Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Was funktioniert im JKD?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    22.04.2019
    Beiträge
    7

    Standard Was funktioniert im JKD?

    Guten Abend

    Meine Frage bezieht sich auf zwei Techniken bzw. Konzepte im JKD, nähmlich dem Pak Sao und dem Intercepting.

    Pak Sao Da: Es gibt verschiedene Arten, wie man den Pak Sao Da ausführen kann. Der Pak Sao kann an der Aussenseite aber auch an der Innenseite des Arms ausgeführt werden und der Schlag kann über oder unter dem Arm, welcher den Pak Sao ausgeführt hat, geschlagen werden. Ich rede jetzt aber vom Pak Sao Da, wobei der Pak Sao an der Aussenseite vom Arm ausgeführt wird und der Schlag über dem Arm erfolgt (der Pak Sao und der Schlag sollen gleichzeitig ausgeführt werden). Meine Frage ist, ob diese Technik in einer realen Situation überhaupt ihren Zweck erfüllen kann. Wenn der Gegner den Schlag mit dem Chun Choy von der Mitte aus ausführt wie im Wing Chun, dann funktioniert der Pak Sao Da aber wenn der Gegner einen Ping Choy wie im MMA ausführt, bezweifel ich, dass man, wenn man jetzt nicht gerade fleissig pumpen geht, genug Kraft dafür aufwenden kann, mit dem Pak Sao den gegnerischen Arm "auf die Seite" zu schieben und noch zurückschlagen und diese zwei sogar gleichzeitig ausführen. Ich weiss, dass man MMA nicht mit JKD vergleichen kann, weil es da grundlegende Unterschiede gibt, vorallem der Zweck, für was diese zwei Systeme überhaupt gedacht sind aber bei der Abwehr einea geraden Schlages sehe ich keinen Unterschied. Trotzdem benutzt im MMA fast niemand den Pak Sao Da abwr im JKD wird das beigebracht. Hat der Pak Sao Da überhaupt etwas mit realer Selbstverteidigung zu tun oder ist das nur eine Technik, die in der Theorie was bringt aber auf der Strasse nicht?

    Beim Intercepting (sei es einen Schlag zu intercepten oder einen Kick) habe ich mal gehört, dass das auch nicht klappen sollte und dass es nur bei Bruce Lee geklappt habe, weil er schneller als seine Gegner war aber mit einem gleich schnellen Gegner würde das Intercepten nicht funktionieren? Stimmt das? Oder funktioniert es doch? Auch hier mache ich eine Parallele zum MMA und sehe, dass es dort auch nicht so häufig vorkommt. Ist das auch ein nur theoretisches Konzept, welches nichts mit realen Kämpfen zu tun hat?

    Ich bedanke mich schon im Vorraus

  2. #2
    Registrierungsdatum
    02.10.2014
    Beiträge
    669

    Standard

    Wie der Name schon sagt ist im JKD das Intercepting die primäre strategische Ausrichtung. Das funktioniert allerdings nur mit entsprechenden Training und am besten beim attackieren verletzlicher Ziele und beim direkten Vorgang. Pack Sao ist eine Sache aus dem Wing Chun, die eher indirekt ist. Man kann immer direkt angreifen, anstatt zuerst die Hand mit Pack Sao zu klären. Das ist die Idee dahinter.
    http://ifo-jeetkunedo-frankfurt.de/
    Three main targets, knee, groin, eyes. Three distances, long, medium, close. Three levels, low, medium, high.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    14.04.2006
    Beiträge
    870

    Standard

    Ganz einfach: Alles klappt, aber nicht bei jedem Gegner.
    Deshalb sollte man z.B. die 5 Angriffsarten sehr gut kennen und wissen, welche man bei wem anwendet.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    22.04.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    Meinst du also, dass das Intercepten auch bei Gegner funktuoniert, welche gleich schnell sind und eine gleiche Rraktionszeit haben? Und wenn ja, warum wird es im MMA nicht so oft benutzt?

  5. #5
    Registrierungsdatum
    22.04.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    Bei einem Kämpfer, der wie die meisten MMA kämpfer nicht mit einem Chun Choy von der Mitte (wie man es im Wimg Chun kennt) schlägt. Oder gegen einen Boxer. Meinst du, würde da ein Pak Sao Da funktionieren?

  6. #6
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    1.559

    Standard

    Zitat Zitat von e234925 Beitrag anzeigen
    Bei einem Kämpfer, der wie die meisten MMA kämpfer nicht mit einem Chun Choy von der Mitte (wie man es im Wimg Chun kennt) schlägt. Oder gegen einen Boxer. Meinst du, würde da ein Pak Sao Da funktionieren?
    ... netter Versuch...

  7. #7
    Registrierungsdatum
    02.10.2014
    Beiträge
    669

    Standard

    Beim Intercepting sind das Timing und Aufmerksamkeit weitaus wichtiger als Schnelligkeit. Diese Zwei Attribute gilt es zu entwickeln, neben der erforderlichen technischen Fähigkeit. Hin und wieder sieht man das aber auch in anderen Kampfsportarten in Anwendung. Die meisten sind strategisch halt anderes ausgelegt, was entweder an der Tradition liegt oder am Reglement. Ist dennoch auch woanders zu beobachten, wenn der Kämpfer gutes Timing und Aufmerksamkeit besitzt.
    Geändert von Abstauber (22-04-2019 um 20:19 Uhr)
    http://ifo-jeetkunedo-frankfurt.de/
    Three main targets, knee, groin, eyes. Three distances, long, medium, close. Three levels, low, medium, high.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    42.131
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Die Hauptidee des "Intercepting" ist nicht, die einzelne Technik abzufangen, sondern den Angriff des Gegners. D.h. ihn in dem Moment abzufangen, in dem er in Reichweite kommt. Ich sehe das ziemlich oft im MMA, man muss nur wissen, worauf man achten soll.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  9. #9
    Registrierungsdatum
    20.07.2007
    Ort
    BaWü: Zwischen S und KA
    Beiträge
    681

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Die Hauptidee des "Intercepting" ist nicht, die einzelne Technik abzufangen, sondern den Angriff des Gegners. D.h. ihn in dem Moment abzufangen, in dem er in Reichweite kommt. Ich sehe das ziemlich oft im MMA, man muss nur wissen, worauf man achten soll.
    Yes!
    Genau so wie man Pak Sao - mit unterschiedlichem Timing und z.T. leicht abgewandelter Ausführung/Mechanik - immer wieder beobachten kann ;-)

  10. #10
    Registrierungsdatum
    22.04.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    Ja stimmt. Da muss ich mich korrigieren. Die Schnelligkeit ist hier nicht das wichtigste sondern eher die Reaktionszeit bzw. die Aufmerksamkeit. Aber auf einer Aktion des Gegmers (z.b. einen geraden Schlag) folgt ja die Reaktion (eben das Intercepten) und ist es nicht so, dass (bei zwei Leuten mit etwa gleichem Timing) die Aktion schneller als die Reaktion ist und somit das Intercepten nur bei Gegner funktioniert, die eben kein solches Timing besitzen wie man selbst?

  11. #11
    Registrierungsdatum
    20.07.2007
    Ort
    BaWü: Zwischen S und KA
    Beiträge
    681

    Standard

    Das hier teilweise aufgemachte Problem ist doch im Grunde uralt: So gut wie alles in den KK, im KS, in der SV - jede Einzeltechnik, jede Kombination, jedes darüberliegende Konzept - kann nur funktionieren, wenn der Anwender über die entsprechenden Attribute verfügt: Reaktion/Reflexe, Timing, Beinarbeit/Distanzbeherrschung, Kraft, Schnelligkeit etc.; das gilt aber für den Jab oder den SL-Takedown genauso wie für das Intercepten oder den Pak Sao.

    Natürlich braucht man ein gewisses Auge, eine gewisse Reaktion und ein gutes Timing, um jemand zu intercepten. Natürlich brauche ich das korrekte Timing und die richtige Beinarbeit, um einen Pak Sao unterzukriegen! Aber Attribute sind nun mal generell die Grundlage allen Kämpfens. Versuch doch mal mit einer Geschwindigkeit wie eine Schnecke und einer falschen Distanz zum Partner eine Jab-Cross-Kombination oder völlig kraftlos und mit dem falschen Timing einen DL-Takedown durchzuziehen!

    Hier mal ein Video, in dem Burton Richardson (durchaus auch im MMA ein bekannter Name und BJJ-Blackbelt) eine großartige Möglichkeit zeigt, wie man einen Pak Sao unterkriegt - inkl. Aufnahmen aus Sparringsequenzen: https://www.youtube.com/watch?v=ReyFAfUUR6I

  12. #12
    Registrierungsdatum
    22.04.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    Ich dachte das Intercepten kann verwendet werden, um den Angriff aber auch eine einzelne Technik abzufangen. Z.b. gib es die Technik, wenn der Gegner eine Gerade schlägt, kann man mit einer eigenen Gerade die "über" dem Arm des Gegners ausgeführt wird (und wie ich das so kenne immer im Chun Choy ausgeführt wird) diese einzelne Technik intercepten. Meinst du ist das möglich bei einem "gleich starken" Gegner? Wobei ich mit gleich stark meine, dass man etwa ähnlich schnell ist, ähnliches Timing hat usw. Oder funktioniert das nur bei einem "schwächeren" Gegner?

  13. #13
    Registrierungsdatum
    20.07.2007
    Ort
    BaWü: Zwischen S und KA
    Beiträge
    681

    Standard

    Und wer gerne mal einen sehr schönen Straight Blast nach - zugegeben nicht (!!!) perfektem - Intercepting sehen möchte:
    Belfort vs. Silva:
    https://www.youtube.com/watch?v=sC6QCjXkVUI

  14. #14
    Registrierungsdatum
    20.07.2007
    Ort
    BaWü: Zwischen S und KA
    Beiträge
    681

    Standard

    Falsch! Intercepten bedeutet eben gerade nicht (!!!) auf eine Technik des Gegners zu reagieren! Aber - das ist jetzt nicht böse gemeint - aus deinen Beiträgen spricht so viel Missverständnis sowohl über das Konzept des Intercepten als auch über den Pak Sao bzw. Trapping, dass es schwer ist, das kurz im Forum zu erklären... Geh mal bei einem seriösen (!!!) JKD-Instructor vorbei und lass Dir Intercepting mal wirklich erklären plus aus der Bewegung demonstrieren.
    Geändert von Quickkick (23-04-2019 um 14:58 Uhr)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    22.04.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    Danke vielmals für das Video. Genau so ein Pak Sao Da habe ich gemeint. Aber wieso findet man genau diese Ausführung des Pak Sao Das so selten im MMA wenn es funktioniert?)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum dein WC nicht funktioniert
    Von openmind im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03-04-2018, 14:57
  2. wie funktioniert ein k.o.
    Von Drachoner im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22-03-2015, 20:53
  3. Warum wc nicht funktioniert !
    Von FanzerPaust im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 06-09-2013, 18:32
  4. Was funktioniert im WT nicht und warum funktioniert es beim PhBVT? :D
    Von *Eric* im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24-05-2007, 16:14
  5. Was funktioniert im PhBVT und warum funktioniert es nicht im WT? :D
    Von Diokletian im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24-05-2007, 16:10

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •