Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 67

Thema: Ein Prinzip oder mehrere ?

  1. #31
    Registrierungsdatum
    25.12.2010
    Alter
    34
    Beiträge
    3.894

    Standard

    Dem fortgeschrittenen WTler fällt der Bierkasten wie eine überreife Frucht in den Schoß

  2. #32
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.599

    Standard

    Na denn mal Prost WT.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  3. #33
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    40
    Beiträge
    737

    Standard

    Zitat Zitat von Salva Mea Beitrag anzeigen
    Genau. Das Handgelenk, das eben noch locker einen Bierkasten halten konnte, ist auf einmal sehr schwach. Dass Du dich nach so vielen Jahren immer noch mit diesem WT-Quatsch beschäftigst - und dabei keinen Zentimeter vorwärts kommst ...
    Wenn es einen Bierkasten halten kann, ist es nahe dem KSP (Körperschwerpunkt). Einen Bierkasten kann das Gelenk in gestrecktem Zustand nicht halten. Also weit entfernt vom KSP.

    Es ist das schwächste Gelenk sozusagen.

  4. #34
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.599

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    Wenn es einen Bierkasten halten kann, ist es nahe dem KSP (Körperschwerpunkt). Einen Bierkasten kann das Gelenk in gestrecktem Zustand nicht halten. Also weit entfernt vom KSP. ....
    Das eine hat mit dem anderen ja so überhaupt gar nix zu tun <ungläubig guck>
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  5. #35
    Registrierungsdatum
    12.06.2005
    Ort
    Stockton (state of shock)
    Beiträge
    6.001

    Standard


    Könnte vielleicht doch gehen.

    Was war noch schnell das diskutierte Prinzip?
    Kauf nicht mehr Bier als du (ver)tragen kannst?
    Geändert von die Chisau (14-05-2019 um 23:30 Uhr)

  6. #36
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.599

    Standard

    Made my day (at night)
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  7. #37
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.306

    Standard

    Falscher Versuchsaufbau. Das ist KEIN Bierkasten.
    Dagegen gehen: Man, man. Versuch erstmal zu verstehen, was andere mit Nachgeben meinen und Du wirst sehen, dass die vermeintlichen Widersprüche auf deiner, äh kreativen, Verwendung der deutschen Sprache beruhen.

  8. #38
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.664

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    Wenn es einen Bierkasten halten kann, ist es nahe dem KSP (Körperschwerpunkt). Einen Bierkasten kann das Gelenk in gestrecktem Zustand nicht halten. Also weit entfernt vom KSP.

    Es ist das schwächste Gelenk sozusagen.
    Was hat das denn mit dem KSP zu tun? Wird das Handgelenk stärker wenn es näher am KSP ist? Schon einmal etwas von isometrischer Kontraktion gehört?

  9. #39
    Registrierungsdatum
    20.09.2018
    Alter
    51
    Beiträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    Wenn es einen Bierkasten halten kann, ist es nahe dem KSP (Körperschwerpunkt). Einen Bierkasten kann das Gelenk in gestrecktem Zustand nicht halten. Also weit entfernt vom KSP.
    Das Handgelenk kann den Bierkasten auch in ausgestrecktem Zustand halten. Oder hast Du schon mal einen Athleten gesehen, dem beim Frontheben die Handgelenke weggeknickt sind?

    Warum du diesen Quatsch nicht endlich aufgibst ... dein Dagegengehen-Prinzip ist gar kein richtiges Prinzip, das hast Du auch nach jahrelanger Diskussion noch nicht eingesehen. Wenn man es genau betrachtet, haben alle Kampfsportarten und Kampfkünste etliche Prinzipien, denen man folgt. Die Suche nach dem einen Prinzip, welches einen zum unbesiegbaren Kämpfer macht, ist völlig sinnlos.

  10. #40
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.599

    Standard

    Zitat Zitat von Salva Mea Beitrag anzeigen
    ... Die Suche nach dem einen Prinzip, welches einen zum unbesiegbaren Kämpfer macht, ist völlig sinnlos.
    Außer vielleicht dem: DAS Prinzip ist: Es gibt nicht DAS Prinzip.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  11. #41
    Registrierungsdatum
    27.03.2019
    Beiträge
    76

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    Wenn es einen Bierkasten halten kann, ist es nahe dem KSP (Körperschwerpunkt). Einen Bierkasten kann das Gelenk in gestrecktem Zustand nicht halten. Also weit entfernt vom KSP.

    Es ist das schwächste Gelenk sozusagen.
    Deine Logik ist etwas "flach".

    Erklärt das einer den Artisten, dass das Handgelenk die generierten Kräfte gar nicht halten kann?

    din79238270.jpg

    By the way. Ich kenne keinen *ing *ung Stil, bei dem mit ausgestreckten Armen eine Kraft nach oben gehoben werden soll. So wie ich es kenne, steht hinter jeder Aktion der ganze Körper dahinter. Dazu kommt, dass die Siu Lim Tau unter anderem hohe Prio darauf legt, die Handgelenke zu stärken.

  12. #42
    Registrierungsdatum
    27.03.2019
    Beiträge
    76

    Standard

    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Li Mu Bai (15-05-2019 um 12:32 Uhr) Grund: wollen mal nicht übertreiben

  13. #43
    Registrierungsdatum
    27.03.2019
    Beiträge
    76

    Standard

    Wenn man ein Prinzip genannt haben will: Prinzip von Yin und Yang

  14. #44
    Registrierungsdatum
    13.03.2009
    Beiträge
    796

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    Also bei mir ist es sicherlich kein Gelaber.
    Es ging mir nicht darum , dies als Gelaber abzustempeln ... sondern wollte lediglich aufzeigen, das es kein Zufall ist , das dein Prinzip einzig im Ing Ung Forum , ne Kontroverse findet und dies hängt damit zusammen , das dein Prinzip in seiner Begründung das "Nachgeben" falsch verstanden ist ... Würde dieses falsche "Verständnis" , welches aus deiner Sich besteht , nicht gegeben sein ... so würde es auch nicht das "Dagegen-Prinzip" nicht geben ... Daher ist dein Prinzip eines , was keins ist ... da es nicht "Übergeordnet" bezogen werden kann ... wie z.b das der "Gleichzeitigkeit" ... dies macht in jeglicher "Struktur" Sinn .





    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    Da geht das nächsthöhere Gelenk zum Körperschwerpunkt DAGEGEN, wenn das weiterentfernte zu schwach wird/ist.
    Z.B. Bong Sao. Ich drücke dein Handgelenk, was sehr schwach ist, runter, zack bum, klappt das stärkere Gelenk, das nächsthöhere, nähere zum Körperschwerpunkt, hoch.
    Das Klappen des Ellbogens vom Bongs , würde sich doch vom Schwerpunkt entfernen(oder , wo siehst du , den Körperschwerpunkt ?) ... Wie dem auch sei(Ich sehe , da nix separiert) wie ist es denn bei Philip z.b , sein Bong existiert auch ohne Hand ...Hier kann doch gar nicht mehr von einem schwachem Gelenk die Rede sein , weil es eben nicht vorhanden ist .
    Geändert von Schattengewächs (15-05-2019 um 23:10 Uhr)

  15. #45
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    3.302
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen

    Nachtrag:

    Im WT/WC etc., der fleischgewordenen Theorie, wie ich sage, tritt das Prinzip besonders zu Tage.
    Da geht das nächsthöhere Gelenk zum Körperschwerpunkt DAGEGEN, wenn das weiterentfernte zu schwach wird/ist.
    Z.B. Bong Sao. Ich drücke dein Handgelenk, was sehr schwach ist, runter, zack bum, klappt das stärkere Gelenk, das nächsthöhere, nähere zum Korperschwerpunkt, hoch.
    Usw.
    mal kurz aufdröseln , sonst führst du noch alle in die Irre.

    1 . normal greift keiner das Handgelenk an . so sollte auch nicht geübt , erst Recht nicht erklärt werden . der Kontaktpunkt , wenn überhaupt, ist irgendwo am Unterarm und entsteht . weil was im Weg ist oder in den Weg gebracht wird

    2. kommt der Bong nicht zu Stande bzw. wird nicht gebongt , weil das Handgelenk zu schwach ist , sondern weil etwas im Weg ist und man den Raum wieder frei bekommen möchte , weil man sich einen Weg bahnt .
    je nach Stil , indem man durch reingehen , die Struktur des Anderen bricht oder indem man durch entgegen gehen und gleichzeitiges "leichtes " Wenden die Blockade und damit die Kraft umgeht .
    man kann genauso gut auch runter durch klappen , um eben diesen Weg wieder frei zu bekommen .

    3. passiert Bewegungstechnisch IM Ellenbogen selber nicht viel, der soll ja stabil bleiben , deshalb ändert sich nicht viel oder garnix an Winkel in ihm . das Hochklappen des Ellenbogens entsteht durch Rotation im Schultergelenk ... sollte schon aus der Form ersichtlich sein.

    4. würdest du einfach drüberollen mit dem Ellenbogen , wegen nächst höherem Gelenk und so, ist es kein Bong mehr.

    5. hat das nichts mit KSP zu tun , auch nicht als Bezugspunkt . es geht schlicht darum , das der Angriff pausenlos weiter geführt wird und um Raumgewinn . selbst eine Festlegung ala Stammnah oder Stammfern , wäre irreführend , da man auch über reine Rumpfarbeit (Ausrichten ) und tiefen Ellenbogen , arbeiten kann . nennt sich dann einfach "Keilen". je nach Stärke und Winkel des ankommenden Vektors.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Konzept/Prinzip vs. Technik
    Von Quitte im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13-05-2017, 17:36
  2. Das Ruge Prinzip
    Von D.Fink im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16-03-2013, 08:21
  3. Stücke und Prinzip
    Von rudongshe im Forum Philosophie, Esoterik und Tradition
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08-09-2012, 12:47
  4. Das Karate Prinzip in der SV
    Von Peaceful Warrior im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22-01-2008, 19:46
  5. Sabaki-Prinzip
    Von IM Gerd im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12-10-2007, 19:55

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •