Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 61

Thema: Weng Chun Kung Fu - Körperarbeit und Schlagkombination

  1. #16
    Registrierungsdatum
    23.04.2017
    Beiträge
    18

    Standard

    Zitat Zitat von Glückskind Beitrag anzeigen
    Ähm, ja. Weng Chun und Wing Chun sind tatsächlich sehr viel unterschiedlicher als es der eine Buchstabe vielleicht vermuten lässt.
    Es gibt natürlich durchaus Gemeinsamkeiten; und natürlich ist das jetzt auch eine Frage der Betrachtungsweise und -Ebene.

    Aber Gatsu hat völlig Recht; Weng Chun ist ein eigener, eigenständiger Stil, hat seine eigene Geschichte, hat andere Formen und andere Ideen.
    Reicht wohl, um es als eigenen Stil zu definieren, oder?

    Hast Du denn mal Wing Chun sowie auch mal Weng Chun trainiert?

    Naja, wahrscheinlich weiß Gatsu es als sehr aktiver Weng Chunler nicht so gut wie Du und ich habe ja vom *ing Tsun auch schon ganz lange kaum eine Ahnung.
    User PeterScholz hat doch als Letztes in unzähligen Threads seine Exegese von Wing Chun / Weng Chun dargestellt, u.a. hier:

    https://www.kampfkunst-board.info/fo...g-Chun-History

    Wichtige Erkenntnis: Scheinbar gibt es auch innerhalb des Weng Chun einen Konflikt, der dem zwischen WT / VT nicht ganz unähnlich ist, von daher gibt es also schon Gemeinsamkeiten

  2. #17
    Registrierungsdatum
    17.11.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    36
    Beiträge
    275

    Standard

    Zitat Zitat von flashbeck Beitrag anzeigen
    User PeterScholz hat doch als Letztes in unzähligen Threads seine Exegese von Wing Chun / Weng Chun dargestellt, u.a. hier:

    https://www.kampfkunst-board.info/fo...g-Chun-History

    Wichtige Erkenntnis: Scheinbar gibt es auch innerhalb des Weng Chun einen Konflikt, der dem zwischen WT / VT nicht ganz unähnlich ist, von daher gibt es also schon Gemeinsamkeiten
    Mir persönlich, unserem Großemsiter und den anderen Meistern sind diese Streitigkeiten zu blöd. Viele hier wissen ja, dass in China jeder GM oder noch besser GGM als einziger die absolute Wahrheit hatte ...... Innerhalb unserer Association werden alle alten Meister gewürdigt und hochgehalten, auch Tang Yik als King of Longpole. Es wäre hilfreicher, dass alle helfen die Kunst zu erhalten und zu verbessern durch tägliches Training, als um die Wahrheit zu kämpfen. Das geht so sehr an dem Gedanken der persönlichen Entwicklung durch KAmpfkunst vorbei es ist einfach nur traurig.
    Gemeinsam haben wir mit Wing Chun, dass wir Formen trainieren und Chi Sao.

  3. #18
    Registrierungsdatum
    17.11.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    36
    Beiträge
    275

    Standard

    Zitat Zitat von Arkil Beitrag anzeigen
    Hmm,sieht sehr nach "meinem" Stil aus,choyLiFut.Auch die Namen (SaoChoy,QuaChoy) sind gleich.
    Vom Namen her hätte ich gedacht es wäre eine weitere WT-Linie.Laut Wiki handelt es sich jedoch um 2 verschiedene Stile.Wäre interessant zu wissen,inwiefern sich WengChun und ChoyLiFut unterscheiden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Weng_Chun
    Hallo Arkil. Leider habe ich nie selbst Choy Li Fut trainiert, um angemessen zu antworten. Weng Chun ist ein "internal" Stil und wir sehen unsere Wurzeln in Shaolin und beziehen uns auf Bodhidharma. Unsere Fa Kuen Form dürfte vom Aussehen eurer Art sich zu bewegen am meisten ähneln, während Weng Chun Kuen/Sap Yat Kuen vom Aussehen dem Wing Chun ähnlicher ist.

    Falls du Facebook hast kannst du unter folgendem Link einen Formenzusammenschnitt anschauen, den ich in Bamberg vorgeführt habe.
    https://www.facebook.com/sebastian.m...8597031551165/

    0:00 - 0:43 Die ersten 4 Sätze (stehend) der Saam Pai Fut, welche von der Lo Familie/Wai Yan praktiziert wurde.
    0:43 - 1:43 die Sätze 1,2,6 und 7 der Sap Yat Kuen/Weng Chun Kuen, welche von der Tang Familie/Tang Yik praktiziert wurde.
    1:43 - 2:18 die Sätze/Prinzipien Tai(Ausheben), Dim (Schocken), Got (Schneiden), Wun (kreiseln) und Lau (fließen) aus der Luk Dim Boon Kuen (sechseinhalb Prinzipienform), welche ein Teil der Chong Kuen ist. (Tang Familie)
    2:18 - 3:44 Teile der Dai Fa Kuen, praktiziert von der Chu Familie/Chu Chung Man
    3:44 - Ende die letzen Sätze der Saam Pai Fut.

    Ich habe mit Saam Pai Fut begonnen und geendet, um die besondere Bedeutung, die diese Form in meiner persönlichen Entwicklung hatte, hervorzuheben.

    Ich hoffe das hilft dir Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu sehen.

    Viele Grüße

  4. #19
    Registrierungsdatum
    19.09.2017
    Beiträge
    44

    Standard

    Hatte mir gerade Dein Video angesehen.Mit internal meinst Du innerer Stil (taiChi) ? Zu meiner Schande muss ich gestehen,dass ich über Bodhidarma so gut wie gar nichts weiss.Werde ich gleich mal googlen.
    Bei euch ist die Schrittarbeit anders.Oberhalb der Hüfte gibt es viele Ähnlichkeiten oder Gemeinsamkeiten.Unterhalb der Hüfte ist es komplett anders.
    Mit Wing Chun hat dieser Stil meiner Meinung nach nur sehr wenig zu tun.Ich glaube,ein oder 2 Bewegungen aus der SiuNimTau gesehen zu haben.Aber auch diese Gemeinsamkeiten gibt es im ChoyLiFut.Soweit man dies nach Gucken eines Videos beurteilen kann.
    Geändert von Arkil (26-02-2019 um 15:15 Uhr)

  5. #20
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Gatsu Beitrag anzeigen
    Hallo Arkil. Leider habe ich nie selbst Choy Li Fut trainiert, um angemessen zu antworten. Weng Chun ist ein "internal" Stil und wir sehen unsere Wurzeln in Shaolin und beziehen uns auf Bodhidharma. Unsere Fa Kuen Form dürfte vom Aussehen eurer Art sich zu bewegen am meisten ähneln, während Weng Chun Kuen/Sap Yat Kuen vom Aussehen dem Wing Chun ähnlicher ist...
    Interessant...was genau ist an eurem Stil "internal". Inwieweit liegen die Wurzeln im Shaolin? Geschichtlich oder ist auch der Stil eine Entwicklung aus den Shaolin Stilen. Shaolin gilt allgemein als "external". Rein auf dem Video lässt sich für mich kein "internal" erkennen.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    05.09.2002
    Ort
    Monaco di Baviera
    Alter
    40
    Beiträge
    2.978

    Standard

    Zitat Zitat von Gatsu Beitrag anzeigen
    Hallo Arkil. Leider habe ich nie selbst Choy Li Fut trainiert, um angemessen zu antworten. Weng Chun ist ein "internal" Stil und wir sehen unsere Wurzeln in Shaolin und beziehen uns auf Bodhidharma. Unsere Fa Kuen Form dürfte vom Aussehen eurer Art sich zu bewegen am meisten ähneln, während Weng Chun Kuen/Sap Yat Kuen vom Aussehen dem Wing Chun ähnlicher ist.
    Hi Gatsu,
    ich habe etwa 4 Jahre Hung Gar, 3 Jahre Hung Sing Choy Lay Fut und 2 Jahre I Liq Chuan (ein interner Stil) trainiert, eine Zeit lang auch Wing Chun (nur ein bischen backyard-style, daher habe ich keine Ahnung welcher sub-stil das war). Meine Weng Chun Erfahrungen belaufen sich nur auf ein Probetraining und ein paar persönliche Ideenaustausche vor etwa 10 Jahren.

    Ich finde, dass Choy Lay Fut, Weng Chun und Wing Chun drei sehr unterschiedliche Stile sind, die von ihren Ideen, ihrer Körpermechanik und ihrer Taktik nicht viel gemein haben. Klar, geschlagen und getreten wir überall, aber auf dem Niveau sind ja eh alle Kampfkünste gleich.
    Wenn man z.B. mal die Räderformen vom Choy Lay Fut mit dem oben geposteten Formenvideo aus dem Weng Chun vergleicht, sieht man ganz gut, dass die Körpermechanik zur Kraftgenerierung anders funktioniert.


    Als rein intern im Sinne der "Big Three" (Taiji, Bagua, Xingyi) würde ich Weng Chun nicht bezeichne. Es hat aber mehr interne Aspekte als Wing Chun (was ja unbestreitbar auch mit vielen internen Konzepten arbeitet). Da die Diskussion "internal vs. external" sehr schwammig und meistens sinnlos ist, würde ich sagen: Es ist halt eine Mischung.

    @Topic: Die Schläge sind sehr schön dynamisch vorgetragen, aber ich schließe mich den Posts oben an: Ich die Aktionen ziemlich über-committed.
    "Natürlich bewegen kannst du dich, wenn es egal ist." - ein Fechtlehrer
    Scuola d'Armi Tigre di Giada - Duellkunst italienischer Tradition in München

  7. #22
    Registrierungsdatum
    17.11.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    36
    Beiträge
    275

    Standard

    Hallo Jadetiger,

    erstmal danke für das sehr schöne Video und die Inspiration Ich schaue diesem Meister sehr gerne zu und erkenne durchaus haufenweise Ähnlichkeiten. Wie du treffend formuliert hast werden solche Diskussionen schnell schwammig. Dass es klare Unterschiede gibt empfinde ich nicht als etwas Störendes, die Stile sollen auf jeden Fall ihre Einzigartigkeit behalten und nicht zu einem Einheitsbrei werden nach dem Motto "Ja wir müssen jetzt auch auf den MMA Zug aufspringen".

    Die Schläge kann man natürlich kleiner ausführen. An dem Tag ging es um Explosivität/Kraftentwicklung und in dem Rahmen ist es ok denke ich. Im Kampf braucht man oft zur Vorbereitung schnellere Aktionen und bringt den Kracher, wenn der Gegner schon etwas die Übersicht verloren hat. Wichtig ist mMn da variabel zu sein.

    Danke nochmals für das tolle Video

    Gatsu

    Edit: Finde es auch toll, dass er Kicks fängt bzw mit dem Arm ablenkt. Ich mache das sehr gerne und habe damit in meinen Kämpfen immer wieder Erfolg gehabt. Deshalb stören mich so in Stein gemeißelte Behauptungen wie "Das ist falsch" "Das funktioniert nicht". Darf ich mir immer wieder anhören, wenn ich mit anderen Stilen trainiere. Ich lass die anderen ihr Zeugs machen, aber Kung Fu ist mehr als Doppeldeckung und links, rechts, lowkick.
    Geändert von Gatsu (01-03-2019 um 22:18 Uhr)

  8. #23
    Gast Gast

    Standard

    Da die Diskussion "internal vs. external" sehr schwammig und meistens sinnlos ist,
    Schwammig? Nein! Es gibt eine klare Definition, was genau "internal" ist.
    Sinnlos? in diesem Forum definitiv.

  9. #24
    Registrierungsdatum
    17.11.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    36
    Beiträge
    275

    Standard

    Zitat Zitat von kwansaihung Beitrag anzeigen
    Schwammig? Nein! Es gibt eine klare Definition, was genau "internal" ist.
    Sinnlos? in diesem Forum definitiv.
    Schade nur, dass es so viele dieser klaren Definitionen und Ansichten gibt

  10. #25
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Gatsu Beitrag anzeigen
    Schade nur, dass es so viele dieser klaren Definitionen und Ansichten gibt
    Sage ich ja - sinnlos in diesem Forum.

    Es gibt ganz klare Kriterien und Merkmale für innere Kampfkunst, die man auch praktisch im Training umsetzen und kontrollieren kann. Man kann sich natürlich auch ganz viele Definitionen und Ansichten aus den Fingern saugen, wenn man sich auf reine Gedankenspiele beschränkt.

  11. #26
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    52
    Beiträge
    3.357
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von kwansaihung Beitrag anzeigen

    Es gibt ganz klare Kriterien und Merkmale für innere Kampfkunst, die man auch praktisch im Training umsetzen und kontrollieren kann. .
    Könntest du ev. diese Klaren Kriterien und Merkmale , kurz skizzieren ?
    Ganz ohne Diskussion , einfach als Information .

    Vll. Sieht ja der Eine oder Andere Überschneidungen. Auch ohne Diskussion. Danke
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  12. #27
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Könntest du ev. diese Klaren Kriterien und Merkmale , kurz skizzieren ?
    Ganz ohne Diskussion , einfach als Information .

    Vll. Sieht ja der Eine oder Andere Überschneidungen. Auch ohne Diskussion. Danke
    Off Topic und erfahrungsgemäss ohne Diskussion nicht möglich.

  13. #28
    Registrierungsdatum
    21.11.2008
    Ort
    NK, Saarland
    Beiträge
    1.958

    Standard

    Zitat Zitat von kwansaihung Beitrag anzeigen
    Off Topic und erfahrungsgemäss ohne Diskussion nicht möglich.
    Cam's Bitte möchte ich mich gerne anschliessen und habe diesbezüglich gewiss keinerlei Diskussionsbedürfnis,
    da ich einfach nur dazu lernen möchte. Gerne auch per PN (weil es hier ja OT ist (sorry, Mods)).

    Allgemein halte ich mehr und offeneren Austausch zwischen den Praktizierenden für enorm wichtig und fruchtbar. Das geht natürlich nur dann
    gut, wenn wirkliche Lern- und Gesprächsbereitschaft, Denkoffenheit usw. vorhanden sind und nicht jeder "seins" für der Weisheit letzter Schluß hält.

    Daher finde ich es immer Top wenn jemand das einfach mal macht und danke mal allen, die das so machen.
    Eben drum finde ich es auch erfreulich, wenn sich unsere Weng Chun-Kollegen hier (wieder) einbringen.
    Geändert von Glückskind (06-03-2019 um 16:09 Uhr)
    Kämpfe nicht gegen jemanden oder etwas -
    kämpfe für jemanden oder etwas.

  14. #29
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.559

    Standard

    Zitat Zitat von kwansaihung Beitrag anzeigen
    Off Topic und erfahrungsgemäss ohne Diskussion nicht möglich.
    Also nochmal für mich: Du könntest - sagen wir eine - klare Definition und fünf klare Merkmale zur Abgrenzung von "innerer KK" geben, tust es aber nicht, weil das zu einer Diskussion führen würde. Hab ich das so?

  15. #30
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Also nochmal für mich: Du könntest - sagen wir eine - klare Definition und fünf klare Merkmale zur Abgrenzung von "innerer KK" geben, tust es aber nicht, weil das zu einer Diskussion führen würde. Hab ich das so?
    Es gibt genug Threads zum Thema innere / äussere Kampfkunst. Die Diskussionen verlaufen immer genau gleich. Das Endresultat auch.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Weng Chun Kung Fu - kurzer Sparringsclip
    Von Gatsu im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26-02-2019, 09:13
  2. Weng Chun Kung Fu in Nordwest-deutschland ?
    Von karopega im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14-09-2018, 13:10
  3. Weng Chun Kung Fu in 64653 Lorsch (zwischen DA/HD/MA)
    Von wfn.j im Forum Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08-09-2010, 18:52
  4. Karate, Teakwondo oder Weng Chun Kung Fu
    Von MatzeXxXx im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10-05-2010, 18:09
  5. Weng Chun Kung Fu ?
    Von KK-anfänger im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08-04-2009, 22:09

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •