Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Judowürfe ohne Gi bringen es nicht....

  1. #1
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.182

    Standard Judowürfe ohne Gi bringen es nicht....

    ohhhh, bevor ihr mich hier wieder aburteilt, das hab ich nicht gesagt.:-)

    Hier in interessantes AMA von Travis Stevens der ja ein High Level Judoka und BJJler ist. Viele interessante Themen, aber was mich echt überrascht hat, das er für No-Gi nix von den Judowürfen hält und empfiehlt zu den Ringern zu gehen.

    Auch das er das Verbot die Beine zu greifen, gut findet war für mich überraschend.....

    Seine Work Ethik und wie er sich selber für den Sport finanziert sind schon krass und mit teilweise 5 Trainingseinheiten am Tag ist der schon jenseits von Gut und Böse.....:-)

    Und seine Meinung zum Thema Atmung hat mich bei ih überrascht, aber kann ich nachvollziehen.

    Und die 100$ pro Monat fürs Judo finde ich gut, sollte hier bei den Kampfkünsten auch kommen.

    Er hat noch nie einenBJJler getroffen der gut im Stand ist und er würde unter IBJJF einen Guard Pull machen.....

    Defintiv ziemlich interessante Antworten.


    Alles in allem sehr lesenswert würde ich sagen....

    https://www.reddit.com/r/bjj/comment..._olympic_judo/
    Geändert von Björn Friedrich (10-01-2019 um 14:42 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    14.08.2015
    Alter
    34
    Beiträge
    162

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    ohhhh, bevor ihr mich hier wieder aburteilt, das hab ich nicht gesagt.:-)
    Na ja, doch. Das sind schon recht deutlich Deine Interpretationen seiner Aussagen in diesem AMA vom März 2017.

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    was mich echt überrascht hat, das er für No-Gi nix von den Judowürfen hält und empfiehlt zu den Ringern zu gehen.
    IIRC hat er das so absolut nicht gesagt. Er hat gesagt, dass er keine Judo Würfe fürs Nogi adaptiert, sondern in erster Linie ringt und Judotechniken anwendet, wenn sie sich anbieten. Das ist ein recht großer Unterschied zu Deiner Interpretation.

    Weiterhin sagt einem doch schon der gesunde Menschenverstand, dass für Anfänger die No Gi Standup lernen wollen eine Grappling-KK ohne Gi wie ringen geeigneter ist, also Judo. Das würde ich einem No Gi Anfänger auch empfehlen, obwohl ich im Gi geboren und aufgewachsen bin. Bei Stevens steht aber mit keinem Wort, dass ein Judoka sein Repertoire nicht auf No Gi adaptieren kann/soll.

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Er hat noch nie einenBJJler getroffen der gut im Stand ist und er würde unter IBJJF einen Guard Pull machen.....
    Stevens ist mit Leib und Seele Wettkämpfer. Das hat er ja auch schon mehrfach gesagt. Das ist nichts verkehrtes, das sollte man aber beachten um seine Ansichten einzuordnen. Er denkt wettkampfoptimiert in den verschiedenen Regelwerken. Er hat kein Interesse daran, bzw bewertet nicht im Hinblick darauf wie vielseitig Judo/BJJ/Grappling eingesetzt werden kann. Das ist ja aber zb das Hauptanliegen der Kritiker des Beingreiferverbots im Judo.

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    die 100$ pro Monat fürs Judo finde ich gut
    Jo, wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen. Sorry aber das ist dummes Geschwätz (von Stevens). Judo hat sich über die letzten Jahrzehnte so weit ins Abseits manövriert, dass bis auf prominente Ausnahmen im Leben keine 100$ im Monat zu machen sind. Da sind nicht die gym owner schuld, sondern in erster Linie die Versportlichung und Verweichlichung des Judo.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    29.12.2006
    Ort
    im Nordwesten
    Alter
    44
    Beiträge
    2.426

    Standard

    Finde ich auch ganz interessant.

    Und NoGi hat er, was Judowürfe angeht, m.E. auch weitgehend Recht.
    Nur sehr wenig und dann auch verändert ist da richtig gut geeignet.
    Ringen ist halt im Gegensatz zu Judo grundsätzlich für für NoGi konzipiert und die aus dem Judo entlehnten Techniken, die NoGi ggf. was taugen, stehen (was den potentiellen Ertrag im Kampf mit Leuten angeht, die wissen, was sie verteidigen) in keinem Verhältnis zum Lern- bzw. Drill-Aufwand.

    Da dieser Wahnsinnige aber auch schon Jahre auf Takedowns im Gi verwendet hat, kann ich die Guardpull-Aussage allerdings nicht ganz nachvollziehen....
    "We don' t break boards, we break people."

  4. #4
    Registrierungsdatum
    29.12.2006
    Ort
    im Nordwesten
    Alter
    44
    Beiträge
    2.426

    Standard

    Zitat Zitat von VincentPrice Beitrag anzeigen
    sind nicht die gym owner schuld, sondern in erster Linie die Versportlichung und Verweichlichung des Judo.
    "We don' t break boards, we break people."

  5. #5
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.182

    Standard

    Also, nur mal um eines Klarzustellen. Ich persönlich bin kein großer Freund des Ringes. Ja Beinangriffe und Co. sind ein muss für No-Gi Competition, aber mir ist das zu kraftintensiv. Ich bin da eher ein Mifune Fan und Ich hab ehrlich gedacht jemand wie Stevens würde sein Judo auf No-Gi umsetzen können.

    Die Geschichte mit dem Guard Pull und Sweep finde ich auch interessant. Ist beim No-Gi ohne Schlagen auch meine Option, aber ich hätte halt gedacht der ballert die Leute mt Würfen.....

  6. #6
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.711

    Standard

    Das Problem ist dass die heutigen Judoka nicht mehr wissen wie man Leute ohne zu greifen bewegt...

  7. #7
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Zürich
    Alter
    31
    Beiträge
    2.099

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Also, nur mal um eines Klarzustellen. Ich persönlich bin kein großer Freund des Ringes. Ja Beinangriffe und Co. sind ein muss für No-Gi Competition, aber mir ist das zu kraftintensiv. Ich bin da eher ein Mifune Fan und Ich hab ehrlich gedacht jemand wie Stevens würde sein Judo auf No-Gi umsetzen können.
    Natürlich ist es so, dass alle Angriffe im Ringen automatisch viel mehr Kraft brauchen als die im Judo, insbesondere wenn man Judowürfe für No-Gi modifiziert (ich empfehle, die gesamten Kämpfe von Buvaisar Saitev anzuschauen, um diesen Punkt zu unterstreichen), und nicht so, als ob immer Techniken rauskommen würden, die es im Ringen in perfektionierter Form schon gibt, wenn man eben dies versucht

    Beste Grüsse
    Period.
    Geändert von period (12-01-2019 um 13:17 Uhr)
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  8. #8
    Registrierungsdatum
    17.01.2004
    Beiträge
    2.576

    Standard

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    Das Problem ist dass die heutigen Judoka nicht mehr wissen wie man Leute ohne zu greifen bewegt...
    Nicht alle

  9. #9
    Registrierungsdatum
    31.03.2018
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    42
    Beiträge
    38

    Standard

    Wenn man nur Judo kennt, wobei man dem Anderen fast die Jacke nach oben wegreisst, macht die Aussage ja sogar Sinn.
    Geändert von Vollzeitvater (21-01-2019 um 15:11 Uhr)

  10. #10
    Registrierungsdatum
    31.03.2018
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    42
    Beiträge
    38

    Standard

    Zitat Zitat von VincentPrice Beitrag anzeigen
    Na ja, doch. Das sind schon recht deutlich Deine Interpretationen seiner Aussagen in diesem AMA vom März 2017.



    IIRC hat er das so absolut nicht gesagt. Er hat gesagt, dass er keine Judo Würfe fürs Nogi adaptiert, sondern in erster Linie ringt und Judotechniken anwendet, wenn sie sich anbieten. Das ist ein recht großer Unterschied zu Deiner Interpretation.

    Weiterhin sagt einem doch schon der gesunde Menschenverstand, dass für Anfänger die No Gi Standup lernen wollen eine Grappling-KK ohne Gi wie ringen geeigneter ist, also Judo. Das würde ich einem No Gi Anfänger auch empfehlen, obwohl ich im Gi geboren und aufgewachsen bin. Bei Stevens steht aber mit keinem Wort, dass ein Judoka sein Repertoire nicht auf No Gi adaptieren kann/soll.


    Stevens ist mit Leib und Seele Wettkämpfer. Das hat er ja auch schon mehrfach gesagt. Das ist nichts verkehrtes, das sollte man aber beachten um seine Ansichten einzuordnen. Er denkt wettkampfoptimiert in den verschiedenen Regelwerken. Er hat kein Interesse daran, bzw bewertet nicht im Hinblick darauf wie vielseitig Judo/BJJ/Grappling eingesetzt werden kann. Das ist ja aber zb das Hauptanliegen der Kritiker des Beingreiferverbots im Judo.


    Jo, wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen. Sorry aber das ist dummes Geschwätz (von Stevens). Judo hat sich über die letzten Jahrzehnte so weit ins Abseits manövriert, dass bis auf prominente Ausnahmen im Leben keine 100$ im Monat zu machen sind. Da sind nicht die gym owner schuld, sondern in erster Linie die Versportlichung und Verweichlichung des Judo.

    Das würde ich alles mal so stehen lassen.

    +1

  11. #11
    Registrierungsdatum
    31.03.2018
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    42
    Beiträge
    38

    Standard

    "bis auf prominente Ausnahmen im Leben keine 100$ im Monat zu machen sind."

    Meine letzte Judo-Schule nimmt nach wie vor 59 Euro im Monat - und der Kurs für Erwachsene war / ist gut besucht. Ist aber sicher heutzutage die Ausnahme.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nur VK kann es bringen
    Von washi-te im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 04-06-2014, 12:52
  2. Judowürfe massiv
    Von jkdberlin im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15-05-2014, 21:21
  3. Wird dies etwas bringen?
    Von DoItGood im Forum Trainingslehre
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09-01-2012, 22:26
  4. Bauchmuskeln zum Vorschein bringen aber ohne Verluste:D
    Von Bakaresh im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 14-09-2009, 23:15
  5. 67 Judowürfe Video
    Von jkdberlin im Forum Video-Clip Diskussionen zu MMA
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30-03-2006, 08:48

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •