Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 25

Thema: handy laden - Wasser

  1. #1
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.606

    Exclamation handy laden - Wasser

    Aktueller Fall: https://www.sueddeutsche.de/muenchen...eren-1.4375817

    Hey Leute,
    bitte erinnert eure Kinder daran das Strom und Wasser nicht zusammenpassen!!!
    Auch wenn der Umgang mit Elektrizität immer sicherer wird ist es wichtig sich der Gefahren bewusst zu sein.
    Also am besten ohne Smartphone oder sonstige Accugeräte ins Bad gehen.


    Gruß
    Alfons.
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  2. #2
    Registrierungsdatum
    14.03.2017
    Beiträge
    77

    Standard

    Oha mit 16 sollte man sowas eigentlich wissen. Oder war sie zu gemütlich dafür? Nunja.
    Ruhe in Frieden mädchen!

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

  3. #3
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    53
    Beiträge
    162

    Standard

    Wundert Euch das ? Schaut Euch doch nur die Welt der letzten 10 Jahre an.

    Eigentlich fehlt jetzt nur noch die #ChargeWhileBathing Challenge

  4. #4
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.280

    Standard

    Zitat Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
    Aktueller Fall: https://www.sueddeutsche.de/muenchen...eren-1.4375817


    Hey Leute,
    bitte erinnert eure Kinder daran das Strom und Wasser nicht zusammenpassen!!!
    Auch wenn der Umgang mit Elektrizität immer sicherer wird ist es wichtig sich der Gefahren bewusst zu sein.
    Also am besten ohne Smartphone oder sonstige Accugeräte ins Bad gehen.

    Ist im vorliegenden Fall nicht eher die verwendete Mehrfachsteckdose in's Wasser gefallen, als nur das Handy-Ladekabel?
    desipere est juris gentium

  5. #5
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667

    Standard

    Beides gehört nicht in die Badewanne bzw in einen Feuchtraum. Also da muss ich auch sagen, in dem Alter ist das, so traurig es für die Eltern ist, schon bald Darwin Award fähig.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.241

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    so traurig es für die Eltern ist, schon bald Darwin Award fähig.
    War leider auch mein erster Gedanke - das man einer 16jährigen noch erklären muss warum man nicht auf heiße Herdplatten fasst oder das Strom und Wasser eine beschissene weil tödliche Kombi ist...

    Beileid an die Eltern.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  7. #7
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.606

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens
    Ist im vorliegenden Fall nicht eher die verwendete Mehrfachsteckdose in's Wasser gefallen, als nur das Handy-Ladekabel?
    A L S O :

    Wenn ein Handy, Smartphone, taplet oder so ein accubetriebener kleiner Handgerätekram ins Wasser fällt (egal ob mit Ladekabel (und Ladegerät), mit Ladekabel und angeschlossener powerbank) nimmt keine Person davon Schaden.
    Da geht eventuell das Gerät kaputt (wenn es nicht tauchen und/oder schwimmen kann) aber sonst passiert nichts. Trotzdem ist dringend von der Nutzung im Bad abzuraten (siehe auch aktueller Fall).

    LEBENSGEFÄHRLICH wird es IMMMER wenn eine Person in der Badewanne oder Dusche mit Strom aus der Steckdose hantiert!!! Zum Beispiel das Ladegerät in die Steckdose steckt.
    Das sollte eigentlich eine Binsenweisheit sein, aber eventuell ist hier kulturhistorisch gewachsenes Wissen verloren gegangen


    Wigald Boning erklärt es im Video. Aber erst den Artikel lesen.


    Gruß
    Alfons.
    Geändert von Alfons Heck (21-03-2019 um 08:19 Uhr) Grund: linktext geändert
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  8. #8
    Registrierungsdatum
    22.07.2017
    Alter
    43
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich bin kein Elektriker, aber eigentlich kann sowas heute nicht mehr passieren. Wenn man natürlich ne Mehrfachsteckdose ohne angeschlossenen Schutzleiter (schönen Gruß aus China) oder ne Uraltverkabelung im Haus hat, bei der aufgrund zweiadriger Verkabelung oder fehlendem RCD/"FI" einfach der Schutzleiter auf dem Nulleiter liegt, dann ist sowas möglich.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    14.03.2017
    Beiträge
    77

    Standard

    Die eltern sind psychisch sicherlich durch jetzt. traurig aber sowas passiert

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

  10. #10
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.090

    Standard

    Es gibt leider unzählige wirklich blöde Ideen, auf die auch erwachsene Menschen kommen. Und ich glaube wir alle hatten selbst schon solche Schnapsideen. Bzw. diese zehn (oder auch zwei, drei) Sekunden, die man hätte länger nachdenken müssen. Unsere Partner hatten sie. Unsere, teils schon großen, "Kinder" auch. Nur, dass wir alle eben bislang Glück hatten. Also, für euch hoffe ich das.
    In meinem persönlichen Umfeld gab es durchaus schon Todesfälle aufgrund solcher "Ideen".
    Je älter man wird, so scheint es mir, desto mehr solcher Ideen hat man mitbekommen oder selbst gehabt und desto klarer wird einem, wie fragil so ein Menschenleben sein kann und wie vermessen der jugendliche Glaube an die eigene Unverletzbarkeit (und Unfehlbarkeit) ist.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    14.03.2017
    Beiträge
    77

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Es gibt leider unzählige wirklich blöde Ideen, auf die auch erwachsene Menschen kommen. Und ich glaube wir alle hatten selbst schon solche Schnapsideen. Bzw. diese zehn (oder auch zwei, drei) Sekunden, die man hätte länger nachdenken müssen. Unsere Partner hatten sie. Unsere, teils schon großen, "Kinder" auch. Nur, dass wir alle eben bislang Glück hatten. Also, für euch hoffe ich das.
    In meinem persönlichen Umfeld gab es durchaus schon Todesfälle aufgrund solcher "Ideen".
    Je älter man wird, so scheint es mir, desto mehr solcher Ideen hat man mitbekommen oder selbst gehabt und desto klarer wird einem, wie fragil so ein Menschenleben sein kann und wie vermessen der jugendliche Glaube an die eigene Unverletzbarkeit (und Unfehlbarkeit) ist.
    Ja das ist die sache. Mein weiß dass es hochgefährlich ist aber man geht bei sich selber nicht vom schlimmsten aus. Hatte das mal beim fahrrad fahren, hätte ich keinen helm gehabt wäre ich tot. Beim autofahren das gleiche. Hatte schon so viele gefährliche situationen wo ich dannach gedacht habe 1 km/h schneller oder langsamer und ich hätte einen unfall gebaut. Genauso bei vielen anderen sachen wo die eltern immer gesagt haben dass man es nicht tun soll, man die erfahrung aber selber machen muss.
    Ich finde das sehr erstaunlich. Ich bin ein mensch in meinem körper mit meinem eigenem bewusstsein. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen zu sterben. Das ist einfach so krank

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

  12. #12
    Registrierungsdatum
    29.10.2009
    Alter
    39
    Beiträge
    546

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Es gibt leider unzählige wirklich blöde Ideen, auf die auch erwachsene Menschen kommen. Und ich glaube wir alle hatten selbst schon solche Schnapsideen. Bzw. diese zehn (oder auch zwei, drei) Sekunden, die man hätte länger nachdenken müssen. Unsere Partner hatten sie. Unsere, teils schon großen, "Kinder" auch. Nur, dass wir alle eben bislang Glück hatten. Also, für euch hoffe ich das.
    In meinem persönlichen Umfeld gab es durchaus schon Todesfälle aufgrund solcher "Ideen".
    Je älter man wird, so scheint es mir, desto mehr solcher Ideen hat man mitbekommen oder selbst gehabt und desto klarer wird einem, wie fragil so ein Menschenleben sein kann und wie vermessen der jugendliche Glaube an die eigene Unverletzbarkeit (und Unfehlbarkeit) ist.
    "Ein Mann ist ein Bub, der zufällig überlebt hat."

    Was wir als Kinder für nen Schwachsinn angestellt haben...

  13. #13
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.280

    Standard

    Zitat Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
    A L S O :

    Wenn ein Handy, Smartphone, taplet oder so ein accubetriebener kleiner Handgerätekram ins Wasser fällt (egal ob mit Ladekabel (und Ladegerät), mit Ladekabel und angeschlossener powerbank) nimmt keine Person davon Schaden.
    Da geht eventuell das Gerät kaputt (wenn es nicht tauchen und/oder schwimmen kann) aber sonst passiert nichts. Trotzdem ist dringend von der Nutzung im Bad abzuraten (siehe auch aktueller Fall).

    LEBENSGEFÄHRLICH wird es IMMMER wenn eine Person in der Badewanne oder Dusche mit Strom aus der Steckdose hantiert!!! Zum Beispiel das Ladegerät in die Steckdose steckt.
    Also entgegen dem Autor des im Eingangsbeitrag verlinkten Artikels und meiner ehemaligen Grundschullehrerin halte ich Wasser nicht für einen guten Leiter, und auf meinem Ladegerät steht bei Output 5V / 1.500 mA...

    Zitat Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
    Das sollte eigentlich eine Binsenweisheit sein, aber eventuell ist hier kulturhistorisch gewachsenes Wissen verloren gegangen .
    Vielleicht hast Du, neben "kulturhistorisch gewachsenem Wissen" (die Historie, von Handyladegeräten erscheint mir eher kurz) und einem Video, in dem ein halbgebildeter Berufsclown laufende Föne in eine Badewanne tauchen lässt, auch eine elektrotechnische Erklärung, warum es für die Gefährlichkeit einen Unterschied macht, ob die Spannungsquelle eine Batterie (Powerbank) ist, oder ein Netzteil, das in der Steckdose steckt (solange nicht das Ladegerät selbst oder die Steckdose nass wird)?
    Ist da nicht ein Transformator verbaut, so dass aus dem Netzteil gar kein "Strom aus der Steckdose" rauskommt, weil die Stromkreise galvanisch getrennt sind?
    Oder muss ich mir jetzt Sorgen machen, wenn ich mit feuchten Fingern das lose Ende eines USB-Kabels fasse, das in einem an das Stromnetz angeschlossenen PC steckt?
    War es grob fahrlässig (oder eventuell gar der vorsätzliche Versuch einer Spätabtreibung ) von meinen Eltern, mich mit einer elektrischen Eisenbahn spielen zu lassen, bei der zwischen den blanken Gleisen eine Spannung anliegt, die durch ein, an der Steckdose angeschlossenes Netzteil geliefert wird?

    Warnung:
    Nein, liebe Kinder und andere da draußen: der Alfons hat schon recht: nehmt euer Smartphone/Tablett besser nicht in die Badewanne und wenn, dann ladet das nicht an einer Steckdose.
    Verwendet auch keine Mehrfachstecker oder sonstige Verlängerungen in einem Bad / Feuchtraum!

    Der Onkel Pansapiens will nur etwas genauer wissen, was da passiert ist...
    Geändert von Pansapiens (22-03-2019 um 05:08 Uhr)
    desipere est juris gentium

  14. #14
    Registrierungsdatum
    14.03.2017
    Beiträge
    77

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Also entgegen dem Autor des im Eingangsbeitrag verlinkten Artikels und meiner ehemaligen Grundschullehrerin halte ich Wasser nicht für einen guten Leiter, und auf meinem Ladegerät steht bei Output 5V / 1.500 mA...



    Vielleicht hast Du, neben "kulturhistorisch gewachsenem Wissen" (die Historie, von Handyladegeräten erscheint mir eher kurz) und einem Video, in dem ein halbgebildeter Berufsclown laufende Föne in eine Badewanne tauchen lässt, auch eine elektrotechnische Erklärung, warum es für die Gefährlichkeit einen Unterschied macht, ob die Spannungsquelle eine Batterie (Powerbank) ist, oder ein Netzteil, das in der Steckdose steckt (solange nicht das Ladegerät selbst oder die Steckdose nass wird)?
    Ist da nicht ein Transformator verbaut, so dass aus dem Netzteil gar kein "Strom aus der Steckdose" rauskommt, weil die Stromkreise galvanisch getrennt sind?
    Oder muss ich mir jetzt Sorgen machen, wenn ich mit feuchten Fingern das lose Ende eines USB-Kabels fasse, das in einem an das Stromnetz angeschlossenen PC steckt?
    War es grob fahrlässig (oder eventuell gar der vorsätzliche Versuch einer Spätabtreibung ) von meinen Eltern, mich mit einer elektrischen Eisenbahn spielen zu lassen, bei der zwischen den blanken Gleisen eine Spannung anliegt, die durch ein, an der Steckdose angeschlossenes Netzteil geliefert wird?

    Warnung:
    Nein, liebe Kinder und andere da draußen: der Alfons hat schon recht: nehmt euer Smartphone/Tablett besser nicht in die Badewanne und wenn, dann ladet das nicht an einer Steckdose.
    Verwendet auch keine Mehrfachstecker oder sonstige Verlängerungen in einem Bad / Feuchtraum!

    Der Onkel Pansapiens will nur etwas genauer wissen, was da passiert ist...
    1.badesalz
    2.Mehrfachsteckdose


    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

  15. #15
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.606

    Standard

    So auf die Schnelle vor der Arbeit:

    Ein Stichwort zu Stromunfällen ist Herzkammerflimmern.

    Wenn du etwas fundiertes zu Stromunfällen und deren Auswertung und Auswirkung lesen möchtest:
    https://www.bgetem.de/arbeitssicherh...und-letalitaet


    Gruß
    Alfons.
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. überfall auf handy laden
    Von Mr.Fister im Forum Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 08-07-2014, 08:56
  2. Teakwondo-Laden
    Von WarriorAngel im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22-10-2011, 10:07
  3. Kampfsportartikel/Laden/Bodybuilding shop/laden in Hamburg
    Von kampfkaninchen im Forum Equipment
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18-09-2010, 02:15
  4. Bin Laden in der Falle!!!
    Von Sebastian im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 11-03-2004, 21:10

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •