Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Was geht ab beim deutschen SAMBO?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    07.01.2014
    Beiträge
    16

    Standard Was geht ab beim deutschen SAMBO?

    Hallo zusammen,

    auch wenn es vermutlich nur eine Hand voll Menschen interessiert, frage ich mich wie es eigentlich mit dem SAMBO bzw. dessen Organisation in Deutschland aussieht.

    Ich bin generell am SAMBO interessiert und bei meinen Recherchen im Internet auf Kurioses gestoßen, dass mich nicht mehr losgelassen hat.

    Für mich sah es immer so aus, als wäre SAMBO durch den Deutschen SAMBO Verband (hier die alte Webseite) vertreten worden, der auch die deutsche Meisterschaft 2019 in Marburg ausgerichtet hat und in Landesverbände gegliedert zu sein scheint (z.B. in Bayern). Ich dachte schon, der wäre quasi tot, bis ich die neue Webseite mit den Terminen für 2019 gefunden habe.

    Jetzt habe ich aber auch den Deutschen SAMBO Bund entdeckt, der ebenfalls eine deutsche Meisterschaft 2019 in Remseck am Neckar ausgerichtet hat und sogar Schiedsrichter und Trainer auszubilden scheint (vgl. Homepage ganz unten).
    Merkwürdigerweise waren bei der Meisterschaft vom DSV auch Kämpfer aus dem DSB startberechtigt. Bedingung für alle Teilnehmer war aber ein SAMBO-Pass mit aktuellen Jahresmarken (vgl. Ausschreibung).

    SAMBO wurde ja auch vor ein paar Jahren in den Deutschen Judo Bund aufgenommen (vgl. hier). Obwohl es den DSV schon länger gibt, ist der DSB vermutlich Mitglied beim DJB, weil der in der Ausschreibung der Meisterschaft in Remseck erwähnt wird (vgl. hier) - vielleicht aber auch beide?

    Zum einen interessiert mich jetzt in welcher Verbindung die beiden Organisationen stehen und mit wem die jeweils noch verstrickt sind (z.B. DJB, UWW oder FIAS)
    und wie es kommt, dass es für die relativ wenigen SAMBO-Sportler und -Vereine zwei Verbände gibt, die beide deutsche Meisterschaften ausrichten, an denen Mitglieder aus dem anderen Verband, aber teilnehmen können.

    Dann frage ich mich, wer den SAMBO-Pass und die Jahresmarken ausgibt - Das erinnert mich schon sehr stark nach dem DJB, aber das heißt ja erst mal nichts.

    Bietet einer der Verbände dann auch eine Trainerausbildung C, B, A an oder sind dafür dann doch beide zu klein? Schiedsrichterseminare scheint es ja zu geben und 2017 gab es wohl auch einen Trainerlehrgang.

    Und wie sieht's mit den Mitgliederzahlen aus?

    Von den Verbänden selber erfahre ich leider nichts dazu - wenn ich denn überhaupt eine Antwort kriege.
    Infos sind außerdem schwer zu finden, weil die meisten Webseiten nicht unbedingt aktuell oder ausführlich sind.

    Vielleicht ist ja wirklich jemand im Board da involviert und kann was dazu sagen, ohne selber mutmaßen zu müssen.
    Ich freue mich auch über PNs von SAMBO-Sportlern, die offen für einen Austausch sind.
    Geändert von Red Hood (22-05-2019 um 13:15 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 21-11-2013, 08:46
  2. Erfolg der deutschen Combat Sambo Mannschaft in Peking
    Von Andreas Weitzel im Forum Grappling
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20-09-2010, 14:48
  3. Petition für das Grundeinkommen beim Deutschen Bundestag
    Von Flüchtender Boxsack im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10-02-2009, 06:49
  4. Fedor beim Sambo-Training
    Von dimasalang im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28-01-2007, 16:48
  5. Sambo-Mannschaft beim Newcomer-Turnier
    Von Andreas Weitzel im Forum Europäische Kampfkünste
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01-07-2003, 08:27

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •