Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 21

Thema: MMA/UFC: Stampftritte und die Zeugen der Spätfolgen?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    11.07.2018
    Beiträge
    120

    Question MMA/UFC: Stampftritte und die Zeugen der Spätfolgen?

    Hallo,

    als ich gerade meine alte VHS mit Aufnahmen der ich glaube der UFC sah, da fiel mir wieder ein: "Ach du je, die haben ja noch Stampftritte zugelassen damals." Das Video enthält nur einen Mitschnitt und keine genauen Angaben.

    Aber eigentlich wissen doch alle bescheid, Anfang der 90er, da hat man noch Stampftritte zum Kopf machen dürfen. Wie ist es denn den Teilnehmern ergangen? Sind die befürchteten Folgeschäden eingetreten, oder doch ausgeblieben?

    Ich erinnere mich noch an einen Vergleichkampf zwischen einem KungFu-Kämpfer und einem Karate-Kämpfer, das ganz böse mit Stampftritten zum Kopf endete. Der KungFu-Kämpfer wurde dann leblos aus dem Raum getragen und das Video endete, ich glaube es war auf einer "russischen YT-Videoplattform" hochgeladen. Mein Link dazu klappt nicht mehr.

    Bin ich auch froh drüber. Bin kein Freund von Stampftritten und frage mich, wie es um die Leute bestellt ist?

    Ob Kelte hier sachlich diskutieren kann, das weiß ich nicht. Aber die übrigen können sich ja zusammenreißen.

    Ich würde mich freuen!

    Gruß
    Als das Teleklingel fonte, treppte ich die Rannte runter und türte gegen die Bumms. - Laozi

  2. #2
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    588

    Standard

    Zitat Zitat von LahotPeng Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ob Kelte hier sachlich diskutieren kann, das weiß ich nicht. Aber die übrigen können sich ja zusammenreißen.

    Gruß
    .. .. ist ja auch überhaupt keine Steilvorlage ...

  3. #3
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    39
    Beiträge
    999

    Standard

    Zitat Zitat von LahotPeng Beitrag anzeigen
    Hallo,

    als ich gerade meine alte VHS mit Aufnahmen der ich glaube der UFC sah, da fiel mir wieder ein: "Ach du je, die haben ja noch Stampftritte zugelassen damals." Das Video enthält nur einen Mitschnitt und keine genauen Angaben.

    Aber eigentlich wissen doch alle bescheid, Anfang der 90er, da hat man noch Stampftritte zum Kopf machen dürfen. Wie ist es denn den Teilnehmern ergangen? Sind die befürchteten Folgeschäden eingetreten, oder doch ausgeblieben?
    Die Frage ist nicht zu beantworten - da es häufig schlicht unmöglich ist, einen sicheren Zusammenhang zu einer Erkrankung oder Tod herzustellen, welche/welcher unter Umständen Jahre später eingetreten ist.

    Es gibt da auch von keiner Seite ein nennenswertes Interesse, entsprechende Untersuchungen voran zu bringen. Die Versicherer interessieren solche Fälle nicht, da diese statistisch nicht relevant sind, und die sogenannten MMA Verbände / Veranstalter etc. haben kein Interesse daran, Verletzungen oder deren Folgen zu erfassen und zu publizieren.

    Siehe Deutschland. Welcher MMA verband leistet da echte, im sportlichen Sinn ausgerichtete Verbandsarbeit, erfasst Verletzungen und wertet diese aus, veröffentlicht daraus resultierende Empfehlungen? Ich kenne keinen. Verbände dienen den Veranstaltern häufig nur als Alibi, um auf irgend ein Regelwerk verweisen zu können und so zu verschleiern, dass letztendlich die Kämpfe nach einem selbst zusammengestellten Regelwerk ausgetragen werden.

    Ich sehe das Problem bei solchen Stampftritten weniger im Verletzungsrisiko, sondern der furchtbaren Aussenwirkung. Solche Tritte waren noch nie irgendwie technisch interessant oder sportlich: Sie entsprechen vielmehr dem Verhalten von brutalen, skrupellosen Schlägern. Wenn man sich die alten Videos ansieht wird einem klar, dass die Leute sich schon damals bedenkenlos gegenseitig schwer verletzt oder umgebracht hätten, auch damals hat letztendlich nur ein schneller Abbruch die Katastrophen verhindert. Es gab damals keinen Respekt, und den gibt es auch heute nicht.

    https://m.youtube.com/watch?v=AcvdJfjHK-o

    Ich bin fest davon überzeugt, dass sich die Leute auch heute noch so gegenseitig malträtieren würden, gäbe es in der westlichen Welt noch eine Chance, derartige Veranstaltungen anzusetzen. Die existierenden Regelverbote sind der MMA Szene ja de facto aufgezwungen worden.

    Das Problem der MMA Szene ist die Tatsache, dass Gewalt eine Droge ist, deren Dosis man ständig erhöhen muss. Die Veranstaltungen werden stagnieren und irgendwann rückläufig werden, weil die gezeigten Kämpfe nicht nur austauschbar, sondern aufgrund der Gewöhnung uninteressant werden.

    Ich bin mir sicher, dass die Veranstalter in naher Zukunft versuchen werden, die bestehenden Restriktionen aufzuweichen und die Gewalt und Brutalitätskomponente zu steigern.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    314

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Solche Tritte waren noch nie irgendwie technisch interessant oder sportlich: Sie entsprechen vielmehr dem Verhalten von brutalen, skrupellosen Schlägern.
    Das soll ja wohl auch so sein, gute Techniken sind simpel aber effektiv.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    08.10.2015
    Beiträge
    948

    Standard

    Zitat Zitat von LahotPeng Beitrag anzeigen
    ..... Ich erinnere mich noch an einen Vergleichkampf zwischen einem KungFu-Kämpfer und einem Karate-Kämpfer, das ganz böse mit Stampftritten zum Kopf endete. Der KungFu-Kämpfer wurde dann leblos aus dem Raum getragen und das Video endete.....
    Das hier?

    youtu.be/wsPmHZjK_ZA
    Geändert von jkdberlin (07-12-2018 um 08:29 Uhr)

  6. #6
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    35
    Beiträge
    4.025

    Standard

    Kelte: Hör einfach auf zu lügen.
    Was du schreibst hat vorne bis hinten nichts, aber auch gar nichts mit der Realität zu tun. Es ist eine einzige Aneinanderreihung von Unterstellungen und, weil dir mehrfach erklärt wurde wie es sich wirklich verhält, Lügen.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    46
    Beiträge
    1.178

    Standard

    Zitat Zitat von Geheimrat Heinrich Beitrag anzeigen
    Das hier?

    youtu.be/wsPmHZjK_ZA
    so ein dummes schwein...
    Geändert von jkdberlin (07-12-2018 um 08:29 Uhr)
    mit dem Messer um das Messer messern
    Völkerrecht für alle: Jedem Volk seinen Volker.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    11.07.2018
    Beiträge
    120

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    so ein dummes schwein...
    Das ist doch gar kein Ausdruck

    Nach dem ich das Video sah, war ich erschüttert. Und es tauchte sofort wieder die damalige Frage in mir auf, ist derjenige zur Rechenschaft gezogen worden?

    In der Nacht hatte ich auch fürchterlich schlecht geträumt.

    Irgendwie hatte ich das damals anders verpackt. Ist echt sau lange her, als ich das gesehen habe. Mittlerweile weiß ich aus diversen Videos, was eine kussmaulsche Atmung ist, und frage mich, ob sowas überhaupt geteilt werden sollte. Ist kein Angriff auf Geheimrat Heinrich.

    @ Kelte

    Ich bin klarer Befürworter von Stampftritten. Und zwar auf die Beine, damit der Verfolger eben nicht mehr verfolgen kann. Ein Stampftritt auf den Kopf ist für mich mit Tötungsabsicht verbunden.

    Daher finde ich es auch gut, dass das verboten worden ist.

    Nur frage ich dich: Kannst du das folgende, von dir verfasste, auch belegen?
    Das Problem der MMA Szene ist die Tatsache, dass Gewalt eine Droge ist, deren Dosis man ständig erhöhen muss.
    Ein bischen habe ich den Eindruck, dass du in der Budoromantikblase lebst. Wenngleich ich es so sehe wie du: Zu wenig Respekt.

    Respekt ist außerdem ein Wort, das häufig von Leuten benutzt wird, die selbst keinen haben.

    Gruß
    Als das Teleklingel fonte, treppte ich die Rannte runter und türte gegen die Bumms. - Laozi

  9. #9
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    948

    Standard

    Zitat Zitat von LahotPeng Beitrag anzeigen
    Nach dem ich das Video sah, war ich erschüttert. Und es tauchte sofort wieder die damalige Frage in mir auf, ist derjenige zur Rechenschaft gezogen worden?
    22.8.2009:





    31.08.2009:


    The Washington Post published a story yesterday (August 30, 2009) about the “Jesus Taught Me” video and says there’s nothing to it. The article by Josh White states that “the case isn’t cold, and the man wasn’t killed.” He then adds, “The viral video is another example of what can happen so easily on the Internet, with sketchy information leading to wild speculation — and wild-goose chases for police.”

    A retired police detective, Chuck Feldbush, says he met the victim a few days later and even though he had clearly been beaten he chose not to pursue charges. He also said that the video didn’t surface until the 1990s otherwise they’d have taken it as far as they could.

    The story fundamentally says that the case is closed, there’s nothing to see and we should all move on.

    https://pablolivardo.wordpress.com/2...e-case-closed/

  10. #10
    Registrierungsdatum
    11.07.2018
    Beiträge
    120

    Standard

    Hallo Pansapiens,

    besten Dank für deine Mühen. Habe mir das Video ganz angesehen und habe jetzt nur verstanden, also aus dem Video heraus, dass es ein Cold Case ist?

    Bitte verzeihe mir meine dusselige Nachfrage, aber mein Englisch ist echt nicht das Beste.

    Dein Ausschnitt sagt dann, dass es eben nicht der Rede wert sei, und man mit dem Opfer gesprochen habe?

    Kannst du das glauben?
    Als das Teleklingel fonte, treppte ich die Rannte runter und türte gegen die Bumms. - Laozi

  11. #11
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    948

    Standard

    Zitat Zitat von LahotPeng Beitrag anzeigen
    besten Dank für deine Mühen. Habe mir das Video ganz angesehen und habe jetzt nur verstanden, also aus dem Video heraus, dass es ein Cold Case ist?
    [...]
    Dein Ausschnitt sagt dann, dass es eben nicht der Rede wert sei, und man mit dem Opfer gesprochen habe?
    Kannst du das glauben?
    das eigentliche Video wurde 2009 veröffentlicht, in dessen Beschreibung steht, man hätte das Opfer dann in den Müll hinter dem Studio geworfen und es sei nix weiter passiert, weil der Studio-Inhaber Kontakte zu Militär und Strafverfolgungsbehörden habe.
    Aufgrund der Videoveröffentlichung kam es dann zu einer Untersuchung.
    Der Polizist in dem Video meinte, Falls das Video echt sei, hält er es für wahrscheinlich, dass das Opfer tot oder schwer geschädigt sei und spricht dann von einem (eventuellen) Cold Case.

    In dem zitierten Ausschnitt wird auf einen Artikel in der Washington Post verwiesen, ín dem gesagt wird, dass der Mann nicht getötet wurde.
    Vielmehr kann sich ein Polizist im Ruhestand (als das Video auftauchte lag der Fall ja 25 Jahre zurück) daran erinnerte, das Opfer tage später angetroffen zu haben.
    Der sah zwar verprügelt aus, wollte aber keine Anzeige erstatten und damals lag das Video auch nicht vor.
    Ob das stimmt, weiß ich nicht, hab auf die Schnelle nix weiter gefunden.

    Einem Bewusstlosen, derartig auf oder gegen den Kopf zu treten nimmt für mich den Tot des anderen in Kauf.
    Den dann an den Füßen aus dem Dojo zu ziehen, weiter Schäden (der kann ja Schädel- oder Wirbelbrüche haben), davon abgesehen, dass es menschenverachtend ist.
    (Zeugt natürlich von "Gewaltkompetenz)

  12. #12
    Registrierungsdatum
    11.07.2018
    Beiträge
    120

    Standard

    Jo Danke schön!

    Aber zu den Spätfolgen von MMA-Kämpfern der frühen Stunde hast du keine Infos, oder?
    Als das Teleklingel fonte, treppte ich die Rannte runter und türte gegen die Bumms. - Laozi

  13. #13
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    4.899

    Standard

    Zitat Zitat von LahotPeng Beitrag anzeigen
    Aber zu den Spätfolgen von MMA-Kämpfern der frühen Stunde hast du keine Infos, oder?
    Die lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute...


    Früher waren übrigens nicht nur Stampftritte erlaubt, wir hatten auch noch einen Kaiser und man durfte Kinder zu MMA Veranstaltungen mitnehmen. Ach was war das doch für eine schöne Zeit...
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  14. #14
    Registrierungsdatum
    11.07.2018
    Beiträge
    120

    Standard

    Hallo LGD,

    War irgendwie lustig, ja.

    Aber mir fehlt der Mehrwert für die Diskussion.
    Schlimmer noch, so lässt die geringe Teilnahme der MMA-Szenekenner durchaus den Schluss zu, dass man da einen Schweigedeckmantel drüber gelegt wissen will.

    Schade
    Als das Teleklingel fonte, treppte ich die Rannte runter und türte gegen die Bumms. - Laozi

  15. #15
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    4.899

    Standard MMA/UFC: Stampftritte und die Zeugen der Spätfolgen?

    Zitat Zitat von LahotPeng Beitrag anzeigen
    so lässt die geringe Teilnahme der MMA-Szenekenner durchaus den Schluss zu, dass man da einen Schweigedeckmantel drüber gelegt wissen will.
    Genauso ist es - die Szenekenner haben das brisante Material in Kooperation mit den Reptiloiden (ja genau die die uns weismachen wollen die Erde sei rund und die hinterm Eiswall wohnen) vollständig auf Herbs Dachboden verbracht.

    Dort kann es auf Antrag von berechtigten Stellen eingesehen werden.


    Oder aber es gibt einfach schlicht keine entsprechenden aussagekräftigen Erhebungen...

    Aber das ist wohl einfach zu unrealistisch.
    Geändert von Little Green Dragon (08-12-2018 um 23:13 Uhr)
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Spätfolgen durch Kampfsport
    Von Rummenigge im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10-08-2016, 11:48
  2. Zeugen Jehovas
    Von Bijou im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15-07-2013, 15:49
  3. spätfolgen xD
    Von Karate-Kid-4 im Forum Security
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30-04-2008, 13:56
  4. Die Zeugen
    Von Zottelkopf im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04-05-2006, 15:59
  5. Solarium/Bräune - Spätfolgen, Sinn, Risiken
    Von Großmeister K im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28-12-2004, 09:04

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •