Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Krafttraining und Kampfsport

  1. #1
    Registrierungsdatum
    31.08.2018
    Ort
    Hessen
    Alter
    20
    Beiträge
    8

    Standard Krafttraining und Kampfsport

    Hallo alle zusammen.

    Ich mache im Moment 4 mal die Woche Kickboxen und Karate (Montags, Mittwochs, Donnerstags und Freitags)

    Kann ich bei dem Trainingspensum noch 1-2 mal die Woche Muskelaufbau Training einbauen? (Hanteltraining, Klimmzüge, Eigengewichtstraining) oder sind meine Muskeln damit überfordert und können sich nicht regenerieren?

    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und Danke im Voraus!

    Oss
    "Notice that the stiffest tree is most easily cracked, while the bamboo or willow survives by bending with the wind"

    -Bruce Lee

  2. #2
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    588

    Standard

    Wirklich ein netter Zug, dass du dich immer im voraus bedankst!

  3. #3
    Registrierungsdatum
    24.02.2005
    Ort
    zuhause
    Alter
    38
    Beiträge
    325

    Standard

    Probier es einfach aus. Du wirst schon sehen, wie lange du das Pensum durchhälst.

    Mir wäre das eindeutig zu viel aber es gibt Leute, die das abkönnen. Hängt auch stark davon ab, was man außer Sport sonst noch so im Leben treibt. Mit deinen 20 Jahren bist du wahrscheinlich noch Schüler, Student oder Auszubildender?
    Da kann es schon sein, dass man da noch Zeit und Energie für so was hat.
    Den Weg, über andere zu siegen, kenne ich nicht, aber ich kenne den Weg, mich selbst zu besiegen (Mabuni).

  4. #4
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Italien
    Alter
    30
    Beiträge
    1.945

    Standard

    Toleranz gegenüber Trainingsvolumen ist genauso trainierbar wie jede andere Eigenschaft. In Folge dessen lautet die Antwort: "Ja, wenn Du es richtig angehst". Sprich, in ein Hardcore-Trainingsprogramm zu springen wird wahrscheinlich negative Konsequenzen haben. Ich würde stattdessen raten, das Krafttraining langsam einfließen zu lassen, sprich das Volumen sukzessive zu steigern und das produktive Maß auzuloten. BWEs sind hier sicher eine gute Wahl für den Anfang, aber Hantelübungen können genauso praktiziert werden, wenn man es nicht übertreibt. Mein Rat wäre, mindestens 2-3 Wochen bewusst unter dem Level zu bleiben, das Du Dir zutraust (immer ein paar Wiederholungen "im Tank lassen", moderate Satzzahlen, Gewichte eher konservativ auswählen...), die Übungen sauber zu machen (bzw. sauber unter kompetenter Anleitung zu lernen, falls Du sie noch nicht beherrschst) und Dich erst nach 3-4 Wochen mehr auszupowern. Das sollte die Gefahr von Übertraining und Verletzungen minimieren. Viel Spaß

    Beste Grüße
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  5. #5
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    247

    Standard

    Hallo

    lese hier nur mit.
    Period wie immer ein guter Beitrag.

    =period;3671787]Toleranz gegenüber Trainingsvolumen ist genauso trainierbar wie jede andere Eigenschaft. In Folge dessen lautet die Antwort: "Ja, wenn Du es richtig angehst

  6. #6
    Registrierungsdatum
    12.02.2018
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    35
    Beiträge
    292

    Standard

    Zitat Zitat von vollstrammpetry Beitrag anzeigen
    Hallo alle zusammen.

    Ich mache im Moment 4 mal die Woche Kickboxen und Karate (Montags, Mittwochs, Donnerstags und Freitags)

    Kann ich bei dem Trainingspensum noch 1-2 mal die Woche Muskelaufbau Training einbauen? (Hanteltraining, Klimmzüge, Eigengewichtstraining) oder sind meine Muskeln damit überfordert und können sich nicht regenerieren?

    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und Danke im Voraus!

    Oss
    Du kannst einmal bis zweimal die Woche ein Gk Training einbauen, aber ein Muskelaufbautraining wirst du nicht packen.
    Ausser du hilfst nach da spreche ich Ich aus eigener Erfahrung, da du schnell ins Übertraining kommst.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    03.11.2018
    Alter
    30
    Beiträge
    50

    Standard

    Hi, ich denke du wirst dich an dein Trainingsvolumen gewöhnt haben und somit auch genug Kraft für weiteres haben.

    Dann mach ruhig auch mehr. Schau dir mal schwere Grundübungen an. Ein Trainingsplan hierdrauf basierend, ist zeitsparend und sehr gut.
    Bei Grundübungen wirst du am Anfang auch erst die Bewegung lernen müssen und nicht mit hohem Gewicht arbeiten können. Stell dir Karateanfänger training vor.

    Hier ein bsp für einen guten GK Plan. http://www.ac-sportlernahrung.de/849-wkm-plan/

    grüsse

  8. #8
    Registrierungsdatum
    08.08.2016
    Beiträge
    27

    Standard

    Habe folgende Übungen in mein Trainingsplan aufgenommen, um Kraft, Stabilität und neuronale Adaption für den idealen Impuls beim Schlagen und Kicken zu trainieren. Ganzes Video kostet jedoch, aber ist es wert.
    https://vimeo.com/ondemand/superstif...113?autoplay=1
    Bloße Kraftübungen ohne definierten Nutzen für mein Kampfsporttraining mit Focus auf Kickboxen hatten mich nicht gereizt.

    Oliver

  9. #9
    Registrierungsdatum
    03.11.2018
    Alter
    30
    Beiträge
    50

    Standard

    So soll es auch sein. Ist dein training.
    Viel Spass; find ich cool.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Krafttraining im Kampfsport?
    Von roughy im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01-09-2011, 16:41
  2. Krafttraining im Kampfsport
    Von Jungäää!!! im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25-04-2010, 19:12
  3. Krafttraining und Kampfsport
    Von foofighter16 im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10-08-2007, 13:35
  4. Krafttraining und Kampfsport
    Von Catse im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19-04-2004, 13:33
  5. Krafttraining und Kampfsport
    Von Zoki im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18-11-2001, 14:06

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •