Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 107

Thema: Ich kann es nicht mehr hören. KampfSPORT vs SV ?!?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    25.11.2003
    Ort
    Lübeck
    Alter
    37
    Beiträge
    3.405

    Standard Ich kann es nicht mehr hören. KampfSPORT vs SV ?!?

    Häufige Aussagen (auch und gerade in letzter Zeit) von Leuten aus dem Krav Maga (Umfeld) machen mich langsam wahnsinnig:

    KM sei Selbstverteidigung, deshalb

    "-machen wir kein Sparring
    -lernen nicht von Wettkämpfern
    -tauschen uns nicht mit Wettkämpfern aus
    -lernen nicht aus Wettkampfsystemen
    -benutzen keine praktische Trainingskleidung
    -brauchen (so gut wie) nichts lernen, kaum Techniken und können nach 3 Tagen Ausbildung kämpfen (lehren)"

    usw. sind so typische Bullshitaussagen, die mich seit Jahren einfach nur nerven; vor allem weil sie mehr zu werden scheinen.

    Am meisten nervt mich davor diese Gemisch an Arroganz/Inkompetenz, nicht aus MMA, BJJ, MT usw. usf. lernen zu wollen.

    Nur weil es nicht komplett das gleiche ist (was ja auch korrekt ist!), wird das als Argument genommen, um ALLES abzulehnen, was man daraus lernen könnte. Anstatt genau hinzugucken, wo es sinnvoll ist, zu übernehmen und wo nicht.

    Nur weil es Gewichtsklassen im Sport gibt und in SV nicht, zu behaupten, dass GAR NICHTS aus dem Sport Erkenntnissgewinn liefert? Glaubt Ihr, nach 3 Minuten vollkontakt macht jemand absichtlich was sehr anstrengendes mit viel Kraft, wenn es mit Technik auch einfacher ginge?

    Dieser Irrglaube, dass mangelnde Regeln dem SVler HELFEN würden - genau das GEGENTEIL ist der Fall. Wie kann man allen ernstes glauben, ein agressiver, krimineller intoxikierter würde WENIGER aggressiv und mit WENIGER gemeinen Mitteln kämpfen als ein SVler?


    Es nervt. Es macht, dass Leute ins Training kommen, jahrelang woanders SV oder KM gemacht haben und nichts mit einem Underhook anfangen könnnen.

    So ist das doch echt kein Wunder, wenn (bald?) keine Sau KM mehr ernst nimmt, wenn er einmal ein bisschen BJJ, Muay Thai, MMA, oder andere funktionelle Kampfsystemluft geschnuppert hat?!?

    Vor ein paar Monaten hab ich ein Video gedreht und mir ein bisschen Luft gemacht:

    Aktuell hab ich den Eindruck, es bewahrheitet sich zunehmend?!?


    Was denkt Ihr darüber?


    Btw.: So war ich auch!! Ich geb es zu! Aber: war ne andere Zeit! Als ich vor 17 JAhren mit SV und KS angefangen habe, war Youtube noch lange nicht erfunden! MMA kannte kaum eine Sau, ganz zu schweigen von UFC 1 oder einer Familie Gracie. Muay Thai gab es kaum und wenn, dann stand es noch in nem ganz anderen Ruf als heute.

    Heutzutage kann man aber aufgeklärter sein.
    Geändert von Pyriander (30-11-2018 um 09:52 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.566

    Standard

    Lustigerweise kam quasi zeitgleich ein Beitrag eines neu angemeldeten Nutzers mit genau diesem Inhalt...

    Ich lese hier ja nur sporadisch mit und halte mich zumeist auch raus, meistens lese ich gar nicht hier, aber ansonsten shee ich es genau wie Du, im WC-Forum haben wir diese Diskussionen halt schon seit Ewigkeiten, und zumindest im Forum auch durch. In der echten Welt wird aber nach wie vor von den meisten immernoch genau das gepredigt... :-/

  3. #3
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    4.899

    Standard

    Zitat Zitat von Pyriander Beitrag anzeigen
    Nur weil es Gewichtsklassen im Sport gibt und in SV nicht, zu behaupten, dass GAR NICHTS aus dem Sport Erkenntnissgewinn liefert? Glaubt Ihr, nach 3 Minuten vollkontakt macht jemand absichtlich was sehr anstrengendes mit viel Kraft, wenn es mit Technik auch einfacher ginge?
    Allein schon, dass man dabei vollkommen außer Acht lässt das man im Training sich nicht immer aussuchen kann mit wem man da gerade zu Gange ist lässt doch tief blicken. Ja im WK hätte ich gern jemand der gewichtsmäßig in der gleichen Liga wie ich spielt - aber ansonsten?

    Ich habe öfter das "Vergnügen" das ich beim Training die Auswahl haben zwischen "15-20 kg schwerer" oder "20 kg leichter" und das war es dann. Gerade bei den schwereren Jungs heißt es dann gern "Musst Du halt technisch besser arbeiten...".
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  4. #4
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    39
    Beiträge
    999

    Standard

    Zitat Zitat von Pyriander Beitrag anzeigen
    Häufige Aussagen (auch und gerade in letzter Zeit) von Leuten aus dem Krav Maga (Umfeld) machen mich langsam wahnsinnig:

    KM sei Selbstverteidigung...
    Das ist eine der vielen Lügen von Kampfsport-Gyms jeglicher Farbe, dass Kampfsport für den Hobby-Sportler SV-Fähigkeiten vermitteln würde.

    Die Extremfälle sind da Omas oder Kleinkinder auf der Matte.
    Das ist Verarschung und Geldmacherei, mehr nicht.
    Ich halte das sogar für gefährlich.

    Der typische Hobby-Sportler mit 1 oder 2 Trainingstagen die Woche a 2 Stunden wird niemals irgendwelche Techniken so verinnerlichen, dass diese in einer echten Gefahrensituation unter Überraschungs- und Schockmoment abgerufen werden.

    Gefährlich deshalb, weil die „Erfolge“ beim Training gegenüber von Trainingspartnern zu einer völlig falschen Selbsteinschätzung führen können. Anstelle schreiend wegzulaufen und Distanz zu wahren, stellen die sich womöglich einem chancenlosen Kampf.

    Ich halte üblicherweise von Trainergeschwätz nicht viel, aber in einem Punkt teile ich die in meinen Augen realistische
    Einschätzung eines mir bekannten Trainers:
    Gegenüber einem unbekannten Angreifer mit unbekannten Motiven, Fähigkeiten und Bewaffnung gibt es nur eine sinnvolle primäre Strategie für Kinder oder Frauen:
    Anspucken und schreiend weglaufen.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    05.04.2017
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    52
    Beiträge
    94

    Standard

    Zitat Zitat von Pyriander Beitrag anzeigen
    Häufige Aussagen (auch und gerade in letzter Zeit) von Leuten aus dem Krav Maga (Umfeld) machen mich langsam wahnsinnig:
    ...
    usw. sind so typische Bullshitaussagen, die mich seit Jahren einfach nur nerven; vor allem weil sie mehr zu werden scheinen.
    ...
    Heutzutage kann man aber aufgeklärter sein.
    Leider gibt es in dem Bereich Kampfkunst, Kampfsport, SV, oder wie auch immer man das nennen möchte, unglaublich viel Schubladendenken. Und das scheint ziemlich unabhängig davon zu sein, welche Art oder Stilrichtung es ist. Meiner Meinung nach gibt es dafür drei wesentliche Gründe:

    1. Sehr häufig werden die Menschen von ihren Trainern/Lehrern so programmiert, dass man selbst alles am besten kann und die anderen nur Blödsinn machen würden.
    2. Die eigenen Fähigkeiten sollen oftmals die "richtigen Fähigkeiten sein". Und das, was man selbst nicht oder nicht richtig kann, wird dann als überflüssig oder schlecht abgetan.
    3. Wenn Geld ins Spiel kommt, neigen manche Menschen dazu, die anderen dahingehend schlecht zu machen, um die Interessenten zu sich zu ziehen.

    Einerseits sehe ich es genau so wie Du, dass man heute aufgeklärter sein könnte. Allerdings ist das viel verlangt. Leider neigen viele Menschen immer wieder dazu, andere (und damit sich selbst) in Schubladen zu stecken.

    Klar habe ich auch schon Menschen erlebt, deren Fähigkeiten mich nicht unbedingt beeindruckt haben. Aber es wäre mir noch nie in den Sinn gekommen, diese individuelle (Un)Fähigkeit dann mit der Kampfsportart/Stilrichtung in Verbindung zu bringen. Egal, ob ich etwas mehrere Jahre trainiert habe oder nur mal zuschauen durfte, bisher konnte ich überall etwas lernen.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    314

    Standard

    Wenn ich MMA machen will, dann geh ich nicht zum Krav Maga sondern mach gleich MMA. Die Frage ist dann, wie viel mir das bringt, wenn der Gegenüber 20 Jahre jünger und 20 Kilo schwerer ist und bereits doppelt so lange MMA macht wie ich.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    43
    Beiträge
    32.197

    Standard

    Zitat Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
    Wenn ich MMA machen will, dann geh ich nicht zum Krav Maga sondern mach gleich MMA. Die Frage ist dann, wie viel mir das bringt, wenn der Gegenüber 20 Jahre jünger und 20 Kilo schwerer ist und bereits doppelt so lange MMA macht wie ich.
    Und was würde dir das beim KM bringen?
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  8. #8
    Registrierungsdatum
    29.11.2018
    Beiträge
    12

    Standard

    Schubladen bringen oft auch Ordnung in den Schrank, wenn sie denn selbst auch aufgeräumt sind. :-)
    Es ist ja vom Prinzip gar nichts schlechtes daran, wenn es viele Stilrichtungen gibt. Das Vermischen von
    Systemen bringt ja auch oft genug Probleme mit sich.

    Jemand, der sich für Krav Maga entscheidet, möchte ja gerade mit wenigen Techniken auskommen, um
    diese effektiv nutzen zu können. Eine Vermischung mit einem anderen Stil, als Extrem hier z. B. BJJ,
    bringt ja etwas völlig anderes hervor, mit einer ganz anderen Zielsetzung.

    KM soll ja Selbstverteidigung sein (im zivilen Bereich). Wichtig, ist aber, dass es richtig gelehrt wird.
    Ich sehe auch immer die Gefahr, dass jemandem nach wenigen Stunden vermeintliche Sicherheit vorgegaukelt
    wird, obwohl das Verständnis noch gar nicht da sein kann. Außerdem ist das Drumherum wichtig (Vermeidung,
    Stressbewältigung, De-Eskalation, ...), aber auch körperliche Fitness (was bei KM manchmal nicht berücksichtigt wird).
    All das gehört zu einer ordentlichen Ausbildung dazu.

    Es kann nicht jeder alles üben. Irgendwas bleibt auf der Strecke. Und jeder muss seine persönlichen Präferenzen setzen.

    Ich halte es aber sehr gewagt, zu behaupten, dass ein (Hobby-)Sportler, der 2 mal pro Woche 2 Stunden Kampfsport trainiert (nach
    einer gewiisen Zeit) nicht in der Lage ist, in einer (unfreiwilligen) SV-Situation zu bestehen...

  9. #9
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    314

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Und was würde dir das beim KM bringen?
    Ich mach kein KM

    Was ich aber von SV-Stilen erwarte: Analyse der Schwächen verbreiteter Kampfsportstile und das Ausnutzen derselben. Wenn ein SV-Stil mir nicht zumindest eine Chance gegen Prime Mike Tyson verschafft, dann taugt er nichts.

    KM war ursprünglich mal eine Mischung aus Boxen, Ringen und Jiu Jitsu, was der Lichtenfeld halt damals gelernt hat. Was hat nun KM für einen Vorteil gegenüber einem Mix aus Boxen, Ringen und Jiu Jitsu?
    Geändert von Spud Bencer (30-11-2018 um 13:51 Uhr)

  10. #10
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    4.899

    Standard

    Zitat Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
    Wenn ein SV-Stil mir nicht zumindest eine Chance gegen Prime Mike Tyson verschafft, dann taugt er nichts.
    Demnach taugen alle SV Stile ohne Waffen nichts. Oder glaubst Du, dass Dir Augenstiche und Eier treten gegen Tyson geholfen hätte?
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  11. #11
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    314

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Demnach taugen alle SV Stile ohne Waffen nichts. Oder glaubst Du, dass Dir Augenstiche und Eier treten gegen Tyson geholfen hätte?
    Natürlich. Wenn sie dir nicht helfen, bist du halt zu schlecht.

    Tatsache ist, dass Tysons Stil eklatante Schwächen hatte, weswegen Cus D'Amato z.B. darauf bestand, Tyson niemals gegen Foreman antreten zu lassen.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    14.01.2007
    Beiträge
    2.643
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen

    Tatsache ist, dass Tysons Stil eklatante Schwächen hatte, weswegen Cus D'Amato z.B. darauf bestand, Tyson niemals gegen Foreman antreten zu lassen.
    ????? Welche eklatanten Schwächen hatte denn cus d amatos Stil.
    Und woher hast du diese Aussage?

    Gruss1789

  13. #13
    Registrierungsdatum
    14.01.2007
    Beiträge
    2.643
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Naja SV ist halt definitiv was anderes als kampfsport.
    Andere Umgebung, anderes mind setting, andere Regeln.

    Gruss1789

  14. #14
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    2.934
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von 1789 Beitrag anzeigen
    Naja SV ist halt definitiv was anderes als kampfsport.
    Andere Umgebung, anderes mind setting, andere Regeln.

    Gruss1789
    und ... anderes Ziel .. eben nicht kämpfen zu müssen.
    kämpferische Elemente , wenn nötig zu nutzen, um Raum und Zeitfenster zu schaffen, für Flucht.

    wer in SV anfängt dominieren oder gewinnen zu wollen verlässt das Feld der SV und wechselt freiwillig zum Duell. kann man machen , aber dann braucht es ne Menge mehr
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.554

    Standard

    Zitat Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
    Natürlich. Wenn sie dir nicht helfen, bist du halt zu schlecht.
    Alter... ich... ach... mir fehlen die Worte

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kampfsport Sticker und viel mehr
    Von LowkiX im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07-08-2012, 13:07
  2. Kein Kampfsport mehr o.O
    Von Aisti im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20-02-2011, 21:34
  3. Ein Schwergewicht mehr für den Kampfsport
    Von Floyd im Forum Wer bin ich? - Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21-09-2009, 08:54
  4. Taekwon-Do mehr als nur Kampfsport
    Von soto-deshi im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23-12-2007, 19:35
  5. Mehr Selbstvertrauen durch Kampfsport?
    Von Mr K im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 12-05-2005, 21:41

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •