Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Ohrenprobleme bei der Wim Hof Atemtechnik

  1. #1
    Registrierungsdatum
    05.07.2011
    Ort
    MD
    Alter
    28
    Beiträge
    416

    Standard Ohrenprobleme bei der Wim Hof Atemtechnik

    Hallo,

    ich mache seit heute die Wim Hof Atemtechnik, da ich sein Buch gelesen habe und man am Ende daran rangeführt wird.

    Nun habe ich nach dem Atemstop (Ausatmen -> Anhalten bis der Körper wieder den Atem verlangt -> tief einatmen und noch mal 10 s halten) ein Ohrenpiepen, was sich für ca. 5 weitere Atemzüge hält. Wenn das Piepen aufhört, stellt sich ein lautes Rauschen für ca. 15 weitere Atemzüge ein. Als ich dann mal meine Ohren anfasste haben diese sich Taub angefühlt und zum Schluss (nach der vierten Wiederholung) habe ich meine Umgebung gedämpft wahrgenommen. Also alles viel leiser und dumpfer. Dies ging dann nach ungefähr einer Minute wieder weg.

    Allerdings kann ich mir jetzt nicht vorstellen, dass das Gesund ist, oder? Weiß jemand eventuell woran das liegen kann? Ich führe die Übung genau wie im Buch und im Video beschrieben durch.

    Info zu mir. Ich habe Übergewicht(aber auf einem guten Weg), 28 Jahre alt, und nehme Ramipril gegen Bluthochdruck.


    Ich würde mich sehr über Erfahrungen oder Infos eurer Seits freuen.

    Beste Grüße

    Steffen

  2. #2
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    2.983

    Standard

    Zum Beispiel kann Bluthochdruck einen Tinitus bzw Ohrengeräusche auslösen. Kann sein, dass das zurzeit eine zu hohe Belastung für deinen Körper ist.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  3. #3
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    325

    Standard

    Ich würde die Finger von diesen Mem-Übungen aus dem Internet lassen.
    Der Chinese in mir sagt du schrottest dir mit dem Zeug grade die Nieren.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    6.925

    Standard

    Ich mache die Atemübungen und das kalte Baden seit 2 Jahren. Das mit dem Rauschen stellt sich bei mir nach dem 4. oder 5. Durchgang ein, von daher höre ich gewöhnlich nach 3 Runden auf.

    Wenn du Probleme damit hast, würde ich es einfach nicht machen. Meiner Meinung nach ist das Eisbaden eh der wichtigere Teil.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    05.07.2011
    Ort
    MD
    Alter
    28
    Beiträge
    416

    Standard

    Zitat Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
    Ich würde die Finger von diesen Mem-Übungen aus dem Internet lassen.
    Der Chinese in mir sagt du schrottest dir mit dem Zeug grade die Nieren.
    Hallo Spud Bencer, naja, die Wim Hof ist Methode ist jetzt keine modische Internetmethode, sondern eine wissenschaftlich Belegte und in mehreren Büchern verfasste und erklärte Methode.


    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Ich mache die Atemübungen und das kalte Baden seit 2 Jahren. Das mit dem Rauschen stellt sich bei mir nach dem 4. oder 5. Durchgang ein, von daher höre ich gewöhnlich nach 3 Runden auf.

    Wenn du Probleme damit hast, würde ich es einfach nicht machen. Meiner Meinung nach ist das Eisbaden eh der wichtigere Teil.
    Hi Björn, Ich werde es bei der Atemtechnik gleich morgen mal ein wenig reduzieren und vielleicht nicht ganz so tief einatmen danach. Ansonsten werde ich das, wenn ich das nächste mal beim Arzt bin, ansprechen. Ich habe das Buch "Nie wieder krank" gelesen. So wie ich es allerdings verstehe, hat die richtige Atemtechnik schon einen essenziellen Einfluss auf das ganze.

    Wie genau ergeht es dir seit 2 Jahren mit der Methode? Darf ich dich eventuell fragen, was du sonst so machst um gesund und fit zu bleiben? Ich bin auf dieses Buch von ihm nämlich auf der Suche gestoßen, weil ich die letzten 2 Jahre so häufig krank war und das unbedingt verbessern will.

    Liebe Grüße

    Steffen

  6. #6
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    6.925

    Standard

    Ich sag mal meine ehrlich Meinung dazu. Der Wim Hof ist schon krass und der kann auch was, aber ich glaube nicht, das man das was er kann, lernt indem man sich ins kalte Wasser setzt oder irgendwelche Atemtechniken anwendet.

    Die Atemtechnik finde ich jetzt nicht so spannend. Ist halt eine bewusste Hyperventilation, die einen entsprechenden Kick gibt. Wenn das jemand macht, der zu Panik Attacken neigt, who knows ob der dann nicht richtig abgeht....

    Ich beschäftige mich seit 10 Jahren mit Atmung, da kann man viel machen und du kannst innerhalb von 2 Minunten jemanden dazu bringen Rotz und Wasser zu flennen oder komplett alles zusammen zu schreien, aber die Folgen dessen, muss dann der Einzelne bewältigen.

    Niht falsch verstehen, ich mag Hof und ich glaube auch das er besondere Skills hat. Ich meine wenn der im Eis sitzt, verändert sich kaum seine Hauttemperatur und er konnte auch sein Immunsystem anweisen gegen Endotoxine anzukämpfen. aber das liegt wahrscheinlich daran, das er seinen Körper UND Geist extrem unter Kontrolle hat.

    Ich gehe seit 2015 oder 2016 von September bis April mehrmals pro Woche in die Tonne. Das Wasser hat halt je nach Monat zwischen 10 und 1 Grad und mein heftigstes Erlebnis waren wohl 18 Minuten bei 4 Grad Wassertemperatur.

    Ich hab selten ne Erkältung, aber für mich ist das Wasser immer noch kalt. Es fühlt sich nicht gut an, es kostet Überwindung, der einzige Unterschied, die Schockrekation bleibt aus und ich sitze da im Schnitt bei 2-3 Atemzügen pro Minute relativ ruhig im Wasser. Aber wie gesagt, es ist immer noch brutal kalt.

    Eisbäder haben ne lange Tradition, von daher glaube ich, das es sich lohnt das zu machen, aber ich würde trotzdem den gesunden Menschenverstand walten lassen.

    Z.B. sitze ich in den Regel nur 5 Minunten. Ich hab das einen Winter lang mit 10 Minunten pro Sitzung gemacht, aber danach hatte ich viele Kälte Flashs. Die kamen bei 5 Minuten nicht.

    Die Atemtechnik selber nutze ich meistens um besser schlafen zu können, das geht nämlich ziemlich gut:-)

  7. #7
    Registrierungsdatum
    01.06.2017
    Ort
    Münster, NRW
    Beiträge
    11

    Standard

    Hello,
    ich bin ausgebildeter Physiotherapeut und habe ein wenig anatomische Kenntnisse über das Ohr (jedoch sehe ich mich nicht als Spezialist oder Experte in diesem Fall).

    Ich denke auch, dass das Piepen und Rauschen etwas mit der Durchblutung zu tun hat, genau so wie es mit den Taubheitsgefühlen am Ohr zu tun hat. Möglicherweise ist es aber nicht die einzige Ursache. Ich würde mal probieren den Kopf ein wenig zu bewegen (Rotieren lassen, Nicken usw) während du hyperventilierst oder eine andere Position finden (Liegen, Sitzen, Seitlage links/rechts)... Vielleicht ändert sich was mit dem Druck auf die Gefäße.

    Wenn du von Rauschen sprichst muss ich an die Ohrtrompete denken, die dafür sorgt, dass es einen Druckausgleich im Ohr und der Umwelt sorgt. Probiere also, wenn du die Luft anhälst, nicht zu pressen. Wenn du hyperventilierst mit offenem Mund zu atmen statt aus der Nase.

    Vielleicht kann man damit die Symptome ändern
    Strength & Conditioning für Kampfsportler.
    Ich suche Kampfsportler, um sie zu besseren Athleten zu machen.

    Schreibe mir über das Kontaktformular: http://www.kevin-rys.com

  8. #8
    Registrierungsdatum
    05.07.2011
    Ort
    MD
    Alter
    28
    Beiträge
    416

    Standard

    Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten. Ich habe mir heute auch noch mal Gedanken dazu gemacht. Zudem habe ich vorhin noch mal 2 Runden gemacht. Und dabei öfters mal geschluckt und die Ohren gerieben. Damit ging es besser und das Rauschen war nur kurz. Ich werde denke ich aber auch nur bei dem Kaltduschen am Morgen bleiben und da lernt man ja auch seinen Atem zu kontrollieren. Vielleicht muss auch jeder Mensch für sich seine passende Atemtechnik finden die ihm hilft. Ich werde mich weiter belesen und ausprobieren. Aber diese wird es wohl nicht.

    Einen schönen Sonntag noch.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    12.12.2015
    Beiträge
    172

    Standard

    Welches ist eigentlich das empfehlenswerteste Buch zut Wim Hof Methode?

  10. #10
    Registrierungsdatum
    05.07.2011
    Ort
    MD
    Alter
    28
    Beiträge
    416

    Standard

    Zitat Zitat von Chano Beitrag anzeigen
    Welches ist eigentlich das empfehlenswerteste Buch zut Wim Hof Methode?
    Hi Chano,

    ich fand "Nie wieder krank" gut. Habe aber auch kein anderes gelesen.

    Grüße
    Steffen

  11. #11
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    325

    Standard

    Zitat Zitat von vtsteff Beitrag anzeigen
    Hallo Spud Bencer, naja, die Wim Hof ist Methode ist jetzt keine modische Internetmethode, sondern eine wissenschaftlich Belegte und in mehreren Büchern verfasste und erklärte Methode.
    "Belegt" ist so Einiges. Aber mach was du willst, du bist alt genug.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wim Hof Methode
    Von Wong F. im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 222
    Letzter Beitrag: 16-03-2018, 12:39
  2. Atemtechnik - wie verbessern
    Von PhilExpat im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22-11-2017, 14:23
  3. Eure Atemtechnik?
    Von Fourious im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16-09-2009, 11:44
  4. Atemtechnik???
    Von jian im Forum Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10-07-2002, 10:45

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •