Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Beweglichkeit

  1. #31
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beitrge
    2.786
    Blog-Eintrge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Hu Yaozhen Beitrag anzeigen


    Nochmal... Der menschliche Bewegungsapparat ist auf eine gewisse Art und Weise konstruiert. Demnach ist das Optimum bereits gegeben, nmlich die gegebene Mechanik so zu verwenden, dass a) die hchst mgliche Leistung und b) den kleinstmglichen Verschleiss erreicht wird. So kompliziert ist das doch nicht.
    auch hier , ein Optimum (bzw. die Richtung dahin ) kann es nur individuell geben . klar ist der menschliche Apparat in gewisser Weise Konstruiert , aber , bei jedem ein wenig ANDERS.
    bestes Beispiel , nebenan im Thread zum Sidekick. jedes Hftgelenk hat zwar den gleichen generellen Aufbau , aber ist bei jedem individuell geformt und ber Muskulatur und v.a. Bnder gesichert.
    das gilt fr den ganzen Krper.

    das ist aber nur der Bezug zum eigenen Krper.
    ein Optimum an Bewegung im KK/KS kann aber nur im Zusammenhang zum Gegner/Partner betrachtet werden . und sptestens da , sollte klar sein , das, wenn berhaupt , winzige Momente mal optimal oder perfekt sein knnen. immer nur der/ein Moment.

    eine Bewegung in die Luft kann super aussehen und fr die Luft , fast perfekt sein , aber im Auftreffen auf ein Objekt (Gesicht, Rumpf , Sandsack ) miserabel und verheerend fr den eigenen Krper . so viel zum Thema Verschleiss.

    weil der Bezug fehlt (zum Objekt , Gegner) , weil Mechanik nicht alles ist , weil Ansteuerung so wichtig ist und die ist keine Statik.
    ganz ehrlich, das beharren auf ein Optimum, ist , fr mich jedenfalls , ein Irrweg.

    denn gerade im Kampf , was immer chaotisch ist, sind es oft genug die Nichtoptimalen Bewegungen (auf den eigenen Krper und seine Mechanik betrachtet ) , welche in einer bestimmten Konstellation , Sinn machen.
    und das erste was dabei immer weg fllt ist Lockerheit und damit auch die Feinheiten.

    das bedeutet nicht , das ich auf Verschleiss hin be/trainiere , aber es bedeutet , das ich nicht auf ein Ideal beharre , wenn ich weiss , das eh alles fliet.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklren lsst. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  2. #32
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beitrge
    2.786
    Blog-Eintrge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Hu Yaozhen Beitrag anzeigen
    Nachtrag: Das Gefhl ist trgerisch, da der Mensch grundstzlich faul ist und bei Bewegungen immer die fr ihn einfachste Lsung sucht. Die ist aber nicht gleichzeitig die optimalste. Darum ist das Training ja mhsam und anstrengend. Man muss die physikalische Gesetze oder innere Steuerungsprozesse im Bezug auf die Bewegungslehre verstehen und nicht einfach irgendwie nach Gefhl machen. Man muss beim Training das Hirn mit einschalten. Das Gefhl gibt lediglich Feedback, ob die Bewegung dem aktuellen Verstndnis der Bewegungslehre entspricht oder nicht.

    Von meiner Seite ist alles zum Thema geschrieben...
    du verwechselst gerade , "vom Gefhl leiten lassen" mit "Irgendwie nach Gefhl machen"
    vom Gefhl leiten lassen bedeutet , das richtige Gefhl (vom Lehrer vermittelte ) bekannt ist und wird nun wieder und wieder versucht abzurufen .
    das kann dann spter , wenn die damit verbundene Ansteuerung vertraut ist , auch auf andere Bewegungen bertragen werden .
    aber es ist immer noch gezielt und nicht "irgendwie"
    Gendert von Cam67 (11-10-2018 um 12:30 Uhr)
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklren lsst. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  3. #33
    Registrierungsdatum
    03.09.2015
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    50
    Beitrge
    1.365

    Standard

    Zitat Zitat von Hu Yaozhen Beitrag anzeigen
    Ui, da fhlt sich wieder mal jemandes Ego auf die Fsse getreten. Weshalb eigentlich? Bist du deiner Sache doch nicht ganz so sicher? Andernfalls gbe es ja keinen Grund, oder? Keine Angst - mein letzter Beitrag in diesem Forum.
    Du kennst mich nicht, gelle. Sonst wrdest solch schwachen Kommentare nicht bringen.

  4. #34
    Registrierungsdatum
    18.11.2002
    Beitrge
    203

    Standard

    meine frage ist jetzt:
    Hat sich diese art, zu mehr beweglichkeit, mittlerweile im wing chun / wing tsun / ving tsun / etc. Durchgesetzt? Wird endlich mehr sparring trainiert? Trainiert ihr auch so?
    und?????

  5. #35
    Registrierungsdatum
    03.09.2015
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    50
    Beitrge
    1.365

    Standard

    Deine Frage ist nur sehr schwer zu beantworten, da sie wenn, dann nur von Leuten Deiner direkten Linie zu beurteilen ist.
    Gendert von Michael Kurth (M.K.) (12-10-2018 um 08:55 Uhr)

  6. #36
    Registrierungsdatum
    18.11.2002
    Beitrge
    203

    Standard

    @ Michael Kurth (M.K.)

    Heist das also, es gibt Linien in denen immer noch sehr statisch vorgegangen wird (z.B. Gewicht auf hinterem Bein, Arme nach vorne im Keilprinzip, nach vorn mit Kettefauststen) und Linien die eher wie der Herr im "Fight Science"-Video arbeiten (Stand varierend, mehr einzelne Schlge, "rein raus"-Bewegung)?

  7. #37
    Registrierungsdatum
    03.09.2015
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    50
    Beitrge
    1.365

  8. #38
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    30
    Beitrge
    9.137

    Standard

    Beweglichkeit oder nicht hat relativ wenig mit Keil, KFS und Co zu tun.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  9. #39
    Registrierungsdatum
    14.01.2007
    Beitrge
    2.578
    Blog-Eintrge
    1

    Standard

    Beweglichkeit hat auch nix mit Gewicht auf hinterem Bein zu tun.....
    Wo das krpergewicht gerade ist, hat mit der Taktik zu tun.
    Manchmal vorne, manchmal genau Mitte, manchmal hinten.

    Gruss1789

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Beweglichkeit
    Von kkbc im Forum Anfngerfragen - Das Forum fr Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09-07-2009, 07:35
  2. Beweglichkeit!
    Von Hinsch im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01-11-2007, 20:34
  3. Beweglichkeit
    Von Johnboy im Forum Trainingslehre
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21-02-2007, 20:02
  4. Beweglichkeit?
    Von Igorronaldo im Forum Trainingslehre
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22-04-2006, 11:20
  5. Beweglichkeit
    Von SERENITY im Forum Trainingslehre
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27-01-2006, 09:30

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •