Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 31 bis 42 von 42

Thema: Neues Buch: Bodyweight-Training

  1. #31
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    33
    Beiträge
    3.736

    Standard

    Endlich kam ich zur Rezension. Kurzversion, das Buch ist absolut zu empfehlen. Die Langversion findet ihr unter:

    http://www.passion-kickboxing.de/buc...ight-training/

  2. #32
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Danke dir für die Rezension.
    Ich habe mich sehr gefreut.

    Gruß Christoph

  3. #33
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Hat noch jemand Interesse an Rezension zu "Bodyweight" oder "Selbstverteidigung Männer"?

  4. #34
    Registrierungsdatum
    29.10.2009
    Alter
    40
    Beiträge
    902

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Hat noch jemand Interesse an Rezension zu "Bodyweight" oder "Selbstverteidigung Männer"?
    Ja, an BWE

  5. #35
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.247

    Standard

    gerne. bitte pn an mich
    Geändert von Christoph Delp (07-01-2020 um 16:13 Uhr)

  6. #36
    Registrierungsdatum
    29.10.2009
    Alter
    40
    Beiträge
    902

    Standard

    Hallo allerseits,

    ich habe das BWE-Buch zum Rezensieren zugeschickt bekommen und möchte hier schon mal den ersten Part meiner Rezension loswerden.


    Kurzfassung: ein gutes, solides Buch für Anfänger und Hobbysportler zu einem guten Preis.



    Langfassung:

    Das Buch hat einen Softcover, eine gute Größe, glatte und feste Seiten und Fotos in einer sehr guten Qualität - da habe ich schon Bücher gesehen, die mehr kosten und eine deutlich schlechtere Qualität haben.

    Die Kapitelunterteilung ist schlüssig, es gibt eine allgemeine Einführung in das Thema, ergänzende Informationen (z.B. zu den Trainingstools) und grundlegende Prinzipien - das mit den Prinzipien finde ich super, weil die gerade zu Beginn gerne vernachlässigt werden.

    Im nächsten Kapitel geht es schon um die Übungen an sich - es sind insgesamt 40 Übungen, die in 8 Cluster unterteilt sind, welche die verschiedenen Trainingsschwerpunkte darstellen sollen. Pro Cluster gibt es 5 verschiedene Schwierigkeitsgrade, wobei bei jedem Schwierigkeitsgrad noch meistens Möglichkeiten vorgestellt werden, die Übung etwas leichter oder schwerer zu machen, sodass der Wechsel in die nächste Schwierigkeitsstufe flüssiger gestaltet werden kann. Dazu kommen noch alternative Übungen, die eine ähnliche Belastung ermöglichen sollen, aber anders ausgeführt werden - das ist je nach Vorlieben und/oder Problemen ganz praktisch. Alle 8 Cluster zusammen ergeben ein ausgewogenes Ganzkörpertraining.
    In einem extra Abschnitt gibt es noch Zusatzübungen für die Core-Muskulatur.

    Im dritten Teil wird auf das Thema Trainingsaufbau eingegangen, wobei alles Wichtige erwähnt und auch erklärt wird - Aufwärmen, Trainingspläne, Ausführung, Abwärmen, Trainigsprogramme, Dehnen, Motivation...

    Es ist also alles in allem ein sehr ordentliches Gesamtpaket zum Thema BWE, mit dem gleich loslegen kann. Die Übungen sind gut beschrieben, erfüllen ihren Zweck, sind aber an sich normale und bekannte Übungen. Die wichtigen Sachen werden an entsprechenden Stellen wiederholt - beim Drüberlesen ist es zwar etwas störend bei jeder Übung was übers Ausrichten und Bauchmuskeln anspannen zu lesen, aber wenn man bedenkt, dass der Leser aus 40 Übungen 8 auswählt, dann ist es nur vernüftig die korrekte Ausführung und besonders relevante Punkte bei jeder Übung zu beschreiben. Im Sinne des Buches - das Vermeiden von Verletzungen geht vor.

    Zwei Sachen möchte ich besonders positiv hervorheben:
    a) Das Buch bietet für den (Wieder-)Einsteiger eine All-in-one-Lösung in Sachen BWE-Training, d.h. man braucht keine/kaum weitere Ausrüstung oder Literatur - sprich: Buch kaufen, lesen, loslegen, ohne Angst haben zu müssen, etwas wesentliches zu verpassen.

    b) Der eigentliche Mehrwert des Buches (zumindest für mich) ist auf den ersten Blick unscheinbar und auch ziemlich einfach, aaaabeeer: obwohl es sich um eine All-in-one-Lösung handelt, ist das Trainingskonzept an sich offen gestaltet. D.h.: ich habe 8 Cluster, die für meine Hauptübungsrichtungen stehen. Diese Cluster stellen einen Rahmen dar und alle der 40 Übungen sind "nur" Beispiele für die eigentliche Belastung, um die es dabei geht. Sollte man also alle Progressionen durch, oder einige der Übungen einfach nur satt haben, oder man entdeckt bei YT was besonders cooles, dann kann man problemlos etwas neues in diesen Rahmen integrieren - man müsste die Sachen lediglich den richtigen Clustern zuordnen und behält damit weiterhin ein ausgewogenes Trainingskonzept.

    Soviel zur positiven Kritik. Was als nächstes kommt sind Punkte, die man verbessern könnte, die aber blos die Kirsche auf der Torte wären - also nichts wirklich wesentliches:

    1) Man könnte die Cluster optisch mehr voneinander trennen, in dem man zum Beispiel der oberen Leiste jeweils eine andere Farbe verpasst und/oder die Übungsrichtung zuerst (und fett) nennt.
    2) Man könnte die Vereinfachungen/Intensivierungen ebenfalls farblich hervorheben (z.B.: grün/rot) und die Bilder mehr an dem dazugehörenden Text ausrichten - das würde die Orientierung einfacher machen.
    3) Vielleicht fallen dir/euch bessere Begriffe ein, als "hüftdominant" und "kniedominant" ein - wenn man das Buch gelesen hat, dann werden die Sachen zwar klar, aber beim ersten Überfliegen stolpert man schon über "hüftdominant gestreckt" und "kniedominant einbeinig"
    4) Am Anfang des 2. Teils gibt es eine Seite, wo alle Übungen geclustert aufgezählt sind - hier könnte man noch Seitenzahlen einfügen - so findet man sich schneller zurecht, wenn man eine Übung im Trainingsplan austauschen möchte. Noch superer wäre es, wenn auf der Übersichtsseite die Übungen mit einem kleinen Bildchen versehen werden würden.
    5) Auf ein Paar Bildern haben die Models eine etwas schiefe Haltung.
    6) Ich zucke immer zusammen, wenn ich Übungen sehe, die eine Tür beinhalten Das hängt zum einen mit meinem Gewicht zusammen und zum anderen damit, dass mir noch in keiner Wohnung eine wirklich stabile Tür mit einer guten Aufhängung untergekommen ist. In der letzten Wohnung bestand die Tür sogar aus so einer Art beklebte Wabenpappe, wobei die irre stabil aussah. War aber eine irre Irreführung deshalb sollten da die Warnhinweise etwas prominenter plaziert werden und/oder einige Übungen kann man auch an einer stabilen Türzarge ausführen (die können meist mehr ab, als die Türen).
    7) Im dritten Teil würde ich die Programme C und D beim ersten Auftauchen im Text mit einem Klammerzusatz kurz anreißen (bei A und B wird es aus dem Text klar).
    8) Ich würde so eine Art Arbeitsbereich zusammenstellen - eine Übersichtsseite von allen Übungen (geclustert), gefolgt von einer Übersicht der Workout-Programme (evtl. als Matrix, wo man gewählte Übungen eintragen kann), gefolgt von Wochenplanung, gefolgt von der Testtabelle - die Sachen sind ja alle da, aber wenn sie alle dicht gedrängt an einer Stelle wären, könnte man sich super schnell innerhalb seines Programms orientieren.

    Feddsch.

    Ich plane noch einen zweiten Teil der Rezension - dafür will ich allerdings die Workouts erst ein paar Wochen lang testen.

    Grüße

  7. #37
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.247

    Standard

    danke dir sehr für die ausführliche Review. spannend für mich zu lesen und vieles kann ich nachvollziehen.

    Die Infos sammle ich gerne für mögliche Neuauflage.
    3) das habe ich jetzt mehrfach gehört und muss das nächstes Mal verständlicher/anders formulieren.
    5) Kannst du hier Beispielseiten für schiefe Stellung nennen?
    Ich habe Idee, aber bin gespannt, ob du die gleichen meinst :-)

  8. #38
    Registrierungsdatum
    23.04.2020
    Beiträge
    2

    Standard

    Ist der Aufruf zu bodyweight vom Januar noch aktuell? Würde gerne testen und rezensieren! Ich schreibe dir mal per PN!

  9. #39
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.247

    Standard

    gerne, habe dir pn gesendet.

  10. #40
    Registrierungsdatum
    23.04.2020
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo zusammen, hier nun meine Rezension, nachdem ich jetzt etwa einen Monat mit dem freundlicherweise von Christoph zur Verfügung gestellten Buch trainiert habe und tatsächlich sehr zufrieden bin:

    Ich bin auf dieses Buch gestoßen, nachdem ich schon lange mal wieder ins Fitnesstudio wollte, mit Familie fehlt aber immer irgendwie die Zeit, und jetzt hatte ich durch Corona mehr Zeit, aber wiederum kein Studio. Ich war also auf der Suche nach einem Buch wirklich mit Übungen OHNE Geräte, ich habe zuhause weder Telefonbücher, noch sind meine Türen für Klimmzüge geeignet, ich wollte auch nicht ewig brauchen, irgend nen Kram zusammen zu suchen, bevor ich anfangen kann. Wichtig waren mir außerdem Trainingseinheiten für je nur ca. 30 Minuten, muss eben in den Alltag passen. Außerdem wollte ich
    detaillierte Beschreibungen/Fotos der Übungen und übersichtliche Pläne, ich hab keine Zeit, lange zu grübeln, wie die Übung geht, oder mir irgendwelche Pläne zu basteln. Daraus ergibt sich auch, dass ich keinen Wert auf einen riesen Theorieteil lege, ich will sofort starten und brauche weder eine neue Lebensphilosophie, noch ein Ernährungskonzept.
    An dem letzten Punkt scheitern die meisten bekannten Bücher über Eigengewichtsübungen, die alle mit großen Aufmachergeschichten (wahlweise Soldatentraining oder Knast..) "punkten", darauf kann ich verzichten, ich möchte trainieren und mir nicht erst langatmige Motivationsgeschichten durchlesen. Das Buch von Christoph Delp kann hier auf angenehm sachliche Art und Weise Punkten, das Training steht absolut im Fokus, genau wie ich es wollte. Es wird kein halbgares Ernährungskonzept oder irgendeine Philosophie mit verkauft. Stattdessen beschränkt sich das Buch angenehm auf das Wesentliche, zB wird darauf hingewiesen, dass ausführliche Abhandlungen zum Thema Aufwärmen den Rahmen sprengen würden - der Leser bekommt einige wenige praktische Übungen für den Zweck genannt und das wars - richtig so, ich möchte ja trainieren, nicht lesen, und wer mehr wissen möchte kauft sich eben ein Buch speziell zu diesem Thema.
    Zum Thema Geräte enthält das Buch ein kurzes Kapitel, das auf einige sinnvolle Gegenstände aufmerksam macht, die man (später) hinzu nehmen kann, sie werden aber nicht für die Übungen zwingend benötigt. So finde ich das gut, wenn ich länger erfolgreich mit den Übungen trainiert habe, kann ich dort zwecks Abwechslung noch einmal herein schauen, jetzt kann ich erstmal ohne anfangen! Einzige Ausnahme sind leider die Zugübungen, da scheint es wirklich nicht ganz ohne zu gehen. Zum Glück kann ich wie im Buch vorgeschlagen eine offene Treppe statt eine Klimmzugstange nehmen, dem Türrahmen würde ich wohl nicht vertrauen.
    Und dann kann es auch schon losgehen, das Buch stellt Übungen für verschiedene Körperbereiche in einer Art "Baukastensystem" vor, so dass ich mir wirklich meine Trainigsdauer individuell anpassen kann. Es gibt verschiedene Intensitätsstufen, dadurch, dass man ausdrücklich mit der ersten beginnen soll, lernt man von Beginn an, die Übungen korrekt auszuführen. Die Beschreibungen und Fotos sind wirklich gut, so dass ich keine "Hää, wie soll das gehen?!-Momente hatte. Außerdem gibt es übersichtliche Trainingspläne und ganz konkrete Hinweise für den Trainingsstart (beides wieder angenehm sachlich ohne viel "blabla"). Hilfreich ist allerdings für den Start ein Trainingspartner oder Spiegel, um die korrekte Ausführung zu kontrollieren. Aufgrund der Pausen, die man zwischen den einzelnen Ausführungen machen soll, klappt das trainieren zu zweit mit dem Buch auch wirklich gut! Ich trainiere jetzt seit einigen Wochen mit dem Buch und merke, dass es mir wirklich gut tut. Natürlich habe ich auch noch einige Intensitätsstufen vor mir, so dass auch meine Motivation hoch bleibt, weiter zu machen! Insgesamt ein top Buch für den Einstieg in Eigengewichtsübungen!

    Viele Grüße!

  11. #41
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Danke dir für die ausführliche Rezension.
    Ist sehr interessant für mich zu lesen.

    Wenn du Lust hast, wäre auch interessant in einigen Wochen/Monaten zu erfahren, ob du deutliche Steigerungen bei den Intensitäten erreichen konntest und insbesondere bei welchen Körperbereichen/Übungsreihen.

    Gruß
    Christoph

  12. #42
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Hat noch jemand Interesse Rezension zu diesem Buch zu machen? Wenn ja, bitte pn mit Adresse. Buch wird kostenfrei versendet.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neues Buch "Thai-Boxen Training"
    Von Christoph Delp im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14-09-2019, 08:18
  2. Neues Buch "Medizinball-Training"
    Von Christoph Delp im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20-09-2015, 12:39
  3. Bodyweight- Training
    Von Champion im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13-08-2008, 11:40
  4. Neues Buch "Perfektes Bodyweight-Training"
    Von Christoph Delp im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15-06-2007, 08:36
  5. bodyweight training
    Von MacX im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21-02-2004, 20:41

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •