Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Gewichtsveränderung = weniger Kontrolle/Technikmöglichkeit/SV ?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    09.10.2018
    Alter
    37
    Beiträge
    6

    Standard Gewichtsveränderung = weniger Kontrolle/Technikmöglichkeit/SV ?

    Hallo!
    Nachdem ich mir so meine eigenen Gedanken gemacht habe...mal grundsätzlich speziell für die japanischen KK die doch viel auf Technik und Kraftumlenkung basieren(Judo) und doch auch viele Techniken wie Tritte oder Schläge beinhalten, z.B. im Karate.
    Nehmen wir nun an...jemand war eher übergewichtig...und hat seine Techniken auch viel auf dieser Kraftgeschichte aufgebaut. Frei nach dem Motto Masse = Schlagkraft.
    Und selbst bei den Umlenkungsgeschichten spielt Körpergewicht und Masse eine Rolle. Sonst wäre ja Judo im Wettkampf nicht in Gewichtsklassen aufgeteilt.
    Also...große Frage..inwiefern verändert sich die Möglichkeit seine einst gut funktionierenden Techniken durch eine Gewichtsveränderung? Ist das immer ein Nachteil? Oder ist der Unterschied gar nicht so groß wie man meint? Nehmen theoretishen Überlegungen interessieren mich auch vor allem eigene Erfahrungen Gerne auch umgkehrt, jemand der z.B. eher schlank war und dann plötzlich 20-30 kg ÜG zugelegt hat.

    Viele Grüße + schönes WE
    Jake

  2. #2
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    3.356
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    erklärt sich fast von selbst.
    war deine "funktionierende" Technik vorher von Kraft und Masse abhängig , wirds garantiert nicht besser , wenn die zwei Faktoren reduziert werden. und ja , es gibt einen Zusammenhang zw. Körpermasse und Körperkraft (absolute Kraft ) .

    Umlenkungsgeschichten würde ich nicht so sehr bei Wettkampfjudo suchen, um Beispiele zu bringen, . da wirst du fündiger bei den Ringern , trotz ihrer enormen Kraft , und beim oldscool Judo .(siehe Rambat und Gleichgewichtsstörung) . spielt Masse eine Rolle ? na klar, denn ihre Trägheit muss überwunden werden , aber jede Masse auf zwei Beinen muss auch ihr Gleichgewicht halten . es geht also eher darum , sie (die Masse auf zwei Beinen ) dazu zu bringen ihr Gleichgewicht selber zu destabilisieren. ..... das funzt halt nur schlecht ,wenn man sich bis dahin nur auf Kraft und eigene Masse verlassen hat.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Keine Kontrolle
    Von Pharao im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 26-11-2015, 13:33
  2. Kontrolle des Waffenarms
    Von gast im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01-01-2015, 18:24
  3. Kontrolle des Waffenarms? Oder doch lieber die Waffe unter Kontrolle?
    Von Panther im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 31-01-2012, 13:53
  4. Kontrolle über die Härte im SK und VK
    Von Ashkan im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26-07-2009, 00:29
  5. schöne Mount-Kontrolle
    Von jkdberlin im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25-08-2006, 19:02

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •