Zeige Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Karate - wie kann man sich einen Dummy für Kicks/Tritte selbst bauen ?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    180

    Standard Karate - wie kann man sich einen Dummy für Kicks/Tritte selbst bauen ?

    Ich würde mir für die Wohnung gern einen Makiwari bauen, um vor allem auch Tritte und Kicks zu üben.

    Da ich gefliesten Fussboden habe, kann ich nicht direkt da dübeln, geht nur an der Betonwand - aber das wird halt ne Metallhalterung erledigen.

    Die Makirais hier im Video sind schon gut nachzubauen - nur frage ich mich ob man statt der Holsbretter auch Gummimatten nehmen kann - weil das scheppert schon ordentlich (lach) und auch wenn ich in den Philippinen lebe könnten die Nachbarn genervt sein ...

    https://www.youtube.com/watch?v=oSSXobSe4_g

  2. #2
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.728

    Standard

    Wo ist denn der Unterschied zwischen Kicks und Tritte?
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  3. #3
    Registrierungsdatum
    12.10.2011
    Beiträge
    803

    Standard

    Den Standard-Dummy für Tritte nennt man Sandsack.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.198

    Standard

    Zitat Zitat von Inumeg Beitrag anzeigen
    Den Standard-Dummy für Tritte nennt man Sandsack.
    'tschulljung. Ich grinse.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.859
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Ich würde mir für die Wohnung gern einen Makiwari bauen, um vor allem auch Tritte und Kicks zu üben.

    Da ich gefliesten Fussboden habe, kann ich nicht direkt da dübeln, geht nur an der Betonwand - aber das wird halt ne Metallhalterung erledigen.

    Die Makirais hier im Video sind schon gut nachzubauen - nur frage ich mich ob man statt der Holsbretter auch Gummimatten nehmen kann - weil das scheppert schon ordentlich (lach) und auch wenn ich in den Philippinen lebe könnten die Nachbarn genervt sein ...

    https://www.youtube.com/watch?v=oSSXobSe4_g
    Auf den Philippinen sitzt Du doch direkt an der Quelle was findige Handwerker angeht. Mach Dir wegen der Lärmbelästigung keine Sorgen - einfach die Karaokemaschine lauter drehen

  6. #6
    Registrierungsdatum
    05.10.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Alter
    52
    Beiträge
    244

    Standard

    Früher hatte ich so was ähnliches wie auf dem Video, nur nicht auf dem Boden verschraubt, sonder auf eine Stahlplatte angeschweißt.
    Drauf Gehweg platten als Gewicht gelegt.
    Drunter eine Gummimatte, hatte super funktioniert.
    Jetzt habe ich Bob.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    180

    Standard

    Kick ist für mich eher der Schwung aus dem Knie nach oben gegens Kinn. Das trainier ich zur Zeit im Gym an dem Speedball, der hängt ja passend in Kopfhöhe und der hält die Kicks auch gut aus :-)
    Tritt ist dann eher der gestrecke in die Magengegend - also mehr aus der Hüfte raus.

    "Philippinen" und "findige Handwerker" - das ist ein Widerspruch in sich. Erstmal einen finder der gut genug englisch kann, dann einen der weis was er tut und dann einen der mit das stabil baut. .... Da mach ich das lieber selbst bevor ich die Nerven verliere ....

    Geweglatten sind nicht schwer genug. Wenn ich da nen Sidekick gegen mache fliegen die mir durch die Katapultwirkung höchstens in die abgehängte Zwischendecke ...

  8. #8
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.859
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Kick ist für mich eher der Schwung aus dem Knie nach oben gegens Kinn. Das trainier ich zur Zeit im Gym an dem Speedball, der hängt ja passend in Kopfhöhe und der hält die Kicks auch gut aus :-)
    Tritt ist dann eher der gestrecke in die Magengegend - also mehr aus der Hüfte raus.
    Nee, sorry - alleine wieder Deine Unterscheidung zwischen Kick und Tritt zeigt mir - dass Du komplett einen an der Waffel hast.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    180

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    Nee, sorry - alleine wieder Deine Unterscheidung zwischen Kick und Tritt zeigt mir - dass Du komplett einen an der Waffel hast.
    Wer bist Du, dass Du mich hier einfach beleidigst ?
    Ein Eskrima Senior sollte eine gewisse REIFE zeigen, sich mehr in leisen Tönen und Zurückhaltung üben.
    Wenn Du kritisieren willst, dann tu es wie ein Senior, nicht wie ein pubertärer Schüler.


    Ich mache Karate und Arnis in erster Linie weil es mir Spass macht - nicht weil ich mit toll fremdländisch klingenden Begriffen um mich werfen und angeben will.
    Und wenn ich hier in den Philippinen andere Begriffe lerne als in Deutschland - "Front Kick, Side Kick usw." dann ist das eben so.
    Ich werde sicher meinem 73 Jahre alten Sensei nicht sagen, er möge bitte ausschliesslich die japanischen Begriffe verwenden...

  10. #10
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.728

    Standard

    Wer ist denn dein Sensei?
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  11. #11
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.198

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Wer ist denn dein Sensei?
    Und woher hast du die Unterscheidung "Tritt vs. Kick"?

  12. #12
    Registrierungsdatum
    30.05.2018
    Alter
    28
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von PhilExpat Beitrag anzeigen
    Wer bist Du, dass Du mich hier einfach beleidigst ?
    Ein Eskrima Senior sollte eine gewisse REIFE zeigen, sich mehr in leisen Tönen und Zurückhaltung üben.
    Wenn Du kritisieren willst, dann tu es wie ein Senior, nicht wie ein pubertärer Schüler.

    Ich mache Karate und Arnis in erster Linie weil es mir Spass macht - nicht weil ich mit toll fremdländisch klingenden Begriffen um mich werfen und angeben will.
    Und wenn ich hier in den Philippinen andere Begriffe lerne als in Deutschland - "Front Kick, Side Kick usw." dann ist das eben so.
    Ich werde sicher meinem 73 Jahre alten Sensei nicht sagen, er möge bitte ausschliesslich die japanischen Begriffe verwenden...
    Seit wann ist "Tritt" japanisch?
    "Front kick", "side kick" usw. sind Tritte (https://de.wikipedia.org/wiki/Tritttechnik https://de.wiktionary.org/wiki/Kick).
    Da du die Definitionen für "Tritt" und "Kick" garantiert nicht aus dem Duden hast, sondern mit selbst erfundenen Begriffen um dich wirfst, ist der Einwand von Eskrima nicht ganz unberechtigt oder?
    Aber fühle dich frei die Definition "Tritt ist dann eher der gestrecke in die Magengegend - also mehr aus der Hüfte raus." zu begründen.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    10.01.2019
    Alter
    38
    Beiträge
    3

    Standard

    Ich finde es schon sehr befremdlich, wenn sich hier langjährige Veteranen dieses Forums melden, die sich nicht im Ansatz mit der Fragestellung von PhilExpat auseinandersetzen sondern sich lieber mit Nebensächlichkeiten in teils unsachlicher Manier aufhalten. Es ist doch völlig egal, welche Bezeichnung er nutzt. Ob das Kicks, Tritte, Fußstöße, Keage oder Kekomi sind, ist doch uninteressant. Er hat zumindest klar gemacht, was er damit meint.

    Zum Thema: Ein Makiwara wird immer laut und im Zweifel zu laut für die Wohnung sein. Abgesehen davon, dass Gummimatten das Schwingverhalten des Brettes zu stark beeinflussen würden, würdest du immer noch ein lautes, dumpfes Knallen hören (stell dir den Gummihammer vor). Sofern du Nachbarn hast, die sich gestört fühlen könnten, würde ich von einem Makiwara abraten und eher zum Sandsack tendieren.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    180

    Standard

    Mein Sensei ist Winnie de la Rosa - 6. Dan Shorin-Ryu. Das ihn ausserhalb der Philippinen kaum einer kennt liegt einfach daran dass er nicht so auf Show macht wie andere und mit jetzt 73 das auch nicht mehr braucht. Er hatte seine "grosse Zeit" und kümmert sich in den letzten Jahren im Grunde nur noch darum, dass sein "Grassroots" Projekt weitergeführt wird - enfach gesagt, den Kindern in den "Slums" Karate beizubringen und ihnen dadurch eine hoffentlich bessere Zukunft zu ermöglichen.
    Deswegen "kostet" sein Unterricht auch nur 200php pro Monat - also etwa 3,50EUR.

    Das ich Kick und Tritt sage ist meine Sache, ich hätte auch die japanischen Begriffe googeln können - aber mit 53 erlaube ich mir eine gewisse Faulheit :-)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Welches Equipment kann man sich selbst bauen
    Von LahotPeng im Forum Equipment
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13-11-2018, 21:53
  2. Gesichtsgitter für Kopfschutz selbst bauen
    Von Eisenbeiß im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02-01-2010, 17:40
  3. Makiwara selbst bauen
    Von HeadBudSpencer im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21-10-2009, 14:25
  4. Kann man sich mit Karate Vorerfahrung selbst Kendo beibringen?
    Von Zamatou im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15-06-2009, 07:38
  5. Speedballhalterung selbst bauen
    Von vipo im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14-05-2005, 18:04

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •