Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 74

Thema: Welche Art des Kämpfens lehrt Euer Stil?

  1. #31
    Registrierungsdatum
    04.10.2016
    Ort
    Münsterland
    Alter
    35
    Beiträge
    713

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Danke für diesen Hinweis.




    Es war mein Mißverständnis.
    Dachte immer in unserem Land gibt es ein strenges Waffengesetz, das einiges unterbindet.
    eher beschränkt

    natürlich sind z.B. Schwerter und auch Messer (ab einer gewissen Länge) von Führverbot erfasst, d.h. man darf sie theoretisch in der Öffentlichkeit nicht ohne weiteres Spazieren tragen.
    Aber erstens gibt es da auch für Zivilpersonen Ausnahmen (man denke nur mal an Schützenfeste o.ä.), zweitens beschränkt das nicht den Besitz und das üben im privaten Rahmen, drittens kann man das verdeckt immer noch in der Öffentlichkeit tragen, wenn man ein pöser pursche ist (darfst dich halt nur nicht erwischen lassen), und viertens edit weil inkorrekt.

    Das Waffengesetz alleine garantiert also nun wirklich nicht, dass man mit der Thematik nicht (ggf. unfreiwillig) zu tun bekommt.
    Auch verhindert es die eigene Beschäftigung mit dem Thema in keinster Weise

    Viele Grüße

    Münsterländer
    Geändert von Münsterländer (20-03-2019 um 12:18 Uhr)
    I'm going through changes

  2. #32
    Registrierungsdatum
    21.11.2008
    Ort
    NK, Saarland
    Beiträge
    1.941

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Dachte immer in unserem Land gibt es ein strenges Waffengesetz, das einiges unterbindet.
    Gesetze unterbinden per se erst mal gar nichts.
    Gesetze ermöglichen es der Legislative und Judikative, Vergehen mit Strafen zu belegen.
    Kämpfe nicht gegen jemanden oder etwas -
    kämpfe für jemanden oder etwas.

  3. #33
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    9.476

    Standard

    Zitat Zitat von Glückskind Beitrag anzeigen
    Gesetze unterbinden per se erst mal gar nichts.
    Gesetze ermöglichen es der Legislative und Judikative, Vergehen mit Strafen zu belegen.
    Stimmt, dürfte eher am allgemeinen Wohlstand in Deutschland liegen, dass die meisten den Kampf mit Blankwaffen nur als nettes Hobby kennen.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  4. #34
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    800

    Standard

    Hallo Münsterländer,

    ich habe mich etwas gewundert, in welchem Tonfall eine Frage beantwortet wird. - ist nicht Deine Antwort!
    Da aus dem Thread nicht sofort erkennbar war, hier sind nur " Waffenexperten " für Schwerter, Lanzen, usw. um ihre Ansicht gefragt.

    Ob ich mich mit chinesischen oder japanischen Waffen beschäftige, ist in unserem Land nebensächlich.
    Es gelten einfach die Gesetze und Grundlagen des deutschen Waffengesetz.

    https://www.schwertschaukampf.de/ind...fengesetz.html

    dort handelt es ich um Schwertschaukampf, mittelalterliche Spiele, usw.
    etwas ähnliches wie das Spielen mit chinesischen oder japanischen Waffen.

    Daher sollten die Vereine die Schwertschaukampf oder ähnliches anbieten, die Gesetze kennen.






    Zitat Zitat von Münsterländer Beitrag anzeigen
    eher beschränkt

    natürlich sind z.B. Schwerter und auch Messer (ab einer gewissen Länge) von Führverbot erfasst, d.h. man darf sie theoretisch in der Öffentlichkeit nicht ohne weiteres Spazieren tragen.

    Viele Grüße

    Münsterländer
    Geändert von step-by (20-03-2019 um 12:35 Uhr) Grund: Nachtrag hervorgehoben

  5. #35
    Registrierungsdatum
    04.10.2016
    Ort
    Münsterland
    Alter
    35
    Beiträge
    713

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Hallo Münsterländer,

    ich habe mich etwas gewundert, in welchem Tonfall eine Frage beantwortet wird.
    Da aus dem Thread nicht sofort erkennbar war, hier sind nur " Waffenexperten " für Schwerter, Lanzen, usw. um ihre Ansicht gefragt.

    Ob ich mich mit chinesischen oder japanischen Waffen beschäftige, ist in unserem Land nebensächlich.
    Es gelten einfach die Gesetze und Grundlagen des deutschen Waffengesetz.

    https://www.schwertschaukampf.de/ind...fengesetz.html
    ich wollte eigentlich eine neutrale Antwort geben. Falls die bei dir merkwürdig ankam, entschuldige.

    Im übrigen bestätigt der Link exakt meine Aussage: Es gibt ein "Führverbot" für Waffen bei öffentlichen Veranstaltungen.
    Mehr nicht.

    Und selbst da: ob sich jeder daran hält....
    Gerade in Messer kann ja auch sehr leicht verdeckt getragen werden.
    Das Führverbot alleine würde ich nicht als ausreichenden Schutz vor einem Messerangriff betrachten

    Grüße

    Münsterländer
    I'm going through changes

  6. #36
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    800

    Standard

    Hallo Münsterländer,

    Deine Antwort war in Ordnung.

    Du hast leider recht, ein Gesetz kann nur eine Grundlage darstellen.
    Hatten wir nicht einen Thread über Waffenverbotszonen in einigen Städten hier?
    Die Begründung für diese " Waffenverbotszonen " beleuchteten die Probleme.

    Aber, ich vermute, das Auftreten von Schwertschau- Kampf- Vereinen oder ähnliches auf genehmigten Veranstaltungen,
    ist nicht das große Problem.



    Mit einem lieben Gruß

  7. #37
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.496

    Standard

    Und jetzt zurück zum Thema. Mich würden noch die Statements andere hier schreibender (T)CMA Betreibender zur Ausgangsfrage interessieren.

    Dass die Polizei in der BRD 2019 von SV abrät, ist ausserdem aufgrund der politischen Lage nicht verwunderlich.
    Fällt mir schwer, dies nicht zu kommentieren. Wie wäre es wenn Du einen Thread im Politikforum aufmachst und mal erläuterst wie Du das meinst. Ich kenne übrigens einige Polizisten die SV sehr intensiv unterrichten, inklusive Stichwaffenthematik
    Geändert von ThomasL (20-03-2019 um 12:43 Uhr)

  8. #38
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.788

    Standard

    Polter, Polter, früher war alles besser, Gesellschaft verroht, kriminelle Ausl... Bitte. Danke.

  9. #39
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.788

    Standard

    Zitat Zitat von Glückskind Beitrag anzeigen
    Gesetze unterbinden per se erst mal gar nichts.
    Gesetze ermöglichen es der Legislative und Judikative, Vergehen mit Strafen zu belegen.
    Ich glaube DU meinst Exekutive und Judikative.

  10. #40
    Registrierungsdatum
    21.11.2008
    Ort
    NK, Saarland
    Beiträge
    1.941

    Standard

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    Ich glaube DU meinst Exekutive und Judikative.
    Ups, ja, allerdings...
    Kämpfe nicht gegen jemanden oder etwas -
    kämpfe für jemanden oder etwas.

  11. #41
    Registrierungsdatum
    20.03.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Hi

    na dann lassen wir das.
    Da ich von Fußball keine Ahnung habe,
    bedeutet es nicht zwangsläufig, ich habe mich nicht mit diesem Thema beschäftigt.

    Du hättest den Artikel einfach bei Google suchen können.


    Die Polizei schreibt:
    a) die Sicherheitsdistanz entscheidet, um sich gegen eine Messerattacke schützen zu können.

    b) der Einsatz einer Schußwaffe ist im Falle eines Messerangriffs das adäquate Mittel der Wahl

    c) Pfefferspray wirkt oft zu langsam, erst nach 10 Sekunden.

    d) Flucht ist keine Lösung, denn dann drehe ich dem Angreifer meinen Rücken zu.

    Vieles klappt in Filmen aber nicht in der Realität.

    Daher finde ich die Aussagen wirklichkeitsnah.




    Nur als kleiner Hinweis 374 Landespolizeibeamte wurden im vergangen Jahr verletzt.
    Wir sprechen von Hamburg.

    Das wäre eine Alternative zum Pfefferspray und der Gegner sieht hinterher aus wie ein Clown

  12. #42
    Registrierungsdatum
    17.12.2009
    Alter
    56
    Beiträge
    423

    Standard

    Was VT lehrt, haeben Glueckskind und angHell ja schon gesagt.


    Letzlich komt es immer darauf an, wo man lebt. Und ansonsten - erst kommt der Spass, dann die Moeglichkeiten. Masser"kampf"/Drills/Uebungen finde ich langweilig. Stock (Koerperlange) macht Spass und das Handling trainiere ich auch ein wenig. Bogenschiessen, Nunchakku ... es gibt viele faszieniende Waffen, auch Staebchen essen, aeh, werfen ist nice. Doch dann die Moeglichkeit: Wo und mit wem? Allein macht auch keinen Spass. Manche haben die Moeglichkeiten, andere haben sie eben nicht. Drittens, und das ist halt nur meine Begruendung fuer die Berechtigung des waffenloses Kampftrainings: Mit VT bin ich in der Tat am unabhaengigsten und jederzeit bereit. Unabhaegigkeit war schon immer am wichtigsten fuer mich. Das ist auch nichts fuer mein taegliches Leben, jederzeit eine Waffe dabei zu haben - traegt sich schliesslich nicht von selbst. Ich trag ja nicht mal eine Uhr. Allerdings bin ich nicht so eingebildet, zu glauben, ohne Waffe gegen einen mit Waffe immer noch die gleiche Chance zu haben. Irgendein Gegenstand ist auch gerne willkommen. Da meine ich, das ist vorallem eine Sache der Geistesgegenwart, was auch ohne Waffentraining geht. Haben die alten Chinesen nicht auch mit Baenken und Hockern gekaempft? War bestimmt aus dem Augenblick geboren aber dann kamen so ein paar Typen auf die Idee, daraus eine Kunst zu machen - klarer Fall von zuviel Freizeit. Also Fazit: Ich mach konkretes Waffentraining eher nicht, schrecke vor dem Gebrauch aber nicht zurueck.
    Geändert von Odysseus (20-03-2019 um 15:47 Uhr) Grund: Gramattick
    Das Schweine nicht fliegen köennen, wissen nur die Vögel.

  13. #43
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    46
    Beiträge
    816

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Und jetzt zurück zum Thema. Mich würden noch die Statements andere hier schreibender (T)CMA Betreibender zur Ausgangsfrage interessieren.
    Na ja, ich glaube das ist jetzt alles nicht so geheimnisvoll. Ich denke die meisten von uns wissen, wie die gängigen Stile in etwa aufgebaut sind. Ob und in wie weit da überhaupt irgendeine Art des "Kämpfens" gelehrt wird, ist ja hier auch schon x-mal durchgekaut worden mit den üblichen Eckpunkten (Sparring ja-nein, warum sieht es dann wie Kickboxen aus, warum sieht man es überhaupt nicht, das hat ja nichts mit echtem Kämpfen/Gewalt zu tun etc.). Waffen oder nicht, und ob und wie das historisch mit der Entwicklung der Stile verbunden ist, ist dabei ja noch mal ein anderes Thema.
    Bestenfalls könnten sich hier noch einzelne outen, wie es bei Ihnen persönlich mit dem Sparring aussieht, aber den Thread hatten wir ja auch schon. Von daher glaube ich nicht, dass hier viel zu erwarten ist.
    Das Leben ist groß.

  14. #44
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.712

    Standard

    Zitat Zitat von Odysseus Beitrag anzeigen
    Was VT lehrt, haeben Glueckskind und angHell ja schon gesagt.
    Gibt es im VT/WT/WC etc. klar definierte WaffenANWENDUNGEN? Werden da die alten Partner-Sets mit Schwert, Säbel, Speer, Stock unterrichtet, oder sind es Solo-Formen?

  15. #45
    Registrierungsdatum
    17.12.2009
    Alter
    56
    Beiträge
    423

    Standard

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    Gibt es im VT/WT/WC etc. klar definierte WaffenANWENDUNGEN? Werden da die alten Partner-Sets mit Schwert, Säbel, Speer, Stock unterrichtet, oder sind es Solo-Formen?
    Ach Gottchen... mit Anwendungen tun wir VTler uns doch eher schwer, hast du das denn noch nicht mitgekriegt? Langstock und Doppelmesser sind die Trainingswaffen, ich denke doch, das weisst du?

    Also ich versuch mal, auch wenns albern klingt> Die klar definierte Anwendung fuer den Stock ist schlagen nd stechen, fuer die Messer ist es schneiden und stechen. Vielleicht auch hacken. Da bin ich aber kein Experte.

    Ob es alte oder neue Partnersets sind, (was sind sie denn?) weiss ich nicht. Wie man es auch nennt oder wie alt es ist, es hat seinen Sinn, so wie wir es machen, so wie ich es kenne und mache, und das ist nur ein Teil.

    Frag besser Michael Kurth.

    Partner oder Soloformen - die Wahl gibt es nicht, man hat beides.
    Das Schweine nicht fliegen köennen, wissen nur die Vögel.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Welche Art Karate ist das ??
    Von Adriana im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15-02-2016, 06:33
  2. Welche Art Krieger bist du?
    Von jkdberlin im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 192
    Letzter Beitrag: 16-10-2014, 17:53
  3. Kampfkunst= Kunst des Kämpfens?
    Von MdmCurie im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06-09-2011, 19:06
  4. welche kampfkunst lehrt den umgang mit messer/ tonfa
    Von knight im Forum Waffen in Kampfkünsten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08-09-2004, 15:34
  5. Welcher Stil lehrt Fege-/Peitschenblöcke
    Von Royal Guard im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04-02-2004, 07:49

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •