Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 126

Thema: Eltern unerwünscht

  1. #31
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Für 45€ gehört einem das Training ja quasi. Dann kann man es natürlich auch ruhig stören.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  2. #32
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.729

    Standard

    Zitat Zitat von blacklion Beitrag anzeigen
    Ich zahle Monatlich einen Beitrag von 45,-€.
    ...
    Den zahlst Du aber dafür, dass Dein Kind Training bekommt (was es ja wohl auch bekommt).
    NICHT dafür, dass Du zuschauen darfst - so einfach ist das.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  3. #33
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.614

    Standard

    Eltern haben im Training nix verloren.

    In den Probestunden dabei sein ist wichtig, dann evtl. noch ein- oder zweimal bis der Sprößling unbekümmert alleine dabei sein kann (je nach Alter) und dann vor der Tür warten.
    Es ist das Training der Kinder und die sollen da unter sich sein. In der Schule haben Mama und Papa auch nix im Unterricht verloren. Sollte man dem Trainer nicht zutrauen dass er richtiges Training macht, dann hat das Kind da nix verloren. Kontrolle des Trainings ist nicht.
    Ja, ich habe Kinder und ja, genauso habe ich es immer für gut geheißen.

  4. #34
    Registrierungsdatum
    05.04.2017
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    53
    Beiträge
    170

    Standard

    Zitat Zitat von blacklion Beitrag anzeigen
    Dieses zuschaeun wird inzwischen verwehrt.
    Wenn das Wort "inzwischen" absichtlich benutzt wurde, scheint irgend etwas vorgefallen zu sein.

    Grundsätzlich habe ich Verständnis dafür, dass die Eltern nicht zuschauen. Ich kenne das selbst als Kindertrainer (Karate). Wie auch andere hier schon geschrieben haben, kommt es beim Zuschauen oft vor, dass die (kleinen) Kinder zu ihren Eltern schauen, hinlaufen, ... Probetraining ist ein Sonderfall. Da sollte es selbstverständlich sein, dass die Eltern ei oder zweimal zuschauen können. Sie geben ja schließlich ihre Kinder in fremde Obhut.

    Allerdings finde ich es auch gut, wenn die Kinder ihren Eltern zeigen können, was sie können. Man könnte ja auch durchaus ab und zu ein offizielles "Elternzuschauen" vereinbaren, zum Beispiel jedes erste Training am Monatsanfang.

  5. #35
    Registrierungsdatum
    05.04.2017
    Ort
    Oberbayern
    Alter
    53
    Beiträge
    170

    Standard

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    Eltern haben im Training nix verloren.

    In den Probestunden dabei sein ist wichtig, dann evtl. noch ein- oder zweimal bis der Sprößling unbekümmert alleine dabei sein kann (je nach Alter) und dann vor der Tür warten.
    Es ist das Training der Kinder und die sollen da unter sich sein. In der Schule haben Mama und Papa auch nix im Unterricht verloren. Sollte man dem Trainer nicht zutrauen dass er richtiges Training macht, dann hat das Kind da nix verloren. Kontrolle des Trainings ist nicht.
    Ja, ich habe Kinder und ja, genauso habe ich es immer für gut geheißen.
    Sehe ich genauso und ist bei uns genauso.

  6. #36
    Registrierungsdatum
    15.03.2019
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    Eventuell ist das ja nur ein anderer Ausdruck (eine andere Perspektive) FÜR GENAU DAS GLEICHE?!

    Wiegesagt: "Loslassen" müssen IMHO beide lernen - Kinder und (nochvielmehr) Eltern!
    Viel Erfolg FÜR DICH auf diesem Weg!
    Seit wann ist Ehrlichkeit und Direktheit ein Problem.

  7. #37
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Ansich sind sie kein Problem. Wenn man aber anfängt sich ins Training einzumischen und dem Trainer zu sagen wie er seinen Unterricht gestalten soll, dann sind sie ein Problem. Und nur weil man ehrlich und direkt ist heißt es nicht, dass man recht hat.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  8. #38
    Registrierungsdatum
    08.10.2015
    Beiträge
    1.073

    Standard

    Schade dass der Thread aus dem Ruder läuft.

    Die Diskussion ist ja nicht neu, bin jetzt zu faul um den letzten Thread den es zu dem Thema gab herauszusuchen, würde mich aber überraschen wenn hier was Neues dazukommt.
    Jeder reitet auf seinem eigenen Esel.
    aus Persien

  9. #39
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.729

    Standard

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    Eltern haben im Training nix verloren.

    In den Probestunden dabei sein ist wichtig, dann evtl. noch ein- oder zweimal bis der Sprößling unbekümmert alleine dabei sein kann (je nach Alter) und dann vor der Tür warten.
    Es ist das Training der Kinder und die sollen da unter sich sein. In der Schule haben Mama und Papa auch nix im Unterricht verloren. Sollte man dem Trainer nicht zutrauen dass er richtiges Training macht, dann hat das Kind da nix verloren. Kontrolle des Trainings ist nicht.
    Ja, ich habe Kinder und ja, genauso habe ich es immer für gut geheißen.
    1+
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  10. #40
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    41.746
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von blacklion Beitrag anzeigen
    Seit wann ist Ehrlichkeit und Direktheit ein Problem.
    Kann es sein, dass du nicht diskutieren möchtest, sondern Bestätigung suchst?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  11. #41
    Registrierungsdatum
    15.03.2019
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Ansich sind sie kein Problem. Wenn man aber anfängt sich ins Training einzumischen und dem Trainer zu sagen wie er seinen Unterricht gestalten soll, dann sind sie ein Problem. Und nur weil man ehrlich und direkt ist heißt es nicht, dass man recht hat.
    Wir mischen uns nicht ein und sagen auch keinen Ton (wie gesagt geht technisch auch nicht,weil der Trainingsraum nur durch eine Scheibe aus zu ersehbar ist).
    und Nochmal der Trainer macht perfektes Training.

  12. #42
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    41.746
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von blacklion Beitrag anzeigen
    Wir mischen uns nicht ein und sagen auch keinen Ton (wie gesagt geht technisch auch nicht,weil der Trainingsraum nur durch eine Scheibe aus zu ersehbar ist).
    und Nochmal der Trainer macht perfektes Training.
    was willst du denn da?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  13. #43
    Registrierungsdatum
    15.03.2019
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass du nicht diskutieren möchtest, sondern Bestätigung suchst?
    Ich habe hier mein Problem geschildert.
    Und habe auf einige antworten zurück geantwortet.
    Habe von einigen zuspruch erhalten und von anderen nicht.
    Wenn es erwünscht ist das mann zu allan Amen sagt.
    Dann sagt das bitte.
    Wenn es nicht so ist dann werde ich hier meine Meinung weiterhin vertreten.

    Ich habe konstruktive angebote angenommen, siehe.


    [QUOTE] Zitat Zitat von Geheimrat Heinrich Beitrag anzeigen
    Bei uns können die Eltern zuschauen. Es gibt einige übereifrige Väter, die beim Sparring rein rufen und Ratschläge erteilen, das kann nerven. Wenn es zuviel wird schreitet der Trainer aber ein. Ist alles sehr familiär, die meisten Väter waren früher selbst im Verein aktiv, man kennt sich untereinander.

    Ich schaue nur alle paar Monate mal rein, um zu sehen wie mein Kind sich entwickelt, und an was man evtl. zu Hause noch nacharbeiten muss. Wäre das nicht möglich, dann wäre der Verein nichts für uns.


    Das ist eine gute Idee das werde ich dem Trainer unterbreiten 1 x im Monat das Training zu beobachten.

    danke für dein Feedback
    [QUOTE]

  14. #44
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    40
    Beiträge
    1.323

    Standard

    Zitat Zitat von blacklion Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf das Eltern die für ihre Kinder Verantwortlich sind "keinenfalls" "Recht" haben würden.
    Kann mann da nicht kompromiss bereit sein.
    Auf einander zugehen und vor allem bei Kleinkindern das erlauben.
    ich denke das du das von einer Trainer sicht aus siehst aber denkt bitte daran das diese Kinder unsere Augäpfel sind und das wir unsere Kinder lieben.
    Du hast absolut recht.
    Natürlich ist erstmal so, dass die Leute dort das Hausrecht haben und grundsätzlich festlegen können, wer sich wann bei ihnen aufhalten darf.

    Auf der anderen Seite hat es schon einen fiesen Beigeschmack, wenn man Eltern den Zugang zu den eigenen Kindern verwehren will.
    Das geht eigentlich gar nicht. Es ist ja nicht nur so, das gerade kleine Kinder sich in eine fremde, neue Umgebung besser einleben und sicherer fühlen wenn die Eltern dabei sind, zum anderen sollte jeder verstehen, dass Eltern jederzeit die Kontrolle über das Wohlergehen ihrer Kinder haben wollen. Es ist völlig normal, dass Eltern sehen wollen, wie mit den Kindern umgegangen wird.

    Bei einem Trainer/Eigentümer, der über sowenig soziale Kompetenz verfügt um das zu verstehen und dem Rechnung tragen zu können, brauchst du eigentlich nicht weiter darüber nachdenken, ob dein Kind dort gut aufgehoben ist.

    Für mich riecht das wie Wichtigtuer, als würde der mit den 6-jährigen die nächsten Kader für die olympischen Spiele aufbauen und darf dabei keinesfalls gestört werden. Das bei neuen Kids die Eltern beim ersten mal dabei sein dürfen ist in meinen Augen eine Selbstverständlichkeit, danach muss man einen Kompromiss finden, um die Störquelle Eltern und deren berechtigtes Interesse am Wohlergehen des Kindes unter einen Hut zu bringen.

    Im einfachsten Fall etwa durch ein Fenster oder einen Monitor, wo beispielsweise von einem Empfangsbereich aus das Kindertraining jederzeit mit verfolgt werden kann. Das schafft Vertrauen, nicht irgendwelche Verbote.
    Geändert von kelte (15-03-2019 um 12:37 Uhr)

  15. #45
    Registrierungsdatum
    15.03.2019
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Du hast absolut recht.
    Natürlich ist erstmal so, dass die Leute dort das Hausrecht haben und grundsätzlich festlegen können, wer sich wann bei ihnen aufhalten kann.

    Auf der anderen Seite hat es schon einen fiesen Beigeschmack, wenn man Eltern den Zugang zu den eigenen Kindern verwehren will.
    Das geht eigentlich gar nicht. Es ist ja nicht nur so, das gerade kleine Kinder sich in eine fremde, neue Umgebung besser einleben und sicherer fühlen wenn die Eltern dabei sind, zum anderen sollte jeder verstehen, dass Eltern jederzeit die Kontrolle über das Wohlergehen ihrer Kinder haben wollen. Es ist völlig normal, dass Eltern sehen wollen, wie mit den Kindern umgegangen wird.

    Bei einem Trainer/Eigentümer, der über sowenig soziale Kompetenz verfügt um das zu verstehen und dem Rechnung zu tragen, brauchst du eigentlich nicht weiter darüber nachdenken, ob dein Kind dort gut aufgehoben ist.

    Für mich riecht das wie Wichtigtuer, als würde der mit den 6 jährigen die nächsten Kader für die olympischen Spielen aufbauen und darf dabei keinesfalls gestört werden. Das bei neuen Kids die Eltern beim ersten mal dabei sein dürfen ist in meinen Augen eine Selbstverständlichkeit, danach muss man einen Kompromiss finden, um die Störquelle Eltern und deren berechtigtes Interesse am Wohlergehen des Kindes unter einen Hut zu bringen.

    Im einfachsten Fall etwa durch ein Fenster oder einen Monitor, wo beispielsweise von einem Empfangsbereich aus das Kindertraining jederzeit mit verfolgt werden kann. Das schafft Vertrauen, nicht irgendwelche Verbote.

    das mit dem Monitor ist auch eine gute Idee.
    danke für die Idee das werde ich dem Trainer auch nahelegen.

Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mädchen unerwünscht???
    Von Scharlih im Forum Ju-Jutsu
    Antworten: 539
    Letzter Beitrag: 26-03-2012, 07:39
  2. Masse unerwünscht?
    Von Scorp1on King im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 18-08-2010, 13:32
  3. stilartübergreifende Ausbildung unerwünscht?
    Von Helmut Gensler im Forum Barrierefreies Budo
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10-02-2009, 09:28
  4. Mehrere Kampfschulen - unerwünscht, verboten
    Von Shining im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02-07-2007, 14:46

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •