Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Prüfungsbestätigungen

  1. #1
    Registrierungsdatum
    17.04.2019
    Beiträge
    2

    Standard Prüfungsbestätigungen

    Hallo,
    welche Prüfungsbestätigungen gibt es?
    Erhält jeder ein Buch, in dem die Prüfungen eingetragen werden? Eine Marke? Eine Urkunde?
    Ist das verbandsabhängig?

    Werden die Bestätigungen ausgehändigt oder bleiben diese beim Trainer?

    Ist es üblich, dass man auch Prüfdungen bei verschiedenen Trainern macht, z.B. bei Lehrgängen etc.

    Danke für die Hilfe.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.363

    Standard

    Zitat Zitat von TauCeti Beitrag anzeigen
    Hallo,
    welche Prüfungsbestätigungen gibt es?
    Erhält jeder ein Buch, in dem die Prüfungen eingetragen werden? Eine Marke? Eine Urkunde?
    Ist das verbandsabhängig?

    Werden die Bestätigungen ausgehändigt oder bleiben diese beim Trainer?

    Ist es üblich, dass man auch Prüfdungen bei verschiedenen Trainern macht, z.B. bei Lehrgängen etc.

    Danke für die Hilfe.
    Welche KS/KK betreibst du, wie lange und in welchem Verband?

  3. #3
    Registrierungsdatum
    17.04.2019
    Beiträge
    2

    Standard

    Shotokan, DKV Verband.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    30.10.2010
    Alter
    52
    Beiträge
    380

    Standard

    Hi,

    im DKV gibt es einen Paß, in den Marken geklebt werden und die Daten für Kyu- und Danprüfungen eingetragen werden. Dazu üblicherweise eine Urkunde bzw ein Diplom.

    Beim Trainer würde ich weder Paß noch Urkunden belassen. Ob Prüfungen auf Lehrgängen erwünscht sind vom Trainer, hängt vom Trainer ab. Möglich ist das.

    Gruß

  5. #5
    Registrierungsdatum
    30.05.2018
    Alter
    28
    Beiträge
    13

    Standard

    Gerade erstere Prüfungen werden meist im Heimverein durchgeführt. Kaum jemand fährt irgendwohin auf einen 6 stündigen Lehrgang, um die Prüfung zum 8. Kyu zu machen. Es wird aber meistens gerne gesehen, wenn man nicht alle seine Prüfungen im Heimverein macht.
    Geändert von FabianGorz (17-04-2019 um 21:39 Uhr)

  6. #6
    Registrierungsdatum
    23.06.2017
    Ort
    45899 Gelsenkirchen
    Beiträge
    63

    Standard

    Prüfungen auf Lehrgängen, Seminaren abzulegen hat immer einen nicht so schönen Beigeschmack. Da wird schnelles Geld gemacht und der Prüfungsinhalt wird meistens nicht voll gezeigt, weil die Zeit drängt.

    Ich habe auf einem Seminar gesehen, das gleich 3-Level übersprungen wurden, obwohl das technische Können längst nicht zu sehen war. Ich habe von Beginn an immer gesagt zu meinen Leuten, keinerlei Prüfungen auf Lehrgängen, egal zu welchen Preis diese angeboten werden, es leidet fast immer die Qualität darunter.

    Aber das kann und soll jeder Instructor für seine Leute selber entscheiden.
    Die einzige Beständigkeit ist die Veränderung, denn Stillstand ist Rückstand!

  7. #7
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.097

    Standard

    Zitat Zitat von KM-Self-Defense-Man Beitrag anzeigen
    Prüfungen auf Lehrgängen, Seminaren abzulegen hat immer einen nicht so schönen Beigeschmack. Da wird schnelles Geld gemacht und der Prüfungsinhalt wird meistens nicht voll gezeigt, weil die Zeit drängt.

    Ich habe auf einem Seminar gesehen, das gleich 3-Level übersprungen wurden, obwohl das technische Können längst nicht zu sehen war. Ich habe von Beginn an immer gesagt zu meinen Leuten, keinerlei Prüfungen auf Lehrgängen, egal zu welchen Preis diese angeboten werden, es leidet fast immer die Qualität darunter.

    Aber das kann und soll jeder Instructor für seine Leute selber entscheiden.
    Du redest aber schon von Karate? (Unterforum!)

    Sag, in welchem der großen deutschen Karate-Verbände hast du diese Beobachtung denn wie häufig gemacht? Wie genau hast du die gemacht? Auf den (DJKB)Lehrgängen, an denen ich teilgenomnen habe, fanden die anschließenden Prüfungen immer unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.
    Und seit wann gibt es da größere Preisschwankungen bei der Prüfungsgebühr?
    Fragen über Fragen.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.363

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Du redest aber schon von Karate? (Unterforum!)

    Sag, in welchem der großen deutschen Karate-Verbände hast du diese Beobachtung denn wie häufig gemacht?
    Man kann es kürzer machen: Das
    Zitat Zitat von KM-Self-Defense-Man Beitrag anzeigen
    Prüfungen auf Lehrgängen, Seminaren abzulegen hat immer einen nicht so schönen Beigeschmack.
    ist Unsinn.

    Im Gegenteil: Wer sich in fremder Umgebung bei einem fremden Prüfer stellt, hat ein höheres Risiko als daheim im eigenen kuscheligen Dojo. Kann für seine Entwicklung nur gut sein.

    Mal ganz abgesehen davon, dass der Trainer/ Lehrer des TE das alles auch leicht beantworten kann.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.097

    Standard

    Zitat Zitat von kaffeegeniesser Beitrag anzeigen
    Hi,

    im DKV gibt es einen Paß, in den Marken geklebt werden und die Daten für Kyu- und Danprüfungen eingetragen werden. Dazu üblicherweise eine Urkunde bzw ein Diplom.

    (...) Ob Prüfungen auf Lehrgängen erwünscht sind vom Trainer, hängt vom Trainer ab. Möglich ist das.
    Das gilt m.W. so auch für den DJKB. Und zumindest mein jetziger Trainer schickt seine Schüler ab einem gewissen Level proaktiv auf Lehrgänge, damit sie "draußen" Prüfungserfahrungen sammeln.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    18.06.2002
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    47
    Beiträge
    690

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von kaffeegeniesser Beitrag anzeigen
    im DKV gibt es einen Paß, in den Marken geklebt werden und die Daten für Kyu- und Danprüfungen eingetragen werden. Dazu üblicherweise eine Urkunde bzw ein Diplom.
    Wenn alle Stricke reißen, gibt es dann noch die Prüfungslisten, die beim Dojo und in Kopie beim Landesverband, Prüfer und (ggf., nicht immer) beim Landesprüferreferenten herumliegen.

    Grüße
    SVen

  11. #11
    Registrierungsdatum
    23.06.2017
    Ort
    45899 Gelsenkirchen
    Beiträge
    63

    Standard

    Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil!!!
    Wenn ich Level meine, dann ist es bestimmt nicht Karate, wenn es das wäre hätte ich Kyu / Dan geschrieben.
    Es ist nur allgemein von mir beschrieben worden, weil ich diese Erfahrungen live auf Seminaren gesehen habe.
    Die einzige Beständigkeit ist die Veränderung, denn Stillstand ist Rückstand!

  12. #12
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.097

    Standard

    Zitat Zitat von KM-Self-Defense-Man Beitrag anzeigen
    Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil!!!
    Stimmt.
    Der hätte nämlich auch mal gucken können, in welchem Unterforum er schreibt ...

  13. #13
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.558

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Stimmt.
    Der hätte nämlich auch mal gucken können, in welchem Unterforum er schreibt ...
    Das wäre aber zuviel verlangt.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  14. #14
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    25
    Beiträge
    1.326

    Standard

    Zitat Zitat von KM-Self-Defense-Man Beitrag anzeigen
    Prüfungen auf Lehrgängen, Seminaren abzulegen hat immer einen nicht so schönen Beigeschmack. Da wird schnelles Geld gemacht und der Prüfungsinhalt wird meistens nicht voll gezeigt, weil die Zeit drängt.

    Ich habe auf einem Seminar gesehen, das gleich 3-Level übersprungen wurden, obwohl das technische Können längst nicht zu sehen war. Ich habe von Beginn an immer gesagt zu meinen Leuten, keinerlei Prüfungen auf Lehrgängen, egal zu welchen Preis diese angeboten werden, es leidet fast immer die Qualität darunter.
    Im Kyokushin innerhalb der DKO ist es nicht so. Ich war da letztes Jahr im Sommercamp, und am vorletzten Tag fanden die Prüfungen statt (außerhalb von den Trainingseinheiten) und man hat an den vorherigen Tagen, sowie am selben Tag, von den Prüflingen erwartet, dass sie Ihre Kraft nicht aufsparen. Zudem wie ich es mit bekommen habe, wurde recht streng beurteilt und es haben daher welche nicht geschafft. Da ich mich nicht, umgehört habe, weiß ich nicht, ob es viele oder wenige waren.

    Dazu waren die Prüfungsgebühren entweder genauso Hoch oder geringer, als wenn man ganz normal seine Prüfung machen würde. Ich weiß es aber nicht genau. Im Camp waren wir jeden Morgen Joggen (Berg hinauf und runter) und ansonsten gab es ein Mittags und Nachmittags Einheit. (5 Tage waren es insgesamt (am 1 und am letzten Tag waren es glaube 1 Einheit oder 2 (da bin ich mir nicht mehr ganz sicher) aber an den restlichen Tagen 3 Einheiten).
    Schmerz ist nur ein Anreiz noch mehr zu geben.
    OSU
    Schlafen Essen Training Essen Training Essen repeat.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.363

    Standard

    Zitat Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
    Da ich mich nicht, umgehört habe, weiß ich nicht, ob es viele oder wenige waren.

    Dazu waren die Prüfungsgebühren entweder genauso Hoch oder geringer, als wenn man ganz normal seine Prüfung machen würde. Ich weiß es aber nicht genau.
    Also mal abgesehen davon, dass deine Antwort mit der Frage gar nichts zu tun hat, teilst du uns mit, was du alles nicht weißt. Da könnte noch mehr zusammen kommen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •