Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 30

Thema: Krav Maga Reutlingen

  1. #16
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    191

    Standard

    [QUOTE=Antikörper;3669754]Richtig! Und was hat das jetzt mit der WAKO zu tun, irgendwelchen philosophischen Blog Artikeln die du hier noch verlinkt hattest oder deinen sonstigen Plattitüden zu tun? Die TE hat konkret nach KM gefragt und dort auch konkret Schulen die für Sie in Frage kommen.

    Übrigens nervt es gewaltig dass du im Nachhinein deine Beiträge zu editierst, das verzerrt nämlich den Gesprächsverlauf. Versuche doch bevor du einen Beitrag schreibst den so zu gestalten, dass er eine gewisse Nachhaltigkeit besitzt.
    Das sind einige Deiner Antworten.
    Bevor Du mir wieder schreiben konntest, habe ich es mir erlaubt, meinen Text umzugestalten.

    Der Hinweis auf die Schreiben im kkb
    Der Gedanke, es gibt auch andere Kampfsport-Arten die auf die " Selbstverteidigung " ausgerichtet sind.
    Daher die WAKO erwähnt, die neben den sportlichen Wettkampftechniken für die Schüler- und Meisterprüfungen einen praktischen Selbstverteidigungsteil verlangt.

    Oh der Blog! Den hatte ich vergessen.
    https://blog.tamo-zentrum.de/

    Die Nachhaltigkeit meiner Zeilen, bleiben bestehen, wenn ich meinen Beitrag ändere, bevor jemand schreibt.
    Ändere, wenn ich merke, ich habe unabsichtlich einen anderen User mit Worten angegriffen.
    Das sollte - nach meiner persönlichen Ansicht - in einer Kommunikation vermieden werden.

    Daher mache ich das. In einer Diskussion kann ich sofort reagieren. Denn da merke ich sofort, wie ich als Sender vom Empfänger verstanden werde.
    Kann verhindern, daß ein anderer User plötzlich sehr emotional reagiert, was in einem Forum nicht sofort erkennbar ist.

    Ein Beispiel ist Dein Beitrag.
    Ich vermute einfach, mit irgend einem Satz habe ich bei Dir " Dicke Luft " erzeugt.
    Das sollte aber sofort geklärt werden. Daher schreibe mir einfach eine PN.

    Mit einem lieben Gruß

  2. #17
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    191

    Standard

    Damit diese Diskussion deutlich bleibt.

    Noch ein kleiner Hinweis auf die Anfrage der Lehrerin.

    https://vbe.de/service/broschuere-ge...hrkraefte/?L=O


    auf dieser Seite finden sich noch weitere Artikel zum Thema : Gewalt an Schulen.

  3. #18
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.530

    Standard

    Sry aber du hast den letzten Schuss wirklich nicht gehört. Noch einmal für dich, ganz langsam zum mitlesen: Die TE hat ganz konkret nach Erfahrung mit 3 spezifischen Vereinen gefragt.

    Warum verlinkst du hier eine Broschüre über Gewalt? Es steht nicht im Zusammenhang und bringt der TE rein gar nichts!

  4. #19
    Registrierungsdatum
    10.11.2008
    Alter
    35
    Beiträge
    163

    Standard

    Ich kann zwar zu den bisher genannten Vereinen nichts sagen, aber in Reutlingen würde ich auch mal einen Blick aufs Pekiti Tirsia Kali werfen denn im "Kampfkunstzentrum Reutlingen" ist in diesem Bereich mit Uli Weidle sogar der Europa Chef-Trainer tätig.

    Ich habe mehrere Jahre bei einem seiner Schüler trainiert und hatte nie das Gefühl in Punkto Selbstverteidigung Märchen erzählt zu bekommen. Auch das Training selbst fand ich immer sehr gut und auch wenn ich nie selbst unter Uli trainiert habe ist mir da bisher eigentlich nur gutes zu Ohren gekommen.

    PTK hat gewisse Parallelen zu Krav Maga insofern es recht großen Wert auf Selbstverteidigung legt und dabei auch Messer, Alltagsgegenstände und andere Waffen behandelt.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    10.02.2006
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    33
    Beiträge
    30

    Standard

    @Hexer Super, vielen Dank! Werde ich mir gleich mal ansehen.

    Habe jetzt auch online eine Seite gefunden, wo direkt Fortbildungen für Lehrer angeboten werden. Sprich, die kommen vor Ort und schulen einen. Natürlich ist das nicht so effektiv wie regelmäßig zu trainieren, aber vielleicht trotzdem ganz hilfreich. Im Kollegium und bei der Schulleitung ist die Idee auch gut angekommen. Ich werde aber unabhängig davon auch für mich privat trainieren wollen.

    @Antikörper - ich kann um ehrlich zu sein dein Problem nicht verstehen. Ich habe zu Beginn nach drei Schulen und Erfahrungen gefragt. Was ist daran schlimm? Kann ja sein, dass aus dem Forum einer dort trainiert oder jemand kennt jemanden, der wiederum... Man darf doch einfach mal fragen.

    Mich zu fragen, ob ich auf dem richtigen Dampfer bin, ist gelinde gesagt eine Frechheit. Ich frage mich, warum es mittlerweile immer mehr Selbstverteidigungskurse für Lehrer gibt, wenn es doch nur meine Aufgabe ist, den Schülern Unterrichtsstoff nahe zu legen. Ich habe in keinster Weise vor, Schülern die Fresse zu polieren oder sonstiges. Aber als eine Freundin in ihrem Unterricht plötzlich mit dem Messer angegangen wurde, hätte es ihr vielleicht geholfen, wenn sie sich hätte verteidigen können. Ich denke, dass es in diesem Fall auch scheißegal ist, dass dies nicht zu ihren hauptberuflichen Aufgaben gehört. Von jemand anderem habe ich erfahren (der übrigens einen dieser Lehrerkurse besucht hat - obwohl das natürlich völlig blöd ist und man hier an anderer Stelle ansetzen sollte... jaja), dass er viel über deeskalierendes Verhalten gelernt hat und ihm gezeigt wurde, wie er bei sich prügelnden Kinder eingreifen kann, ohne diese zu verletzen. Manchmal - nicht oft - aber manchmal kommt es vor, dass ein Brüller eben nicht ausreicht.

    Also - ja. Es ist absolut richtig, dass es nicht meine Aufgabe ist, meine Schüler zu beschützen oder mich selbst, da ich ja NUR unterrichte und wir alle gar nicht in so eine Situation kommen sollten. Trotzdem ist es schon und wird es auch weiterhin vorkommen, dass es diesen Bedarf geben wird. Mir ist es zum Glück noch nie passiert und ich hoffe, dass es auch so bleibt. Trotzdem möchte ich mich persönlich in diesem Bereich weiterbilden. Ob ich es nun brauche oder nicht sei mal dahingestellt. Aber ich bin sicher nicht die Erste oder Letzte, die damit anfängt, weil sie indirekt miterlebt hat, wie es ist, in eine Situation zu kommen, in der man machtlos ist. Das sei mir doch bitte gegönnt.
    Und wer keine Schule kennt, in der es schon Gewalt gab - sei es gegen Schüler oder Lehrer - darf jetzt in die Hände klatschen und sich freuen. Deshalb darfst du auch gerne in deiner Traumwelt bleiben und damit ist auch gut.

    Und zu guter letzt - mein "plump" bezog sich auf deinen Kommentar mir gegenüber, dass ich "keine Ahnung habe", obwohl ich schon so lange angemeldet sei. Hättest du noch ein paar weitere Klicks getätigt, wäre dir sicher aufgefallen, dass ich in dieser Zeit ein Thema gestartet habe und sonst nichts. Aber gut.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    08.05.2003
    Ort
    Bayern
    Alter
    47
    Beiträge
    13.698

    Standard

    In Münsingen ist das DKMV Training von Heiko Strohm das ist auch im Landkreis RT

  7. #22
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    46
    Beiträge
    1.174

    Standard

    Zitat Zitat von blueicew Beitrag anzeigen
    Ich habe in keinster Weise vor, Schülern die Fresse zu polieren oder sonstiges.
    das solltest Du aber, daraufhin läuft es im Endeffekt hinaus. Ohne "richtige" Einstellung nutzt auch das Training nichts.

    gruss
    mit dem Messer um das Messer messern
    Völkerrecht für alle: Jedem Volk seinen Volker.

  8. #23
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.530

    Standard

    @blueicew
    Du darfst das gerne für eine Frechheit halten, aber ich frage schon aus spezifischen Gründen. Zum einen, meiner Erfahrung nach befinden sich die Leute die die Notwendigkeit verspüren sich jetzt unbedingt selbst verteidigen zu müssen gar nicht in so einer akuter Bedrohungslage wie sie meist denken. Nun mögen die Übergriffe in Schulen innerhalb gewissen Problembezirken etwas zugenommen haben, der Großteil der Schulen behaupte ich einmal ist dennoch sehr sicher. SV Anbieter verdienen mit ihren Kursen Geld und profitieren natürlich von der wachsenden Angst ihres Klientel. Ein guter Anbieter wird dich erst einmal darüber aufklären wie realistisch überhaupt die Wahrscheinlichkeit ist, einen körperlichen Übergriff zu Erfahren. Richtige Verhaltensweise vorausgesetzt, wo wir zum nächsten Punkt kommen.

    Du brauchst für deine Zwecke sicherlich keinen SV Kurs wo man lernt "Hemmungen zu verlieren..." um "gegen einen Angreifer körperlich zu werden". Die Kurse die für Lehrer konzipiert sind setzen eher auf Deeskalationsstrategien und Selbstbehauptung, aber in einem ganz spezifischen Kontext. Es geht hier nämlich um den Umgang mit deinen Schülern und nicht über den Übergriff eines Erwachsenen. Es muss dir bewusst sein, solltest du körperlich gegen einen Schüler werden, bist du mit hoher Wahrscheinlichkeit deinen Job los.

    Deine Freundin die "plötzlich" im Unterricht mit einem Messer bedroht worden ist, hat gut daran getan sich nicht zu "verteidigen", sonst wäre mit großer Wahrscheinlichkeit schlimmeres passiert. Da Frage ich mich ja wirklich wie du wir vorstellst, wie die Situation hätte besser verlaufen können... oder wurde sie verletzt?

    Verstehe mich nicht falsch, ich finde es sehr sehr gut wenn sich die Leute fit halten und auch verteidigen können wollen. Das Ganze sollte halt nicht unter einem falschen Vorwand oder mit einer falschen Einstellungen betrieben werden. Solltest du dich öfters in einer erhöhten Bedrohungslage sehen, dann liegt das Problem an anderer Stell und sollte dort auch angegangen werden. Ein guter Anbieter wird dich dafür aber sensibilisieren.
    Geändert von Antikörper (09-11-2018 um 10:24 Uhr)

  9. #24
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    191

    Standard

    es sollte die Frage beantwortet werden: Krav Maga in Reutlingen - wer trainiert dort?
    Da ich gerne wissen wollte, warum für bluecew dies wichtig ist, habe ich mir einige Infos eingeholt.

    Aus diesen Hinweisen: Lehrerin, Schutz der Schüler/innen und natürlich auch die Möglichkeit sich selbst verteidigen zu können,
    habe ich meinen Vorschlag gewählt.
    https://www.tkd-reutlingen.de/

    Jetzt auf mich einzuschlagen, das wäre total daneben, bevor Du weißt warum!
    Warum habe ich Taekwondo nach den Lehren von Kwon Jae-Hwa empfohlen?
    Wer den Link aufgerufen hat, stellt schnell fest, die Ausbilderin unterrichtet nicht nur Taekwondo sondern auch " Selbstverteidigung "
    und andere sportliche Tätigkeiten.
    Der Kampfsport Taekwondo wird Dich fit machen, Dir einige Techniken vermitteln die - auch - für die Selbstverteidigung nützlich sind.

    Dann gebe ich esse quan videri recht.
    Ohne die entsprechende Einstellung, bin ich bereit den anderen zu verletzten, ihm richtig Schmerzen zu zufügen,
    nützen mir die Techniken für die Selbstverteidigung sehr wenig.



    Jetzt möchte ich noch auf die Zeilen
    E=Antikörper;3669868
    Du darfst das gerne für eine Frechheit halten, aber ich frage schon aus spezifischen Gründen. Zum einen, meiner Erfahrung nach befinden sich die Leute die die Notwendigkeit verspüren sich jetzt unbedingt selbst verteidigen zu müssen gar nicht in so einer akuter Bedrohungslage wie sie meist denken. Nun mögen die Übergriffe in Schulen innerhalb gewissen Problembezirken etwas zugenommen haben, der Großteil der Schulen behaupte ich einmal ist dennoch sehr sicher. SV Anbieter verdienen mit ihren Kursen Geld und profitieren natürlich von der wachsenden Angst ihres Klientel. Ein guter Anbieter wird dich erst einmal darüber aufklären wie realistisch überhaupt die Wahrscheinlichkeit ist, einen körperlichen Übergriff zu Erfahren. Richtige Verhaltensweise vorausgesetzt, wo wir zum nächsten Punkt kommen.

    Du brauchst für deine Zwecke sicherlich keinen SV Kurs wo man lernt "Hemmungen zu verlieren..." um "gegen einen Angreifer körperlich zu werden". Die Kurse die für Lehrer konzipiert sind setzen eher auf Deeskalationsstrategien und Selbstbehauptung, aber in einem ganz spezifischen Kontext. Es geht hier nämlich um den Umgang mit deinen Schülern und nicht über den Übergriff eines Erwachsenen. Es muss dir bewusst sein, solltest du körperlich gegen einen Schüler werden, bist du mit hoher Wahrscheinlichkeit deinen Job los.

    Deine Freundin die "plötzlich" im Unterricht mit einem Messer bedroht worden ist, hat gut daran getan sich nicht zu "verteidigen", sonst wäre mit großer Wahrscheinlichkeit schlimmeres passiert. Da Frage ich mich ja wirklich wie du wir vorstellst, wie die Situation hätte besser verlaufen können... oder wurde sie verletzt?
    Da möchte ich Dich gerne fragen, woher hast Du Deine Erfahrungen?
    Indem Du eine Tageszeitung, einen Fernsehbericht ... der eventuell die Menschen nicht aufregen sollte verfolgt hast?

    Wenn ich es mir erlaube eine Ansichten zu diesem Thema zu vertreten, dann sei Dir sicher,
    da greife ich leider auf negative Erfahrungen zurück.

    In meiner Heimat sind die Schulen überwiegend sicher, Zustände wie in einigen Bezirken in Berlin, NRW oder in Frankfurt am Main,
    kommen noch nicht vor oder werden lieber zurück gehalten.

    Warum denkst Du gibt es diesen Bericht:

    https://www.vbe.de/service-gewalt-ge...hrkraefte/?L=O

    oder das Thema: Gewalt gegen Einsatzkräfte: Feuerwehr und Rettungsdienst?

    https://www.sicherer-rettungsdienst.de/

    Da findest Du zuerst Infos über eine Rettungswache, über die Ausbildung des Rettungspersonals und dann
    was die Mitarbeiter des Rettungsdienstes über Selbstverteidigung wissen sollten.

    https://www.ndr.de/feuerwehr-kurs-tr...walt.feuerwehr 2960 ht...

    Was ich aber total daneben finde.
    Dein Vorschlag, ich werde mit einem Messer bedroht und was schlägst Du vor?
    Ich hoffe darauf, der Täter/in macht mir nichts!

    Wer diese Ratschläge gibt, worauf begründen sich diese?
    Ich kann unsere Lehrerin verstehen oder versuche es.

    Noch einen schönen Gruß

    PS: Leider finden sich viele gute Infos, die dann nach dem Aufrufen nur noch über die Suchfunktion zu finden sind.
    Geändert von step-by (09-11-2018 um 11:49 Uhr) Grund: der link

  10. #25
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    419

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen

    PS: Leider finden sich viele gute Infos, die dann nach dem Aufrufen nur noch über die Suchfunktion zu finden sind.
    Gut, dass du deinen Beitrag nochmal geändert hast.

  11. #26
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    191

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Gut, dass du deinen Beitrag nochmal geändert hast.
    Hallo bücherwurm,

    das wollte ich nicht.
    Aber der Link : https://www.ndr.de/feuerwehr-kurs-tr...walt.feuerwehr 2960 ht...

    den konnte ich aufrufen und lesen. Hier im Forum klappt er einfach nicht.
    Daher bin ich etwas von mir enttäuscht.

    Gruß

  12. #27
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    43
    Beiträge
    32.133

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Gut, dass du deinen Beitrag nochmal geändert hast.
    Hat er schon immer so gemacht.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  13. #28
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    191

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Hat er schon immer so gemacht.
    Dieser Hinweis von Dir stimmt in einigen Punkten.
    Löst aber das Problem mit dem Link nicht.

    Wenn Du daher so freundlich sein könntest, natürlich ohne Zwang, den Link richtig vorzustellen.
    Wäre ich Dir sehr, sehr dankbar.


  14. #29
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    191

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Hat er schon immer so gemacht.
    Denkst Du dabei an dieses Infos?

    https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/

    Ja, darauf verweise ich ab und zu.

    Nur ob jemand liest, was die Polizei vorschlägt?

    Geändert von step-by (10-11-2018 um 12:49 Uhr) Grund: der Link wie immer

  15. #30
    Registrierungsdatum
    30.12.2010
    Alter
    44
    Beiträge
    117

    Standard

    hallo martina,

    schau dir auch das hammer concept von peter an.

    https://www.hammerconcept.de/training-reutlingen.html

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Defence&more //Krav Maga Reutlingen/Tübingen/Ergenzingen
    Von Defence&more im Forum Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16-02-2016, 08:36
  2. Krav Maga TC Neueröffnung in Reutlingen
    Von aberja im Forum Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07-04-2013, 20:30
  3. Trainingspartner gesucht - Landkreis Reutlingen / Ulm - FMA / Krav Maga / JJ
    Von Panther im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29-07-2012, 01:27
  4. Krav Maga in Reutlingen verschwunden?
    Von Asspirin im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06-10-2006, 18:41
  5. Krav Maga Seminar in Reutlingen
    Von Darkpaperinik im Forum Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02-09-2005, 18:37

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •