Seite 16 von 23 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 226 bis 240 von 336

Thema: Tai Chi vs. Realität - Chen Ziqiang (CZQ)

  1. #226
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    484

    Standard

    Hallo Klaus

    guter Beitrag. Widerspreche Dir nicht.
    Nehme ich das Buch von Sun Tsu: Über die Kriegskunst.
    finde ich viele wichtige Lehrsätze aber sehr wenig über den " waffenlosen Kampf ".

    E=Klaus;3686147]Klar, wenn die Han-Chinesen, Sun, Tang oder Ming sich regelmässig mit "den" Mongolen im reglementierten Boxen oder Ringen gemessen hätten, dann wären sie 1644 sicher nicht von kräftemässig weit überlegenen Armeen überrannt worden ...

    [/QUOTE

    ]Das mit dem "TCMA ist Waffenkampf!" ist halt ein persönlicher (personalisierter ?) Ansatz, der nicht falsch ist, aber im Kontext auch nicht richtig. Kriege und Scharmützel wurden per bewaffnetem Kampf zwischen Armeen oder Kleingruppen per Reiterei, Bogenschützen, Kanonen und Fussoldaten mit Rüstung und Langwaffe entschieden. IMMER. Ok, stimmt nicht, manchmal auch per Gift, Bestechung, Kungelei, und so weiter.
    Das finde ich bei Sun Tsu.

    .
    Am Ende sind das aber Fähigkeiten die im Grunde jeder hat, nur nicht in dem Maße. Und die Physis setzt halt die Grenzen. Ein Kreisklassekicker fällt in der Bundesliga zur Halbzeit tot hin, weil er diese Leistung nicht hat. Würde er 7,8 Jahre auf dem Niveau trainieren könnte er es. So einfach ist das manchmal.
    Stimme Dir beinahe völlig bei.
    Aber selbst ein super Kämpfer im K 1 wie Peter Aerts mußte feststellen, ab einem bestimmten Alter machen die Muskeln und Knochen einfach nicht mehr mit.
    Denke dabei an seinen Kampf K 1 gegen Badr Hari... da war er einfach fertig vom Kampf gegen Schilt.

    Daher entscheidet was einen Kampf?


  2. #227
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.319

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    In welcher Welt lieber kanken, kämpfen diese chinesischen " Könner "?
    Wer sagt dass dies Chinesen sind? Sie machen es beruflich. Wo, wer und mit wem tut hier nix zur Sache.

  3. #228
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.319

    Standard

    In den KK geht es darum unter Hochstress handlungsfähig zu bleiben (etwas was man durchaus auch mit Wettkampf trainieren kann, siehe der Blogartikel ).
    Die TCMA (wie ich sie kenne) haben dazu eine sehr ausgeklügelte Form der psychologischen Schulung entwickelt, dazu muss man aber mit Waffen trainieren und PH mit der richtigen Zielsetzung trainieren, sowie auch FREIES Kämpfen üben (mit der Gefahr der Schmerzen).

    Wenn es knallt sind 80-90% der Kopf und höchstens 10-20% der körperliche Skill.
    Man KANN mit dem richtigen körperlichen Training auch die Psyche beeinflussen, dazu muss man es aber bewußt tun (und das ist es was mir in den CMA größtenteils fehlt).

  4. #229
    Registrierungsdatum
    02.08.2004
    Ort
    Münsterland
    Alter
    50
    Beiträge
    226

    Standard

    Hallo Kanken,
    Mir fällt auf, dass Du sehr häufig "die" TCMA schreibst.
    Was definiert denn eigentlich TCMA? Sind das so Wenige, dass Du hierzu ausgiebige Forschungen anstellen konntest?
    Ich tue mich immer mit Deinen Pauschal-Aussagen etwas schwer...

    Viele Grüße
    Stefan

  5. #230
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.319

    Standard

    TCMA meint halt Linien die noch die authentischen Übungen mit den damaligen Zielsetzungen trainieren, so wie es früher halt geübt wurde.
    Durch das „Lehrsystem“ der Chinesen ist das nicht zwangsläufig an einen Stil gebunden, da viele chinesischen Lehrer nicht jeden gleich unterrichten
    Mein Lehrer sagt immer „Once you are „in“ you know. Without being „inside the door“ you know nothing about the teaching.“

    Es gibt nicht mehr viele, aber es gibt sie durchaus. Wenn es realistische Waffenanwendungen gibt und eine konkrete Schulung des Geistes, dann bist du schon auf einem ganz guten Weg bzgl. „traditionell“.
    Geändert von kanken (15-03-2019 um 14:53 Uhr)

  6. #231
    Registrierungsdatum
    02.08.2004
    Ort
    Münsterland
    Alter
    50
    Beiträge
    226

    Standard

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    TCMA meint halt Linien die noch die authentischen Übungen mit den damaligen Zielsetzungen trainieren, so wie es früher halt geübt wurde.
    ...und es gibt Deiner Meinung nach keine "traditionelle" CMA, die waffenlos entwickelt wurde?
    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    […]
    Es gibt nicht mehr viele,
    Woher weißt Du das denn so genau? Mein Eindruck ist, dass die Szene so groß ist, dass man die gar nicht mehr überblicken kann.
    Deswegen tue ich mich mit pauschalen Aussagen immer schwer.
    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    aber es gibt sie durchaus. Wenn es realistische Waffenanwendungen gibt und eine konkrete Schulung des Geistes, dann bist du schon auf einem ganz guten Weg bzgl. „traditionell“.
    Weißt Du das, oder folgst Du hier der Logik, dass Kampfkünste generell für den Krieg und somit für den Einsatz der Waffen geschaffen wurden?

    Vielleicht nerven meine Fragen, aber ich versuche nur Dein Schreiben und Deine Position hier im Forum zu verstehen...

    Viele Grüße
    Stefan

  7. #232
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    484

    Standard

    Hallo kanken

    diese Antwort erklärt alles!

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    Wer sagt dass dies Chinesen sind? Sie machen es beruflich. Wo, wer und mit wem tut hier nix zur Sache.
    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    TCMA meint halt Linien die noch die authentischen Übungen mit den damaligen Zielsetzungen trainieren, so wie es früher halt geübt wurde.
    Durch das „Lehrsystem“ der Chinesen ist das nicht zwangsläufig an einen Stil gebunden, da viele chinesischen Lehrer nicht jeden gleich unterrichten
    Mein Lehrer sagt immer „Once you are „in“ you know. Without being „inside the door“ you know nothing about the teaching.“

    Es gibt nicht mehr viele, aber es gibt sie durchaus. Wenn es realistische Waffenanwendungen gibt und eine konkrete Schulung des Geistes, dann bist du schon auf einem ganz guten Weg bzgl. „traditionell“.
    Welche realistische Waffenanwendung kann ein " normaler " Bundesbürger in diesem Land lernen?
    Ist wirklich eine Überraschung, daß in Münster Sondereinheiten der Bundespolizei oder Sicherheitsunternehmen sind, die im Ausland eingesetzt werden, untergebracht sind.

    Oder denkst Du an Computer-Spiele...

    Welcher chinesische Lehrer unterrichtet, Sondereinheiten von Polizei und Militär oder Sicherheitsunternehmen in den USA ...
    da möchte ich doch gerne bei Google nachlesen, ... fang an.

    Oder denkst Du an die Sondereinheiten in der britischen Armee.... das sind aber keine Chinesen.



    Oder bindest Du uns einen " Bären " auf....

  8. #233
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.319

    Standard

    Wie gesagt, gehört hier nicht hin, also lass deiner Phantasie freien Lauf

  9. #234
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.319

    Standard

    Zitat Zitat von Stefan W Beitrag anzeigen
    ...und es gibt Deiner Meinung nach keine "traditionelle" CMA, die waffenlos entwickelt wurde?

    Weißt Du das, oder folgst Du hier der Logik, dass Kampfkünste generell für den Krieg und somit für den Einsatz der Waffen geschaffen wurden?
    Beim Kämpfen ging es schon immer darum zu überleben. Dafür wurden Kampfkünste ursprünglich entwickelt und halt später nur an ihre jeweiligen Aufgaben angepasst, was die Bewaffnung anging.
    In einer Welt, in der man immer mit einem bewaffneten Angriff rechnen musste, war kein Platz für den unbewaffneten Kampf als alleiniges Ziel. Klar, man trainierte unbewaffnet, aber um das Bewaffnete zu üben (mit allem was dann an dieser Art des Trainings dran hing).

  10. #235
    Registrierungsdatum
    02.08.2004
    Ort
    Münsterland
    Alter
    50
    Beiträge
    226

    Standard

    Hallo Kanken,
    alles klar, vielen Dank für die Info. Ich denke, dass ich Deine Haltung nun gut einordnen kann...

    Viele Grüße
    Stefan

  11. #236
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Pfalz
    Alter
    40
    Beiträge
    10.025

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Oder denkst Du an Computer-Spiele...

    Welcher chinesische Lehrer unterrichtet, Sondereinheiten von Polizei und Militär oder Sicherheitsunternehmen in den USA ...
    da möchte ich doch gerne bei Google nachlesen, ... fang an.

    Oder denkst Du an die Sondereinheiten in der britischen Armee.... das sind aber keine Chinesen.

    Oder bindest Du uns einen " Bären " auf....
    Es mag unglaublich klingen, aber es gibt noch eine Realität außerhalb von Internet, Büchern und einem UFC Cage.

    Wenn Rory Miller kein Buch über Gewalt geschrieben hätte, würde ihn kein Mensch kennen, so aber gilt er als Gewalt Experte und gibt Seminare weltweit, u.a. für Krav Maga Gruppen. Wenn er kein Buch geschrieben und nicht bei Google auftauchen würde, hätte er trotzdem nicht weniger Gewalterfahrung und/oder Können. Und was ist seine Kampfkunstbasis (schreibt er selbst und soweit ich mich erinnere, dass es ein "no nonsense" System ist etc.) - Sosuishitsu Ryu. Wer hat vor meinem Beitrag hier von Sosuishitsu Ryu gehört? Welche Turniere wurden damit gewonnen? Wer findet den Clip hier berauschend?



    Trotzdem gibt es Miller und scheinbar war das für ihn in anwendbar.

  12. #237
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    996

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Es mag unglaublich klingen, aber es gibt noch eine Realität außerhalb von Internet, Büchern und einem UFC Cage.

    Wenn Rory Miller kein Buch über Gewalt geschrieben hätte, würde ihn kein Mensch kennen, so aber gilt er als Gewalt Experte und gibt Seminare weltweit, u.a. für Krav Maga Gruppen. Wenn er kein Buch geschrieben und nicht bei Google auftauchen würde, hätte er trotzdem nicht weniger Gewalterfahrung und/oder Können. Und was ist seine Kampfkunstbasis (schreibt er selbst und soweit ich mich erinnere, dass es ein "no nonsense" System ist etc.) - Sosuishitsu Ryu. Wer hat vor meinem Beitrag hier von Sosuishitsu Ryu gehört? Welche Turniere wurden damit gewonnen? Wer findet den Clip hier berauschend?


    Trotzdem gibt es Miller und scheinbar war das für ihn in anwendbar.
    Was ist jetzt noch mal genau die Frage? "Sosuishitsu Ryu" ist mir neu, was ich im Clip sehe geht sehr in Richtung Jiu-Jitsu und taucht in der "Judoselbstverteidigung" (s. NVA-Clip) wieder auf. Ausführung hier ist klassisch, würd ich sagen.

  13. #238
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Pfalz
    Alter
    40
    Beiträge
    10.025

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Was ist jetzt noch mal genau die Frage? "Sosuishitsu Ryu" ist mir neu, was ich im Clip sehe geht sehr in Richtung Jiu-Jitsu und taucht in der "Judoselbstverteidigung" (s. NVA-Clip) wieder auf. Ausführung hier ist klassisch, würd ich sagen.
    Das ist mehr eine Antwort auf die Frage, welche Chinesen amerikanische Sicherheitsunternehmen/Militärs unterrichten. Das sind keine Chinesen aber wieso muss alles irgendwo im Netz stehen und nachgewiesen werden? Es gibt nun einmal low-profile Leute, die kämpfen können.

  14. #239
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    484

    Standard

    Hallo lieber FireFlea

    da stimme ich Dir wirklich bei.


    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Es mag unglaublich klingen, aber es gibt noch eine Realität außerhalb von Internet, Büchern und einem UFC Cage.

    Wenn Rory Miller kein Buch über Gewalt geschrieben hätte, würde ihn kein Mensch kennen, so aber gilt er als Gewalt Experte und gibt Seminare weltweit, u.a. für Krav Maga Gruppen. Wenn er kein Buch geschrieben und nicht bei Google auftauchen würde, hätte er trotzdem nicht weniger Gewalterfahrung und/oder Können. Und was ist seine Kampfkunstbasis (schreibt er selbst und soweit ich mich erinnere, dass es ein "no nonsense" System ist etc.) - Sosuishitsu Ryu. Wer hat vor meinem Beitrag hier von Sosuishitsu Ryu gehört? Welche Turniere wurden damit gewonnen? Wer findet den Clip hier berauschend?

    Trotzdem gibt es Miller und scheinbar war das für ihn in anwendbar.

    Ob das kanken weiß?


    Aber Du hast natürlich recht, die alten ehrwürdigen Meister mit dem langen Bart ...
    die gab es auch Kill Bill.....
    sicher meint kanken .. diesen Meister.

    Geändert von step-by (15-03-2019 um 16:26 Uhr)

  15. #240
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Pfalz
    Alter
    40
    Beiträge
    10.025

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Hallo lieber FireFlea

    da stimme ich Dir wirklich bei.




    Ob das kanken weiß?
    Was und wer in Sondereinheiten als Nahkampf-System unterrichtet wird ist kein Geheimnis.
    Bei der Bundeswehr findest Du sogar Artikel darüber, die jeder Bürger/in aufrufen kann.

    Aber Du hast natürlich recht, die alten ehrwürdigen Meister mit dem langen Bart ...
    die gab es auch Kill Bill.....
    sicher meint kanken .. diesen Meister.

    Du hast nicht verstanden, was ich geschrieben habe, aber egal.

Seite 16 von 23 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. GM Chen Bing´s Chen Style Tai Chi Workshop 2010 Wien, 6.-9. November
    Von ChenJiaGou Secretary im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12-10-2010, 09:33
  2. Ausschnitte Partnerformen Chen Taiji CZq
    Von scarabe im Forum Video-Clips Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 11-06-2010, 12:49
  3. chen tai chi
    Von Hongmen im Forum Video-Clips Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06-06-2010, 08:58
  4. Wien: Chen Stil Tai Chi - ChenJiaGou 20.Generation Vertreter GM Chen Bing´s Seminar
    Von ChenJiaGou Secretary im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14-10-2009, 12:18
  5. 56er-Wettkampfform des Chen Taijiquan mit Chen Ziqiang in Stuttgart
    Von Konstantin B. im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15-03-2009, 23:10

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •