Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Samurai-Ausstellung in der Kunsthalle München... lohnt sich das überhaupt?

  1. #31
    Registrierungsdatum
    19.05.2002
    Ort
    bonn - bad godesberg
    Alter
    41
    Beiträge
    3.098

    Standard

    Zitat Zitat von ryoma Beitrag anzeigen
    Vielen Dank! Den kannte ich noch gar nicht.
    bitteschön, gerngeschehen.

    hier ist noch was aus der abendzeitung:

    https://www.abendzeitung-muenchen.de...188621213.html
    "Self defense, martial arts and fighting are as similar\different to each other as tennis, badminton and ping pong are." Rich Dimitri

  2. #32
    Registrierungsdatum
    23.09.2009
    Ort
    CH-Basel
    Beiträge
    2.229

    Standard

    Gestern abend war das Bayerische Fernsehen im Chiba-Dôjô für ein Interview, welches wohl am Montag oder Dienstag in der Abendschau des BR ausgestrahlt wird. Mal schauen wie das wird.

    Ach ja, vergangene Woche war noch der Bayerische Rundfunk im Chiba-Dôjô und hat ebenfalls ein Interview mit Ôtsuka-sôke aufgenommen.
    Der Beitrag beinhaltet auch andere Interviews zu Themen wie Manga und J-Pop: https://www.br.de/nachrichten/kultur...4u9L96Q49AEOMg

  3. #33
    Registrierungsdatum
    29.07.2010
    Ort
    am Fuße des Miriquidi
    Alter
    52
    Beiträge
    1.134

    Standard

    Nicht nur die bayrischen Medien berichten über die Ausstellung. Auch der Frankfurter Allgemeinen ist die Schau einen Artikel wert, wenn auch einen recht kritischen. Inwieweit die Kritik berechtigt ist, weiß ich mangels eigenem Erlebens nicht. Leider werde ich es wohl auch nicht schaffen, mir die Ausstellung anzusehen.
    @ ryoma: Falls es doch irgendwie klappt, sage ich Dir Bescheid
    Kater Socke, 04.10.2010-31.05.2011, Kater Blacky (Panther Namenlos), 4.10.2010-??.10.2012, Frau Neko, ??.??.??-21.3.2015, sinnlos gestorben unter einem Auto. GBNF
    GFID

  4. #34
    Registrierungsdatum
    23.09.2009
    Ort
    CH-Basel
    Beiträge
    2.229

    Standard

    Vielen Dank bugei für den Link zum FAZ-Artikel.

    Die Kritik an der Vitrinenverglasung, welche zu sehr spiegeln würde, kann ich so nicht teilen.

    Ich ging einige Male durch die gesamte Ausstellung. Manchmal praktisch alleine, dann wieder mit vielen Leuten rundherum. Vitrinenverglasungen sind in allen Museen immer eine Herausforderung. Allerdings hat die Kunsthalle München das wirklich sehr gut gelöst, was auch an der durchdachten Beleuchtung liegt. Zudem sind viele der Vitrinen von allen Seiten einsehbar. Einen übertriebenen Spiegeleffekt konnte ich so nirgends feststellen.

  5. #35
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.849

    Standard

    Um in Abrede zu stellen dass irgendeine Schwertschule berühmt ist, sollte man schon einen entsprechenden Background haben, um den Überblick zu haben aus dem Stand z.B. 8 berühmtere Schulen zu kennen. Mir sagt der Name ehrlich gesagt auch nichts, ich habe mit der Szene aber auch gar nichts zu tun, und maße mir darum auch nicht an zu "bezweifeln" dass das stimmt. Kann natürlich auch eine Teesorte sein, aber ich vertraue auf das Wissen hier dass es jemandem auffallen würde.

    Etwas als bekannt oder berühmt zu bezeichnen ist nicht arrogant. Arrogant ist, wenn man etwas als das einzig Relevante bezeichnet, und alles andere pauschal negiert. Da ist dann auch Wissen uninteressant, sowas macht man nicht. Konnte ich aber auch beim besten Willen in dem Artikel nicht erkennen.

    Ich empfehle dann des weiteren interessante Lektüre zu Themen rund um Persönlichkeitsstörungen. Kann immer mal helfen, man verschwendet so auch nicht so viel Zeit auf Foren.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  6. #36
    Registrierungsdatum
    31.10.2009
    Ort
    Bayern - Oberpfalz
    Beiträge
    60

    Standard

    Ich war am Samstag in der Ausstellung...sagenhaft gut! Hat mir richtig gut gefallen, daher eine ganz klare Empfehlung.

  7. #37
    Registrierungsdatum
    23.09.2009
    Ort
    CH-Basel
    Beiträge
    2.229

    Standard

    Noch kurz etwas zur Kritik in der FAZ, dass es zuwenig Waffen in der Ausstellung hat (oder zumindest zu wenig für den Autor):

    Herr Barbier-Mueller hat sowohl and den Vernissagen, an der Pressekonferenz und in vielen privaten Gesprächen immer klar gemacht, dass die Waffen nie so eine Faszination auf ihn ausübten wie die Rüstungen, die er nun seit 30 Jahren höchst erfolgreich sammelt.
    Ob einem als Besucher das nun gefällt oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Aber in meinen Augen ist diese Kritik doch sehr an den Haaren herbeigezogen.

  8. #38
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.380

    Standard

    Zitat Zitat von ryoma Beitrag anzeigen
    Noch kurz etwas zur Kritik in der FAZ, dass es zuwenig Waffen in der Ausstellung hat (oder zumindest zu wenig für den Autor) ...
    Diese 'Kritik' wird aber so gar nicht in der FAZ vorgebracht,
    der Autor stellt lediglich fest: " Fast völlig abwesend sind die sonst gerne gezeigten Blankwaffen." (Quelle)
    Und auch das Folgende ist eine Feststellung:
    " Vom Alltag der Kriegerkaste, die sich gerade in der friedlichen Endphase ihrer Existenz auf immer weitere Verfeinerung nicht nur ihrer Ausrüstung, sondern auch ihrer Fertigkeiten in Künsten wie Teezeremonie, Dichtung, Kalligraphie oder Musik kaprizierte, ist in München mehr zu lesen als zu sehen." (Quelle wie oben)

    'Kritik' sehe ich eher in Aussage des Autors, dass der eigentlich hervorragende Katalog aus früheren Ausstellungen zwar ins Deutsche übersetzt aber nicht aktualisiert worden sei,
    " so dass es etliche Objekte in der Kunsthalle gibt, die „außer Katalog“ dort Aufnahme fanden und bei deren Beschreibungen man sich keine große Mühe gemacht hat, weil man nicht wie bei den anderen Stücken auf die Katalogtexte zurückgreifen konnte. Dieses Ungleichgewicht bei der Kommentierung in den Sälen ist eine Enttäuschung." (Quelle)
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  9. #39
    Registrierungsdatum
    29.07.2010
    Ort
    am Fuße des Miriquidi
    Alter
    52
    Beiträge
    1.134

    Standard

    Zitat Zitat von ryoma Beitrag anzeigen
    Vielen Dank bugei für den Link zum FAZ-Artikel.
    Gern geschehen!
    Kater Socke, 04.10.2010-31.05.2011, Kater Blacky (Panther Namenlos), 4.10.2010-??.10.2012, Frau Neko, ??.??.??-21.3.2015, sinnlos gestorben unter einem Auto. GBNF
    GFID

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kunsthalle München und Hokushin Ittō-Ryū Hyōhō!
    Von ryoma im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30-01-2019, 15:35
  2. Samurai Ausstellung
    Von KAJIHEI im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 03-05-2014, 11:32
  3. Samurai Ausstellung
    Von KAJIHEI im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01-04-2014, 06:27
  4. [Ausstellung] Samurai - Ideal und Wirklichkeit
    Von kiesel im Forum Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07-04-2003, 21:06

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •