Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Frontkick im Sparring

  1. #1
    Registrierungsdatum
    07.12.2017
    Alter
    16
    Beiträge
    34

    Standard Frontkick im Sparring

    Hey,
    ich habe ein Problem wenn ich im Kickbox Sparring bin.
    Ich weiss dass der Frontkick ein ziemlich effektiver Kick ist der vielseitig einsetzbar ist.
    Allerdings habe ich im Sparring immer Hemmungen diesen einzusetzen,da ich Angst habe dass ich mir die Zehen breche wenn mein Kick geblockt wird.
    Die Fußhaltung habe ich drauf und am Sandsack sieht der Kick auch ganz gut aus aber die Angst im Sparring nervt mich.

    Was kann ich tun,um diese Angst wegzubekommen?

  2. #2
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    1.355

    Standard

    versuch unter die deckung zu treten. sodass es nicht so tief ist aber schwierig ist zu blocken.

    Versuche ihn regelmäßiger und achte bei der Ausführung mehr darauf, dass du durch kommst. Dann könntest du versuchen, dir die Angst über den erfolg zunehmen.
    Schmerz ist nur ein Anreiz noch mehr zu geben.
    OSU
    Schlafen Essen Training Essen Training Essen repeat.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.915

    Standard

    Zitat Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
    versuch unter die deckung zu treten. sodass es nicht so tief ist aber schwierig ist zu blocken.
    dein tipp ist die anleitung zum zehbrechen.

    mein tipp: guten fußspannschutz besorgen, der nimmt meist die angst. da du die richtige fußhaltung hast und den bestmöglichen schutz, solltest du keine angst haben. anderenfalls wirst du die anwendung des fk nie lernen.
    Geändert von marq (30-05-2019 um 13:46 Uhr)

  4. #4
    Registrierungsdatum
    20.02.2008
    Ort
    Groningen
    Beiträge
    7.923

    Standard

    Zieh springerstiefel oder arbeitsstiefel mit stahl an. Dann passiert dir nichts.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Beiträge
    1.735

    Standard

    @philippcls:

    du versuchst mit dem fussballen zu treffen? (also mit gestrecktem fuss?)
    alternativ kann mensch auch mit der ferse treffen (bei gleicher tritttechnik).
    ist etwas kürzer, hat dafür mehr stabilität (und gefährdet die zehen nicht so stark )

  6. #6
    Registrierungsdatum
    16.05.2017
    Ort
    Irgendwo im Rheinland.
    Beiträge
    1.465

    Standard

    Hab mir am Anfang auch immer die Zehen am Ellbogen meiner Partner angehauen, passiert selbst heute noch, und ist immer noch n schönes Gefühl.
    Habe echt lange gebraucht um mich wieder zu "trauen". Ich kann dir nur sagen, üb weiter, an den Pads und am Sandsack. Oder noch besser, nimm dir nen Partner und macht daraus n Partner drill. Immer schön bewegen, ganz leichten Kontakt (geht auch ohne Handschuhe) und dann immer mal wieder den Teep setzen. So kann man wieder Vertauen gegenüber der Technik aufbauen.
    Und achte auf die korrekte Technik, d.h. zieh dein Knie hoch und stoß dann zu. Um das zu trainieren nimmt sich am besten nen Sandsack, stellt einen Stuhl davor und versucht über den Stuhl hinweg zu treten. Man wird praktisch zu nem sauberen Teep gezwungen, ansonsten macht es aua.
    Geändert von Kohleklopfer (31-05-2019 um 00:57 Uhr)
    "Ruhig bleiben und dann, wenn der Typ nochmal aufsteht, dann trittst Du ihn voll ausm Bild!" - Bruce Lee

  7. #7
    Registrierungsdatum
    07.12.2017
    Alter
    16
    Beiträge
    34

    Standard

    Danke für die Antwort!
    Ja,ich strecke den fuß aus und ziehe die zehen ran um den Ballen als trefferfläche zu verwenden.
    Werde das mit der Ferse mal probieren!

  8. #8
    Registrierungsdatum
    07.12.2017
    Alter
    16
    Beiträge
    34

    Standard

    Ja,ein "total angenehmes gefühl",vorallem wenn man das knacken hört .
    Werde die Trainingmethoden mal ausprobieren danke!

  9. #9
    Registrierungsdatum
    07.12.2017
    Alter
    16
    Beiträge
    34

    Standard

    Das ist mal eine gute Idee!

  10. #10
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.725

    Standard

    Ferse ist schon nett, verkrampft den Tritt aber bisweilen.
    Mir hilft es, quasi mit der der Sohle (dabei trifft schon eher die vordere Hälfte) zu treten und erst im Auftreffen den Fuß mit dem Rest des Beines zu strecken. Auf die Art kann ich auch recht weich auf Deckungsunterarme treten. Dann strecke ich den Fuß nicht rein.

    Knie hoch führen ist auch ein guter Tip. Immer anstreben, es wieder in den Tritt zu senken.
    Von oben und pushend sollte der Frontkick kommen.

    Öfter mal auf Brustbein/Solarplexus treten - also Burstbereich statt Bauch anvisieren. Und das Knie immer so hoch führen, wie dafür.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  11. #11
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Beiträge
    1.735

    Standard

    Ferse ist schon nett, verkrampft den Tritt aber bisweilen.
    hängt von der dehnung ab .
    war bei mir nie der fall (deswegen kann ich solche tipps geben ).

  12. #12
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.725

    Standard

    Zitat Zitat von big X Beitrag anzeigen
    hängt von der dehnung ab .
    war bei mir nie der fall (deswegen kann ich solche tipps geben ).
    Nee, mit der Dehnung hat das so gar nichts zu tun. Sondern mit dem Spannungsverlauf im Tritt.

    Wobei du den sicher auch meisterst und nur ein Quentchen Reichweite verschenkst.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  13. #13
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Beiträge
    1.735

    Standard

    gürteltier, bitte erklären sie.
    spannungsverlauf im tritt?

  14. #14
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.725

    Standard

    Zitat Zitat von big X Beitrag anzeigen
    gürteltier, bitte erklären sie.
    spannungsverlauf im tritt?
    Nicht wenige Leutchen, denen man sagt, sie sollten mit der Ferse treffen, flexen den Fuß mehr oder weniger aktiv.
    Vorne sollte aber alles locker sein und erst im Treffen reingedrückt werden.
    Es ändert minimal die Beinspannungen auf dem Weg und die Schnelligkeit, gerade bei Tritten, die von oben kommen.

    Wenn man sich aktiv mit dem Fußballen des Trittbeins vom Boden in den Tritt drückt ( statt "nur" das Bein zu heben ) müsste man gar noch umschalten.

    Mein persönlicher Grund sind aber Reichweite und Tiefenwirkung.


    Vielleicht Aberglaube von mir, wie der Handgelenkseinsatz bei ernsthaften Körpertreffern mit bloßer Faust.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  15. #15
    Registrierungsdatum
    24.06.2007
    Ort
    Fryway to hell
    Beiträge
    2.640

    Standard

    Dem anderen gegen die Unterarme seiner Doppeldeckung zu treten ist auch nett, so ein, zwei mal kann man manchen so dazu bringen sich selber zu hauen
    Volenti non fit iniuria

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frontkick
    Von Pharao im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15-10-2015, 21:20
  2. Frontkick erlaubt ???
    Von Tannhäuser im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12-06-2012, 13:03
  3. Frontkick
    Von SkullCrossbone im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 17-10-2010, 16:09
  4. Frontkick
    Von kleinershredder im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 22-09-2009, 06:43
  5. Frontkick so oder so ?
    Von Schitzo im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 24-03-2005, 07:05

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •