Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Zeige Ergebnis 46 bis 47 von 47

Thema: Kollagenhydrolysat - Memories of Kuhstall

  1. #46
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    12.531

    Standard

    Gibt es eigentlich für Glucosamin,Chondroitin mittlerweile solide Studien?
    Auch bei dem Kollagen Hydrosolat gibt es nur die eine?
    Es schadet ja (außer dem Geldbeutel) nicht das Zeugs zu schlucken, aber ich bin jemand der was "wissenschaftliches" und nicht nur die Hoffnung braucht.
    Mir ist klar, dass bei dem Zeugs nicht soviel Profit drin ist oder hohe Entwicklungskosten dahinter stecken und dementsprechend das Interesse von potenten Geldgebern fast null ist in Studien zu investieren. Aber es gibt doch noch Leute mit echtem wissenschaftlichen Interesse, von daher wundert es mich, dass da nicht mehr geforscht wird.
    Auch der Verkauf von Nahrungsergänzungsmitteln ist ein großes Geschäft, deswegen sollte man nicht blauäugig bei allem Hurra schreien.
    Wobei der Nachweis von Einbindung von oral aufgenommenem Kollagen ins Gewebe schon recht stark ist.

    Beim Schreiben habe ich noch mehr gefunden, hab es aber noch nicht genauer nachgelesen:
    Adam, M. (1991): Welche Wirkung haben Gelatinepräparate; Therapiewoche 41, 2456-2461.

    Moskowitz, R. W. (2000): Role of collagen hydrolysate in bone and joint-disease. Seminars in arthritis and Rheumatism 30; 87-99.

    Oesser S. u.a. (1999): Oral administration of 14 C labeled gelatin hydrolysate leads to accumulation of radioactivity in cartilage of mice (C57/BL). J Nutr 129: 1891-1895.

    Oesser, S. u.a. (2003): Stimulation of type II collagen biosynthesis and secretion in bovine chondrocytes cultured with degraded collagen. Cell Tiss Res 311: 393-399.

    Oesser, S. (2005): Interview in Nordic Activ, 2005.

    Rippe, J. u.a. (2006): The effectiveness of collagen hydrolysate supplementation treatment in individuals with symptoms of mild osteoarthritis; Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie 2006

    Weh, L. (2001): Changes in the properties of tissue through the administration of gelatine: extracta orthopaedica 4; 12-16.

    Hier die Ausschreibung einer Studie, Ergebnis habe ich nicht gefunden:
    https://www.viomedo.de/klinische-stu...niebeschwerden
    Finanziert von der GELITA AG, die das Zeug vertreibt.

    Die Uni Freiburg hat einen Forschungsschwerpunkt: Einfluss von Kollagenpeptiden auf chronisch degenerative Alterungsprozesse (Arthrose, Osteoporose, Sarkopenie und Erkrankungen des Sehnen-Band-Apparates)
    Konkrete Ergebnisse konnte ich nicht finden.
    Wäre cool wenn ihr da noch mehr zusammentragen könntet.
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  2. #47
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    866

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •