Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 22 von 22

Thema: Panik nach dem Sparring

  1. #16
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.926

    Standard

    Zitat Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
    ...
    https://www.kampfkunst-board.info/fo...08#post3651008
    Jetzt bist du drann


    Gruß
    Alfons.
    Die Handycamera fängt leichter die farblichen Nuacen zwischen dem allgemeinen hellblauen Farbton der gesammten Schwellung ein, über das tiefblaue bis ins rötliche gehen über dem Auge und dam fast schwarzen Strich direkt unter dem Auge.IMG_20190528_084510_679.jpg
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  2. #17
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.733

    Standard

    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  3. #18
    Registrierungsdatum
    14.03.2007
    Ort
    46147 Oberhausen
    Alter
    60
    Beiträge
    255

    Standard

    Kenn ich! Meine Leute haben sich auch immer entschuldigt. Bis ich ihnen klar gemacht habe, dass es dafür keine Grund gibt. Aber da kann man lang drüber diskutieren. Kenn auch den Fall, wo der höhergraduierte und bessere den anderen nach solch einem Treffer vetmöbelt hat. Solche Menschen sind charakterschwach.

    Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk
    Don't dream it, be it!

  4. #19
    Registrierungsdatum
    29.10.2009
    Alter
    39
    Beiträge
    639

    Standard

    Ich habe gerne mit "Gut, weiter so!" gearbeitet und bei Leuten mit besonderen Schlaghemmungen mir gezielt auf unempfindliche(re) Körperteile schlagen lassen. Also der Anfänger hatte z.B. die Aufgabe aus der Bewegung einen lockeren Körperhaken zu landen und mit jedem Schlag die Kraftdosis zu erhöhen, bis ich Aua sage. Hat ganz gut funktioniert und hatte positive Effekte auf die Koordination, Schlaghemmungen, Kraftdosierung und Vertrauen.
    Beim Kopf ist es etwas schwieriger, da habe ich den Handschuh auf den Nacken gelegt und auf den schlagen lassen. Kann man aber nicht so hoch dosieren und es ist auch nicht so "echt", wie ohne Handschuh

  5. #20
    Registrierungsdatum
    22.06.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    Ich kann das Problem verstehen. Ich versuche mittlerweile bei Partnerübungen extrem mir jeglichen Ausdruck von Schmerz zu verkneifen, weil es meine Trainingspartner "verschreckt". Dabei gehört es für mich dazu, dass ein Treffer halt mal weh tut. Ist ja kein Drama. Solange nichts wirklich kaputt geht..
    Andererseits bin ich selbst je nach "Gegner" unterschiedlich gehemmt: bei zierlichen Frischlingen, Trainingspartnern/Trainern, die extrem auf mich aufpassen oder sehr autoritären Trainern bin ich eher gehemmter.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    13.03.2009
    Beiträge
    842

    Standard

    Wie nimmt man solchen Leuten die Angst, dass sie "Rache" erleben oder das man als Trainer böse/stinkig wird, wenn sie einen wirklich schön und sauber treffen?
    Verstehe deine Reaktion nicht darauf ... Wenn jemand einen schön sauber trifft , dann gibt es keinen Grund sich dafür zu entschuldigen .... Man entschuldigt sich doch nur , wenn man nicht "Herr seiner Handlungen" ist ... In dem Falle , war es dann kein sauberer Treffer , auch wenn dieser "gescheppert" hat .... Es war Glück(oder Pech , je nachdem , wie man das betrachtet) ... quasie wie ein Eigentor , was aber nix auf die Qualität des anderen schließen lässt , sprich das der Treffer da sauber war .

    Aber wenn es ein , bewusst geführter sauberer Treffer des anderen war ... dann versteckt der andere mit dem "1000 mal entschuldigen" nur den Hinterhalt in seinem Angriff ... und da würde ich mir keine Gedanken machen , über Angst nehmen und solche Sachen . Denn dieser würde sich nicht annähernd darüber Gedanken machen , wie er "Schülern" die Angst nimmt , wenn er an deiner Stelle , währe .
    Geändert von Schattengewächs (22-06-2019 um 22:15 Uhr)

  7. #22
    Registrierungsdatum
    06.01.2016
    Ort
    China, 浙江
    Alter
    29
    Beiträge
    296

    Standard

    Das ist ein europäisches Problem und hat was mit Männlichkeit zu tun. Es passiert einfach und man wird besser, die Psyche ist wie ein Muskel der immer stärker bei Stress und Belastung wird, doch in Deutschland scheint es etwas zu sein, wo Leute eine Doktorarbeit brauchen. Eigentlich sollen sie Sparren und aufpassen dass die Intensität konstant bleibt. Verletzungen aus Versehen können durch Helme verringert werden. Das wars.
    Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Angst/Panik beim Bodenkampf
    Von mors im Forum Grappling
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05-02-2017, 18:04
  2. Die Streetview-Panik......
    Von Alephthau im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29-04-2010, 09:45
  3. lähmende Panik
    Von salkin81 im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 10-02-2009, 20:38
  4. Unterschenkelschmerzen nach Sparring
    Von MorbusTing im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01-11-2008, 08:49

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •