Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 65

Thema: Ich bekomme stehen wie ein baum nicht mehr hin?!

  1. #16
    Registrierungsdatum
    02.12.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich weiß zwar nicht welche kampfkunst du betreibst oder für was qi gong aber ein paar min länger sollten es schon sein.zum beispiel gilt die regel der inneren kampfkunste das 3/4 qi gong sein muss.Zu meinen besten zeiten habe ich 2 std geschafft,wenn man sich erst einmal in qi gong verliebt hat will man es nicht mehr aufgeben.wisst ihr was das seltsamste war was ich erlebt habe?Ich hatte mall wirklich dicke mandeln und jedes schlucken tat irre weh seit 1 woche,dann habe ich mich wieder an einem bestimmten zitat eines buches erinnert Das man falls man beschwerden hat sich einfach an sein leid erinnern soll und sich dabei denken das die Chi energie genau dort ansätzen soll und die krankheit/verletzung heilen soll aber sich nicht krankhaft darauf fokussieren sollte weil die chi energie schon selber weis was sie genau tun soll,am nächsten tag war mein leiden auskuriert.Es gibt ja leute die sogar krebs durch qi gong geheilt haben wer also bei qi gong kein typisches energie gefühl hat macht etwas falsch(so wie ich).Ich verstehe leute die noch nie Qi gong gemacht haben und nicht an qi glauben,aber wer trotz qi gong immer noch nicht an einem qi glaubt hat was falsch gemacht,denn sobald man diese angenehmen wärme und stromgefühl im körper merkt hat man keine zweifel mehr.

  2. #17
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    588

    Standard

    Zitat Zitat von sportsfreund Beitrag anzeigen
    Das man falls man beschwerden hat sich einfach an sein leid erinnern soll und sich dabei denken das die Chi energie genau dort ansätzen soll und die krankheit/verletzung heilen soll aber sich nicht krankhaft darauf fokussieren sollte weil die chi energie schon selber weis was sie genau tun soll,am nächsten tag war mein leiden auskuriert
    Yo.

    .Es gibt ja leute die sogar krebs durch qi gong geheilt haben
    Hochinterssant. Belege bitte! Insbesondere Untersuchungen zum Nachweise des Qi und dazu, dass es sich nicht um eine Spontanheilung anderer Art gehandelt hat.

    aber wer trotz qi gong immer noch nicht an einem qi glaubt hat was falsch gemacht,denn sobald man diese angenehmen wärme und stromgefühl im körper merkt hat man keine zweifel mehr.
    Angenehme Wärme läßt sich leicht erklären. Qi wurde leider noch nirgends gesehen.

    Insgesamt ziemlich schwach, aber immerhin ist der Faden wieder oben, ne?.

  3. #18
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    2.935
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Yo.

    Hochinterssant. Belege bitte! Insbesondere Untersuchungen zum Nachweise des Qi und dazu, dass es sich nicht um eine Spontanheilung anderer Art gehandelt hat.
    .
    Wie viele Arten von Spontanheilungen gibt es eigentlich ?
    und mal nebenbei , du weisst schon , das Spontanheilung nur bedeutet , .. "wir haben kein Plan was da passiert ist" . das ist ebenfalls keinerlei Erklärung , nur ein Wort um etwas zu beschreiben, aber Hauptsache der Begriff ist akzeptiert und klingt schön wissenschaftlich , auch wenn er nix aussagt.

    Du regst dich doch immer auf , wenn was UNKONKRET ist , sobald es aber ins eigene Bild passt , kann man mit unkonkretem ganz gut argumentieren , gelle

    Angenehme Wärme läßt sich leicht erklären. Qi wurde leider noch nirgends gesehen.
    etwas erklären und etwas SICHTBAR machen sind zwei verschiedene Dinge und das Eine bedingt nicht das andere. oder hast du schon mal Gravitation oder Magnetismus gesehen ? nein, man sieht nur die Auswirkungen.

    ich will damit sagen , daß du nicht besser oder wissenschaftlicher argumentierst , als die von dir kritisierten Seiten. insgesamt ebenfalls , ziemlich schwach . ^^
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  4. #19
    Registrierungsdatum
    02.12.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Nun ja,es gab da des öfteren experimente wo man durch wärmebildkameras Das so gennante Qi verfolgen kann,aber das ist wahrscheinlich nicht beweis genug.Aber tatsächlich habe ich gelesen des öfteren Das seit 2015 oder 2016 ich weis es nicht endlich Das qi nachgewiesen wurde wie z.b Das der körper eine leichtes magnetismus austrahlt ich weiß es nicht mehr genau musste ich noch mal nachsehen und es dann hier verlinken oder zitieren.Ich empfehle dieses wirklich interessante buch hier https://professionelles-qigong.de/pr...eister-band-1/ ist wirklich interessant,das buch gibt es nirgendwo im Handel zu kaufen sondern nur in dieser webseite Da der schreiber selber sein eigener verlag ist,er hat alle informationen in einem buch verpackt es ist leicht esoterisch aber mit wissenschaftlichem hintergrund und insiderwissen an die man wahrscheinlich nur in China bei irgendeinem qi meister finden könnte also für Normal Europär fast gar nicht oder schwer möglich wenn man nicht grad chinesisch spricht und chinesische bücher zu hand hat.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    588

    Standard

    Zitat Zitat von sportsfreund Beitrag anzeigen
    Nun ja,es gab da des öfteren experimente wo man durch wärmebildkameras Das so gennante Qi verfolgen kann,aber das ist wahrscheinlich nicht beweis genug.
    Sehr gut! Was wird wohl nachgewiesen worden sein mit einer Wärmebildkamera? Eben. Wärme. Das „so genannte Qi“. Damit es nicht so auffällt, dass es eben (nur) um Wärme geht, spricht man im mir vorliegenden Material von „niedrigfrequenter Infrarotstrahlung“. Das hört sich natürlich gleich viel bedeutender an.

    Nun ist es so, dass jeder Körper, der wärmer ist als 0 K, Wärme abstrahlt. Ein Säugetier sowieso.

    Das der körper eine leichtes magnetismus austrahlt ich weiß es nicht mehr genau musste ich noch mal nachsehen und es dann hier verlinken oder zitieren.
    Wärme, Magnetismus – Elektrizität fehlt noch. Qi ist nämlich auch ein bischen „wie Elektrizität“.

    ist wirklich interessant,das buch gibt es nirgendwo im Handel zu kaufen sondern nur in dieser webseite Da der schreiber selber sein eigener verlag ist,er hat alle informationen in einem buch verpackt
    Das ist ein besonderer Hinweis auf Seriösität, wenn ein Buch nur über eine Webseite zu beziehen ist.

    es ist leicht esoterisch aber mit wissenschaftlichem hintergrund und


    insiderwissen an die man wahrscheinlich nur in China bei irgendeinem qi meister finden könnte also für Normal Europär fast gar nicht oder schwer möglich wenn man nicht grad chinesisch spricht und chinesische bücher zu hand hat.
    Wirklich überzeugend.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    588

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Wie viele Arten von Spontanheilungen gibt es eigentlich ?
    und mal nebenbei , du weisst schon , das Spontanheilung nur bedeutet , .. "wir haben kein Plan was da passiert ist" . das ist ebenfalls keinerlei Erklärung , nur ein Wort um etwas zu beschreiben, aber Hauptsache der Begriff ist akzeptiert und klingt schön wissenschaftlich , auch wenn er nix aussagt.
    Ja, genau. Man kann (noch) nicht erklären, was den Heilungsprozeß angestoßen hat. Solche Fälle nennt man „Spontanheilung“.

    Dass wir es nicht erklären können, ist aber kein Grund, warum dort das Qi zuständig sein soll.

    Spontanheilungen können, wie der Placeboeffekt, Studien zur Wirksamkeit medizinischer Eingriffe verzerren. Sie werden auch oft als Beweis für „Wunderheilungen“ oder „alternative“ Heilmethoden herangezogen.[4] Es werden zahlreiche Methoden, Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel angeboten, die angeblich die „Selbstheilungskräfte“ mobilisieren können. Nach heutigem Wissensstand lassen sich keine Empfehlungen geben, wie eine Spontanheilung herbeizuführen wäre. Therapieangebote, die etwas anderes versprechen, werden von Fachleuten deshalb als unseriös bezeichnet.[2]
    Die Mechanismen der Spontanheilungen sind Gegenstand heutiger Forschung, wobei zahlreiche Ansätze untersucht werden, von „psychoneuroimmunologischen“ Mechanismen über Immunreaktionen bis zu hormonellen Veränderungen.
    Du regst dich doch immer auf , wenn was UNKONKRET ist , sobald es aber ins eigene Bild passt , kann man mit unkonkretem ganz gut argumentieren , gelle
    Naja, ich muß ein bischen abwägen, wie viel Zeit ich hier investiere, und wenn die Vorlage so ist wie die obige, dann muß ich ja nur auf längst bekannte Sachverhalte verweisen.

  7. #22
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    588

    Standard

    Zitat Zitat von sportsfreund Beitrag anzeigen
    leicht esoterisch aber mit wissenschaftlichem hintergrund
    Wenn du vielleicht heute nacht nochmal erläutern könntest, was genau du zu "wissenschftlichen Hintergrund" zählst? Wahrscheinlich hast du das Buch gelesen, die Webseite gibt dazu nämlich nix her.

  8. #23
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    2.935
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Ja, genau. Man kann (noch) nicht erklären, was den Heilungsprozeß angestoßen hat. Solche Fälle nennt man „Spontanheilung“.

    Dass wir es nicht erklären können, ist aber kein Grund, warum dort das Qi zuständig sein soll.

    .
    auch das ist wieder typisch.
    er sprach nur von Qi . Darauf springst du mal wieder an , wie eine läufige ........ sorry für den Vergleich ^^

    Spontanheilung als Begriff , hast du ins Spiel gebracht , aber jetzt erzählst du , das er Spontanheilung mit Qi erklärt . Neee, hat er nicht . der Zusammenhang kam von DIR.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  9. #24
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    2.935
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen

    Naja, ich muß ein bischen abwägen, wie viel Zeit ich hier investiere, und wenn die Vorlage so ist wie die obige, dann muß ich ja nur auf längst bekannte Sachverhalte verweisen.
    auch hier. bekannt ist da noch gar nichts. deswegen gibt es ja den ominösen Begriff , wie Spontanheilung. man beschreibt nur was passiert. da ist was spontan geheilt ^^
    oder auf der Kehrseite (Krankheit , Leiden ) der Entstehung , Begriffe wie idiopathisch. heisst auch nur übersetzt "im Moment haben wir kein Plan , wie es entsteht" , aber geben dem Kind erstmal einen Namen.

    soviel zu läääängst bekannt
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  10. #25
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    588

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    auch das ist wieder typisch.
    er sprach nur von Qi . Darauf springst du mal wieder an , wie eine läufige ........ sorry für den Vergleich ^^

    Spontanheilung als Begriff , hast du ins Spiel gebracht , aber jetzt erzählst du , das er Spontanheilung mit Qi erklärt . Neee, hat er nicht . der Zusammenhang kam von DIR.
    Ich hab keine Ahnung, warum du mich hier ankläffst, aber vielleicht einfach mal lesen und mitdenken?

    Ich hatte mall wirklich dicke mandeln und jedes schlucken tat irre weh seit 1 woche,dann habe ich mich wieder an einem bestimmten zitat eines buches erinnert Das man falls man beschwerden hat sich einfach an sein leid erinnern soll und sich dabei denken das die Chi energie genau dort ansätzen soll und die krankheit/verletzung heilen soll

  11. #26
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    2.935
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Ich hab keine Ahnung, warum du mich hier ankläffst, aber vielleicht einfach mal lesen und mitdenken?
    der war gut. du kläffst doch jeden an , wo das Wort Qi im Post auftaucht . ohne wirklich Argumente zu bringen. erstmal pauschal Wuff.
    und für dich nochmal in langsam.

    er beschreibt einen Heilungsverlauf nachdem er mit Visualisierung gearbeitet hat . denn darauf läuft es hinaus. das er dazu Qi als Bild benutzt ist egal, wenn man mit einigermaßen "offenen Geist" die Dinge betrachten kann. hmh , kann aber nicht jeder . auch gut.

    nirgendwo stellt er einen Zusammenhang zw. Spontanheilung allgemein und Qi her . das machst DU !!!
    Er bezieht sich noch nicht einmal auf Spontanheilung . das machst DU . obwohl du nicht die geringste Ahnung im konkreten Fall hast , was wirklich passiert ist, postulierst du etwas (Spontanheilung ) und kritisierst nun deine eigene Interpretierung , ...... nämlich den Zusammenhang von SH und Qi .

    wenn ich das anmerke , nennt du das kläffen . kommt mir von anderer Seite sehr bekannt vor , da würde man das dann ad Hominem nennen. das Prozedere ist das Selbe.

    deswegen , ja , guter Tip . erstmal lesen dann mit denken.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  12. #27
    Registrierungsdatum
    27.11.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    4.916

    Standard

    Zitat Zitat von sportsfreund Beitrag anzeigen
    Ich weis noch wie ich damals zum ersten mal geübt habe und es war wirklich wie eine offenbarung hatte mich noch nie so gut gefühlt,ich laß bücher zum thema und danach passierte es...ich hatte nicht mehr diese kribbel gefühl mehr an den händen,wusste nicht mehr wie tief ich ihn der hocke gehen sollte,wie ich die füsse halten sollte(habe oh beine)und meine hüfte halten soll.Soweit ich weiß muss man die fusse grade ihn einer linie halten aber ich bekomme es nicht mehr hin!sobald ich die füsse nicht so halten kann http://www.kidcheck.de/images/wiss_f30_t6_1600.jpg(auch wenn das bild übertrieben ist) kann ich nicht tief in der hocke gehen weil ich kein gleichgewicht halten kann,Das merke ich stark am linken fuss.Ausserdem bekomme ich kein leichtes zittern wie es normal sein sollte sondern nur am linken fuss,also lagert das gewicht anscheinend überwiegend auf dem linken fuss was seltsam ist weil ich absolut gleichmässig das gewicht verteilen,auch merke ich das mein linker oberschenkel etwas muskuköser als der rechte,hilfe!Ich will wieder normal qi gong üben
    Also erstmal sollte man sich bewusst machen was die Ãœbung leistet.
    Dann sollte man sich bewusst machen , wie die Ãœbung das leistet
    Dann überlegen was nicht klappt und warum es vielleicht nicht klappt.

    Es ist eigentlich eine einfache Übung zur Körperwahrnehmung.
    Es kann kribbeln oder "zittern" muss aber nicht !

    Wichtig ist nur dass du jeden Zentimeter deines Körpers von innen bewusst wahrnehmen kannst.
    Seinen Körper von innen spüren.
    Oft führt das zu so einem Kribbelgefühl. Ziel ist aber nicht das Kribbeln sondern das Wahrnehmen.
    Zittern ist eigl. nur ein Zeichen für subjektiv hohe isometrische Beanspruchung der Muskulatur. Wieso man das haben will erschließt sich mir nicht.

    Nicht tief in die Kniebeuge gehen können kann 2 Ursachen haben.
    1. Dein Gleichgewicht ist einfach schlecht.
    2. Dein Schwerpunkt ist dadurch dass die Knie zu weit hinter den Zehenspitzen sind schlecht.
    Um Tief in die Hocke gehen zu können müssen die Knie mindestens auf selber Höhe wie die Zehenspitzen sein.
    Viele unwissende denken die Knie dürfen blos nicht über die Zehen hinaussschauen..... völliger Blödsinn ,der dazu führt dass man anatomisch in einem total schlechten Winkel für eine tiefe Kniebeuge endet.
    Solange die Fersen fest am Boden sind dürfen die Knie auch ohne gesundheitliche Bedenken über die Zehenspitzen hinausgeschoben werden.

    Zudem ist es in 100% der Fälle so , dass der Linke Oberschenkel oder der Rechte muskulöser sind.
    Die sind nie gleich..... selbes gilt auch für die Wade und den Biceps

    Manchmal hilft es dinge Nüchtern zu betrachten und dann gibt es ganz einfache Lösungen für Probleme.

    Ich hoffe das hilft dir.
    I verabschiede mich mal wieder ein paar Monate ^^
    Is ja kaum zu ertragen was hier so geschrieben wird
    -

  13. #28
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    588

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    der war gut. du kläffst doch jeden an , wo das Wort Qi im Post auftaucht .
    Und dann kommt der edle Ritter Cam zu Hilfe, um die Sache mal richtig zu stellen, wer wann was gesagt hat und was er damit gemeint hat ...

    wenn ich das anmerke , nennt du das kläffen . kommt mir von anderer Seite sehr bekannt vor , da würde man das dann ad Hominem nennen.
    Ja, wahrsscheinlich. Aber ich hab dein Förmchen nicht geklaut, kannste glauben!

  14. #29
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    2.935
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Und dann kommt der edle Ritter Cam zu Hilfe, um die Sache mal richtig zu stellen, wer wann was gesagt hat und was er damit gemeint hat ...



    Ja, wahrsscheinlich. Aber ich hab dein Förmchen nicht geklaut, kannste glauben!
    ab jetzt wirds nur noch peinlich, aber interessant zu sehen , das sich bestimmte Verhalten immer so ähneln. Argumente nicht mehr vorhanden oder futsch , kommt sowas raus.
    sag doch einfach wo ich falsch lieg ... oder ... geh einfach mal auf die Texte der Leute ein , wo dein Qi-Trauma anschlägt. dann musst du hier nicht trotzig werden.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  15. #30
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    948

    Standard

    Zitat Zitat von Royce Gracie 2 Beitrag anzeigen
    Wichtig ist nur dass du jeden Zentimeter deines Körpers von innen bewusst wahrnehmen kannst.
    Lernt man so was in den Sportwissenschaften?

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Vladi21

Ähnliche Themen

  1. schlagpolster fürn baum
    Von BlankaBrazil im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19-10-2008, 15:03
  2. Stehen wie ein Baum
    Von chiefrocker666 im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 213
    Letzter Beitrag: 23-06-2007, 22:56
  3. Abhärtung am Baum
    Von Sportler im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24-07-2006, 18:00
  4. Low kick vs baum
    Von C20letNos im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17-06-2006, 16:48
  5. Ninjutsu-Finger im baum
    Von kryli im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09-09-2004, 14:21

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •