Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 22 von 22

Thema: ZiRanMen Seminare mit Yu GuangDe im Januar 2019

  1. #16
    Registrierungsdatum
    09.08.2005
    Ort
    41470 Neuss
    Alter
    65
    Beiträge
    518

    Standard

    Hallo zusammen!

    Es heißt, nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern, und das mag auch für Postings hier im Board gelten, die sich auf Ereignisse beziehen, die ein paar Tage her sind. Doch manchmal mag es auch gut sein, die gehabten Erlebnisse und Erfahrungen erstmal in Ruhe sacken zu lassen, bevor man, noch frisch inspiriert, sich in bester Absicht und voller Begeisterung hinter die Tastatur klemmt. Die Retrospektive mag da klärend auf den Blick wirken und wenn man dann - wie im Fall dieses Seminars - immer noch der Meinung ist, daß das, was man da lernen und vertiefen konnte, von außergewöhnlicher Qualität war und ist, dann wird's wohl stimmen.

    Yu Laoshi ist jemand, den man wirklich mal erlebt (und Hands on "gefühlt") haben muß, um auch nur ansatzweise die Tiefe seiner Skills erahnen zu können, darüber hinaus teilte er sein Wissen und Können mehr als großzügig mit uns, so daß wir tatsächlich sehr, sehr viel lernen und nach Hause mitnehmen konnten, unabhängig vom Stil, den wir jeweils selber praktizieren. Die Kommunikation mit ihm fand entweder über "Hände und Füße" statt oder Nassem, dem hier nochmal ein besonderer Dank für seine unermüdliche Hilfe gebührt, übersetzte, bis auch die letzte Frage geklärt war.

    Wir trainierten wenig, aber davon sehr viel, soll heißen, wir konzentrierten uns auf die unspektakulären (und für Laien eher "langweiligen" Basics), aber spätestens nach diesem Seminar hatte jede/r Teilnehmer/in begriffen, daß das "Geheimnis" des Gongfu genau darin liegt. Und wir hatten, trotz aller Ernsthaftigkeit im Unterricht, jede Menge Spaß dabei, denn sowohl Yu Laoshi als auch Nassem sind keine Kinder von Traurigkeit und die Atmosphäre war locker-entspannt und einfach klasse.

    Abschließend möchte ich nur noch sagen, daß das Feedback nach dem Dian Xue- und dem Ziranmen-Seminar nicht nur unisono äußerst positiv war, sondern ebenso vielfach auch der Wunsch nach einem Wiedersehen geäußert wurde - sehen wir also hoffnungsvoll in die Zukunft.


    Schöne Grüße,
    john_doe
    Nada es más triste que la muerte de un sueño
    http://www.yingmen-schule.de

  2. #17
    Registrierungsdatum
    21.11.2008
    Ort
    NK, Saarland
    Beiträge
    1.913

    Standard

    Hallo allerseits,

    ich fasse mich kurz und schliesse mich den Worten meiner Vorschreiber an: es war eine gute Zeit mit Euch und ich hoffe ebenfalls auf eine Wiederholung.
    Das Wiedersehen mit denjenigen die zum zweiten Mal dabei waren hat mich sehr gefreut und auch die handvoll Neuen haben sehr gut dazu gepasst.

    Mein spezielles Dankeschön geht an Thomas für's Schulter heil machen.

    Beste Grüße,

    Glückskind
    Kämpfe nicht gegen jemanden oder etwas -
    kämpfe für jemanden oder etwas.

  3. #18
    Registrierungsdatum
    10.12.2004
    Ort
    Nahe Bonn
    Alter
    39
    Beiträge
    3.668
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    @John_doe
    Dem kann man sich wirklich nur anschliessen


    @Glückskind
    Gern geschehen

    Gruss, Thomas
    Erschrickstu gern / keyn fechten lern

  4. #19
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    56
    Beiträge
    1.190

    Standard

    Prinzipiell haben alle meine Vorredner alles zu den Seminaren gesagt, also möchte ich mich einfach anschliessen – besser spät als nie, hoffentlich. Ich fand es wieder toll mit Meister Yu und Nassem.

    Eine persönliche Trainingserfahrung kann ich erzählen. Die verschiedenen Gehmuster erfordern phasenweise viel Konzentration, um in der guten Körperalignment zu bleiben und gleichzeitig richtig zu entspannen (Fang song!!). Und das über längere Zeiten hinweg. Unmittelbar nach dem Wochenende habe ich dann gemerkt, dass ich – neben den vielen guten Erfahrungen und der mentalen und körperlichen Energie, die ich mitgenommen habe – auch eine Qualität erlebte, die sich nicht so gut anfühlte. Leicht ziehende Schmerzen nah am unteren Rippenbogen (kein Muskelkater) und ein Gefühl, auch in eine Richtung geistig-energetisch gepusht zu sein, die ich nicht so wohltuend fand. Dies nur als eine Nebenwirkung wohlgemerkt, meistens war alles positiv.

    Dann habe ich in den folgenden Tagen auf eine dosiertere Art die Basisübungen wieder gemacht. Und dabei merkte ich, dass ich mich vorher so 'konzentriert' hatte, dass ich im mittleren Rumpf doch ein bisschen zu viel Anspannung noch erzeugte und auch, dass meine Atmung etwas zu flach geraten war. Meister Yu hat immer klar "fang song" betont, sowohl verbal und hands-on; ich war es selber, der hochkonzentriert trainierte und dabei teilweise doch nicht ganz ausreichend gelöst war. Und so ganz leicht 'daneben' zu üben, über Stunden, hatte auch diese negative Nebenwirkung gehabt. Jetzt passe ich noch besser auf, dass ich bei den Übungen trotz allem ausreichend tief und entspannt atme und ich spüre, dass die Übungen zwar herausfordernd bleiben aber dabei sich wieder schön 'rund' anfühlen.
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

  5. #20
    Registrierungsdatum
    12.02.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    774

    Standard

    Und beim nächsten mal bitte auch in den Süden kommen!
    ... einen Dojo könnte ich ggf. stellen.

  6. #21
    Nassem Gast

    Standard

    War eh nie der große Schreiber hier aber wie so viele vor mir ist jetzt eine Zeit gekommen mich aus diesem Forum zu verabschieden. Warum ? Das kann sich eh fast jeder denken der Ähnliches mal in Augenschein genommen hat. Trotzdem bin ich für alle positiven Kontakte die ich hier knüpfen durfte sehr dankbar und wünsche allen Nutzern eine schöne Zeit hier ( die Zeit mit Training zu verbringen scheint mir dennoch Sinnvoller )
    Beste Grüße

  7. #22
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    56
    Beiträge
    1.190

    Standard

    Ich finde das schade aber verständlich - obwohl du keine expliziten Gründe genannt hast, kann ich sie schon vermuten. Wenn ich z.B. das Rum Soaked Fist-Forum mit dem chinesichen Forum (in seiner heutigen Prägung) hier im KKB vergleiche, finde ich hier im KKB-Unterforum die Atmosphäre im Tendenz ein Stück weniger austauschfreudig, ein Stück weniger großzügig, ein Stück mehr rechthaberisch, ein Stück mehr erbittert. Auf die Gefahr hin, wie ein Hippie zu klingen, ich finde die Energie ein bisschen destruktiver. Auch im RSF gibt es Streit, gelegentlich auch ziemlich dicke, aber zugleich mehr "Liebe zur Sache".
    Für mein Gefühl war das vor einigen Jahren ein bisschen anders hier, aber ist nur mein Gefühl.
    Ich bleibe trotzdem, es gibt m.E. auch noch genug gute Teilnehmer, Threads und Momente
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trainerausbildung Tough Kidz 2019
    Von FrAgGlE im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05-02-2019, 16:16
  2. Summer Rolling Camp 2019
    Von jkdberlin im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28-09-2018, 07:11
  3. Seminare Im Januar mit Yu Guang De
    Von Nassem im Forum Eventforum Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17-09-2017, 13:19
  4. Ziranmen Conditioning
    Von yiquanberlin im Forum Video-Clips Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08-08-2010, 21:42
  5. Seminare Im Lameco Arnis Club FFM Januar Bis Juni 2008
    Von chfroehlich im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21-06-2008, 11:41

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •