Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 480

Thema: Wahrscheinliche Gesetzesänderung bei Messern

  1. #1
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.018

    Standard Wahrscheinliche Gesetzesänderung bei Messern

    Das Land Niedersachsen hat eine Initiative im Bundesrat bzgl. Messer gestartet. Hier ein paar passende Links:

    https://www.ndr.de/nachrichten/niede...verbot100.html ( Unbedingt das Filmchen anschauen ! )

    Die Zeit: https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...-niedersachsen

    Die Rohdaten ergeben wohl doch einen Anstieg an Messerdelikten. Tja, und dann reagiert die Politik eben. Mal schauen was dabei herauskommt.
    Geändert von Willi von der Heide (11-05-2019 um 12:52 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.306

    Standard

    In der Medizin muss die Wirksamkeit nachgewiesen werden. In der Politik genügt es wenn der Bürger beruhigt wird.
    Schaut nach England, dann seht ihr was das bringen wird. Oder einfach mal prüfen, was die bisherigen Verärschärfungen bewirkt haben. Bringt nichts für die Sicherheit erschwert aber jedem der Outdoor unterwegs ist, das Leben.

    Könnte ko...

  3. #3
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.018

    Standard

    Es mag sich vielleicht gut anhören, daß die Länge von zu führenden feststehenden Messern von 12 auf 6 cm verkürzt werden soll, aber vielleicht ist gerade das kontraproduktiv.

    1.) Gibt es Leute denen das geltende Gesetz eh völlig egal ist. Die machen was sie wollen.

    2.) Ein gesetzestreuer " Messerjocke " sticht jetzt eventuell mit größerer Wucht zu. Ein Problem bei Messerverletzungen sind ja diese Rißschäden, die entstehen weil der Messerstecher am Griff reißt. Von Notärzten und Rettungssanitätern weiß ich, daß gerade diese Riße nicht leicht zu behandeln sind. Eventuell verändert sich die Qualität der Verletzungen durch eine vermeintliche Gesetztesverschärfung ? Der Schuß bzw. der Stich ( ) geht also nach hinten los.

    Was denkt ihr darüber ?

  4. #4
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.024

    Standard

    Gesetzestreuen Bürgern die Möglichkeit auf eine effektive Verteidigung zu nehmen ist immer der falsche Weg.....

    Die Menschen die Messerangriffe ausführen, sind bereit zu töten, also werden sie bestimmt nicht Angst vor einer Strafe wegen Führens eines Messers haben......

  5. #5
    Registrierungsdatum
    30.09.2018
    Beiträge
    622

    Standard

    Deutschland hat eines der schärfsten Waffengesetze.
    Trotzdem wurde in Offenbach bei Frankfurt gestern eine Mutter in ihrem Porsche - wartete auf ihren Sohn - durch die geschlossene Scheibe erschossen.

    Was soll es bringen wenn immer neue Vorschriften von den Politikern vorgestellt werden?
    Wir haben in Berlin - unserer Hauptstadt - den Görlitzer Park der für die offene Drogenszene bekannt ist.

    Die Berlin Feuerwehr zählte 240 Angriffe auf Helfer allein im vergangen Jahr, wenn die Politik nicht einmal dieses Problem lösen kann.
    Was soll da eine neue Gesetzesänderung bringen...


    Ich bin der Ansicht, zuerst die alten Baustellen abhandeln, bevor ich etwas neues mache.


  6. #6
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.550

    Standard

    ich finde es schon gut, wenn keiner jede art von messer mit sich führen darf. vorallem in innenstädten und auf veranstaltungen, auf bahnhöfen und öffentlichen verkehrsmitteln, in öffentlichen gebäuden und einrichtungen . da haben messer nichts zu suchen. wer damit angetroffen wird, sollte bestraft werden und diese durchgesetzt werden. wozu braucht man ein messer?
    Geändert von marq (11-05-2019 um 14:27 Uhr)

  7. #7
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.024

    Standard

    Gesetze ändern nur was bei denen Leuten die sich daran halten und diese Leute haben ohnehin keine bösen Dinge mit ihrem Messer vor.....

    Die Leute die Straftaten, bzw. schwere Straftaten begehen, werden auch weiterhin Messer, oder auch Schusswaffen bei sich tragen.

    Wozu also die Guten entwaffnen, während die Bösen einfach genauso weitermachen?

    Macht für mich überhaupt keinen Sinn.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.550

    Standard

    gute kommen gar nicht auf den gedanken sich zu bewaffnen?

  9. #9
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.029

    Standard

    Es gibt auch Gute die nicht 2m, 110kg schwer und jeden Tag trainiert in Vale Tudo sind. Leute wie ich haben gute Chancen als Brunner zu enden, wenn die Angreifer keine Halbstarken von 70kg Lebendgewicht sind.

    Andersherum, wenn man schon so toll gegen die Bewaffnung von gefährlichen Kriminellen vorgeht, könnte man vielleicht auch mal dafür sorgen dass es an den Bahnhöfen und in Parks nicht so von gefährlichen Kriminellen wimmelt. Aber da geht es wohl eher darum dass man es nicht mehr sieht und es aus den Schlagzeilen raus ist. Die Damen und Herren lassen sich ja eh vom Fahrdienst chauffieren, und wenn es um 50m Fussweg geht. Die betrifft es natürlich nicht.

    Auf der anderen Seite, 6cm reichen mir.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  10. #10
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.550

    Standard

    wenn du diesen psychlogischen nachteil hast, wirst du mit einem messer auch nichts ausrichten können...gar nichts...

  11. #11
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.304

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    gute kommen gar nicht auf den gedanken sich zu bewaffnen?
    Du verwechselst "gut" IMO mit "Gutmensch" oder "gutgläubig"

    Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben,
    wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt.

    -Friedrich Schiller (Wilhelm Tell)-

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Gute die nicht 2m, 110kg schwer und jeden Tag trainiert in Vale Tudo sind..
    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    wenn du diesen psychlogischen nachteil hast, wirst du mit einem messer auch nichts ausrichten können...gar nichts...
    Mir scheint, Klaus spricht eher von physischen Nachteilen...
    desipere est juris gentium

  12. #12
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.708
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Die immer größere Bevormundung durch den Staat ist es, die mich aufregt.
    Ich warte auf die Helmpflicht bei Spaziergängen...

    Gesendet von meinem moto g(6) play mit Tapatalk

  13. #13
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    51
    Beiträge
    728

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    Die immer größere Bevormundung durch den Staat ist es, die mich aufregt.
    Ich warte auf die Helmpflicht bei Spaziergängen...

    Gesendet von meinem moto g(6) play mit Tapatalk


    Wie bei allen Änderungen in dem Bereich bisher, macht es das Leben des Kriminellen einfacher und beruhigt den Durchschnittsbürger.

    Darüber hinaus reichen auch 3 cm oder ne "scharfe" Kreditkarte, ein Nagel oder whatever.
    Außerdem hindert ein Gesetz nicht, es ahndet lediglich.

    Es hindert weder den Kriminellen, noch den "braven Bürger" also ist eigentlich völlig egal.
    Wer eine Waffe benötigt (oder es zumindest glaubt), wird diese auch weiterhin führen.

    Liebe Grüße
    DatOlli

  14. #14
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Wie kommt das nur, dass mich eure Argumente an die der NRA in den USA erinnern?

    Ich für meinen Teile sehe nullkommagarkeinen Grund, warum Zivilpersonen mir *irgendeiner* Waffe am Körper durch die Gegend latschen (dürfen) sollten.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.018

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen

    Ich für meinen Teile sehe nullkommagarkeinen Grund, warum Zivilpersonen mir *irgendeiner* Waffe am Körper durch die Gegend latschen (dürfen) sollten.
    Selbstverteidigung ?

    Manch einer hat eben gewisse Nachteile und da eine Waffe dazu geeignet ist, die Verteidigungsfähigkeit meines Gegners herabzusetzen, halte ich es für durchaus legitim eine solche zu nutzen.

    " Schuld " daran sind die Leute die eine Waffe einstecken um sie gegen andere Leute einzusetzen ... da darf man sich nicht wundern, wenn es Leute gibt die sich ebenfalls mit der Thematik beschäftigen und den " Spieß umdrehen " ...

Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 3)

  1. Klaus,
  2. Lugasch

Ähnliche Themen

  1. Selbstverteidigung mit EIGENEM Messern als notwehr?
    Von makoto im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 12-04-2014, 12:10
  2. Angriffe mit Messern (Die Mythen)
    Von Dynamik im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 30-12-2012, 15:54
  3. Warum das Einschmuggeln von Messern legitim ist.
    Von kurt.wuffner im Forum Security
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 05-04-2007, 12:44
  4. Was haltet ihr von Messern, wer trägt wo und wann ein messer ?
    Von Mr. Kanister im Forum Waffen in Kampfkünsten
    Antworten: 260
    Letzter Beitrag: 05-03-2007, 22:28
  5. einstellung zu messern
    Von hagakure22 im Forum Waffen in Kampfkünsten
    Antworten: 477
    Letzter Beitrag: 07-01-2006, 12:31

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •