernährung + Sport?
    Von SuperEngineer 64 im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15-01-2012, 19:13
  3. Suche Sport-Literatur für Dehnung, Ernährung, Trainingslehre.
    Von DoItGood im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24-11-2010, 10:34
  4. buch, ernährung im sport
    Von 2050HH80 im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17-06-2006, 07:38
  5. Calcium/ gesunde ernährung beim sport
    Von KimCat im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19-05-2005, 09:19

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •