Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Zeige Ergebnis 61 bis 74 von 74

Thema: Ernährung - offene Fragen

  1. #61
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Nüsse. Prima zum Naschen. Extrem energiedicht, ja (auf deutsch: viele Kalorien), aber sie haben die "richtigen" Fette und im Gegensatz zu Schoki kaum Kohlenhydrate. Tipp: Wenn man sie in Schale kauft und somit Stück für Stück erst mal freipuhlen muss, isst man nicht so viele auf einmal.

    Re. Avocado: Googel mal "Avocado-Hand" - und vermeide sie dann! ;-)

  2. #62
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.983

    Standard

    Das mit der Schale ist ein Trugschluss, diese meditative Komponente sorgt nur für eine längere Beschäftigung.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  3. #63
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Ein weiteres Stichwort:

    Mikrowelle! (??)

    Geändert von Bücherwurm (15-04-2019 um 13:02 Uhr)

  4. #64
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Ja? Und?

  5. #65
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Ja? Und?
    Naja ... ist Zubereitung in der Mikrowelle grundsätzlich unbedenklich oder grundsätzlich schädlich, wenn ja, unter welchen Randbedingungen, usw usw....

  6. #66
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.044

    Standard

    Nicht schädlicher als kochen. Wenn du es zu sehr erhitzt gehen halt auch einige Nährstoffe verloren.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  7. #67
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Nicht schädlicher als kochen. Wenn du es zu sehr erhitzt gehen halt auch einige Nährstoffe verloren.
    Viele geraten in Hektik, wenn sie das Wort "elektromagnetische Strahlung" hören. Spielt also keine Rolle?

  8. #68
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.044

    Standard

    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  9. #69
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Licht besteht auch aus elektromagnetischen Wellen. So lange man sich nicht zu lange zu viel kurzwellige UV-Strahlung auf den Pelz brät ...
    Hast du ein Handy? Wie oft am Ohr? Oder auf Buchentfernung? Mein Gott! Die Strahlung!!einself!

    Kürzer: Quatsch. Verbreitet von Leuten, die Physik nach der Grundschule abgewählt haben.

  10. #70
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.239

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Viele geraten in Hektik, wenn sie das Wort "elektromagnetische Strahlung" hören. Spielt also keine Rolle?
    da kommt es auf die Frequenz und die Intensität an
    Wenn man sich vor Mikrowellen an sich fürchtet sollte man sich auch vor WLan und Bluetooth hüten...

    Geräte nach den Standards der Bluetooth SIG senden als Short Range Devices (SRD) in einem lizenzfreien ISM-Band (Industrial, Scientific and Medical Band) zwischen 2,402 GHz und 2,480 GHz. Sie dürfen weltweit zulassungsfrei betrieben werden. Störungen können aber zum Beispiel durch WLANs, Schnurlostelefone (DECT-Telefone in Europa haben ein anderes Frequenzband) oder Mikrowellenherde verursacht werden, die im selben Frequenzband arbeiten.

    Ich denke die Bedenken gehen dahin, dass die Mikrowellen in einer Art auf die Nahrung einwirken, dass andere chemische Endprodukte entstehen, als beim üblichen Kochen und Braten.
    Das ist ja auch schon ziemlich gefährlich und es gibt durchaus Meinungen in der Rohkostszene, dass alle Krankheiten dieser Welt darauf zurückzuführen seien, dass die Nahrungsmittel entsprechend denaturiert werden.
    Stichwort Maillard Moleküle wie Acrylamid, heterozyklische Amine...

    Was da bei der Mikrowelle noch dazu kommen soll, weiß ich nicht, hab ich mich nie damit beschäftigt.
    Dem Beitrag vom Lesch kann ich immerhin entnehmen, dass Wassermoleküle heil bleiben..
    Also Wasser aus der Mikrowelle kannst Du unbesorgt trinken, wenn Du es nicht übertreibst:

    Man kann die Erkenntnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen:
    Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich.
    -Mark Twain-
    Geändert von Pansapiens (15-04-2019 um 19:09 Uhr)
    desipere est juris gentium

  11. #71
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.215

    Standard

    ahhh, very nice. ich bin mit Lesch nicht immer einverstanden, aber das hörte sich doch plausibel an.

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Mein Gott! Die Strahlung!!einself! ..
    ??

    Quatsch. Verbreitet von Leuten, die Physik nach der Grundschule abgewählt haben.
    naja, aber es ist ziemlich mühsam, alles nachzurecherchieren, was da so durchs Dorf getrieben wird. Also frag ich mal die Schwarmintelligenz... .. und in dem Fall kann ich das dann auch abhaken. Das scheint soch ziemlich eiundeutig.

    Anders als die Sache mit den Fetten.

  12. #72
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Mein Gott! Die Strahlung!!einself!
    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    ??


    naja, aber es ist ziemlich mühsam, alles nachzurecherchieren, was da so durchs Dorf getrieben wird. Also frag ich mal die Schwarmintelligenz... .. und in dem Fall kann ich das dann auch abhaken. Das scheint soch ziemlich eiundeutig.

    Anders als die Sache mit den Fetten.
    So, nochmal hier zu (ich warte gerade auf Frühstückszeit ->12 Uhr ...)

    Die Fragezeichen beziehen sich auf das "!!einself!"?
    Die Lösung: Das karikiert die Angewohnheit meist alubehuteter Leute, ihre Behauptungen zu allen möglichen und unmöglichen Gesundheits- und sonstigen häufig verschwörungslastigen Themen mit wenig Fachkenntnis, dafür aber umso mehr Ausrufezeichen anzurichten, gerne unter "Abrutschen" von der der Shifttaste !!11!!!

    Und nun zur Mikrowelle und den Fetten.

    Deine Frage "Mikrowelle??" hätte man auch durch die Gegenfrage "Kühltruhe??" beantworten können.

    Mit ein bisschen Nachdenken und Ehrlichkeit sich selbst gegenüber kommt man dann drauf, dass das, was die Geräte eventuell, unter bestimmten Umständen, nach Meinung mäßig reliabler Quellen mit den Nahrungsmitteln anrichten KÖNNTEN, weit weniger relevant ist als die Frage, WELCHE Lebens- und Nahrungsmittel man a priori da reinstellt. Sprich, wenn du Tag für Tag irgendwelchen fetten, versalzenen und mit weit mehr Konservierungsstoffen als Vitaminen versehenen Müll aufwärmst und dir reinziehst, dann ist das deutlich schädlicher, als die gestern frisch und aus Grundzutaten zubereitete Hühnersuppe oder das selbstgekochte Risotto mit Spargel nochmal aufzuwärmen.

    Und wenn man nochmal ehrlich ist, dann kommt man auch drauf, dass die Frage, wie viele Cis-, Trans- oder Conchita-Wurst-Fette man aufnehmen sollte, letztlich völlig banane ist. Auch die meisten anderen Detail-Themensäue, die mit schönster Regelmäßigkeit durchs Mediendorf getrieben werden. Weil es eben nur mäßig relevante Details sind, Blätter eines Waldes, den man vor lauter Bäumen nicht mehr sehen kann (und will?).

    Man muss doch wirklich nicht Diplom-Oekotrophologe sein, um zu wissen, welche Nahrungsmittel und Getränke eher energiearm und welche halt eben ziemlich energiedicht sind. Und dass man, wenn man abnehmen will, eben ein bisschen mit letzteren maßhalten sollte.
    Sind wir so ehrlich? Dann gestehen wir uns doch ein, dass und welche "Sünden" wir begehen! Beim einen ist es das Bier"chen" oder Wein"chen" am Feierabend, der nächste mag Chips oder Erdnüsse und Co, ich selbst beschei*e mich beim "Intervallfasten", indem ich mir morgens meine zwei Kaffeeeimer mit Milch und gesüßt reinschütte (und das mit Wonne!), und, und, und.
    Wir WISSEN doch, woran es liegt, oder?

    Und wenn wir schon mal so ehrlich zu uns selbst sind, dann können wir das vielleicht auch umsetzen. Zum Beispiel indem wir, wie ich es gerne umschreibe, einfach jeden Tag ein paar Schritte extra tun. Vorbei am Bäcker, vorbei am Metzger, vorbei am Kühlschrank, an der "Schniggelschublade" ...

    Es ist einfach. Nur tun müssen wir es halt.

    So, Müslitime.

  13. #73
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.983

    Standard

    Man sollte sich schon vergegenwärtigen, dass die Energieübertragung bei Mikrowellen anders arbeitet als bei normalen Herden mit Kontakthitze. Darum hat man auch Stellen die brutal heiss sind und solche die völlig kalt bleiben, da breitet sich die Wärme erst aus den Hotspots im Essen selbst aus. Hat nicht unbedingt was mit "Strahlung ist immer total tödlich !!!" zu tun, sondern damit dass die einzelnen "Treffer" VIEL mehr Energie übertragen als der Kontakt mit einem Medium das 80-180 Grad hat und mehr nicht übertragen kann.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  14. #74
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Klaus, ich glaube, du solltest dir den Beitrag von Herrn Lesch einfach mal in Ruhe ansehen.

    Auf die Schnelle und notfalls mit Basiswissen Physik einleuchtend:
    Mikrowellen bringen Wassermoleküle zum Schwingen. Diese Schwingungen werden auf die Umgebung in Form von Wärme abgegeben. Schwingen die Wassermolekühle zu sehr, entfleuchen sie, bei 100°C (auf NN) in Form von Wasser*dampf*.
    Wasser *über* 100° C zu erhitzen, ohne dass es verdampft, geht nur mit hohem Druck. Den man im Dampfkochtopf erzeugen kann, aber nicht in der Mikrowelle.
    Also, woher sollen da extrahohe, molekülverändernde Temperaturen kommen?


    Und, ja, man kann sich an 90° oder auch nur 60° heißen Nahrungsmitteln und Getränken fies die Schnüss verbrennen. Das ist dann aber auch schon die zentrale Gefahr (nicht umgerührter) Mikrowellenkost.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fragen zu meiner Ernährung.
    Von BRDead im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13-10-2012, 19:42
  2. Fragen zur Ernährung
    Von Bodydrop im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10-09-2011, 20:55
  3. Fragen zur ernährung etc.!
    Von Hoshi im Forum Trainingslehre
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02-07-2006, 06:45
  4. fragen zur richtigen ernährung --->
    Von stan72 im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19-05-2006, 10:04
  5. mabu - offene fragen
    Von jinkazama im Forum Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 23-12-2004, 19:55

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •