Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Wichtige Kampfprinzipien für waffenlose Kämpfer

  1. #1
    Registrierungsdatum
    11.07.2018
    Beiträge
    63

    Lightbulb Wichtige Kampfprinzipien für waffenlose Kämpfer

    Hallo,

    mein erster Trainer im Shotokan, der hat immer wieder darauf gepocht: "Harte Werkzeuge auf weiche Ziele, und weiche Werkzeuge auf harte Ziele, wegen der Streuwirkung."

    Ja, dann habe ich in einem sehr dynamisch unterrichteten K1-Club noch das angeblich sehr alte Gesetz der Vorsicht eingebläut bekommen: "Greifst du an, dann ziel auf die Mitte, aber weichst du aus, ziele auf Arme und Beine und kreuze die Wege."

    Dann noch einpaar kleinere:
    - Atme aus, wenn du schlägst, aber atme auch aus, wenn du getroffen wirst.
    - Studiere deinen Gegner
    - Wenn du täuschst, dann greife die Schwachstellen an.

    Aber welche Prinzipien kennt ihr, oder habt ihr für den Selbstschutzfall absolut verinnerlicht und auch umgesetzt?

  2. #2
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    53
    Beiträge
    104

    Standard

    Mein damaliger Shotokan Trainer (Blackbelt) hat es uns ganz eindeutig erklärt - und daran halte ich mich.

    1) Wenn Du in eine ECHTE Verteidigungssituation kommst - dann hast Du EINEN höchstens 2 Schläge.
    Der erste Schlag (Abwehrblock) muss bereits hart sitzen, also so schmerzhaft sein, dass der Angreifer keine Lust auf mehr hat!
    2) Im Training und bei Partnerkämpfen zielen wir aufs Kinn beim Tsuki. Wir sind nie aggressiv !
    Aber in einer echten Verteidigungssituation bin ich nicht im Training !
    Wenn da mein Tsuki seine Nase oder seinen Kehlkopf trifft - und zertrümmert - habe ich gewonnen und der Kampf ist vorbei !

    Ich muss dazu sagen, ich war Gottseidank noch nie in einer solchen Situation.
    Aber sollte ich es je sein, dann werde ich den Kerl warnen dass ich Karate kann - gern auch 2 mal warnen.
    Aber wenn er mich angreift werde ich zuschlagen, so hart ich kann und es ist mir egal was mit ihm passiert.
    Ich hatte ihn gewarnt und ich habe KEIN Lust mich mit so einem Idioten lange zu prügeln.
    Geändert von PhilExpat (09-11-2018 um 02:25 Uhr)

  3. #3
    Registrierungsdatum
    14.06.2018
    Beiträge
    148

    Standard

    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Mein damaliger Shotokan Trainer (Blackbelt) hat es uns ganz eindeutig erklärt - und daran halte ich mich.

    1) Wenn Du in eine ECHTE Verteidigungssituation kommst - dann hast Du EINEN höchstens 2 Schläge.
    Einer der besten Beiträge in diesem Jahr! Kannst dich glücklich schätzen, so einen Lehrer gehabt zu haben.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    11.07.2018
    Beiträge
    63

    Standard

    Zitat Zitat von Hu Yaozhen Beitrag anzeigen
    Einer der besten Beiträge in diesem Jahr! Kannst dich glücklich schätzen, so einen Lehrer gehabt zu haben.
    HAst du auch etwas beizutragen?

    Und was soll diese Ironie? Immerhin hat er etwas geschrieben, womit ich etwas anfangen kann. Punkt 1 finde ich einleuchtender als Punkt 2.
    Geändert von LahotPeng (13-11-2018 um 22:22 Uhr) Grund: Fehler

  5. #5
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    53
    Beiträge
    104

    Standard

    Zu Punkt 2, was bringt es Dir wenn Du versuchst das Kinn zu treffen, aber eventuell halt nicht stark genug triffst?
    Der Kinnknochen ist sehr hart, der bricht nicht so schnell - das tut weh aber wenn Du den NErvknoten verfehlst und einen fitten Gegner hast - ja dann zuckt der nur und Du hast Pech.
    Da macht es mehr Sinn in der Situation eben auf die Gesichtsmitte zu zielen und dann die Nase zu treffen.

    Wie gesagt ich rede hier von einer Verteidigung Situation wo Du einem BÖSEN Menschen gegenüberstehst !
    Wenn Du da Mitleid hast, dann bist Du selbst schuld wenn Du im Krankenhaus landest.
    Ich mag so Menschen nicht die meinen, man sollte auch mit Idioten die auf Prügel aus sind noch nett darüber reden, weil man ihnen ja eigentlich nich weh tun will.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    06.06.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.205

    Standard

    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Ich mag so Menschen nicht die meinen, man sollte auch mit Idioten die auf Prügel aus sind noch nett darüber reden, weil man ihnen ja eigentlich nich weh tun will.
    Deswegen stellst du dich noch dahin und verschwendest Zeit damit ihn zu "warnen", daß du Karate kannst?

  7. #7
    Registrierungsdatum
    14.06.2018
    Beiträge
    148

    Standard

    Zitat Zitat von LahotPeng Beitrag anzeigen
    HAst du auch etwas beizutragen?

    Und was soll diese Ironie? Immerhin hat er etwas geschrieben, womit ich etwas anfangen kann. Punkt 1 finde ich einleuchtender als Punkt 2.

    Keine Ironie! Meine ich ernst! Darf man in dem Forum nicht loben, wenn man einen Beitrag toll findet? Echt jetzt...
    Geändert von Hu Yaozhen (Gestern um 12:03 Uhr)

  8. #8
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    53
    Beiträge
    104

    Standard

    Zitat Zitat von Syron Beitrag anzeigen
    Deswegen stellst du dich noch dahin und verschwendest Zeit damit ihn zu "warnen", daß du Karate kannst?
    Wenn ich die ZEIT dazu habe warne ich - das gehört sich so und sichert mich ab. DA ja heutzutage Gottseidank alles direkt gefilmt und auf FB ist, kann ich damit dann beweisen dass ich gewarnt hatte, und der andere somit wissentlich in seinen Untergang ging !

    Greift mich jemand ohne Vorwarnung an, dann handele ich sowieso aus Notwehr - https://de.wikipedia.org/wiki/Notwehr_(Deutschland)

  9. #9
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    4.768

    Standard

    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Ich muss dazu sagen, ich war Gottseidank noch nie in einer solchen Situation.
    Das merkt man anhand des Stusses den Du hier abgibst sehr deutlich. Typisch Theoretiker.

    Insofern hoffen wir alle mal, dass es dabei bleibt und Du Dich ernsthaft verteidigen musst.

    Aber sollte ich es je sein, dann werde ich den Kerl warnen dass ich Karate kann - gern auch 2 mal warnen.
    In der Hoffnung, dass der andere sich tot lacht oder warum?

    Oder damit er gleich die Chance hat zum Messer oder zur Knarre zu greifen um Dich kalt zu machen?

    Weist Du wenn ein Teenager der zu oft Karate Kid gesehen hat solch dummes Zeug erzählt - ok.

    Aber von einem Erwachsenen Anfang 50 könnte man - trotz der fehlenden praktischen Erfahrung - da mehr Realitätssinn erwarten.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  10. #10
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    43
    Beiträge
    32.130

    Standard

    Für manche bleibt es immer ein Kinofilm.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. 5 wichtige Punkte für jede Kampfsportart
    Von Joergus im Forum Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 12-01-2014, 15:26
  2. Wichtige Elemente für effektive SV
    Von bruceberlin im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 28-06-2006, 02:18
  3. Wichtige Muskeln für Akrobatik!
    Von Agent Zero im Forum Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31-08-2004, 13:56
  4. Wichtige Regel für alle Nutzer des KK-B
    Von Rene im Forum Feedback & Service fürs Kampfkunst-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16-08-2002, 22:41
  5. Kampfprinzipien
    Von Mr. Smile im Forum Arnis, Eskrima, Kali
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 16-07-2002, 15:52

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •