Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Ist Systema kompatibel mit anderen KS-Arten

  1. #1
    Registrierungsdatum
    14.04.2019
    Alter
    49
    Beiträge
    1

    Standard Ist Systema kompatibel mit anderen KS-Arten

    Erstmal ein herzliches Hallo1

    Ich weiss schon, dass Systema nicht jedermanns Sache ist. Mir gefällt aber wie sich die Systema-Leute bewegen. Grad mache ich JJ, und wollte mal fragen, ob sich JJ mit Systema in Einklang bringen lassen kann? Ist die besondere Art der Bewegungen im Systema übrhaupt mit einem anderen KS/SV - System kombinierbar bzw. kompatibel? Ich habe halt nur einmal die Woche 2 Std. JJ-Training und möche gerne noch was zusätzlich machen. Danke.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Zürich
    Alter
    31
    Beiträge
    2.103

    Standard

    Ich sehe nicht, warum sich das prinzipiell ausschliessen sollte. Zwei unterschiedliche Dinge zu kombinieren ist nie einfach, aber wenn die erforderliche Zeit und Mühe investiert wird, würde ich höchstens vermuten, dass sich besonders puristische Trainer daran spiessen könnten... Aus meiner Sicht ausprobieren.

    PS: Willkommen im KKB!

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  3. #3
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    821

    Standard

    Hallo Novize,

    wünsche Dir auch viel Spaß im kkb.

    Zitat Zitat von Novize Beitrag anzeigen
    Erstmal ein herzliches Hallo1

    Ich weiss schon, dass Systema nicht jedermanns Sache ist. Mir gefällt aber wie sich die Systema-Leute bewegen. Grad mache ich JJ, und wollte mal fragen, ob sich JJ mit Systema in Einklang bringen lassen kann? Ist die besondere Art der Bewegungen im Systema übrhaupt mit einem anderen KS/SV - System kombinierbar bzw. kompatibel? Ich habe halt nur einmal die Woche 2 Std. JJ-Training und möche gerne noch was zusätzlich machen. Danke.
    Ich vertrete meine persönliche Meinung.
    Obwohl ich verschiedene Kampfsport-Arten einige Jahre geübt , habe ich nie zwei verschiedene zusammen ausprobiert.
    Wenn ich Kick Boxen mache, dann übe ich nur das, gibt so viele Module dort.
    Habe dann keine Freizeit mehr für eine andere Kampfsport-Art.

    Dann habe ich die Ansicht gewonnen, gegen jeden Angriff kann ich mich nicht verteidigen.
    Daher lerne ich eine Sache richtig, wird im Alter sowieso immer unwichtiger.


  4. #4
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.532

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Hallo Novize,

    Ich vertrete meine persönliche Meinung.
    Obwohl ich verschiedene Kampfsport-Arten einige Jahre geübt , habe ich nie zwei verschiedene zusammen ausprobiert.
    Wenn ich Kick Boxen mache, dann übe ich nur das, gibt so viele Module dort.
    Habe dann keine Freizeit mehr für eine andere Kampfsport-Art.

    Dann habe ich die Ansicht gewonnen, gegen jeden Angriff kann ich mich nicht verteidigen.
    Daher lerne ich eine Sache richtig, wird im Alter sowieso immer unwichtiger.

    Endlich mal en Antwort die zur Fragestellung paßt...

  5. #5
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.078
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Meiner Meinung nach funktioniert Systema sogar besser, wenn du erst eine Kampfkunst richtig gut kannst und dir dann mit Systemamethoden ein noch besseres Körpergefühl erarbeitest.

    Gesendet von meinem moto g(6) play mit Tapatalk

  6. #6
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    821

    Standard

    Hallo lieber Bücherwurm

    bedanke mich für Dein Lob.
    Wie Du sicher erkennen kannst, habe ich erkannt der beste Weg zur richtigen Praxis ist üben, üben, üben.....



    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Endlich mal en Antwort die zur Fragestellung paßt...

  7. #7
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.190

    Standard

    Yep erst was handfestes, Schlagen, Treten, Grappling die Basics und später nach einigen Jahren die Feinmotorik und das Körpergefühl auf ein neues Level bringen, mit Systema.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.532

    Standard

    Zitat Zitat von step-by Beitrag anzeigen
    Hallo lieber Bücherwurm

    bedanke mich für Dein Lob.
    Wie Du sicher erkennen kannst, habe ich erkannt der beste Weg zur richtigen Praxis ist üben, üben, üben.....

    Was ich vor allem erkenne, dass Ironie dein Ding nicht so ist.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    821

    Standard

    Hallo Bücherwurm,

    jetzt habe ich Deine Zeilen an mich gelobt.
    Warum sollte es nicht den Tatsachen entsprechen?
    Was ich gelernt habe, da war der Weg um es perfekt ausführen zu können immer: üben, üben, üben




    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Was ich vor allem erkenne, dass Ironie dein Ding nicht so ist.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    13.09.2017
    Alter
    30
    Beiträge
    25

    Standard

    Zitat Zitat von Novize Beitrag anzeigen
    Erstmal ein herzliches Hallo1

    Ich weiss schon, dass Systema nicht jedermanns Sache ist. Mir gefällt aber wie sich die Systema-Leute bewegen. Grad mache ich JJ, und wollte mal fragen, ob sich JJ mit Systema in Einklang bringen lassen kann? Ist die besondere Art der Bewegungen im Systema übrhaupt mit einem anderen KS/SV - System kombinierbar bzw. kompatibel? Ich habe halt nur einmal die Woche 2 Std. JJ-Training und möche gerne noch was zusätzlich machen. Danke.
    also nach Colonel Ryabko ist jede Bewegung Frei (wenn natürlich die Säulen und die Prinzipien beachtet werden natürlich)

    Systema an sich ist, auch wenn man es vielleicht als erstes meint, kein Kampfsystem mit diversen Techniken, auch wenn es so scheint, es ist eine Prinzipienlehre, auf denen eigentlich alle andere Kampfkünste basieren - diverse Lehrer Interpretieren eben was anderes - ist aber auch wieder eine andere Geschichte.

    Du musst beim Training wirklich die vier oder drei säulen Beachten Atmung-Entspannung-Bewegung/haltung

    um das überhaupt vollziehen zu können gibt es Atemübungen die aus dem Hesychasmus stammen, was eigentlich nichts weiter als die Kampfatmung oder ruheatmung ist - denn da gehts darum das du mit deine Ganzkörperatmung in einen Entspannteren oder weicheren zustand kommst und dich auch darin Bewegst oder "Kämpfst", daher sind die Partnerübungen auch so langsam, da man aus seinen alten muster im Kampf raus muss und so in seinen neuen muster hineinwächst.

    Gerne lässt sich das also auch ins JJ übertragen, ich selbst mache so in dieser Basis Karate.

    Also habe spass

  11. #11
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Beiträge
    1.735

    Standard

    die systema-elemente, welche mir gezeigt wurden, kann ich gut im JJ anwenden.

    ich habe schon früh angefangen mehrere KKs parallel zu trainieren. oft gab es nicht die möglichkeit eine ausreichend oft zu trainieren, sodass ich dann zwangsweise eine 2 trainieren musste.

    die einzige KK die sich für mich mit anderen geschnitten hat war wing tsun.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    27.05.2019
    Beiträge
    630

    Standard

    Zitat Zitat von big X Beitrag anzeigen
    die systema-elemente, welche mir gezeigt wurden, kann ich gut im JJ anwenden.

    ich habe schon früh angefangen mehrere KKs parallel zu trainieren. oft gab es nicht die möglichkeit eine ausreichend oft zu trainieren, sodass ich dann zwangsweise eine 2 trainieren musste.

    die einzige KK die sich für mich mit anderen geschnitten hat war wing tsun.
    Wing Tsun schneidet sich tatsächlich mit vielen Kampfkünsten, aber mit Systema noch am wenigsten.

    Systema ist erst mal eine ganzheitliche und grundsätzliche Herangehensweise an eine körperliche Konfrontation und sehr viel weniger eine Sammlung von expliziten Elementen bzw. Techniken.

    Sinn des Ganzen ist das Erspüren und Partizipieren der gegnerischen Angriffsbewegung aus einem Zustand der absoluten Gelassenheit bzw. Entspanntheit heraus. Wo andere in Kampfpositionen gehen und schon zucken, steht der Systema-Mann einfach nur unbeweglich da und wartet wie die Schlange vorm Kaninchen auf die erste Bewegung des Gegners und geht dieser dann dermaßen butterweich entgegen, dass der Angreifer überhaupt nicht merkt, dass er längst eine Hand auf seiner hat, wie eine Marionette an den klebrigen Fäden hängt und nur noch glaubt, dahin zu schlagen/stechen, wo er hin wollte. In der Regel ist er schon tödlich verletzt, bevor er überhaupt realisiert, dass seine Bewegung durch minimale Ablenkung nicht getroffen hat.

    Es geht um Partizipieren an Druck und Zug des Gegners und einer energetischen Wechselwirkung, die automatisiert ohne jedes bewusste Denken in eine Aktion in Gegenrichtung umgesetzt wird. Schläge, Hebel und Griffe im Systema sind nur Mittel zum Zweck und beliebig mit Techniken anderer Stile austauschbar. Der Kern des Ganzen ist das Prinzip "wie" und nicht "was" man macht.

    Folglich halte ich es für unmöglich, Systema in andere Kampfkünste zu integrieren, mal WT und vllt. noch Aikido ausgenommen. Aber umgekehrt, lässt sich jede Kampfkunst als Techniksammlung problemlos ins Systema integrieren.

    Mit Sicherheit kannst du im JJ irgendwelche Elemente gut integrieren, die du auf einem Systema-Seminar gesehen hast. Nur sind das in Wirklichkeit keine Systema-Elemente, sondern Elemente, die sonst woher stammen und einfach Mittel zum Zweck sind. Systema ist das Prinzip selbst. Deshalb würde es langfristig auch sinnvoller sein, JJ-Elemente im Systema anzuwenden, statt umgekehrt.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Beiträge
    1.735

    Standard

    Mit Sicherheit kannst du im JJ irgendwelche Elemente gut integrieren, die du auf einem Systema-Seminar gesehen hast. Nur sind das in Wirklichkeit keine Systema-Elemente, sondern Elemente, die sonst woher stammen und einfach Mittel zum Zweck sind. Systema ist das Prinzip selbst. Deshalb würde es langfristig auch sinnvoller sein, JJ-Elemente im Systema anzuwenden, statt umgekehrt.
    wenn du und dein meister auf einigen systema-seminaren wart, selber aber nie systema trainiert habt, sondern statt dessen aus dem WT kommt, wie kannst du dann für das systema hier schreiben? ist die aussage aus sicht eines atr-systematen?
    (so habe ich deine aussagen in einem anderen aktuellen thread verstanden)
    interessant auch, dass du per ferndiagnose genau weisst, was ich vom systema mitgenommen habe.

    Wo andere in Kampfpositionen gehen und schon zucken, steht der Systema-Mann einfach nur unbeweglich da und wartet wie die Schlange vorm Kaninchen auf die erste Bewegung des Gegners und geht dieser dann dermaßen butterweich entgegen, dass der Angreifer überhaupt nicht merkt, dass er längst eine Hand auf seiner hat, wie eine Marionette an den klebrigen Fäden hängt und nur noch glaubt, dahin zu schlagen/stechen, wo er hin wollte. In der Regel ist er schon tödlich verletzt, bevor er überhaupt realisiert, dass seine Bewegung durch minimale Ablenkung nicht getroffen hat.
    tja, in meiner KK lernen wir mit blicken zu töten. (hinweis: meine KK ist nicht das JJ. das trainiere ich gerne, habe meine fokus aber woanders)

    mal im ernst - die systematen mit welchen ich trainierte haben anders auf mich gewirkt, als das was ich aus deinen aussagen schliessen muss.
    siehe zb die hervorhebung im zitat.

    wie ich schon schrieb: WT ist die KK die sich am schlechtesten mit anderen kombinieren lässt. beim VT erschien mir das einfacher. (alles aus meiner perspektive) => WT und systema sind für mich absolut schlecht kombinierbar.
    systema ist als (neudeutsch) add-on gut integrierbar in andere KKs (das sehe ich ähnlich wie björn)

  14. #14
    Registrierungsdatum
    27.05.2019
    Beiträge
    630

    Standard

    Zitat Zitat von big X Beitrag anzeigen
    Wenn du und dein Meister auf einigen Systema-Seminaren wart, selber aber nie Systema trainiert habt, sondern statt dessen aus dem WT kommt, wie kannst du dann für das Systema hier schreiben?
    Warum sollten deine Aussagen für DAS Systema denn mehr Aussagekraft haben, als meine? Für mich ist Systema in erster Linie mal das von Ryabko und das kenne ich gut. Erstens, weil ich aus einem System komme, dass dem Systema von Ryabko schon sehr ähnlich war (SAS) und zweitens in unserer ATR-Gruppe jemand häufig mittrainiert, der vorher viele Jahre Ryabko Systema und Sambo gemacht hat und drittens halt Seminare. Nur weil du irgendwas, irgendwo wöchentlich trainiert hast, ist das noch kein Qualitätsmerkmal

    Interessant auch, dass du per Ferndiagnose genau weisst, was ich vom Systema mitgenommen habe.
    Wir stellen hier alle zwangsläufig Ferndiagnosen, falls es dir noch nicht aufgefallen ist. Ich habe mich übrigens wörtlich auf deine Aussagen bezogen, was du aus dem Systema mitgenommen hast: "Elemente". Richtig? Für deine Aussagen kann ich doch nichts.


    die Systematen mit welchen ich trainierte haben anders auf mich gewirkt, als das was ich aus deinen aussagen schliessen muss.
    siehe zb die hervorhebung im zitat.
    Wer waren die und welches Systema haben die wo gelernt? Zeig mir mal einen Mikhail Ryabko, der nicht in sich ruhend den Gegner kommen lässt. Für mich ist der nun mal die Referenz zu diesem System.

    WT und Systema sind für mich absolut schlecht kombinierbar.
    Bei einem Systema, in dem die Leute nicht ruhig auf die Aktion des Gegners warten, wundert mich das jetzt auch nicht wirklich. Dieses Systema ist bestimmt viel weiter weg vom Kern des Systems als unser Hybrid ATR-Systema. Was jetzt nicht heissen soll, dass das nichts taugt, was du da trainiert hast - nur habe ich schon bei deinem letzten Posting große Zweifel bekommen, ob das noch wirklich unter Systema im eigentlichen Sinne fällt. Ich kenne eine Trainingsgruppe, die machen Krav Maga und nennen es Systema…

    Muss man sich auch nicht wirklich drum streiten, man kann einfach unterschiedliche Ansichten zur Philosophie des Systema haben und die so stehen lassen.
    Geändert von Damiano R. (01-06-2019 um 21:27 Uhr)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.644

    Standard

    Zitat Zitat von Damiano R. Beitrag anzeigen
    Wo andere in Kampfpositionen gehen und schon zucken, steht der Systema-Mann einfach nur unbeweglich da und wartet wie die Schlange vorm Kaninchen auf die erste Bewegung des Gegners und geht dieser dann dermaßen butterweich entgegen, dass der Angreifer überhaupt nicht merkt, dass er längst eine Hand auf seiner hat, wie eine Marionette an den klebrigen Fäden hängt und nur noch glaubt, dahin zu schlagen/stechen, wo er hin wollte.
    Zumindest in der sicheren Umgebung im Gym und im Zeitlupentempo bei dem sich willfährige Schüler von einem meist sehr beleibten „Meister“ durch die Gegend schubsen lassen mag das so klappen.

    In der Praxis ist der Systema Mann dann schon tödlich verletzt, bevor er das Messer weich aufnehmen kann.

    Sollte ATR ähnlich aufgebaut sein, können wir uns also auf das nächste suizidale Messer-„System“ freuen.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Systema-Prinzipien in anderen Kampfkünsten? Alternativen?
    Von R3lax im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 05-04-2015, 13:36
  2. Systema als Ergängzung zu anderen KS/SV-Systemen
    Von RalphamNeckar im Forum Europäische Kampfkünste
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12-11-2014, 10:00
  3. FMA mit wing chun kompatibel?
    Von Taz1901 im Forum Arnis, Eskrima, Kali
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 21-04-2013, 01:04
  4. Ving Tsun-kompatibel???
    Von MK im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28-02-2004, 09:47
  5. Kompatibel???
    Von the_ANSWER im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02-06-2003, 13:24

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •