Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 45

Thema: "Spinner" in den Kampfkünsten

  1. #16
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.905

    Standard

    Zitat Zitat von C-MO Beitrag anzeigen
    [video;]https://www.yt.com/[/video]
    Gerade erst gesehen dieses Vid. ... unter dem Motto "Als die ... laufen lernten". Hach nee, wat isset doch schön
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  2. #17
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.593

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    Als halbwegs intelligenter Mensch, kann ich doch einen Lehrer...ihr wisst was ich meine, nicht ernst nehmen.
    Grundsätzlich würde ich Dir da Recht geben - es allein auf die Intelligenz zu schieben wäre aber wohl zu einfach. Wenn es um den Budozirkus geht werden davon halt auch viele angesprochen, die sonst vielleicht gar nicht mal unbedingt mit einem Brett vor dem Kopf rumlaufen. Man kann sich halt als Teil von etwas "besonderem" (so bescheuert das von außen betrachtet auch wirken mag) fühlen, lernt bei einem "Meister" und hat sogar die Chance selbst in der Hierarchie aufzusteigen. Und auch mal der Oberzampano zu sein und nicht "bloß" der Sachbearbeiter in der Schadenabteilung einer beliebigen Versicherung wo man immer vom Chef angeschrien wird... Da ist der Mensch offenbar gern bereit gewissen Dinge einfach auch mal auszublenden.

    Aber wie auch schon erwähnt wurde - das ist jetzt nicht unbedingt etwas was KK / KS exklusiv ist (auch wenn die Konzentration hier vielleicht in der Breite größer ist).

    Schau Dir die LARPer an - die mit den "dicksten" Charakteren haben sehr oft im normalen Leben nicht wirklich viel zu bestellen - aber am Wochenende muss sie jeder mit "Seine XY Durchlauchheit, Ritter von Blabla Gnaden..." ansprechen.

    Oder nimm die ganzen Leute die auf "alternative" Medizin schwören und sich Globuli reinhauen. Es ist bewiesen worden, dass in den "hochpotenzierten" (oder sollte man eher sagen endlos verdünnten? ) Tinkturen aus chemisch / physikalischer Sicht kein Wirkstoff (von was auch immer) mehr enthalten ist. Auch hier müsste doch eigentlich jeder halbwegs intelligente Mensch eigentlich sagen:

    "Nachts auf eine 100 Jahre altes Lederbuch geklopft - und dadurch gehen nur die "guten" Teile über … das kannst Du Deiner Großmutter erzählen..."

    Trotzdem hat sich hier eine blühende Industrie draus entwickelt, die viele (nicht grundsätzlich dumme) Anhänger hat.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  3. #18
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.022
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Schau Dir die LARPer an - die mit den "dicksten" Charakteren haben sehr oft im normalen Leben nicht wirklich viel zu bestellen - aber am Wochenende muss sie jeder mit "Seine XY Durchlauchheit, Ritter von Blabla Gnaden..." ansprechen.
    Na, aber den Larpern ist klar dass sie spielen. Im KK wird der Quatsch geglaubt.

  4. #19
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.478

    Standard

    Ich hatte mit denen, um die es hier geht mal eine längere e-mail Diskussion, da sie vieles zum historischen Fechten geschrieben haben, was z.T. Unsinn, z.T. pure Spekulation war. Ohne Erfolg. Am Ende lief es darauf hinaus, dass sie als Vollzeitkampfkünstler ja viel mehr dazu Wissen können, als jemand der sich "nur nebenbei" mit beschäftigt (damals im Schnitt ca. 15h pro Woche). Warum musste ich dabei an Pipi Langstrumpf denken... Keine Angst ich singe Euch jetzt nichts vor.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.022
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Ich hatte mit denen, um die es hier geht...
    Das war für mich nur der Auslöser - mir geht es nicht speziell um die Truppe. Solche Geschichten findet man ja in nahezu jeder Kampfkunst, wenn auch nicht immer so leicht durchschaubar.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.593

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    Na, aber den Larpern ist klar dass sie spielen. Im KK wird der Quatsch geglaubt.
    Da wäre ich vorsichtig, es sind da auch schon Leute im realen Leben abgedreht deren Charakter „intime“ ums Leben gekommen ist. Insofern ist auch hier die Trennung von Spiel und Realität nicht immer klar.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  7. #22
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.707

    Standard

    In den KK ist dies aber ja keine neue Erfundung. Wang Xiang Zhai hat ja schon in den 1920ern darauf hingewiesen dass es größtenteils nur noch degenerierten Schwachsinn gibt in den chinesischen Richtungen, ebenso Zhao Daoxin. Wollte damals auch keiner hören.

    Als ich vor kurzem hier im Forum nach Sparring in den CMA gefragt habe:

    https://www.kampfkunst-board.info/fo...76-Theoretiker

    war es ja auch eher ernüchternd.
    Wenn man sich die heutige Koryu Szene anguckt dann sind dort echte Sparrings wohl auch eher selten anzutreffen

    http://de.hokushinittoryu.com/taryu-jiai/

    Die Hokushin Ittō-Ryu ist dafür wohl offen, aber so richtig viele andere Schulen scheint es ja auch nicht zu geben.

    Die Wohlfühlzone, gepaart mit Unwissenheit (siehe z.B. Budoromantik) und Geldgeilheit ist in meinen Augen das größte Problem in den KK.

  8. #23
    Registrierungsdatum
    08.05.2017
    Alter
    35
    Beiträge
    4

    Standard

    Hat man im Tennisverein genauso mein kurzer spielt in einem Tennisverein und der Trainer behauptet "er hätte mit Andre Agassi trainiert und als Jugendlicher war er sogar so gut das der Rochusclub Ihn haben wollte (Der beste Tennisclub in Düsseldorf) aber er wollte nicht.


    Bei denn Medenspielen kriegt unsere "Profil" vom Durchschnittspielern hmm Kreisliganiveau ohne Ende auf den Deckel


    Naja aber nett ist er und kann gut mit Kindern umgehen

  9. #24
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.022
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Da wäre ich vorsichtig, es sind da auch schon Leute im realen Leben abgedreht deren Charakter „intime“ ums Leben gekommen ist. Insofern ist auch hier die Trennung von Spiel und Realität nicht immer klar.
    Ja, ok aber ich glaube es ist noch was anderes wenn sich leute treffen die verabreden "wir leben im Königreich sowieso... das sind die Regeln usw." und dann einige den Unterschied zwischen RL und Spiezl nicht mehr verpackt bekommen als das man sich hinstellt und sagt "Ich bin der PakPeck und ihr seid meine Pung Pengs" und das Menschen dass dann von Anfang an im RL mitmachen.

    Es ist - je nach Kontext - ja noch OK, sich auf gewisse Regeln festzulegen und bestimmte Funktionen/Menschen mit Begriffen aus anderen Kulturen zu belegen (Sifu/Guro/Sensei) zu belegen aber DIE SPRACHE sollte doch zumindest existieren. Um jetzt leider doch beim konkreten Beispiel zu landen. Wurde - auf Nachfragen hier im Forum - erklärt Ong Tai heißt (Übersetzung habe ich vergessen) und die Sprache wäre "asiatisch". Irgendwo muss man doch mal auf dem Teppich bleiben oder nicht?

    Andere sind dann halt mal eben Nachfahren von Mongolenführern und haben als Kind im Internierungslager von kriegesgefangenen Spezialisten den Messerkampf gelernt. Hach herrlich was ich mich aufregen könnte

  10. #25
    Registrierungsdatum
    01.08.2018
    Beiträge
    29

    Standard

    Tja ich denke die 3 Links passen zum Thema ganz gut rein,
    finde ich zumindest.



    Trance

    https://youtu.be/NMSmdghtLuM

    Nur für ausgewählte.
    Warum eigentlich?
    Zu Gefährlich?

    http://www.360defence.de/neck-break-combat-system/


    Der Schnäppchen Kurs .
    > 3000 Euro für Geheimwissen das
    auf Seminaren gesammelt wird.

    https://youtu.be/s3zTLLavG84

  11. #26
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.182

    Standard

    Alles halb so wild, bei uns wird das locker gehandhabt, ich bin entweder O-Sensei Björn oder einfach nur der O-Sensei, einfach geht auch, ich halte da nicht viel von Fantasie Namen.....

    P.S.: Natürlich in Sie Form, du wäre mir da doch ein wenig zu nah......

  12. #27
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.612

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    Ja, ok aber ich glaube es ist noch was anderes wenn sich leute treffen die verabreden "wir leben im Königreich sowieso... das sind die Regeln usw." und dann einige den Unterschied zwischen RL und Spiezl nicht mehr verpackt bekommen als das man sich hinstellt und sagt "Ich bin der PakPeck und ihr seid meine Pung Pengs" und das Menschen dass dann von Anfang an im RL mitmachen.

    Es ist - je nach Kontext - ja noch OK, sich auf gewisse Regeln festzulegen und bestimmte Funktionen/Menschen mit Begriffen aus anderen Kulturen zu belegen (Sifu/Guro/Sensei) zu belegen aber DIE SPRACHE sollte doch zumindest existieren. Um jetzt leider doch beim konkreten Beispiel zu landen. Wurde - auf Nachfragen hier im Forum - erklärt Ong Tai heißt (Übersetzung habe ich vergessen) und die Sprache wäre "asiatisch". Irgendwo muss man doch mal auf dem Teppich bleiben oder nicht?

    Andere sind dann halt mal eben Nachfahren von Mongolenführern und haben als Kind im Internierungslager von kriegesgefangenen Spezialisten den Messerkampf gelernt. Hach herrlich was ich mich aufregen könnte
    mir hat mal vor ein paar jahren ein ziemlich umtriebiger typ aus meiner alten heimat einreden wollen, seine selbsterfundene "kampfkunst" sei aber seeeehr traditionell und überhaupt ...
    der phantasiename "kentando" (wenn ich das noch richtig in erinnerung habe) sei japanisch und bedeute "kreisrunder weg".
    nee.
    als ich ihm verklickert habe, dass das eben KEIN japanischer begriff ist und auch nicht "kreisrunder weg" heißt, kam er damit um die ecke, das sei ja in wahrheit ein spanischer begriff, und da hieße das eben "kreisrunder weg".
    nee.
    immer noch nee.
    da verlegte er sich dann darauf, das sei wohl doch eher portugiesisch ...
    nee, immer noch nee.

    da fing er dann an, mich als schlechten menschen zu bezeichnen ...

    aber die krönung ist und bleibt das hier:
    http://indra-takama.blogspot.com/201...arate-aus.html

    das bergbauernvolk am rande des himalaya ...
    göttin indra ... als der boden nichts mehr hergab ...

    entstanden aus dem ta kacka karate ...
    und heute wird es offenbar honk ai karate genannt.

    warum auch nicht ...
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  13. #28
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.593

    Standard

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    aber die krönung ist und bleibt das hier:
    http://indra-takama.blogspot.com/201...arate-aus.html
    Na toll - jetzt schuldest Du mir eine neue Tastatur, sowie eine neue Tischkante. Training kann ich für diese Woche auch vergessen, ich werde morgen einen so üblen Muskelkater im Bauch von den Lachkrämpfen haben, dass tut jetzt schon weh...
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  14. #29
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    54
    Beiträge
    8.903

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    Warum manche Lehrer das machen ist mir klar - mir geht es darum warum da jemand trainiert
    weil man noch ganz am anfang steht, sich wundert und amüsiert, was für ein theater betrieben wird, aber dennoch durchaus brauchbares für anfänger ohne ahnung mitnehmen kann. aber schon nach ein paar monaten (spätestens) wird dann klar, dass alles, was über totale basics hinausgeht, irgendwie "nicht professionell" rüberkommt und das selbst die basics in details nicht so ganz stimmen können. spätestens dann ist man da weg, falls einem das kasperletheater drumherum nicht schon vorher zu viel wurde.
    am schnellsten ging das bei mir in einer angeblichen (!) nin jutsu gruppe. da war ich einmal und dann nie wieder.

    warum manche aber da bleiben und "karriere" machen, ist mir allerding auch schleierhaft. setzt auf jeden fall voraus, dass man sich 0 für die "sache an sich" interessiert und deshalb keinen drang hat, die "kk-welt" in ihren verschiedenen aspekten zu erkunden und sich stattdessen gewissermaßen sektenhaft abschottet von allem, was außerhalb der gruppe läuft.
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  15. #30
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    1.786

    Standard

    Der Obermufti und vieler seiner Anhänger haben tierisch einen an der Waffel, aber das System ist gut! Ich selber hatte nie was mit dem Typen am Hut und meine Lehrer glücklicherweise nicht mehr
    Zum Glück hat die Art des Obermuftis nicht zu sehr auf meine Lehrer abgefärbt
    In der Ecke in der ich unterwegs bin, gibt es jede Menge unbelegbare Geschichten und komische Rituale- wer es braucht, soll es machen!? Mir ist es Wurst
    Geändert von Stixandmore (05-06-2019 um 16:50 Uhr)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. PS3: "Watchever", "Lovefilm" oder "Maxdome"?
    Von defensiv im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13-05-2013, 15:26
  2. Das Gegenteil von "Schlaghemmung" - der "Wunsch" mal richtig "draufzuhauen"
    Von variable im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 18-11-2010, 20:32
  3. "tai chi", "iron tiger" oder "the discipline of the 36 chambers"?
    Von shenzhou im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07-05-2008, 22:57
  4. "Blocks" in chinesischen Kampfkünsten
    Von SQ im Forum Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 14-10-2003, 19:22
  5. Spinner und Theoretiker In Kampfkünsten
    Von fistfighter im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06-08-2003, 21:39

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •