Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 24 von 24

Thema: Hüfteinsatz

  1. #16
    Registrierungsdatum
    25.03.2019
    Alter
    22
    Beiträge
    6

    Standard

    Das ist falsch. Lies dir bitte nochmal meinen ersten Post durch. Dort ist doch mein Körpergefühl beschrieben. Gerade dass die Technik anders als mein natürliches Schlaggefühl ist, macht mich ratlos. Deshalb will ich den Sinn der Hüftvibration wissen. Eine einfache Frage, die jeder, der die Technik schon länger so ausführt, doch beantworten können sollte oder nicht?

  2. #17
    Registrierungsdatum
    25.03.2019
    Alter
    22
    Beiträge
    6

    Standard

    @Bücherwurm
    Das ist falsch. Schau dir meinen ersten Post an, dort ist mein natürliches Schlaggefühl beschrieben. Gerade dass die Hüftrotation mit dieser nicht übereinstimmt, macht mich stützig. Deswegen erfrage ich den Sinn des Hüftschocks. Sollte doch eine simple Frage sein für jeden, der diese Technik schon länger ausführt

    @Billy die Kampfkugel
    So werde ichs wohl halten - trainieren bis es sich gut anfühlt!

  3. #18
    Registrierungsdatum
    27.04.2016
    Beiträge
    732

    Standard

    Die Frage ist, was du unter "länger" eine Technik ausführen verstehst. Karate ist auf 10 bis 15 Jahre ausgelegt für die Grobform und in der Zeit arbeitet man ständig an der Hüfte. Und es ist immer falsch. Man nähert sich an ein das könnte die Hüfte sein an.
    "Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)

  4. #19
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.292

    Standard

    Danke, Billy! Das beruhigt mich.

    Da liege ich gefühlt gar nicht sooo schlecht in der Zeit.^^

  5. #20
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    436

    Standard

    Dein Sensei kann nix. So einfach ist das. Er hat wahrscheinlich eines oder mehrere der folgenden Konzepte falsch verstanden:
    - Kraft aus dem Schlag nehmen (Wado Ryu)
    - Double Hip (Shukokai)
    - Dou Jin/Vibrierendes Jin (Kung Fu)

    Das Körpergewicht muss IMMER hinter den Schlag. Sonst hat er keine Wirkung. Wenn du beim Schlag die Hüfte zurückziehst, dann ziehst du auch die Kraft zurück und beim Gegner kommt nix an.

    Der Typ der in dem Video die Makiwara kaputt haut macht das schon richtig, 10/10 Tsuki. Balance wird überbewertet.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.494

    Standard

    Zitat Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
    Balance wird überbewertet.

  7. #22
    Registrierungsdatum
    12.10.2011
    Beiträge
    803

    Standard

    Zitat Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
    Balance wird überbewertet.
    Aber nur am unbeweglichen Ziel. Stell dir vor, das Makiwara wäre zur Seite ausgewichen

  8. #23
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    436

    Standard

    Zitat Zitat von Inumeg Beitrag anzeigen
    Stell dir vor
    100% sichere Techniken gibt's halt nicht.

  9. #24
    Registrierungsdatum
    24.02.2013
    Beiträge
    1.495

    Standard

    Zitat Zitat von Danny Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade nach Videos gesucht, in denen der Hüfteinsatz als Schock arbeitet, allerdings keins gefunden, weil immer ein Oi oder Gyaku Zuki geschlagen wird. Das die Hüfte da nur in eine Richtung rotiert wissen wir alle seid dem weißen Gürtel.
    Das ist falsch, bzw. eine abstrahierte Anfängerübung. Die "Hüfte" kann immer vibrieren. Das hat nichts mit der Technik zu tun, sondern mit der Art und Weise wie der Impact erzeugt wird. Vibration wird immer dann genutzt, wenn der Körper nicht "genug" hinter den Schlag gestellt werden kann (wie z.B. aus dem Heiko-Dachi). Oi-Tsuki oder Gyaku-Tsuki erleichtern das hinter den Schlag stellen, so dass der Schlag hier mehr "treibend" geführt werden kann. Treibende Schläge benötigen aber mehr Zeit, so dass generell bei Kombinationen wie z.B. Sanbon-Tsuki die Hüfte bei den einzelnen Techniken vibrieren sollte. Prinzipiell kann aber jeder Schlag so oder so geführt werden, Voraussetzung ist, dass der Körper in einer Linie mit dem Impact-Vektor steht. Ist das nicht der Fall ist das Timing geringfügig anders.

    Zitat Zitat von Danny Beitrag anzeigen
    Dann wäre jetzt die Frage, warum mans aus neutraler Fußstellung anders macht? Hier ein weiteres Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=MmlAmoZOt68
    Mir kam gerade der Gedanke, dass der Schlag vllt wie eine Peitsche funktioniert. Erst wenn das Handgelenk wieder hoch feuert, knallts oben...
    Typisches Bild ist Ball and Chain für Vibrierende Schläge. Für Treibende eher Galeere mit Rammsporn
    Karate beginnt dann, wenn die Selbstkritik schneller wächst als das eigene Können.
    -Risto Kiiskilä

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •