Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 75 von 106

Thema: urban survival

  1. #61
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.244

    Standard

    Und welche nützlichen Informationen könnten über Radio entstehen. Wahre bei so ein Szenario die Armee, Polizei oder andere Staatliche Organisationen in der "Pflicht" Gulaschkanonen oder ähnliches vor zu fahren? Zu Friedenszeiten werden die doch entlohnt mit Privilegien. Die gehn sogar arbeitendes Volk auf den Senkel. Wie würde sich diese in Kriesen- Kriegszeiten verhalten zum wohl des Volkes?
    Wozu spekulieren? Es gibt doch genug Fälle wo man sich anschauen kann, wie es läuft. Wichtige Informationen sind zum Beispiel die Dauer, wo es Wasser gibt, wo Nahrung bereitgestellt wird, ob es zu Ausschreitungen kommt etc...

    Eigenes Wissen und Fähigkeiten sind wichtiger.
    1+

  2. #62
    Registrierungsdatum
    18.02.2015
    Ort
    MV
    Alter
    37
    Beiträge
    375

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Wozu spekulieren? Es gibt doch genug Fälle wo man sich anschauen kann, wie es läuft. Wichtige Informationen sind zum Beispiel die Dauer, wo es Wasser gibt, wo Nahrung bereitgestellt wird, ob es zu Ausschreitungen kommt etc...

    1+
    Um sich im Fall der Fälle angemessen verhalten zu können. Vielleicht kommen ein paar nützliche Survival Tricks. Wenn nur eine sportliche Diät im Wald gemeint ist. Dann habe ich mich verwählt

    Wenn ein Radio anschaltest kannst mit Kurzwellen geortet werden.
    Eine Obstplantage aufsuchen. Ist eventuell eine richtungsgebende Idee. Ein halbes ausgenommenes Huhn über eine feuerstelle habe ich noch nicht ausprobiert.
    Wenn Brennnessel nicht unbedingt entfernen heißt. Wie mache ich diese genießbar. In eine Pfütze eintauchen und dann knabbern. Bäh oder?
    Geändert von Robb (14-03-2019 um 16:13 Uhr)

  3. #63
    Registrierungsdatum
    21.11.2008
    Ort
    NK, Saarland
    Beiträge
    1.865

    Standard

    Zitat Zitat von Robb Beitrag anzeigen
    Wie mache ich diese genießbar. In eine Pfütze eintauchen und dann knabbern. Bäh oder?
    Das ist so dermaßen ganz unglaublich das ich mich kaum traue es zu schreiben: die und ganz viele andere
    Wildkräuter, Früchte uvm. kannst Du ganz einfach so direkt an Ort und Stelle essen. Einfach so. Wenn
    das für Dich "bäh" ist hast Du nur noch keinen richtigen Hunger.

    (Bei den Brennesseln kann ich mir auch nie merken wie herum man die anfasst,
    von oben oder von unten? Ich glaube, von oben... Aber das klärt sich ja schnell. )

    Wintertipp: Brombeerblätter.
    Kämpfe nicht gegen jemanden oder etwas -
    kämpfe für jemanden oder etwas.

  4. #64
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    2.990

    Standard



    Erinnert mich an den Bärlauch-Hype vor ein paar Jahren ... " Bärlauch - ein alter Geschmack neu entdeckt ! " Prust Gacker Lach ...

    Plötzlich gab es überall Bärlauchbrot, Bärlauchwurst und " ganz tolle " Bio-Wildkräutersalate ... Das Zeug wächst gratis praktisch überall ... Wenn man da etwas von pflückt und nicht ganze Hänge aberntet, sagt auch keiner was. Gratisnahrung direkt vor der Haustür.

  5. #65
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    973

    Standard

    Zitat Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
    Plötzlich gab es überall Bärlauchbrot, Bärlauchwurst und " ganz tolle " Bio-Wildkräutersalate ... Das Zeug wächst gratis praktisch überall ... Wenn man da etwas von pflückt und nicht ganze Hänge aberntet, sagt auch keiner was. Gratisnahrung direkt vor der Haustür.
    Und wehe, man hat jemals davon auch nur ein einziges Pflänzchen in den eigenen Garten geworfen. Das Zeug wirste nimmer los.

  6. #66
    Registrierungsdatum
    18.02.2015
    Ort
    MV
    Alter
    37
    Beiträge
    375

    Standard

    Dann gibts wohl ein Brief das keine Gebiets untypischen Pflanzen um gepflanzt werden dürfen. Alles bleibt dort wo es ist. Paragraph irgendwas.
    Sonst verlaufen sich noch Rehe und Füchse wegen den wohl duftenden Kräuter. Irgendwo habe ich mal was von Tollwud oder Parasiten in Wildfrüchten gehört.
    Dann ist empfohlen 30 Tage täglich eine Knoblauch zähe ,klein geschnitten, vor dem Schlafen gehen zu essen.
    Oder Wermutee trinken. Auch gut eine Tasse geriebene Kürbiskerne und danach ein Teelöffel Renozinus Öl einnehmen.
    Last bloß die Ameisen in ruhe! Die suchen sich wieder von alleine das Freie.
    Geändert von Robb (14-03-2019 um 19:55 Uhr)

  7. #67
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.244

    Standard

    @Robb: Nicht böse gemeint, aber versuch mal weniger wirr zu schreiben.

    Für Bärlauchernte ist übrigens jetzt wieder die richtige Zeit, also ab in den Wald mit Euch (Achtung! Nur wenn ihr ihn 100% sicher von giftigen "Doppelgängern" unterscheiden könnt).

    Wenn es um wirkliche Notnahrung geht, dann ist der Energiegehalt sehr wichtig und mit pflanzlicher Nahrung alleine kann es dann schnell eng werden. Da sind wir aber jetzt weg vom Thema "Urban Survival"

  8. #68
    Registrierungsdatum
    18.02.2015
    Ort
    MV
    Alter
    37
    Beiträge
    375

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    @Robb: Nicht böse gemeint, aber versuch mal weniger wirr zu schreiben.

    Für Bärlauchernte ist übrigens jetzt wieder die richtige Zeit, also ab in den Wald mit Euch (Achtung! Nur wenn ihr ihn 100% sicher von giftigen "Doppelgängern" unterscheiden könnt).

    Wenn es um wirkliche Notnahrung geht, dann ist der Energiegehalt sehr wichtig und mit pflanzlicher Nahrung alleine kann es dann schnell eng werden. Da sind wir aber jetzt weg vom Thema "Urban Survival"
    Hoffentlich war das keine unnötige Unterstellung. Ich fasse mich kurz auf latain abraxus medicus. Und danke für den Hinweis.
    Geändert von Robb (14-03-2019 um 20:03 Uhr)

  9. #69
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    2.990

    Standard

    Wenn man sich mit " Urban Survival " beschäftigt muß man sich auch mit Zahlungsmöglichkeiten beschäftigen.

    Kryptowährungen sind in der Realwirtschaft noch nicht angekommen und im Rahmen eines Blackouts ( leider ) zwecklos. Bleiben der Euro, Fremdwährungen sowie Gold und Silber.
    Da ich ca. 3 % ( " Versicherung " ) meines Vermögens in Silber angelegt habe, hoffe ich mal das der Bäcker mir für jeweils 1 g Silber ein Brot verkauft. Garantieren kann man es natürlich nicht, aber eine Tauschwirtschaft ist durchaus denkbar.

    Übrigens ... wir sind am Beginn einer Finanzkrise ... sollte man sich mal mit beschäftigen.

  10. #70
    Registrierungsdatum
    11.03.2006
    Beiträge
    506

    Standard

    Zitat Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
    Da ich ca. 3 % ( " Versicherung " ) meines Vermögens in Silber angelegt habe, hoffe ich mal das der Bäcker mir für jeweils 1 g Silber ein Brot verkauft. ...
    Ähh hallo, wo wohnst du eigentlich?

  11. #71
    Registrierungsdatum
    21.11.2008
    Ort
    NK, Saarland
    Beiträge
    1.865

    Standard

    Zitat Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
    Kryptowährungen sind in der Realwirtschaft noch nicht angekommen und im Rahmen eines Blackouts ( leider ) zwecklos.
    Ökologisch betrachtet sind Cryptowährungen ein Desaster.

    Wirtschaftlich betrachtet sind sie natürlich toll. Für die Rattenfänger.

    https://blog.fefe.de/?q=Crypto

    Paar Silbermünzen und Tauschgegenstände (bspw. Kippen - wer so was daheim haben mag, Feuerzeuge, Streichhölzer
    uvm.) sind keine dumme Idee. Eben alles was an "low tech" wirklich gebraucht wird wenn der ganze High tech kram auf
    einmal völlig nutzlos ist.

    Übrigens noch ein Pluspunkt der Wim Hof Methode: man (er)friert nicht mehr so leicht.
    Kämpfe nicht gegen jemanden oder etwas -
    kämpfe für jemanden oder etwas.

  12. #72
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.324

    Standard

    In einem Fall der Fälle ist das, was ich praktisch kann, die Währung. Es wird mit dem bezahlt was gebraucht wird und das sind praktische Fähigkeiten und Kenntnisse.
    Nahrung und Gemeinschaft gegen das, was ich für die Gemeinschaft zu leisten im Stande bin.

  13. #73
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.244

    Standard

    Hoffentlich war das keine unnötige Unterstellung. Ich fasse mich kurz auf latain abraxus medicus. Und danke für den Hinweis.
    Nö, ein wirklich freundlich gemeinter Vorschlag im Sinne einer konstruktiven Diskussion mit(!) Dir.

    In einem Fall der Fälle ist das, was ich praktisch kann, die Währung.
    Ein ganz wichtiger Punkt. Und Kanken ist in einem solchen Umfeld durch sein Beruf ein reicher Mann.

    Für kurzfristige (!) Ausfälle sollte man auf alle Fälle immer einen kleinen Bargeldvorat besitzen Darüber hinaus sind Tauschwaren auch sinnvoll (Kippen etc...). Dazu einfach mal in unsere eigenen Geschichte forschen.

  14. #74
    Registrierungsdatum
    01.04.2011
    Beiträge
    405

    Standard

    Zitat Zitat von Willi von der Heide
    Übrigens ... wir sind am Beginn einer Finanzkrise ... sollte man sich mal mit beschäftigen.
    Kannst Du genauer erläutern was Du meinst - oder einen Hinweis geben?

    Sonst klingt es so sehr nach Marios "einfach mal googlen".
    Did they come to see a man fall or to see him fly?!

  15. #75
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    2.990

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelII Beitrag anzeigen
    Ähh hallo, wo wohnst du eigentlich?
    Ostwestfalen-Lippe in NRW. Jeder Vermögens- und Anlageberater wird dir raten einen Prozentsatz von ca. 3 % oder auch mehr in physischen Edelmetallen anzulegen. Die bringen keine Zinsen, weil sie eben nicht risikobehaftet sind. Man muß das als private Versicherung sehen und ich habe mich für das Industriemetall Silber entschieden.

    Zitat Zitat von Glückskind Beitrag anzeigen
    Ökologisch betrachtet sind Cryptowährungen ein Desaster.

    Wirtschaftlich betrachtet sind sie natürlich toll. Für die Rattenfänger.

    https://blog.fefe.de/?q=Crypto

    Paar Silbermünzen und Tauschgegenstände (bspw. Kippen - wer so was daheim haben mag, Feuerzeuge, Streichhölzer
    uvm.) sind keine dumme Idee. Eben alles was an "low tech" wirklich gebraucht wird wenn der ganze High tech kram auf
    einmal völlig nutzlos ist.

    Übrigens noch ein Pluspunkt der Wim Hof Methode: man (er)friert nicht mehr so leicht.
    Ich bezeichne mich selber als Libertären ( österreichische Schule der Nationalökonomie ... Hayek/von Mises ). Da gibt es die Theorie von einem freien Marktgeld. Bisher haben wir nur eine Währung - den Euro - und nur die EZB darf ihn erschaffen. Ich bin dafür, daß es mehrere Währungen gibt: Mit Gold gedeckte, Kryptowährungen, Euro was auch immer. Die Menschen entscheiden dann, welcher Währung sie vertrauen und welche sie nutzen wollen. Die wird sich dann durchsetzen .... ganz natürlich und ohne Zwang.

    Zitat Zitat von Super Famicom Beitrag anzeigen
    Kannst Du genauer erläutern was Du meinst - oder einen Hinweis geben?

    Sonst klingt es so sehr nach Marios "einfach mal googlen".
    OK ... Ich mache jetzt Feierabend und schreibe nachher einen längeren Text mit Quellenangaben. Also nix mit Verschwörungstheorien oder ähnlichem ... alles fundiert. Dauert nur etwas.

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Urban Survival vs. Krav Maga Global
    Von Winston im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06-10-2016, 21:48
  2. Bernhard Langs URBAN SURVIVAL in beengten Räumen
    Von Sebastian R. im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13-04-2014, 12:54
  3. Roman Urban
    Von mary@hapkido im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 12-12-2012, 06:44
  4. Urban Workout
    Von Thorsten im Forum Video-Clip Diskussionen zu Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 24-02-2009, 15:15
  5. Urban Ninja
    Von Morphbreed im Forum Video-Clip Diskussionen zu Capoeira und KK Akrobatik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16-09-2007, 00:27

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •