Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 75 von 214

Thema: Angespuckt werden

  1. #61
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    2.215

    Standard

    Zitat Zitat von Shintaro Beitrag anzeigen
    Woher ich diese Erklärung habe? Aus dem Strafrecht. Gerade stattgefunden heisst, unmittelbar nach dem Angriff, räumlich und zeitliche Komponente gehört noch dazu. Mit anderen Worten, es ist gerade passiert.
    Du meinst also, wenn mir gerade eben einer in's Gesicht gespuckt hat, dann darf ich mich dagegen noch verteidigen?
    Mit dem "nächst stärkeren Abwehrmittel"?
    Was wäre das denn konkret?

  2. #62
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.787

    Standard

    Z.B. ganz einfache leichte Tritte !

    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  3. #63
    El Greco Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Du meinst also, wenn mir gerade eben einer in's Gesicht gespuckt hat, dann darf ich mich dagegen noch verteidigen?
    Mit dem "nächst stärkeren Abwehrmittel"?
    Was wäre das denn konkret?
    Ich habe so eine Aktion schon im Fußball-Stadion erlebt und zwar rotzt ein Fan einen anderen Fan vom Gegner an und kassiert einen Suckerpunch vor den Augen der Ordner.
    Der getroffene Fan fällt angeknockt um und der Andere geht ganz normal weiter . Es ist nichts passiert keine Polizei und kein Rauswurf.
    Da meinte noch einer der Ordner das die Reaktion angemessen war.
    Soviel zum Thema Notwehr oder nicht, juristisch sicher grenzwertig aber die Reaktion war genial.

  4. #64
    Registrierungsdatum
    16.05.2017
    Ort
    Irgendwo im Rheinland.
    Beiträge
    1.465

    Standard

    Zitat Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
    Ehre und Würde
    Immer mehr "Männer" da draußen, können nicht verteidigen, was sie nicht haben.
    "Ruhig bleiben und dann, wenn der Typ nochmal aufsteht, dann trittst Du ihn voll ausm Bild!" - Bruce Lee

  5. #65
    El Greco Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kohleklopfer Beitrag anzeigen
    Immer mehr "Männer" da draußen, können nicht verteidigen, was sie nicht haben.
    Da vertust du dich gewaltig.
    In anderen Kulturkreisen ist Ehre sehr wichtig was wohl in der deutschen Gesellschaft untergegangen ist.
    Sonst würden viele User hier nicht so unwichtig über das Thema schreiben, wenn man keine Ehre hat.
    Das ist einer der Gründe warum die Gesellschaft hier untergeht ohne Ehre und Respekt.
    Hauptsache richtig asozial.

  6. #66
    Gast Gast

    Standard

    Nun ja, von denen die "Ehre" allzu hoch hängen, gibt es auch genügend Assis. Sind auch oftmals die gleichen, die ständig Respekt einfordern, anderen aber keinen entgegenbringen.

    Man müsste ein gesundes Mittelmaß finden.

    Der Weise fragt nicht, ob man ihn auch ehrt. Nur er allein bestimmt sich seinen Wert.
    -Johann Gottfried Seume

  7. #67
    Registrierungsdatum
    01.09.2017
    Beiträge
    185

    Standard

    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Da vertust du dich gewaltig.
    In anderen Kulturkreisen ist Ehre sehr wichtig was wohl in der deutschen Gesellschaft untergegangen ist.
    Sonst würden viele User hier nicht so unwichtig über das Thema schreiben, wenn man keine Ehre hat.
    Das ist einer der Gründe warum die Gesellschaft hier untergeht ohne Ehre und Respekt.
    Hauptsache richtig asozial.
    Diese starke Betonung der Ehre findet man vor allem in Kulturkreisen, die derzeit nur geringe Erfolge in den verschiedensten Bereichen aufzuweisen haben. Ich finde nicht, dass man sich daran orientieren sollte.

  8. #68
    Registrierungsdatum
    01.09.2017
    Beiträge
    185

    Standard

    Zitat Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich mich wieder als Tastaturkrieger mit Gewaltfantasien oute, ich könnte den Impuls zuzuschlagen kaum unterdrücken.
    Bei manchen frage ich mich auf welchem Elfenbeinturm die den leben.
    Ihr lacht darüber wenn jemand bereit ist, so etwas lächerliches wie Ehre und Würde zu verteidigen. Auch wenn die Mama immer gesagt hat man solle sich nicht ärgern lassen, könnt ihr das so einfach? Anspucken lassen und weggehen? Und dann geht ihr zur Mama bzw. Polizei?
    Ich kann dich 100% verstehen, aber wäre deine Gegenreaktion nicht von der Situation (wie viele Gegner, wie stark, wie gefährlich, bewaffnet?) und deiner Tagesverfassung abhängig? Nächste Frage wäre, hast du eine von dir abhängige Familie? Was bringt es deinem Kind, wenn du einen Idioten niederschlägst oder umbringst oder dir selbst das passiert, vor allem aufgrund einer Sache, die dir objektiv keinen Schaden zugefügt hat (Spucke)?

  9. #69
    Registrierungsdatum
    01.11.2012
    Alter
    37
    Beiträge
    2.513

    Standard

    Zitat Zitat von Circle Defense Beitrag anzeigen
    Diese starke Betonung der Ehre findet man vor allem in Kulturkreisen, die derzeit nur geringe Erfolge in den verschiedensten Bereichen aufzuweisen haben. Ich finde nicht, dass man sich daran orientieren sollte.
    Na ja ich finde den Weg hier aber auch nicht zielführend, immer alles totquatschen und Grundsatzsachen versuchen feministisch weichzuquatschen.
    Jemand spuckt dich an? Wenn du da noch schlau rumdiskutieren musst was denn richtig wäre und wo denn die nächste Polizeidienststelle ist dann bist du charakterlich imo schon verloren.
    BTW Erfolge? Da sind wir seit einigen Jahren auf dem absteigenden Ast falls es noch nicht aufgefallen ist.

    Gesendet von meinem Xperia XZ1 Compact mit Tapatalk

  10. #70
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    13.172

    Standard

    Zitat Zitat von Circle Defense Beitrag anzeigen
    Diese starke Betonung der Ehre findet man vor allem in Kulturkreisen, die derzeit nur geringe Erfolge in den verschiedensten Bereichen aufzuweisen haben. Ich finde nicht, dass man sich daran orientieren sollte.
    Und meist abhängig vom Bildungsgrad. Dieses auf die Brust Getrommel und beziehen auf einen anderen Kulturkreis hat sehr oft mit Minderwertigkeitskomplexen zu tun. Fragst Du denjenigen warum er nicht da lebt kommt meistens nix gescheites.
    Trotzdem sollte man jedem seine Würde und Ehre zugestehen.

    Zitat Zitat von Circle Defense Beitrag anzeigen
    Ich kann dich 100% verstehen, aber wäre deine Gegenreaktion nicht von der Situation (wie viele Gegner, wie stark, wie gefährlich, bewaffnet?) und deiner Tagesverfassung abhängig? Nächste Frage wäre, hast du eine von dir abhängige Familie? Was bringt es deinem Kind, wenn du einen Idioten niederschlägst oder umbringst oder dir selbst das passiert, vor allem aufgrund einer Sache, die dir objektiv keinen Schaden zugefügt hat (Spucke)?
    Tatsächlich ist Anspucken etwas für mich wo die Vernunft schnell aussetzt. Würde und Stolz, oder von mir aus auch Ehre, ist etwas was man nicht mit anderen Dingen aufwiegen kann.
    Was es bringt? Ich weiß es nicht, in kleineren Gemeinschaften hatte es vielleicht die Funktion, dass wenn man sich nicht alles gefallen lässt, ein respektvoller Umgang miteinander von Vorteil ist.
    Ich glaube zwar auch nicht daran, dass man alle Arschlöcher erziehen kann, es ist aber ein schöner Gedanke.

    Ansonsten ist es doch so, dass ein falscher Blick, ein falsches Wort, ein Anrempeln, oft genug zu Gewalt führt. Bringen tut das nie was, hat meist für alle Beteiligten Nachteile. Aber es wäre wohl naiv diese Realität zu ignorieren.

    Wenn es einem nichts ausmacht sich anspucken zu lassen, dann ist das gut. Wenn es aber eine Demütigung darstellt, dann ist der Vernünftige zu sein nur eine Ausrede dafür, dass man "keine Eier"hat.
    Dass Frauen das eher nicht verstehen ist mir klar, dass Männer das nicht nachvollziehen können fällt mir schwer zu glauben.
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  11. #71
    Registrierungsdatum
    01.09.2017
    Beiträge
    185

    Standard

    Zitat Zitat von Gabber4Life Beitrag anzeigen
    Na ja ich finde den Weg hier aber auch nicht zielführend, immer alles totquatschen und Grundsatzsachen versuchen feministisch weichzuquatschen.
    Jemand spuckt dich an? Wenn du da noch schlau rumdiskutieren musst was denn richtig wäre und wo denn die nächste Polizeidienststelle ist dann bist du charakterlich imo schon verloren.
    Das sehe ich genauso und ich habe auch nichts Gegenteiliges behauptet. Ohne Gesetze würde ich mir jemanden, der mich grundlos anspuckt, ohne dass ich ihm etwas getan habe, mit Sicherheit ordentlich vornehmen. Aber da es Gesetze gibt und diese den ursprünglichen Täter (der jemanden anspuckt) schützen, sehe ich mehr Nachteile als Vorteile, wenn man bei relativ harmlosen Aktionen brachiale Gegenwehr leistet.
    Geändert von Circle Defense (24-12-2018 um 20:55 Uhr)

  12. #72
    Registrierungsdatum
    01.09.2017
    Beiträge
    185

    Standard

    Zitat Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
    Und meist abhängig vom Bildungsgrad. Dieses auf die Brust Getrommel und beziehen auf einen anderen Kulturkreis hat sehr oft mit Minderwertigkeitskomplexen zu tun. Fragst Du denjenigen warum er nicht da lebt kommt meistens nix gescheites.
    Trotzdem sollte man jedem seine Würde und Ehre zugestehen.
    Völlig richtig, ich habe auch damit auch keinen Vergleich zwischen verschiedenen Kulturen hergestellt. Die heutige Kultur im Westen, alles auszudiskutieren und die Anwälte und Mediatoren inkl. Sesselkreis und grouphug gefällt mir auch nicht, nur aus meiner Sicht ist es sinnvoll, sich den vorherrschenden Regeln grundsätzlich zu beugen.

    Tatsächlich ist Anspucken etwas für mich wo die Vernunft schnell aussetzt. Würde und Stolz, oder von mir aus auch Ehre, ist etwas was man nicht mit anderen Dingen aufwiegen kann.
    Was es bringt? Ich weiß es nicht, in kleineren Gemeinschaften hatte es vielleicht die Funktion, dass wenn man sich nicht alles gefallen lässt, ein respektvoller Umgang miteinander von Vorteil ist.
    Ich glaube zwar auch nicht daran, dass man alle Arschlöcher erziehen kann, es ist aber ein schöner Gedanke.

    Ansonsten ist es doch so, dass ein falscher Blick, ein falsches Wort, ein Anrempeln, oft genug zu Gewalt führt. Bringen tut das nie was, hat meist für alle Beteiligten Nachteile.
    Du hast völlig recht, früher konnten ältere Schüler die jüngeren erziehen, weil sie physisch stärker waren. Man hat grundsätzlich andere Leute, die einem körperlich überlegen waren, respektiert. Heute sitze ich in öffentlichen Verkehrsmitteln und werde manchmal von Jugendlichen, die weniger als die Hälfte von mir wiegen und vielleicht ein Fünftel meiner Schlagkraft haben, aufgrund meiner Masse ausgelacht (meist indirekt, denn soviel Mumm haben sie natürlich nicht). Würde ich aber so reagieren, wie ich das gerne wollte, hätte ich massive juristische Probleme, den Feministinnen sei Dank. Hoffentlich kommen sie selbst mal in den Genuss einer Behandlung durch unerzogene Jugendliche.

  13. #73
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.883

    Standard

    Zitat Zitat von Kannix Beitrag anzeigen

    Tatsächlich ist Anspucken etwas für mich wo die Vernunft schnell aussetzt. Würde und Stolz, oder von mir aus auch Ehre, ist etwas was man nicht mit anderen Dingen aufwiegen kann.
    Was es bringt? Ich weiß es nicht, in kleineren Gemeinschaften hatte es vielleicht die Funktion, dass wenn man sich nicht alles gefallen lässt, ein respektvoller Umgang miteinander von Vorteil ist.
    Ich glaube zwar auch nicht daran, dass man alle Arschlöcher erziehen kann, es ist aber ein schöner Gedanke.

    ...
    Dass Frauen das eher nicht verstehen ist mir klar, dass Männer das nicht nachvollziehen können fällt mir schwer zu glauben.
    Artgerechte Breitbanderziehung nach sozialpsychologischen Erkenntnissen geht von einer guten Wirkung von tit for tat aus.

    Einmal hart zuschlagen und gut is, wäre also ( zumindest durch einen Gleichgestellten ) vielleicht tatsächlich erzieherisch sinnig. Zumindest, wenn der Mund gerade ganz trocken wird.


    Ich hab allerdings keinerlei erzieherischen Anspruch in der Freizeit.

    Wenn mich einer für mich passend anfixt, ist ihn bloss zu schlagen erfahrungsgemäß auch allenfalls Trostpflaster. Ehre habe ich nicht, aber ne Menge Gefühle - und manche Leute wollen mir ja partout schlechte verpassen.

    Gerade das völlig unpersönliche daran macht es so persönlich.


    Schlichtet bei ANDEREN gern in Öffis :


    Das Gürteltier
    "We are voices in our head." - Deadpool

  14. #74
    Registrierungsdatum
    20.04.2017
    Beiträge
    188

    Standard

    Zitat Zitat von Raging Bull Beitrag anzeigen
    Nein. Die Körperverletzung entsteht nicht durch den Ekel. Der ist noch keine erhebliche Beeinträchtigung des körperlichen Wohlbefindens. Die Körperverletzung in dem Fall wurde bejaht, weil der Beamte sich aufgrund des Anspuckens übergeben musste.

    Grundsätzlich ist aber Anspucken ein rechtswidriger Angriff auf die Ehre, die für sich schon ein notwehrfähiges Rechtsgut ist.

    Problem wird so oder so die Gegenwärtigkeit sein. Der müsste das schon wieder und wieder tun, damit man auch nach der Spuckattacke davon ausgehen kann, das noch eine kommt. Wenn der dich einmalig anspuckt, hast du danach eben kein Notwehrrecht mehr, da der Angriff nicht mehr gegenwärtig ist.
    Ehre ist ein notwehrfähiges Rechtsgut? Also sind all die Schlägereien pöbelnder Assis gerechtfertigt?

    Gesendet von meinem Redmi Note 6 Pro mit Tapatalk

  15. #75
    Registrierungsdatum
    20.04.2017
    Beiträge
    188

    Standard

    Ich muss sagen es überrascht mich, wie viele hier zu Gewalt greifen würden! Als Kampfkünstler sollte man doch über derartige Egospielchen erhaben sein! Nur weil man die Fähigkeiten hat, heißt das ja noch lange nicht, dass man deshalb all seine niederen Bedürfnisse ausleben kann....

    Gesendet von meinem Redmi Note 6 Pro mit Tapatalk

Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •