Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Zeige Ergebnis 181 bis 193 von 193

Thema: Traditionelles Taekwondo

  1. #181
    Registrierungsdatum
    14.03.2007
    Ort
    46147 Oberhausen
    Alter
    60
    Beiträge
    276

    Standard

    'lol' That's life!

    Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk
    Don't dream it, be it!

  2. #182
    Registrierungsdatum
    11.03.2006
    Beiträge
    674

    Standard

    Zitat Zitat von Drax Beitrag anzeigen
    "Und dass die Gründer des TKD ihre ursprüngliche KK nicht verstanden haben,.... ."

    Sagt wer?

    Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk
    Sagt:

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    naja, der TE ist der User "step by".



    Find ich nicht, zumal in WP jeder irgendwas reinschreiben darf. Für einen Stil, der erst nach WK II entwickelt wurde, und der noch dazu nicht organisch aus einem anderen hervorgegangen ist, sondern offensichtlich durch simples Umstellen halbverstandener Grundlagen, ist m.E. die Bezeichnung "traditionell" nicht angebracht.

  3. #183
    Registrierungsdatum
    14.03.2007
    Ort
    46147 Oberhausen
    Alter
    60
    Beiträge
    276

    Standard

    Wenn er das sagt....! 'lol'

    Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk
    Don't dream it, be it!

  4. #184
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.502

    Standard

    Zitat Zitat von Drax Beitrag anzeigen
    Wenn er das sagt....! 'lol'

    Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk
    Ach herrje! Ich bin schuld!

    Aber ich darf das, denn als Shotokaner bin ich ja ähnlich betroffen. "Vergessene" Inhalte, Ausrichtung (nur) auf Wettkampf und die damit verbunden Kumite-Formen, usw. Und eben der Begriff "traditionell", den ich nicht verwende, wenn eine Richtung erst 60 oder 80 Jahre existiert, was kurz ist im Vergleich zur Gesamtentwicklung des Karate. Man spricht ja auch nicht von "traditionellem Judo".

    Aber mal ne Frage zu deinem Stammbaum oben: 1. Dan, 2018 abgelegt, zählst du auch zu deinen Lehrern?
    Geändert von Bücherwurm (18-01-2020 um 18:30 Uhr) Grund: n

  5. #185
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    986

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Hallo

    in Deutschland ist der Kwon Taekwondo - Verband jahrelang den Weg des traditionellen Taekwondo - weiter gegangen.
    Diese Form des Taekwondo wurde von koreanischen Taekwondo- Meistern unter General Choi Hong-Hi in Deutschland vorgestellt.
    Meister Kwon kam als Trainer in die Oh-Do-Kwan Sportschulen von C. Wiedmeier nach München.

    Viele später hat Meister Kwon seinen eigenen Verband gegründet und ist sich selbst treu geblieben.
    Er unterrichtete noch immer das Taekwondo aus der Anfangszeit.
    Wettkampf ohne Kontakt, die Formenlehre Hyong.

    Nachdem Meister Kwon seine Lehrtätigkeit in Deutschland eingestellt hat.
    Sind jetzt alle Taekwondo Meister, die bei Kwon gelernt haben, dabei einen eigenen Verband zu gründen.

    Traditional Taekwon-Do Center e.V.

    https://traditional-taekwondo.center/

    viele Schulleiter von Großmeister Kwon,


    https://www.united-tkd.de/

    Kampfkunstschule Stadler im München.

    Ist dieses Taekwondo der ursprüngliche Stil von General Choi Hong-Hi
    die Kampfsport-Art die alle Sportler ausüben können?

    Da ohne Kontakt..
    Kinder, Jugendliche und Erwachsen...auch Ü 50

    Oder denkt Ihr das Taekwondo ob WTF oder ITF
    können alle Taekwondo -in bis ins hohe Alter ausüben.

    Wenn ich mir den Text der ersten Seite auf den Bildschirm rufe.
    Dann werden mir einige Gedanken untergeschoben.



    Nachtrag
    Ich bin der Ansicht, es geht im Taekwondo auch darum, die Beweglichkeit - Kraft- Ausdauer ..für einen sehr langen Zeitraum zu erhalten.
    Daher ist der Trainer die wichtigste Person....sonst muß ich mir alles selbst erarbeiten.



    Einiges an Info finde ich im : Das große Fitness Buch - Pietsch Verlag - von Christoph Delp
    Geändert von step-by (19-01-2020 um 09:23 Uhr) Grund: Nachtrag eingefügt

  6. #186
    Registrierungsdatum
    14.03.2007
    Ort
    46147 Oberhausen
    Alter
    60
    Beiträge
    276

    Standard

    Nicht MEIN Lehrer, aber mein Schüler!

    Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk
    Don't dream it, be it!

  7. #187
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.502

    Standard

    Zitat Zitat von Drax Beitrag anzeigen
    Nicht MEIN Lehrer, aber mein Schüler!

    Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk
    Vielleicht mal einen Kringel um deine eigene Position? nur mal als Anregung...

  8. #188
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    986

    Standard

    Hallo Bücherwurm,

    nur als Klarstellung, zum Wissen der Taekwondo- Gründer ..

    Das ist ein Text von Dir
    Ich hab mir also mal ein paar angeguckt. z.B. "To San Hyong", die dem Freiheitskämpfer gewidmet ist. Das ist eine Mischung aus Heian Shodan, Sandan und Yondan, also der ersten [meist], dritten und vierten Schülerkata des Shotokan. Leider recht willkürlich und für meine Begriffe unlogisch zusammengestellt.

    Die 4. Hyong (Won Hyo) ist recht klar ersichtlich eine ebenso bearbeitete Heian Nidan, die normalerweise als zweite gelernt wird.

    Alle vier Kata (Heian Shodan bis Yondan) stammen ab von "Kanku Dai" bzw. "Kushanku" ab, dies war der Name des chinesischen Experten, der die Form nach Okinawa brachte. Die Kata wurden von Itosu aus der langen Form für den Gebrauch an okinawanischen Schulen entwickelt. "Heian" bedeutet "Ruhe/Frieden", m.W. wurde diese Periode in der Entwicklung Okinawas so genannt. Aber da sollen mal die Studierten ran.

    Also für mich stellt sich in der Tat die Frage, was man da jetzt genau mit "traditionell" meint.

    Zur Ausführung wäre auch einiges zu sagen, aber das lass ich besser.
    Da könnte ich Dir antworten.ie Formen des Shotokan- Karate wurden aus verschiedenen " Katas des Karate auf Okinawa " entnommen und als
    die Grundlagen des Shotokan vorgestellt. Siehe Albrecht Pflüger 27 Shotokan- Katas.
    In seinem Buch erklärt Pflüger es gibt zwischen den Shotokan- Richtungen auch verschiedene Ansichten, wie die Formen vorgeführt werden sollen.
    Dann würde ich das japanische Karate der JKA nicht als traditionell bezeichnen, da es einen Unterschied zwischen dem Karate auf Okinawa und dem Karate auf Japan gibt.


    In der Anfagszeit des " Taekwondo " koreanisches Karate wurden einfach die gelernten Shotokan -Katas den Schülern beigebracht. Erst später wurden unter
    Choi Hong-Hi die Formen-Lehre Hyong, später Tul eingeführt.
    Die WT entwickelte andere Formen.

    Von diesem Verband bekommst Du einen guten Überblick über die Geschichte des Taekwondo.

    www.itf-germany.com/


    Zitat Zitat von Nite Beitrag anzeigen
    Irgendwelche Shotokan-Heinis über die irgendwelche Typen aus Okinawa das gleiche behaupten? (Einfach mal ins Blaue geraten)


    Ich würde Dir - lieber Bücherwurm - zum Nachlesen ein Buch empfehlen, das sich mit den Grundlagen des Taekwondo beschäftigt.
    Gibt es als gebrauchte Ausgabe bei Amazon, erläutert neben den Techniken einige Hyong und einige Taeguk- Übungsformen.

    Anhang 44855

    Wünsche Dir weiterhin viel Spaß in dieser Runde.



    Anhang 44860

    Ein Foto das deutlich zeigt, das Taekwondo der ITF ist im Wettkampf- Modus dem Kick-Boxen sehr ähnlich.

    Geändert von step-by (20-01-2020 um 11:15 Uhr) Grund: Text deutlicher gemacht

  9. #189
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    986

    Standard

    Hallo Bücherwurm


    jetzt bin ich etwas überrascht.

    Zitat Zitat von Bücherwurm;3723424

    Aber ich darf das, denn als Shotokaner bin ich ja ähnlich betroffen. "Vergessene" Inhalte, Ausrichtung (nur) auf Wettkampf und die damit verbunden Kumite-Formen, usw. Und [B
    eben der Begriff "traditionell", den ich nicht verwende, wenn eine Richtung erst 60 oder 80 Jahre existiert,[/B] was kurz ist im Vergleich zur Gesamtentwicklung des Karate. Man spricht ja auch nicht von "traditionellem Judo".

    Aber mal ne Frage zu deinem Stammbaum oben: 1. Dan, 2018 abgelegt, zählst du auch zu deinen Lehrern?
    Das Karate aus Japan JKA, usw. des existiert erst seit 60 oder 80 Jahren.
    Das Karate auf Okinawa .. meistens andere Namen Tode, usw. gibt es schon einige Jahre länger.

    Dann könntest Du erkennen, Karate wurde in Deutschland eingeführt, nachdem einige Karate-ka zuerst aus Büchern, einen Lehrgang in Bad Homburg,
    usw. besucht hatten.
    Der Cheftrainer des DJKB Ochi konnte in Deutschland auch nur das Wissen vermitteln, das ihm im JKA- Karate Zentral-Dojo vermittelt wurde.

    Könnte ich behaupten, viele Karate-Lehrer in den verschiedenen Dojos haben erst in den letzten Jahren vom Bunkai und vielleicht dem esoterischen Wissen im Karate gehört.
    Oder kennst Du : Positive Vitalpunktstimulation in den Grundtechniken, Kata, Partnerübungen im Karate?
    Gibt ein Buch von Martina Edenhofer das sich auf die 27 Shotokan- Katas bezieht.

    Taekwondo da gibt es ganz klare Hinweise, wo die meisten " Schulgründer " gelernt haben.
    www.itf-d.de/

    Anhang 44863

  10. #190
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.997

    Standard

    Na gibst du mal wieder Antworten auf Fragen die keiner gestellt hat?

  11. #191
    Registrierungsdatum
    14.03.2007
    Ort
    46147 Oberhausen
    Alter
    60
    Beiträge
    276

    Standard

    Och Bücherwurm!
    Das ist eigentlich aus den Pfeilen ersichtlich.
    Oben meine Lehrer - irgendwann komm ich - Alles darunter meine Schüler ab 1.DAN.
    Du bist der Erste, der das nicht erkennen konnte!

    Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk
    Don't dream it, be it!

  12. #192
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.502

    Standard

    Zitat Zitat von Drax Beitrag anzeigen
    Och Bücherwurm!
    Das ist eigentlich aus den Pfeilen ersichtlich.
    Oben meine Lehrer - irgendwann komm ich - Alles darunter meine Schüler ab 1.DAN.
    Du bist der Erste, der das nicht erkennen konnte!

    Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk
    Ich kann es nur ahnen. Unterdurchschnittlicher IQ oder so. Vielleicht hätte ich mal "step-by" fragen sollen.

  13. #193
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    986

    Standard

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    Na gibst du mal wieder Antworten auf Fragen die keiner gestellt hat?
    Lieber Antikörper,

    wenn Du diesen Thread noch einmal durchlesen willst, da werden mir Aussagen untergeschoben, die ich nicht gemacht habe.
    Einfach lesen, was andere User dazu geschrieben haben. Etwa Nr. 161,167,169,182....
    alle diese Schreiben beleuchten das Taekwondo von einer anderen Seite aus.


    Dann sei mir nicht böse, dieses Thema habe ich vorgestellt. Was ich geschrieben und was nicht, das möchte ich schon hervorheben.
    Taekwondo ist zwar aus dem japanischen Karate entstanden aber inzwischen eine völlig andere Kampfsport-Art.
    Daher für ein Shotokan-ler einiges völlig anders.
    Besonders Bücherwurm scheint da einiges nicht zu verstehen.

    Ich möchte auch hervorheben, daß ich immer wieder auf einen Taekwondo- Großmeister IBF DRAX verweise, der vieles aus der Anfangszeit des Taekwondo
    in Deutschland erzählen kann. Schreibt hier auch.

    Hat sich in meinen Texten ein Fehler eingeschlichen , so teile es mir mit und ich werde die entsprechende Stelle ändern.

    unter diesem Link finden findest Du einiges über das " traditionelle Taekwondo " ...

    www.taekwon-do-ingolstadt.de/
    Geändert von step-by (03-02-2020 um 11:00 Uhr) Grund: Text erweitert, Link eingefügt

Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Traditionelles Taekwondo und ITF
    Von KwonToaster im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03-10-2014, 15:59
  2. Wird traditionelles Taekwondo aussterben???
    Von Little Dragon 64 im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 02-06-2014, 10:36
  3. traditionelles taekwondo
    Von DjReesy im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08-04-2014, 21:56
  4. traditionelles taekwondo..
    Von taekwondofighter069 im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16-05-2009, 07:32
  5. traditionelles Taekwondo
    Von Andreas F. im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19-09-2006, 09:03

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •