Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Training Struktur der Themen?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    05.08.2011
    Ort
    Vogtland
    Beiträge
    367

    Standard Training Struktur der Themen?

    Meine Frage geht an die Trainer Ju-Jutsu:
    da wir vielfältige Themengebiete haben, wie haltet es ihr mit dem Aufbau eures Trainings?
    Wie strukturiert ihr euer Training?

    Ich bin momentan seit einem Jahr dabei, es in Blöcke zu separieren und habe damit erstmal gute Erfahrungen gesammelt. Ich habe im Moment pro Woche 2 Trainingszeiten, die ich übers Jahr zeitlich getrennt in Blöcke einteile: ein Block (mit etwa 2/3 der wichtigste!!) ist der Block "Grappling/ Fighting" (G/F), einer der Block "Umgang mit Gewalt/ SV" (UmG) nimmt einen weiteren wichtigen Teil ein (etwa 1/4), der letzte ist dem Thema "Duo/ Vorführung/ Prüfungsprogramm" (D/V/P) gewidmet.
    In Zukunft ist noch eine 3. Trainingseinheit pro Woche geplant. Dann wird bei mir in zwei TE pro Woche G/F und an einer TE pro Woche UmG sowie D/V/P trainiert.

    Wie seht ihr das?
    MIT FREUNDLICHEN GRÜßEN JOBI

  2. #2
    Registrierungsdatum
    07.03.2011
    Ort
    München
    Alter
    40
    Beiträge
    368

    Standard

    Ich habe das große Glück, mich auf SV-Themen (inkl. viel Pre- und Postphase, Szenario, Sparring etc.) konzentrieren zu können, da unser Abt.leiter auch trainiert und da eher Richtung Prüfung denkt.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    05.08.2011
    Ort
    Vogtland
    Beiträge
    367

    Standard

    Zitat Zitat von Inderst Beitrag anzeigen
    Ich habe das große Glück, mich auf SV-Themen (inkl. viel Pre- und Postphase, Szenario, Sparring etc.) konzentrieren zu können, da unser Abt.leiter auch trainiert und da eher Richtung Prüfung denkt.
    Zu unterschiedlichen Trainingszeiten? Uder selbe Zeit, andere Matte?
    MIT FREUNDLICHEN GRÜßEN JOBI

  4. #4
    Registrierungsdatum
    07.03.2011
    Ort
    München
    Alter
    40
    Beiträge
    368

    Standard

    Anderer Tag, jawohl.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.542

    Standard

    Ich teile es bei mir auf in meinen EInheiten und benenne es auch jeweils so, mit einer Gewichtung 3:1:1.
    SV, mit meinen Knick-Knacktechniken, kurz und aua. Entweder als reine SV oder bei gewissen Leuten um zu fixieren.
    Bewegungsschulung, Körpermechanik, merken wie der Angreifer auf meine Aktionen reagiert, sprich verspielte, übertriebene SV.
    Showsachen für eine Prüfung.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  6. #6
    Registrierungsdatum
    05.08.2011
    Ort
    Vogtland
    Beiträge
    367

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Ich teile es bei mir auf in meinen EInheiten und benenne es auch jeweils so, mit einer Gewichtung 3:1:1.
    SV, mit meinen Knick-Knacktechniken, kurz und aua. Entweder als reine SV oder bei gewissen Leuten um zu fixieren.
    Bewegungsschulung, Körpermechanik, merken wie der Angreifer auf meine Aktionen reagiert, sprich verspielte, übertriebene SV.
    Showsachen für eine Prüfung.
    Bei mir wäre der erste Punkt im Thema Umgang mit Gewalt und der 2. und 3. Punkt bei Duo/ Vorführung/ Prüfungsprogramm, also haben wir in dem Bereich Ähnlichkeiten in der Auffassung.
    Gibts bei Dir im Verein dann noch Trainer, wo eher der sportliche Bereich abgedeckt wird? Also Grappling oder old scool Judo oder JJ Allkampf?
    MIT FREUNDLICHEN GRÜßEN JOBI

  7. #7
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.542

    Standard

    Zitat Zitat von Jobi Beitrag anzeigen
    Bei mir wäre der erste Punkt im Thema Umgang mit Gewalt und der 2. und 3. Punkt bei Duo/ Vorführung/ Prüfungsprogramm, also haben wir in dem Bereich Ähnlichkeiten in der Auffassung.
    Gibts bei Dir im Verein dann noch Trainer, wo eher der sportliche Bereich abgedeckt wird? Also Grappling oder old scool Judo oder JJ Allkampf?
    Das wäre ich dann im Bereich Allkampf. Unser BJJ Vertreter hat den Verein gewechselt, weil er Liebestechnisch umgezogen ist.
    Ich sparre regelmäßig, auch mit härterem Kontakt, weil es einfach für mich zur SV dazu gehört, wie ich mit Treffern umzugehen habe.
    Ein zweiter Trainer macht sehr gerne Grappling zum auspowern am Schluss.
    Bei uns sind derzeit keine Leute mehr, die auf Wettkämpfe gehen wollen. Wir haben nur Leute von: Ich möchte 2-3 mal in der Woche etwas machen, mich komplett bewegen und beweglicher werden und finde das Fitnessstudio doof, bis hin zu Leuten, die an reiner SV interessiert sind, die keinen Bock haben, Gürtel zu machen.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  8. #8
    Registrierungsdatum
    05.08.2011
    Ort
    Vogtland
    Beiträge
    367

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Das wäre ich dann im Bereich Allkampf. Unser BJJ Vertreter hat den Verein gewechselt, weil er Liebestechnisch umgezogen ist.
    a.) Ich sparre regelmäßig, auch mit härterem Kontakt, weil es einfach für mich zur SV dazu gehört, wie ich mit Treffern umzugehen habe.
    b.) Ein zweiter Trainer macht sehr gerne Grappling zum auspowern am Schluss.
    c.) Bei uns sind derzeit keine Leute mehr, die auf Wettkämpfe gehen wollen. Wir haben nur Leute von: Ich möchte 2-3 mal in der Woche etwas machen, mich komplett bewegen und beweglicher werden und finde das Fitnessstudio doof, bis hin zu Leuten, die an reiner SV interessiert sind, die keinen Bock haben, Gürtel zu machen.
    a.) das mach ich folgendermaßen: da meine Gruppe erst vor 2 Jahren neu gegründet ist und ich keinen Einzigen (außer mir) dabei hab, der schon Jahrzehnte dabei ist, muß ich es anders angehen. Ich lasse nicht hart sparren. Ganz im Gegenteil, ich lasse das erste Jahr nur im Boden und da nur um die Positionen sparren. Die Folge ist, dass niemand Angst davor hat und sich alle ohne Verletzungsrisiko auspowern können. Es wird aber weiter entwickelt, bei den ersten ist der Standbereich ohne schlagen dazu gekommen, weil diese schon ohne Probleme und damit ohne Angst und Verletzungsrisiko fallen können. Die nächste Stufe wird dann sein, das sie zuvor Kickboxen (Leichtkontakt), so das wir dann beim JJ- Fighting angelangt sind. Und irgendwann, wenn jemand Bock drauf hat, können wir dann zum Allkampf übergehen, aber nur die, die das wollen.

    b.) mach ich genau so, erst Technikdrills und dann zum Schluss rollen.

    c.) kann ich 1:1 genau so bei mir bestätigen!
    Das ist der viel gescholdene "Breitensport"! Was soll daran verwerflich sein, wenn man diese Leute "bedient"? Das sind die Leute, die Dir als Trainer im Verein langfristig bleiben, da sie mitten im Leben stehen und in der Gegend verwurzelt sind, durch Familie und Beruf. Das muß mal verstanden werden von einigen Träumern, die glauben, die ganz krassen Sachen bringen zu müssen. Ich mach lieber die einfachen Sachen, die funktionieren, aber dafür so gut wie möglich. Und da meine kleine Gruppe stätig wächst, schein ich nicht ganz falsch zu liegen.
    MIT FREUNDLICHEN GRÜßEN JOBI

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Struktur im VT und Boxen
    Von StefanB. aka Stefsen im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 468
    Letzter Beitrag: 06-07-2010, 13:45
  2. Struktur im VT
    Von LorenzLang im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 295
    Letzter Beitrag: 23-06-2010, 11:02
  3. Themen bezogenes Training – Vorteile/Nachteile
    Von Panther im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16-01-2009, 07:59
  4. KPST 8: Struktur
    Von jkdberlin im Forum Jeet Kune Do
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10-07-2007, 16:57
  5. knöcherne Struktur
    Von Dao im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27-03-2003, 12:29

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •