Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Japanrundreise

  1. #1
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.690

    Standard Japanrundreise

    Liebe Leute,
    ich brauche mal euer Schwarmwissen.


    Folgendes:
    Eine Bekannte und ich würden gerne im Herbst 2019 für 3-4 Wochen nach Japan.

    Wir würden gerne Kultur, Sehenswürdigkeiten, traditionelles Japan und auch modernes Japan sehen wollen.


    Wer hat eine gute Adresse, wo man als Laie sowas genau buchen kann?

    Danke für eure Hilfe.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  2. #2
    Registrierungsdatum
    29.07.2018
    Beiträge
    43

    Standard

    Hi

    Selbst zusammen stellen kommt nicht in Frage?

    Japan ist meines Wissens relativ gut mit dem Zug zu bereisen.

    Allein beim Flug buchen kann man teilweise sehr viel Sparen mit etwas Zeit/Geduld im Vergleich zum Reisebüro.

    Wäre mein Vorschlag:
    Flug raussuchen. Dannach alle interessanten Stationen. Dann suchen wie man von A nach B kommen.
    Am ende die passenden Unterkünfte

    Grüsse

  3. #3
    Registrierungsdatum
    23.09.2009
    Ort
    CH-Basel
    Beiträge
    2.275

    Standard

    Ich persönliche sehe Pauschalbuchungen bei Ländern wie Japan eher kritisch (da meist überteuert).
    In Japan gibt es für Touristen keinerlei Gefahren, welche man mit Pauschalangeboten (z.B. mit Reiseführung) glaubt, im Griff zu haben.
    Wi-Fi ist überall und in sehr guter Qualität vorhanden. Heisst also, reisen auf eigene Faust stellt gerade in Japan wirklich keinerlei Probleme dar.
    Wichtig ist ein JR-Railpass, auch diesen kann man online bestellen (man muss ihn dann bei Ankunft einfach am JR-Schalter abholen).

    Grundsätzlich halte ich 3-4 Wochen für eine gute Dauer. Ist es weniger, sollte man sich schon eher auf einen Landesteil beschränken um nicht zuviel Reisestress zu haben. Aber diese Gefahr besteht ja bei fast 4 Wochen nicht.

    Keine Sorge, modernes Japan werdet ihr zur Genüge bekommen.
    Was ich immer wieder gerne vorschlage, ist NATUR. Daran scheinen viele Reisende nicht zu denken, wenn es um Japan geht.
    Es gibt zahlreiche atemberaubende Nationalparks (ich schlage da gerne Nordjapan vor).
    Auch Hokkaido ist oftmals nicht auf dem Radar vieler, obwohl es dort historisch wie auch landschaftlich viele tolle Sachen gibt.

    Das mal fürs Erste.
    Hier noch einige Impressionen (auch mit Hokkaido): https://schwertgedanken.wordpress.co...en-japan-2016/
    Geändert von ryoma (23-12-2018 um 23:11 Uhr)
    Hokushin Ittô-ryû Hyôhô - Shibu Schweiz
    schwert|gedanken, ein Blog zu jap. Geschichte, Kultur und den klassischen Kriegskünsten

  4. #4
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Pfalz
    Alter
    40
    Beiträge
    10.110

    Standard

    Zitat Zitat von ryoma Beitrag anzeigen
    Ich persönliche sehe Pauschalbuchungen bei Ländern wie Japan eher kritisch (da meist überteuert).
    Grundsätzlich stimme ich Dir zu und würde mir meine Sachen lieber selbst zusammenstellen. Man sollte die Sprachbarriere aber nicht unterschätzen - dazu eine kleine Anekdote hier aus dem Board.

    Ich habe 2004/2005 ein Jahr in Japan studiert und ein User hier hatte mich etwas verzweifelt angeschrieben, dass er mit seiner Frau eine Rundreise in Japan gebucht habe mit mehreren Hotels, aber da trotz mehrfacher Rückfrage kaum Feedback oder eine Buchungsbestätigung erhalte, die Reise bald losgehe und er sich Sorgen mache, ob alles in Ordnung ist. Ob ich da nicht mal nachfragen könne. Er hat mir dann die Hotels geschickt und ich hab sie kurz durchgerufen. Soweit ich mich erinnere war nur bei einem Hotel alles in Ordnung und bei allen anderen war irgendwas. Ein Hotel hat mir am Telefon wörtlich gesagt: "Oh ja der Ausländer, das haben wir bekommen aber die sind doch so groß und unsere Betten sind so klein, was machen wir da nur?" Ich hab dann gesagt sie sollen sich keine SOrgen machen und das Zimmer reservieren. Und das war nicht irgendein Kaff sondern in einer Stadt mit 250.000 Einwohnern. Ich hab mich dann mit dem User in Tokyo getroffen, er hat mich zum Essen eingeladen und dann hab ich ihm noch geholfen ein Zugticket für den nächsten Tag zu kaufen.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    23.09.2009
    Ort
    CH-Basel
    Beiträge
    2.275

    Standard

    Ja, solche und ähnliche Stories hat wohl jeder, der längere Zeit in Japan verbracht hat.
    Aber auch hinsichtlich der "Sprachbarriere" hat sich da in den vergangenen 10 - 15 Jahren sehr viel verändert.

    Andere Story: Sommer 2018 (wieder) Familienurlaub in Japan. Da unser Sohn mittlerweile fast siebzehn ist, wird er wohl nicht mehr sooo oft mit uns nach Japan mitkommen, was ja völlig OK ist. Also habe ich viel Zeit mit ihm verbracht und wir beide sind oft rumkutschiert. So auch, natürlich, Shibuya, Harajuku und Omotesando in Tokyo, wo er unbedingt einige der Sneaker-Läden auskundschaften musste. Ausnahmslos in jedem Geschäft wurden wir sofort auf Englisch angesprochen und bedient. Erst nachdem man dann auf Japanisch geantwortet hat, gings dann auf Japanisch weiter. Mein Sohn war "not so amused", weil er doch fliessend Japanisch spricht und seine Mutter schliesslich Japanerin ist. Man siehts ihm aber einfach nicht so an... haha

    Apropos Hotelbuchungen: mit den üblichen Plattformen wie booking.com oder hotels.com habe ich in den letzten paar Jahren in Bezug auf Buchungen in Japan nur beste Erfahrungen gemacht. Da ging gar nix schief.
    Hokushin Ittô-ryû Hyôhô - Shibu Schweiz
    schwert|gedanken, ein Blog zu jap. Geschichte, Kultur und den klassischen Kriegskünsten

  6. #6
    gast Gast

    Standard

    Ja da hat sich wohl wirklich viel verändert. Ich war vor ca. 10 Jahren dort und sehr froh, dass wir einen Reiseführer hatten da Verständigung sehr schwer war. In den letzten zwei Jahren waren mehrere Bekannte dort und da war es kaum noch ein Problem...

    @ Topic: Wir hatten gute Erfahrungen mit Marco Polo gemacht - sind damals über "Young Line Travel" gefahren das war ziemlich gut! Da ist aber die Zielgruppe so ca. bis 35 (man kann aber auch als Älterer buchen...) - Fand ich super weil es nicht nur Besichtigen war sondern auch viel Fortgehen, Events und keine Pensionisten (die mir meistens die Reisegruppen vermiesen aber das ist eine andere Geschichte )...

  7. #7
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.150

    Standard

    Schnüffler, es soll aber karate*frei* sein, oder? Und muss im *Herbst*?

    Sonst würde ich an Shinji Akita verweisen, der auch diesen Sommer wieder einen Karate&Sightseeing-Trip leitet.
    https://shinjiakita.net/
    Musst bisl scrollen.
    An die zwei organisierten Wochen könnte man ja autark was dranhängen.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    23.09.2009
    Ort
    CH-Basel
    Beiträge
    2.275

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Schnüffler, es soll aber karate*frei* sein, oder? Und muss im *Herbst*?

    Sonst würde ich an Shinji Akita verweisen, der auch diesen Sommer wieder einen Karate&Sightseeing-Trip leitet.
    https://shinjiakita.net/
    Musst bisl scrollen.
    An die zwei organisierten Wochen könnte man ja autark was dranhängen.
    Herbst ist mit Sicherheit die beste Reisesaison für Japan. Immer noch angenehme Temperaturen und meist sonniges Wetter. OK, in Hokkaido kann es ab und zu schon schneien.
    Vom Sommer rate ich absolut ab, wenn es denn nicht unbedingt sein muss.
    Schulbedingt mussten wir die vergangenen zehn Jahre im Sommer gehen, sonst hätte es nur zwei Wochen am Stück gegeben. Nun, da dass mit der Schule praktisch vorbei ist, werde ich den Teufel tun, je wieder im Hochsommer nach Japan in Urlaub zu fahren. Und mit Hochsommer meine ich ab Mitte Juni bis sicher Anfang Oktober.
    Hokushin Ittô-ryû Hyôhô - Shibu Schweiz
    schwert|gedanken, ein Blog zu jap. Geschichte, Kultur und den klassischen Kriegskünsten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •