Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Mein Makiwari im Selbstbau

  1. #1
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    216

    Standard Mein Makiwari im Selbstbau

    Heute hab ich mit dem Selbstbau angefangen, jetzt muss der Holzleim 24 Stunden aushärten, ich hoffe die haben mir wirklich Qualität verkauft...
    Alle meine Gewichte drauf, sollten genug KG Presskraft bringen - das sind insgesamt 80KG die da draufliegen.

    Hier in den Philippinen ist es etwas schwierig, weil Ahnung haben die Jungs im Baumarkt nicht immer, und gerade bei den Metallteilen hab ich lange gesucht.

    Bretter hab ich gefunden, gute, stabile Qualität, hat zwar Astlöcher in der Mitte, aber ich muss halt sehen wie es wird.
    10cm breit und 2cm stark - dünner gibts leider nicht. Ich hab es auf 150, 120 und 90cm zuschneiden lassen - ich werd dann spüren ob das eine gute Entscheidung war.
    Die Schlagfläche wird also 120-150cm über dem Boden sein.

    Zur Befestigung gibts leider nur diese L Stücke - Metallwinkel um was an der a´Wand zu befestigen sind hier scheinbar völlig unbekannt.
    Na ja, die L-Stücke sind schön lan, damit ist das Makiware später gut 30cm von der Wand weg.
    Wenn es zu sehr wackelt kann ich noch welche dazukaufen und es verstärken.

    Das Makiwari schraube ich in die 4 Halter links, das sind Alu Befestigungen aus dem Mopedhandel, kosten nur 90cent pro Stück aber verbiegen sich nicht, daher sollte das genügen, wenn nicht kauf ich noch 4 dazu und mach es stabiler.

    Wenn der Leim morgen abgebunden hat werd ich es zusammenschrauben und montieren - hoffentlich klappt es wie ich es mir denke.

    Das einzige was noch fehlt ist die Schlagfläche, die Gummimatte ist noch unterwegs, ich hoffe die Qualität ist gut genug.

    Morgen dann die nächsten Fotos.

    IMG_0966.JPG

    IMG_0967.JPG

  2. #2
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    216

    Standard

    4 Monate später bin ich endlich fertig!
    Das Problem war geeignetes Befestigungsmaterial zu bekommen. Hier in den Philippinen gibt es einfach keine Metallwinkel die stabil genug sind, daher mustte ich extra welche in Deutschland kaufen und mir mitbringen lassen.

    IMG_1706.jpeg IMG_1707.jpeg IMG_1708.jpeg IMG_1709.jpeg

    Das Holz ist ausm Baumarkt 14cm breit und 2cm dick. War das einzige das stabil genug aussah und bezahlbar lach. Geschnitten in 3 Stücke 1,50m 1,20m und 90cm Länge.
    Die mit dem guten alten Ponal Holzleim verleimt, ich war erstaunt dass es den hier zu kaufen gibt. Aber er hält!
    Die 4m Holz haben knapp 20 EUR gekostet. Die Befestigung erfolgte mit Winkelverbindern die ich bei Amazon gekauft habe PRODUKTLINK ICh hab die 90x100x100 genommen und dafür knapp 10EUR bezahlt. Dazu kommenhalt noch Schrauben, Muttern, Dübel, Unterlegscheiben.
    An der Vorderseite hab ich zur Sicherheit noch die Halterung einer TV Wandhalterung zweckentfremdet.
    Alles in allem liegt der Materialpreis so bei etwa 40 EUR.

    Als Dämpfer für die Schlaglöcher hab ich das Oberteil meines alten Jogginganzuges genommen und einfach 3x drumgewickelt. Der Stocff ist dick und ich brauch ihn hier in den Philippinen eh nicht. Er ist aber nur drumgewickelt sodass ich ihn bei Bedarf immer noch wieder verwenden kann.
    Gehalten wird er durch 2 Stück KNiebandagen, sind ganz einfache Dinger, aber halt dehnbar und passen perfekt.

    Gefühlt dämpft diese Kombination Schläge schon sehr gut ab, ich hab nach ein paar Probeschlägen jedenfalls keine Schmerzen.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.541

    Standard


  4. #4
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.927

    Standard

    es sieht funktionstüchtig aus. ein wenig schöner hätte man es schon machen können.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    09.10.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    Sieht sehr abenteuerlich aus. Sagst dann bescheid wie lange die Blechwinkel aneinander, an der Wand und am Holz halten.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    54
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Zitat Zitat von DubaiMamba Beitrag anzeigen
    Sieht sehr abenteuerlich aus. Sagst dann bescheid wie lange die Blechwinkel aneinander, an der Wand und am Holz halten.
    ... Und wann du dir oder jemand anders sich an den rausstehenden Schraubenenden so richtig fies den Fuß aufgerissen ha(s)t. Besser: Vorher umdrehen - die KÖPFE zum Raum hin.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    216

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    ... Und wann du dir oder jemand anders sich an den rausstehenden Schraubenenden so richtig fies den Fuß aufgerissen ha(s)t. Besser: Vorher umdrehen - die KÖPFE zum Raum hin.
    Ich bin doch Kampfsportler und keine Pussy lol

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. PlyoBoxen -Selbstbau
    Von tofu123 im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11-06-2010, 12:52
  2. Cagewall Selbstbau für Training
    Von marq im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11-06-2009, 13:00
  3. Trainingsgerät Selbstbau
    Von Farrang im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04-03-2008, 09:45
  4. Hilfe beim Selbstbau-Zahnschutz
    Von JumpinJackFlash im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29-09-2004, 09:38
  5. Der Selbstbau Thread..
    Von Tobbi im Forum Trainingslehre
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19-09-2004, 12:12

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •