Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 76 bis 90 von 112

Thema: vom Huhn zum Hengst in drei Wochen, oder so :)

  1. #76
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    192

    Standard

    Liebes Tagebuch,

    es gibt noch Hoffnung! Gestern abend habe ich endlich mit Kreuzheben anfangen können. Du fragst jetzt, was an 50kg-KH so besonders ist, dass ich dich unterrichte. Ich dagegen frage mich, woher Du das schon wieder weißt.
    Aber klar, das ist kein Gewicht für einen erwachsenen Mann, da stimme ich natürlich zu. Das ist aber gar nicht der Punkt. Meine Freude rührt eher daher, dass ich noch vor einem halben Jahr gar nicht in der Lage gewesen wäre, mich so tief zu bücken. Ich weiß nicht, wie es bei anderen ist - meine Hantel hat jedenfalls die Angewohnheit immer auf dem Boden herumzuliegen. Nach einer gefühlten Ewigkeit nur anschauen, konnte ich gestern endlich mal anfassen.

    Grüße, dein Hulk...

  2. #77
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.817

  3. #78
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    192

    Standard

    Au Backe ... mein größtes Problem ist meine Disziplinlosigkeit. Wenn man erst gar nicht sucht, wird man auch keine Lösungen für seine Probleme finden (wie halte ich meine Gelenke in Schuss, z.B.). Ein heißes Wochenende hat gereicht, um alles zusammenbrechen zu lassen. Seitdem rauche ich doch wieder jeden Tag, bin müde und stinkend faul.

    Ab heute ist wieder Rauchstopp angesagt. Heute abend oder gleich morgen früh gibts ne Kondieinheit bis zur Kotzgrenze, zur Strafe sozusagen.

    Melde mich Ende der Woche, um hoffentlich zu bestätigen, dass ich bis dahin nicht geraucht habe und nicht mehr den ganzen Abend mit dem Hinterteil aufm Sofa festklebe.

    Es ist ja nicht einfach nur verlorene Zeit, es ist vor allem auch meine Stimmung die leidet, die gesamte Einstellung ... kommt mir gerade wieder alles so weit weg vor mit dem Sport und so. Zum Glück weiß ich, dass ich mich nur einige wenige male zum Training zwingen muss, um wieder zurückzuswitchen.

  4. #79
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    54
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Ab heute ist wieder Rauchstopp angesagt. Heute abend oder gleich morgen früh gibts ne Kondieinheit bis zur Kotzgrenze, zur Strafe sozusagen.
    Das mit dem Rauchstopp kann ich ja nur befürworten. Ja, bitte Bericht!

    Ob und wieviel es aber bringt, nach einer faulen Phase "bis zur Ko**grenze" zu gehen ... hm, ich weiß es nicht. Ja, mag sein, dass das so ein Männerding ist. Mag sein, dass man hinterher dem schlechten Gewissen den Stinkefinger zeigen kann. Aber wird es nach so einem Extrem-Dingen nicht NOCH schwerer, sich beim NÄCHSTEN Mal aufzuraffen?

    Was würdest du machen, UM dich an diese bewusste Grenze zu bringen? Mach nur drei Viertel davon, oder auch nur zwei Drittel! So, dass du das Gefühl hast, dir was "aufgehoben zu haben". Und wiederhol dieses reduzierte Pensum dann ... drei Tage später. Und dann wieder drei Tage später. Dazwischen dann was anderes, das andere Themen/Muskelgruppen bedinet. Bringt m.E. mehr, als heute volle Kanne reinzuhauen und dann wieder für drei Wochen die Nase voll zu haben.

    Ich finde es bei meinen eigengesteuerten Trainings, die ich zuhause mache, auch so ziemlich jedes Mal schwer, mich aufzuraffen. Aber es klappt, weil ich mittlerweile die Belastung so dosiere, dass sie mich "nicht umbringt", aber dennoch weiterbringt. Und wenn ich mal dabei bin, fluppt es.

    Alternative: Geh in die Muckibude und mach was, wo vorne ein Drill-Instructor steht! Da sparst du dir den ganzen Selbstüberwindungskram. Der Typ oder das Mädel vorne übernimmt das für dich.

  5. #80
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    2.862

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Ab heute ist wieder Rauchstopp angesagt. Heute abend oder gleich morgen früh gibts ne Kondieinheit bis zur Kotzgrenze, zur Strafe sozusagen.
    Das finde ich nun nicht sehr konstruktiv. Wie soll da je Freude aufkommen?


    Zum Glück weiß ich, dass ich mich nur einige wenige male zum Training zwingen muss, um wieder zurückzuswitchen.
    Gut so :-)

    einfach machen, ohne Selbstbestrafung. Die bringt gar nichts.
    unorthodox

  6. #81
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    192

    Standard

    Es ist, als gäbe es einen Schalter. Ist er auf der einen Seite, brauche ich mich gar nicht zu motivieren, es kommt fast von allein. Ist er auf der anderen Seite, kommt gar nichts und ich würde dann wohl auch kaum in einen Kurs rennen.

    Ein paar Kondieinheiten sind eine sichere Methode, den Schalter auf die positive Seite zu kippen, kostet nur ein paar mal Überwindung, dann läufts. Mich breit zu machen, ist eine sichere Methode den Schalter in die andere Richtung zu kippen.

    Im Grunde besteht meine Aufgabe nur darin, auf der positiven, energiegeladenen Seite zu bleiben. Der Rest ist dann nicht schwer und ist kaum damit verbunden, mich überwinden zu müssen.

    Keine Ahnung, ob man mit meinem Geschwafel was anfangen kann.

    Ick mach einfach ...

  7. #82
    Registrierungsdatum
    11.12.2015
    Beiträge
    231

    Standard

    Vielleicht ein bissl weniger Mimimi und einfach "machen" ?

  8. #83
    Registrierungsdatum
    12.02.2018
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    829

    Standard

    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Ich würde an deiner Stelle nicht mit dem Rauchen aufhören sondern das auf 5 Kippen am Tag reduzieren.
    Desweiteren würde ich an deiner Stelle ein Fitnessstudio aufsuchen und mit dem Training anfangen.
    Dann sollten die Probleme nach einem halben Jahr nicht mehr da sein.
    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Au Backe ... mein größtes Problem ist meine Disziplinlosigkeit. Wenn man erst gar nicht sucht, wird man auch keine Lösungen für seine Probleme finden (wie halte ich meine Gelenke in Schuss, z.B.). Ein heißes Wochenende hat gereicht, um alles zusammenbrechen zu lassen. Seitdem rauche ich doch wieder jeden Tag, bin müde und stinkend faul.

    Ab heute ist wieder Rauchstopp angesagt. Heute abend oder gleich morgen früh gibts ne Kondieinheit bis zur Kotzgrenze, zur Strafe sozusagen.

    Melde mich Ende der Woche, um hoffentlich zu bestätigen, dass ich bis dahin nicht geraucht habe und nicht mehr den ganzen Abend mit dem Hinterteil aufm Sofa festklebe.

    Es ist ja nicht einfach nur verlorene Zeit, es ist vor allem auch meine Stimmung die leidet, die gesamte Einstellung ... kommt mir gerade wieder alles so weit weg vor mit dem Sport und so. Zum Glück weiß ich, dass ich mich nur einige wenige male zum Training zwingen muss, um wieder zurückzuswitchen.
    Fällt dir was auf!
    Du hältst die Ratschläge für falsch und dann kommt der Rückschlag!
    Lese mal am Besten mein Posting genau durch und du musst keine große Disziplin aufwenden und du wirst Erfolg haben.

  9. #84
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    192

    Standard

    Zitat Zitat von Chano Beitrag anzeigen
    Vielleicht ein bissl weniger Mimimi und einfach "machen" ?
    Häh? Das ist hier sowas wie mein Trainingstagebuch, da werde ich ja wohl auch Rückschläge vermelden und mir Gedanken machen dürfen. Das hat nichts mit mimimi zu tun ... auf Mitleid bin ich absolut nicht aus.

    Ich könnte auch lügen oder einfach aufhören zu schreiben. Diese Option wurde ja in diesem Unterforum vom absoluten Großteil der TEs gewählt. Ich entscheide mich bewusst dagegen. Die Scheiße gehört halt einfach dazu. Ist im Internet halt schwer zu ertragen, wo jeder immer der beste und geilste ist. Schon klar...

  10. #85
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    192

    Standard

    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Fällt dir was auf!
    Du hältst die Ratschläge für falsch und dann kommt der Rückschlag!
    Lese mal am Besten mein Posting genau durch und du musst keine große Disziplin aufwenden und du wirst Erfolg haben.
    Deinen Originalpost habe ich schlicht ignoriert. Vieleicht ist das so ... ich eiere herum, mache viel falsch, um dann bei „habe ich doch gleich gesagt...“ zu landen.

  11. #86
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.819

    Standard

    Dein Problem ist die innere Einstellung. Würdest du wirklich nicht rauchen wollen, würdest du es auch nicht machen. Du versuchst dich zu überzeugen dass du es ja gar nicht willst, im inneren denkst du aber anders.

    Was mir geholfen hat war mein Lebensstil so umzustellen, dass gar kein Platz mehr für die alten Gewohnheiten da war. Ich lebe Gesund und trainiere fast täglich, da ist überhaupt kein Platz für die Kippe. Wichtig dabei ist, dass es Spaß macht und man sich nicht zu allem motivieren muss, sonst hast du auf Dauer mit 100%iger Sicherheit keinen Erfolg ... so ist das halt bei mir mit dem Kampfsport.

    Ab und zu darf man sich aber auch etwas gönnen, eine gute Zigarillo und ein guter Schluck Whiskey. Das verkraftet der Körper schon, man will ja auch nicht in Askese leben und es hält die "inneren Dämonen" ruhig

  12. #87
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    192

    Standard

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    Ab und zu darf man sich aber auch etwas gönnen, eine gute Zigarillo und ein guter Schluck Whiskey. Das verkraftet der Körper schon, man will ja auch nicht in Askese leben und es hält die "inneren Dämonen" ruhig
    Denke ich auch. Zumal ich mir realistisch betrachtet keine höheren Ziele mehr stellen kann.

    Das Problem sind halt über lange Jahre eingeschliffene Verhaltensmuster. Jetzt beschwere ich mich ja auch nicht über ein singuläres Ereignis, sondern darüber, dass sich ein fatales Fehlverhalten wieder in meinen Alltag eingeschlichen hat.

    Das war jetzt seit November mein schlimmster Rückfall, doch bin ich immernoch deutlich besser drauf als noch vor einem Jahr. So will ich das sehen ... kein Gejammer, sondern festhalten der Ereignisse, um sie hinter mir zu lassen.

  13. #88
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.819

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Denke ich auch. Zumal ich mir realistisch betrachtet keine höheren Ziele mehr stellen kann.

    Das Problem sind halt über lange Jahre eingeschliffene Verhaltensmuster. Jetzt beschwere ich mich ja auch nicht über ein singuläres Ereignis, sondern darüber, dass sich ein fatales Fehlverhalten wieder in meinen Alltag eingeschlichen hat.

    Das war jetzt seit November mein schlimmster Rückfall, doch bin ich immernoch deutlich besser drauf als noch vor einem Jahr. So will ich das sehen ... kein Gejammer, sondern festhalten der Ereignisse, um sie hinter mir zu lassen.
    was hältst du von E-Zigarette? Um die Rückfälle in grenzen zu halten... ich habe mir damit das Rauchen nach 15 Jahren abgewöhnt

  14. #89
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    192

    Standard

    Hab ich mir noch gar keine Gedanken drüber gemacht. Kenne das auch überhaupt nicht. Ich hätte eher Angst davor, dass es der Lunge und insgesamt dem Körper nicht so unmittelbar schadet und ich so keinen Grund sehe, das einzuschränken.

  15. #90
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.819

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Hab ich mir noch gar keine Gedanken drüber gemacht. Kenne das auch überhaupt nicht. Ich hätte eher Angst davor, dass es der Lunge und insgesamt dem Körper nicht so unmittelbar schadet und ich so keinen Grund sehe, das einzuschränken.
    Ich habe damit langsam das Nikotin auf 0 reduziert, die anderen Triebe (Gefühl in der Lunge etc.) werden noch befriedigt aber man entwöhnt sich von den Schadstoffen. Iwann braucht man auch das nicht mehr. Als Fall back Lösung in einem schwachen Moment ist sie dann immer noch besser wie die normale Kippe

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nur drei Wochen, Countdown bis GMC 8 läuft
    Von *GMC* im Forum Eventforum MMA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28-03-2016, 23:10
  2. Systema: Muss man ein Huhn sein, um ein faules Ei zu erkennen?
    Von Joergus im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 184
    Letzter Beitrag: 18-02-2013, 15:24
  3. einer gegen drei
    Von Fist of Fury im Forum Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21-08-2008, 14:08
  4. In drei Wochen 5Kg abspecken!
    Von Kamikazelini im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06-10-2005, 13:18

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •