Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 124

Thema: Kick in die Kniescheibe als ultimative Waffe - nur ein Mythos?

  1. #16
    Registrierungsdatum
    25.12.2018
    Beiträge
    92

    Standard

    Das ist natürlich richtig, man hat es primär mit anderen Chunnern zu tun und darüber hinaus ist kein System perfekt, sonst würden wir das alle trainieren. Jeder muss das finden, was für ihn am besten passt. Und ob es am Ende reicht, wenn es darauf ankommt, das steht immer in den Sternen und ist auch von anderen Faktoren abhängig.

    Dass das System auch andere Möglichkeit bietet, bzw. man es mit anderen Ideen trainieren kann, ohne das daraus ein Technikansammlung wird, hab ich bisher nur im Applied Wing Chun von Duncan Leung gesehen. Er hat allerdings auch unzählige Straßenkämpfe hinter sich und unterschiedliche Kämpfkünstler herausgefordert. Dabei hat er auch einige Kämpfe verloren, aber nie einen Rückkampf, nachdem Yip Man für ihn die Systeme analysiert hat.

  2. #17
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.598

    Standard

    Zitat Zitat von KörperKlaus Beitrag anzeigen
    Dass das System auch andere Möglichkeit bietet, bzw. man es mit anderen Ideen trainieren kann, ohne das daraus ein Technikansammlung wird, hab ich bisher nur im Applied Wing Chun von Duncan Leung gesehen. Er hat allerdings auch unzählige Straßenkämpfe hinter sich und unterschiedliche Kämpfkünstler herausgefordert. Dabei hat er auch einige Kämpfe verloren, aber nie einen Rückkampf, nachdem Yip Man für ihn die Systeme analysiert hat.
    ernsthaft?

  3. #18
    Registrierungsdatum
    21.03.2010
    Ort
    Hamburg
    Alter
    28
    Beiträge
    2.422

    Standard

    In meiner Kung Fu Zeit, vor so rund 10 Jahren, habe ich den Kick auch noch als "ultimativen Kniezerstörer" kennen gelernt, das ist also nichts WT-exklusives

    Das ist er wohl ganz offensichtlich nicht, im Kampfsport kann er recht gut funktionieren, wenn auch weniger um das Knie zu zerstören als zu Schaden, quasi "Damage over Time", den Gegner auf Abstand zu halten und seine Bewegungen zu stören.

    Im krass harten "Schdriedfait"?
    Keine Ahnung, ich habe da generell nie getreten, ist irgendwie zu unsicher und zu wackelig... wenn man es machen will, ok, dann sollte man das aber davor auch intensiv und unter gehörig Stress und auf unebenem Untergrund etc.pp. trainiert haben, ansonsten macht man sich doch nur verwundbar und erzielt im Endeffekt wahrscheinlich nicht die gewünschte Wirkung.

  4. #19
    Registrierungsdatum
    25.12.2018
    Beiträge
    92

    Standard

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    ernsthaft?
    Ich war bei den Kämpfen nicht dabei, aber selbst wenn nur die Hälfte aus seinem Buch stimmt, würde ich sagen, ja, ernsthaft! :-)

  5. #20
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.598

    Standard

    Zitat Zitat von KörperKlaus Beitrag anzeigen
    Ich war bei den Kämpfen nicht dabei, aber selbst wenn nur die Hälfte aus seinem Buch stimmt, würde ich sagen, ja, ernsthaft! :-)
    Ach, wenn er das von sich in seinem eigenen Buch schreibt dann ist das natürlich der ultimative Nachweis. Ne mal ernsthaft, jemand der von "unzähligen" Schtrietfights labert und er hat ja NIE einen Rückkampf verloren... Märchenonkel. Es gibt Leute die "einige" Bareknuckle fights gekämpft haben, denen sieht man das aber auch an (im Gesicht). Dieses unbesiegbarer Streetfighter Gelaber befriedigt nur die Fantasie von Nerds

  6. #21
    Registrierungsdatum
    25.12.2018
    Beiträge
    92

    Standard

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    Ach, wenn er das von sich in seinem eigenen Buch schreibt dann ist das natürlich der ultimative Nachweis. Ne mal ernsthaft, jemand der von "unzähligen" Schtrietfights labert und er hat ja NIE einen Rückkampf verloren... Märchenonkel. Es gibt Leute die "einige" Bareknuckle fights gekämpft haben, denen sieht man das aber auch an (im Gesicht). Dieses unbesiegbarer Streetfighter Gelaber befriedigt nur die Fantasie von Nerds
    Rückkampf gegen Kampfkünstler anderer Stile im kontrollierten Rahmen, das hat nichts mit den Straßenkämpfen zu tun gehabt.

    EDIT:

    Mir fallen sogar 3 Stellen ein, in denen es um seine Niederlagen auf der Straße ging...
    Geändert von KörperKlaus (11-02-2019 um 12:05 Uhr)

  7. #22
    Registrierungsdatum
    01.09.2014
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    52
    Beiträge
    146

    Standard

    Ja,ja und der Emin erstmal..., 300 Straßemkämpfe, nie besiegt!
    Logischerweise auch nie dokumentiert, aber das sind Spitzfindigkeiten von Kampfsportlern, die sich ja durch Regeln schützen müssen.

  8. #23
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    54
    Beiträge
    8.807

    Standard

    oblique kick?
    savate
    mma
    jkd
    silat
    fma
    div. sv & combatives
    ...
    und eben viele "kung fu" varianten

    wieso diese fixierung aufs wt?

    wettkampftauglich, weil ja in savate und mma vorhanden. wäre dort nicht zu sehen, wenn sinnlos.

    je nach einschlagwinkel oder ob als stop-kick steif nach vorne oder nach unten "reißend", fast schon in stomp-kick manier... usw. usf. hat der verschiedene ausführungen mit verschiedenen effekten.

    ich find die eher in der nahdistanz und im clinch praktisch, und wenn "oben" mit waffen hantiert wird.


    bei meinen 301 erfolgreichen straßenkämpfen sind die kniescheiben nur so gesplittert und durch die gegend geschoben worden. nur einmal hab ich verloren: da hab ich vergessen, den gegner zu oblique-kicken.
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  9. #24
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.525
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    bei meinen 301 erfolgreichen straßenkämpfen sind die kniescheiben nur so gesplittert und durch die gegend geschoben worden. nur einmal hab ich verloren: da hab ich vergessen, den gegner zu oblique-kicken.
    Tja, hättest mal daran gedacht, den groin zu restompen

  10. #25
    Registrierungsdatum
    25.12.2018
    Beiträge
    92

    Standard

    Zitat Zitat von Der Fritz Beitrag anzeigen
    Ja,ja und der Emin erstmal..., 300 Straßemkämpfe, nie besiegt!
    Logischerweise auch nie dokumentiert, aber das sind Spitzfindigkeiten von Kampfsportlern, die sich ja durch Regeln schützen müssen.
    Genau, und alle gegen böse Neo Nazis

  11. #26
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.525
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    wieso diese fixierung aufs wt?
    Um mal kurz sachlich zu werden: Ich würde den "typischen" Wing Chun Tritt gar nicht als Oblique Kick bezeichnen wollen. Für mich ist das ein Frontkick mit Ferse und ausgedrehtem Fuß. Der Oblique Kick wird (nach der mir bekannten Definition) von schräg unten, nach oben gegen das Schienenbein oder Knie getreten.

  12. #27
    Registrierungsdatum
    16.05.2017
    Ort
    Irgendwo im Rheinland.
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Erst eben wieder ordentlich einen "Oblique Kick" genau aufs Knie abbekommen, und ich hatte fast mein gesamtes Gewicht auf dem Bein...tut immernoch weg, ist aber immernoch kein Kampf stopper
    "Ruhig bleiben und dann, wenn der Typ nochmal aufsteht, dann trittst Du ihn voll ausm Bild!" - Bruce Lee

  13. #28
    Registrierungsdatum
    27.11.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    4.934

    Standard

    Zitat Zitat von Kohleklopfer Beitrag anzeigen
    Erst eben wieder ordentlich einen "Oblique Kick" genau aufs Knie abbekommen, und ich hatte fast mein gesamtes Gewicht auf dem Bein...tut immernoch weg, ist aber immernoch kein Kampf stopper
    Kann ich unterstreichen....

    Hab in meiner Zeit auch einige abbekommen und es war nie schön..... teilweise 2-3 Wochen danach noch Probleme beim laufen gehabt.
    Allerdings interessiert einen sowas im Kampf nicht....
    Hab die Sparrings immer mit schmerzen fertig gemacht und erst am Morgen danach wars dann richtig mies

    Fiese Technik , kann ordentlich schaden anrichten aber einen Kampf wird sie in der Regel nicht stoppen.

    Generell wird die Wirkung von Schlägen und Tritten oft sehr überschätzt.
    Die allermeisten nicht "VK-Wettkämpfer" , also hier meine ich nun die SV Fraktion, kann meiner Erfahrung nach niemand mit 1-2 Schlägen/tritten ausknocken.
    Da braucht es deutlich mehr....

    Das ist ja auch ein Grund wieso BJJ ne zeitlang so nen Siegeszug hatte , weil eben viele Schlägereiartigen Situationen in nem Gerangel geendet sind , weil beide Protagonisten unfähig waren genug Schlag/Trittkraft für echten Schaden aufzubringen
    Geändert von Royce Gracie 2 (11-02-2019 um 22:40 Uhr)
    -

  14. #29
    Registrierungsdatum
    25.10.2018
    Beiträge
    81

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    oblique kick?
    savate
    mma
    jkd
    silat
    fma
    div. sv & combatives
    ...
    und eben viele "kung fu" varianten

    wieso diese fixierung aufs wt?
    Weil das die Primärziele des WT/WC's sind. Es ist einer der meistpraktiziertesten Kicks im Wing Chun. MMA ist keine Kampfkunst bzw. Kampfsportart an sich, sondern nur ein Mix aus allem (worin sich BJJ und Kickboxen durchgesetzt haben). Deswegen gehört MMA gar nich in die Liste. JKD beinhaltet Elemente aus dem WC
    Die Stile haben immer einen gemeinsamen Nenner. Dann könnte man theoretisch sagen, Tapping gibts auch beim Muay Thai, also existiert WC gar nicht sondern ist einfach nur eine geklaute Technik Ansammlung

  15. #30
    Registrierungsdatum
    17.02.2004
    Ort
    Langenberg / Kreis Gütersloh
    Alter
    41
    Beiträge
    7.480

    Standard

    Was ist ein Primärziel? Der kick vors Knie? Und wieso beschäftigen wir uns dann fast die ganze Zeit mit dem Fauststoß?

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Muay Thai Chaiya - Der Körper ist die ultimative Waffe
    Von mellow D im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26-09-2010, 22:32
  2. WT: das Ultimative SV-System oder nur Chinesenpampe?
    Von DieKettenfaust im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18-09-2009, 18:12
  3. Kniescheibe
    Von FKS8 im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07-09-2009, 16:09
  4. ist (kick)boxen oder nur fitnesstudio zum gleichen muskelaufbau geeigneter?
    Von gk1904 im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23-06-2009, 00:18
  5. Fächer - eine Waffe nur für Mädels?!
    Von Kristina im Forum Waffen in Kampfkünsten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26-11-2007, 17:49

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •