Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Zeige Ergebnis 61 bis 62 von 62

Thema: Gedankenspiel

  1. #61
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.834

    Standard

    Zitat Zitat von Aiki5O+ Beitrag anzeigen
    Beispiel Kotegaeshi: Fortgeschrittene und fitte Aikidoka lieben es (jedenfalls in meinem Dojo), als Reaktion auf einen Kotegaeshi mit einem lauten Wumms zu fallen
    Aber das ist nicht das, was Amdur meint. Ukes Aufgabe ist nicht einfach sich werfen zu lassen weil es Spaß macht, quasi der Spielball für Tori zu sein, oder ein "flip-flop rag-doll". Natürlich macht das fliegen Spaß, aber es ist ein Unterschied ob mach ein "guter Uke" sein und nur schön fliegen will, oder ob man dabei seine martialen Fähigkeiten und seinen Körper entwickelt.
    In den meisten Fällen ist es doch so dass uke sowas macht, solange er jung, fit und gesund ist, ältere Leute "lieben" dieses geworfen werden ja nicht mehr so sehr.
    Den Wert dieser Übung (der über das dehnen der Handgelenke hinaus geht) richtig zu erfassen, darum geht es Amdur ja in diesem Text.

  2. #62
    Registrierungsdatum
    23.02.2019
    Alter
    56
    Beiträge
    53

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Aber das ist nicht das, was Amdur meint. Ukes Aufgabe ist nicht einfach sich werfen zu lassen weil es Spaß macht, quasi der Spielball für Tori zu sein, oder ein "flip-flop rag-doll". Natürlich macht das fliegen Spaß, aber es ist ein Unterschied ob mach ein "guter Uke" sein und nur schön fliegen will, oder ob man dabei seine martialen Fähigkeiten und seinen Körper entwickelt.
    Wenn ich von erfahrenen Toris, die deutlich massiger und stärker sind als ich, beim Kotegaeshi auf bestimmte Art geworfen werde, dann habe ich doch in dem Moment keine andere Wahl als flach zu fallen. Das mitmachen zu können und noch Spaß daran zu haben, erfordert doch einen gewissen Skill, also erstmal entspannt, ohne Blockieren zu wollen/müssen, den Kotegaeshi-Hebel zulassen und dann flach etwas seitlich fallen zu können. Ich kenne es auch so, dass meine Partner mich (oder andere Aikidoka) so nicht werfen würden, wenn sie mich als noch nicht oder nicht mehr fit genug einschätzen würden. Der Anlass des Aikiweb-Threads mit Amdurs Antwort darauf war ja gerade die leidvolle Erfahrung einer anonymen Aikido-Anfängerin, die genau in den Punkten überfordert war.

    Die Fähigkeit schön fliegen und sicher fallen zu können macht allein natürlich noch keinen Kämpfer oder Aiki-Body aus, gehört aber meiner Meinung dazu. Ob ich durch Ukemi* "martiale Fähigkeiten und einen dazu passenden Körper entwickeln" kann, weiß ich nicht, kann ich mangels SV- und Sparring-Erfahrung nicht einschätzen.

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    In den meisten Fällen ist es doch so dass uke sowas macht, solange er jung, fit und gesund ist, ältere Leute "lieben" dieses geworfen werden ja nicht mehr so sehr.
    Ab wann zählt man eigentlich im Aikido zu den "älteren Leuten"?

    _______________________________
    *) Im weiteren Sinn ("receiving body")

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gedankenspiel
    Von Quitte im Forum Grappling
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14-05-2017, 16:08
  2. Selbstverteidigung / Gedankenspiel
    Von KiaKia im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15-10-2010, 15:38

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •