Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 46 bis 60 von 185

Thema: Gesund durch Fasten

  1. #46
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    972

    Standard

    Zitat Zitat von chris1982 Beitrag anzeigen
    Mich würde halt sehr interessieren was an den propagierten anderen Benefits (Autophagie...) dran ist...
    Hier hab ich noch eine Artikelsammlung zu Autophagie: https://www.nature.com/collections/qzpsvprrrv
    Die jeweiligen Artikel öffnen auf Anklicken. Sollte schon mal einen guten Einblick geben. Englisch ist ja kein Problem, oder?

    Und hier eine Doku zu Fasten und Gesundheit, die seinerzeit auf Arte lief. Also für die, die sowas länger als drei Minuten gucken mögen:
    https://youtu.be/Nyyb74PHIQs
    Ist schon bisschen her, dass ich die geguckt hab. Ich erinnere mich aber, dass ich sie ziemlich gut fand.

  2. #47
    Registrierungsdatum
    20.10.2011
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    225

    Standard

    @Pansapiens:

    Besten Dank für Deine umfangreichen Erklärungen, das ist alles sehr interessant.

    Und wie man sieht, lässt sich auch "sachbezogen" diskutieren, anstatt "personenbezogen".

    btw. mein altes Schul-Englisch reicht leider nicht aus, um das Gesagte in den Youtube Videos zu verstehen und wahrscheinlich gehts nicht nur mir so.
    Geändert von Käptn_Blaubär (18-02-2019 um 23:23 Uhr)

  3. #48
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    2.569

    Standard

    Zitat Zitat von chris1982 Beitrag anzeigen
    Mich würde halt sehr interessieren was an den propagierten anderen Benefits (Autophagie...) dran ist...
    ich hab mal Fasten probiert. ohne grossartigen Plan, die längste Dauer waren mal vier Tage, nur mit Wasser.

    Das hat in der Tat dazu geführt, dass das Verdauungsystem erst mal runtergefahren wurde, und später dann wieder raufgefahren - und bei dem Vorgang wurde in der Tat der eine oder andere Bug ausgebügelt. Ich hätte zB nicht vermutet, dass Fasten dazu führt, dass meine ständig verstopfte Nase endlich mal frei wird, und auch frei bleibt.

    Allerdings brauche ich fürs Fasten Ruhe und Zurückgezogenheit, das geht nicht während dem gewöhnlichen Alltag. Das Schwierigste dabei finde ich das Zeitempfinden, die Zeit wird mir unendlich lang beim Fasten. ganz eigenartiges Phänomen.
    unorthodox

  4. #49
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.017

    Standard

    Zitat Zitat von chris1982 Beitrag anzeigen
    Mich würde halt sehr interessieren was an den propagierten anderen Benefits (Autophagie...) dran ist...
    Die Vorteile vom intermetierenden Fasten haben soweit ich weiß nichts mit dem Abnehmen zu tun.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  5. #50
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    972

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Die Vorteile vom intermetierenden Fasten haben soweit ich weiß nichts mit dem Abnehmen zu tun.
    Ich würde es so aufdröseln:
    1. Abnehmen (bei vorherigem Übergewicht) kann viele gesundheitliche Parameter verbessern.
    2. Intervallfasten, oder wenn du so willst, intermittierendes Fasten, auch.
    (Die Vorteile von beidem sind aber nicht zwingend deckungsgleich.)
    3. Intervallfasten kann zu Gewichtsabnahme führen (aber nicht, wenn man die Gesamt-Energiezufuhr konstant hält).

  6. #51
    Registrierungsdatum
    19.04.2015
    Alter
    42
    Beiträge
    243

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    hier Infotainment aus der ZDF-Mediathek:

    https://www.zdf.de/dokumentation/3sa...asten-100.html

    (die verkürzte Darstellung der "Ketose" kann natürlich zu den üblichen Missverständnissen bzgl. Fettverbrennung führen)

    Kurzüberblick:

    https://www.zdf.de/wissen/scobel/fas...#autoplay=true
    Danke für den Link. Meine Frau und ich haben das heute mit Interesse geschaut.
    Wir haben letztes Jahr mal von Aschermittwoch bis Ostern "gefastet", d.h. kein Alkohol und kein Süßkram/Chips...etc. Ansonsten ernähren wir uns ausgewogen und nicht unbedingt ungesund. Darüber hinaus betreibe ich 5x die Woche Sport und habe zumindest eine solide Grundfitness. Wir haben beide innerhalb dieser Zeit trotzdem noch gut 4-5 kg abgenommen und haben uns vitaler "gefühlt" als vorher....dabei hatten wir nicht das Ziel des Abnehmens, sondern einfach des "Durchaltens". War ok und nicht besonders schwierig.
    Was ich in der genannten Doku überaus interessant fand, war, dass die Patienten, die Heilfasten machten, unabhängig von ihrem Krankheitsbild, innerhalb kürzester Zeit eine Linderung ihrer Beschwerden sowohl fühl- als auch messbar festellen konnten (Diabetes, rheumatische Schmerzen und Entzündungen).

  7. #52
    Registrierungsdatum
    20.10.2011
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    225

    Standard

    Also ich versuche mich seit gestern mal an diesem 16/8 Intervall-Fasten.
    Das erscheint mir von der Stundenanzahl noch am realistischsten, um das zumindest ein paar Monate durchzuziehen.
    Hauptziel dabei ist bei mir "Gewichtsabnahme", aber auch die zusätzlichen positiven Auswirkungen nehme ich gerne mit.

    Ich hab gestern um 22 Uhr das letzte mal was gegessen, und jetzt um 14 Uhr gibts wieder ne Mahlzeit.
    Wahrscheinlich werde ich das noch ändern in 20 Uhr ---> 12 Uhr (Fastenzeit)
    Oder auch 18 Uhr ----> 10 Uhr (Fastenzeit).

    Dabei versuche ich viel zu trinken (2-3 Liter), entweder Wasser oder auch etwas dünne Hühnerbrühe. Zudem Kaffee.

    Wichtig erscheint mir dabei, dass man abends nicht mit knurrendem Magen/Hungergefühlen ins Bett geht, denn das ist nicht gerade fürs Einschlafen förderlich, hab ich festgestellt.
    Geändert von Käptn_Blaubär (21-02-2019 um 14:09 Uhr)

  8. #53
    Registrierungsdatum
    08.10.2015
    Beiträge
    1.029

    Standard

    Immer wenn ich in solchen Threads lese kriege ich Hungerattacken. Habe mir eben 8 Milchschnitten und 3 Puddingschnecken reingezogen. Geil wars.
    Jeder reitet auf seinem eigenen Esel.
    aus Persien

  9. #54
    Registrierungsdatum
    20.10.2011
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    225

    Standard

    Du kannst es Dir wahrscheinlich auch leisten, dann herzlichen Glückwunsch.

  10. #55
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    972

    Standard

    Zitat Zitat von Käptn_Blaubär Beitrag anzeigen
    Also ich versuche mich seit gestern mal an diesem 16/8 Intervall-Fasten.
    Und wenn du dich - auch unabhängig vom Intervall-Thema - ein bisschen ins Thema "wirksam Abnehmen" einlesen willst, dann guck mal hier rein:
    https://www.amazon.de/gp/aw/d/354837...0774162&sr=8-1

    Ich hatte das Buch schon mal in einem anderen Faden empfohlen, und ich tu es wieder. Die Autorin räumt nicht zuletzt ebenso fundiert wie allgemeinverständlich mit all den Mythen und Entschuldigungen wie "Schilddrüse ist schuld", "Hungermodus", " man muss essen, um abzunehmen", etc pp. auf

  11. #56
    Registrierungsdatum
    10.09.2013
    Ort
    Südwestpfalz
    Alter
    49
    Beiträge
    478

    Standard

    Intervallfasten finde ich ganz interessant, habe es auch (nicht, um abzunehmen!) eine Zeit lang mit der 16:8-Methode probiert (also täglich nur in einem 8-Stunden-Zeitraum gegessen).
    Leider habe ich dabei mehrere kg abgenommen — ein Effekt, der eigentlich nur Übergewichtige betreffen sollte. Ansonsten sollte man (so heißt es) zwar anfangs abnehmen, dann aber bei einem gesunden normalen Gewicht ankommen.
    Ich habe dann zu 12:12 gewechselt. Damit konnte ich mein Gewicht wieder normalisieren und komme auf genug Kalorien.

  12. #57
    Registrierungsdatum
    20.10.2011
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    225

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Und wenn du dich - auch unabhängig vom Intervall-Thema - ein bisschen ins Thema "wirksam Abnehmen" einlesen willst, dann guck mal hier rein:
    https://www.amazon.de/gp/aw/d/354837...0774162&sr=8-1

    Ich hatte das Buch schon mal in einem anderen Faden empfohlen, und ich tu es wieder. Die Autorin räumt nicht zuletzt ebenso fundiert wie allgemeinverständlich mit all den Mythen und Entschuldigungen wie "Schilddrüse ist schuld", "Hungermodus", " man muss essen, um abzunehmen", etc pp. auf
    Danke Dir für den Tip.

  13. #58
    Registrierungsdatum
    20.10.2011
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    225

    Standard

    Zitat Zitat von Gawan Beitrag anzeigen
    Intervallfasten finde ich ganz interessant, habe es auch (nicht, um abzunehmen!) eine Zeit lang mit der 16:8-Methode probiert (also täglich nur in einem 8-Stunden-Zeitraum gegessen).
    Leider habe ich dabei mehrere kg abgenommen — ein Effekt, der eigentlich nur Übergewichtige betreffen sollte.
    Nö, warum sollte das nur Übergewichtige betreffen.? Du wirst in den 8 Stunden wohl zu wenig Kalorien zu Dir genommen haben, wenn Du dadurch abgenommen hast.
    Wenn Du mit Intervallfasten dein Gewicht behalten willst, brauchst du doch nur in diesem 8 Std.-Zeitfenster mehr oder kalorienreicher essen, so dass letztlich deine "Kalorienbilanz" ausgeglichen bleibt.
    Geändert von Käptn_Blaubär (22-02-2019 um 10:54 Uhr)

  14. #59
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.908

    Standard

    Zitat Zitat von chris1982 Beitrag anzeigen
    Klar, wenn man sich die Welt leicht macht dann sind die dicken Leute eben alle zu doof, zu faul und zu undiszipliniert.
    Und wenn das die einfache zutreffende Erklärung ist ?

    Essen ist heute im Gegensatz zu früheren Zeiten für sehr viele Menschen in praktisch beliebiger Menge leicht verfügbar. Man muss nicht jagen, das Tier rennt auch nicht weg, oder kämpft gegen einen. Man muss sich nicht mal über grössere Strecken aufmachen um Herden zu finden. Alles ist im Supermarkt um die Ecke oder wird gleich an die Tür geliefert.

    Dazu ist Disziplin nicht eingebaut, sondern das Ergebnis von Lernprozessen. Man kann Disziplin üben, oder auch das Gegenteil. Wie durch ein Wunder bewirkt letzteres dass man undiszipliniert ist und Dinge tut die einem selbst oder anderen ohne jede Not schaden. Erlebe ich jeden Tag. Disziplin bekommt man nicht durch ein schickes Bild auf einem Smartphone das einem das toll erklärt, sondern durch eigene Entscheidung.

    Wobei es tatsächlich hilft, Menschen ohne eigene Antriebe zum Besseren häufig mit Infos zu bombardieren was sie TUN sollen, nicht was sie NICHT tun sollen. Von daher wäre es gut, in epischer Breite immer wieder zu thematisieren was Menschen machen sollen, und wohin das führt. Dann wird sich eine immer grösser werdende Menge Mensch in Bewegung setzen und sich daran probieren das zu tun. Daher auch die Fälle wo Menschen die sich auf >150kg gebracht haben aus eigenem Antrieb mit viel Arbeit auf unter 100kg zurückbringen. Nicht jeder endet wie der eine oder andere Extremfall als 480kg Menge Fett die mit einem Kran aus der Wohnung gehievt werden muss. Erstaunlich, oder ? Das ist eine Wahl, kein Gesetz.

    Jede negative Kalorienbilanz führt zur Verstoffwechselung von dem was noch da ist, und damit zu Gewichtsverlust, falls nicht gleichzeitig Wasser eingelagert wird. Das ist ein Gesetz.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  15. #60
    Registrierungsdatum
    20.10.2011
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    225

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Jede negative Kalorienbilanz führt zur Verstoffwechselung von dem was noch da ist, und damit zu Gewichtsverlust, falls nicht gleichzeitig Wasser eingelagert wird. Das ist ein Gesetz.
    Wie verhindert man denn, dass gleichzeitig Wasser eingelagert wird.? Ernst gemeinte Frage.

    Hängt das mit dem "Trinkverhalten" zusammen.? Ich dachte immer, man solle sehr viel trinken, insbesondere, wenn man Gewicht verlieren will.

Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Einen Tag fasten
    Von Delorean im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 19-05-2017, 22:34
  2. Frage zur Ratio von Fasten und Essen beim "Intermittierendes Fasten"
    Von Der_Jo im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12-08-2011, 13:35
  3. Beim fasten trainieren
    Von UltraAslan im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 09-08-2011, 02:54
  4. Hardcore fasten
    Von Da Mo im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11-01-2008, 22:01
  5. Fasten
    Von MMunsei im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03-12-2002, 17:50

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •